Jump to content
sumsel21

Psoriasis arthritis

Recommended Posts

sumsel21

Hallo Zusammen,

Ich bin neu hier. Mein Name ist Susanne und ich bin 49 also fast 50 Jahre alt.

Ich habe Schuppenflechte an den Fingernägeln und Fingerkuppen.

Seit einem halben Jahr habe ich schmerzen an den Gelenken. Hände und Fußgelenke.

Mein Hausarzt und meine Dermatologin meinten es könnte Ps. Arthritis sein.

Nach langer Wartezeit habe ich nächste Woche endlich einen Termin bei einem Rheumatologe.

Meine Frage ist, auf was muss ich dabei achten und wie wird diese Krankheit diagnostiziert.

Ich bin total unsicher obwohl ich schon viel gelesen habe.

Wäre echt toll wenn ihr mir ein paar Tipps geben könntet.

Gruß Susanne

Share this post


Link to post
Share on other sites

Supermom

Hallo Susanne,

herzlich willkommen hier. Super das du schon einen Termin beim Rheumatologen hast. das ist mal schon die Halbe Miete! Nimm alle Befunde mit die du hast, Blutbild u.s.w. und lass es auf dich zukommen.

Schönen Sonntag und gute Besserung.

Herzlich Supermom

Share this post


Link to post
Share on other sites
poldi1

Liebe Susanne! Wünsche dir einen guten Rheumatologen der auch Erfahrung mit Ps. Arth. hat. Dann bist du sicher in guten Händen. Herzlich willkommen im Netz.Aus Österreich viel Erfolg wünscht dir poldi

Share this post


Link to post
Share on other sites
sumsel21

Danke Euch.

Mal sehen wie der Rheumatologe ist. Melde mich dann mal und berichte.

Gruß Susanne

Share this post


Link to post
Share on other sites
mni

willkommen hier!!

am besten notierst Du Dir alles!! was Du an Beschwerden hast, denn meist ist man schon wieder draußen, bevor man sich sortiert hat...

auch die Fragen notieren und sich nicht wieder hinausschicken lassen, bevor Du nicht Antworten darauf hast!!

Hoffem, Du hast einen guten Rheumatologen!-ich habe 10 Jahre lang gesucht, bis ich einen Rheumatologen fand, bei dem ich kein "Simulant" bin- sehr traurig, aber wahr....

viel Glück Dir!!

Share this post


Link to post
Share on other sites
sumsel21

Danke,

werde ich machen. Ich kenne mich, würde bestimmt wieder die Hälfte vergessen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Petruschka

bei mir vermutet man auch PSO aber man findet keine Beweise

Ich musste schon den Rheumatologen wechseln,da der Erste mich nie richtig untersucht hat.

Aber zu Anfang weiss man ja auch nicht,was der machen könnte.

Wichtig ist ja mal ,dass die dein Blut auf verschiedene Werte untersuchen

Ich habe Beschwerden im linken Kniegelenk und die neue Rheumatologin hat sogar meine Hände und Füsse röntgen lassen um dort etwas zu finden was auf die PSO hinweist

Falls du eine Entzündung hast,dann wäre vielleicht eine Punktion wichtig - bei mir ist das nie gemacht worden.

Hoffentlich bekommst du einen Rheumatologen der überhaupt was macht....löcher den und lass dich nicht mit Tabletten abspeisen

Vor allem Vorsicht bei Diclofenac,die sind nix und bringen nur eine Menge Nebenwirkungen mit sich

Viel Erfolg wünsche ich dir

Share this post


Link to post
Share on other sites
sumsel21

So, jetzt hatte ich meinen Termin beim Rheumatologen.

Er ist nicht überzeugt, dass es sich um PSO handelt. Die Diagnose meiner Hautärztin zweifelt er an und schickt mich nochmals zu einem Hautarzt.

Termin bei diesem Hautarzt (von Ihm empfohlen) wäre aber erst in 6 Monaten, daher habe ich mir einen Termin in Heidelberg in der Hautklinik gemacht, da dauert es nur :wacko: 4 Wochen.

Bei diesem ersten Termin hat er jedoch alles untersucht. Großes Blutbild gemacht bei dem auch eine Gen-Untersuchung gemacht wird und Hände und Füße geröntgt.

Soll Ende dieser Woche anrufen wie die Ergebnisse waren.

Auch hat er schon mal angedeutet, wenn es keine eindeutigen Befunde gäbe, würde ich für ca. 10 Tage Cortison bekommen und bei PSO würden die Schmerzen abklingen.

Nach absetzen der Tabletten müssten die Schmerzen zurück kommen.

Ich glaube das alles wird eine richtige Odysee. :angry:

Danke für Eure Beiträge

Mal sehen wie das alles weitergeht ! An Euren Beiträgen sehe ich, das wird nicht einfach. (und ich hasse es zum Arzt zu gehen) :blink:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Majaline

Oh je, das erinnert mich an meinen alten Hausarzt, wo ich wegen einer Nasennebenhöhlenentzündung war: erst sollt ich es mit Cortison probieren und falls das nicht hilft hat er mich schon mal das Rezept für Antibiotika in die Hand gedrückt. :o

Mich wundert, das bei euch geröntgt wird. Mein Rheumatologe schickt mich zur Skelet-Szintigrafie, damit er “weiß, welche Gelenke befallen sind.” Termin ist aber erst Anfang März.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Timmycaso

Bei mir wurde die PSA ende letzten Jahres festgestellt...meine Hausarzt hat mich zum Rheumatologen überwiesen und dieser hat zu allererst eine Röntgenaufnahme gemacht und eine Skelet-Szintigrafie angeordnet...das Blutbild wurde von einem anderen Arzt angeordnet. Aufgrund dieser ganzen Untersuchen wurde nun die Diagnose gesichert...tadaaaa ich habe PSA und könnte KOTZEN

Share this post


Link to post
Share on other sites
manni

Bei manchen Patienten, so wie auch bei mir kann man im Blut die Rheuma-werte nicht nachweisen. Jedoch bei einer Skelet-Szintigraphie konnte man an Hand der Entzündung-Anordnung den Nachweis erbringen. Außerdem gab es im Anfangsstadium bei mir zwei dick geschwollene Finger und auch Zehen, die auch typisch dafür sind. (Wurstfinger)

Share this post


Link to post
Share on other sites
sumsel21

Hallo Zusammen,

heute hat mich der Rheumatologe zurückgerufen.

Meine Blutwerte sind völlig in Ordnung und auch die Röntgenbilder sind unauffällig.

Er meinte ich soll schon mal froh sein, denn es würde echt böse Erkrankungen der Gelenke geben die er nun ausschließen kann.

Da er nicht mit Kanonen auf Spatzen schießen will sollen weitere Untersuchungen gemacht werden. Was ich ja ok finde. Also erst mal kein Cortison. :mellow:

Also weiter bei der Suche.

Jetzt habe ich einen Termin in der Hautklink. Diese sollen die Psoriasis an meinen Fingernägeln vielleicht bestätigen.

Danach sollte ich vielleicht ein MRT machen lassen.

Laut Euren Beiträgen denke ich ein Skelet-Szintigrafie wäre besser. Ich werde das bei Ihm ansprechen.

Ich finde es toll von Euch soviel Beiträge zu bekommen.

Irgendwie ist man total verunsichert und denkt man bildet sich das alles ein "Psyche und so" :(

Danke und noch eine schönen Abend

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lupinchen

Falls sich die Diagnose Pso bestätigt, solltest Du wenn die Gelenkschmerzen anhalten, nach einiger Zeit die Untersuchungen beim Rheumatologen wiederholen lassen. Die PsA braucht einige Zeit bis sie sichtbar wird. Kann bis zu ca. 15 Jahre dauern, die Schmerzen hat man aber vorher schon. Schwellungen müssen auch nicht gleich vorhanden sein. Man muss meist nicht gleich mit systemischen Behandlungen anfangen, es reicht manchmal schon aus in Bewegung zu bleiben, soll heißen Sport zu treiben o. Gymnastik, auch gut im Wasser. Physiotherapie wäre auch sehr gut.

Gruß Lupinchen

Share this post


Link to post
Share on other sites
wichtel31

Das ist schon schwierig mit den Anfängen der PsA. Meine Blutwerte sind ganz oft völlig ok, manchmal finden sich dezent erhöhte Entzündungswerte. Rö der Hände und Füße zeigten ganz geringe Veränderungen an den Daumengelenken (hatte extreme Probleme mit den Händen und Fingern....darum vom HA zum Rheumatologen überwiesen). Schwellungen hatte ich auch, aber die verschwanden wieder. Also wurde erstmal mit der Basistherapie abgewartet, was mir sehr recht war. Aber dann kamen dann die Hüft- und ISG-Beschwerden dazu, im MRT konnte man die Sehnenansatzentzündungen deutlich sehen. Und beim Besprechungstermin beim Rheumatologen hatte ich dann einen schönen "Wurstfinger" (Daktylitis) des re. Mittelfingers. Der bestand da schon einige Wochen, tat jetzt aber nicht immer so weh und ich wollte es wohl selbst "übersehen" :rolleyes: . Hatte doch einen Heidenrespekt vor der Basistherapie. Das war vor Weihnachten und ich bekam erstmal Cortison, was tatsächlich die Schwellung des Fingers nach einiger Zeit abklingen ließ und die Hüft- und ISG-Beschwerden wurden deutlich besser. Cortison hab ich nach Anweisung reduziert und jetzt mit nur noch 5 mg kommen auch die Beschwerden wieder bzw. inzw. schwellen Zeige- und Mittelfinger re. wieder an. Ist trotzdem noch weitestgehend ohne Schmerzmittel auszuhalten. Vor dem Cortison konnte ich fast gar nicht ohne Arcoxia 90 auskommen.

Hab nun mit MTX angefangen....kann noch nicht so viel dazu sagen, aber ich habs gut vertragen ohne nennenswerte Nebenwirkungen.

Übrigens zeigt sich meine Pso nicht wirklich schlimm....wurde aber auch zum Dermatologen geschickt, der meine "Hauterscheinungen" absolut eindeutig fand. Momentan fangen leider meine Fingernägel und ein Zehennagel an (Tüpfel und Ölflecken)....auch noch nicht soo dramatisch, aber eben zu sehen.

Also Sumsel, bleib dran an der Geschichte....wurde auch längere Zeit nicht wirklich ernst genommen, bis ich den Hausarzt gewechselt habe. Und mit dem und der Rheumapraxis bin ich nun absolut zufrieden und fühle mich gut betreut. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
lubulus

Hallo,

 

ich wünsch Dir viel Glück

habe das gleiche Problem aber bisher wurde nichts gefunden

 

lg 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
jeannette

Bei mir sieht am es nur an den entzündungswert im Blut. Einmal im Jahr werden Füße und Gelenke geröntgt ,um Verformungen zu erkennen. Die Skelett szintigrafie wurde bei mir auch erst beim 5. Rheumatologen und nach 10 Jahren gemacht. Da das medi wirkt,waren keine Entzündungen an den Gelenken sichtbar. Nehme enbrel seit 2012. aber sobald ich mal ne Pause machen muss,wegen Krankheit ( Immunsystems bei enbrel im Keller) kommen die Beschwerden zurück.

Share this post


Link to post
Share on other sites
sumsel21

Hallo Zusammen, wollte mich mal wieder melden und weiter berichten wie es mir so ergeht.

Hatte jetzt meinen Termin in der Hautklinik in Heidelberg. Bestätigen konnten Sie die Diagnose PS an den Fingernägeln nicht.

Nun soll ich Haut entnommen bekommen, da ich auch Veränderungen an der Haut habe ob es sich da um PS handelt.

Zusätzlich habe ich jetzt noch mit meinem Hausarzt gesprochen, der mir das alles recht gut erklärt hat. Er meinte ich sei ein

"Dümpler" also die Krankheit könnte da sein und so vor sich hin dümpeln. :-)

Es wäre aber sehr wichtig eine Diagnose zu stellen.

Ein MRT wollte er nicht machen, eine sichere Diagnose könnte man vielleicht durch eine Knochenszintigraphie feststellen.

Also habe ich jetzt am Dienstag da einen Termin.

Es geht also weiter. Aber ich bleibe dran.

Die Schmerzen nerven. Manchmal wache ich Nachts vor Schmerzen auf. Mal in den Ellbogen, mal in den Händen, mal in den Fußgelenken

also echt nervend. Aber mal sehen. Ich denke meine Ärzte sind nicht schlecht, sie geben sich echt Mühe und nehmen sich Zeit.

Ich berichte weiter wir werden sehen.

Wünsche Euch einen schönen Sonntag bei diesem herrlichen Wetter.

Share this post


Link to post
Share on other sites
mni

hallo Sumsel,

 

gut, dass es voran geht, wenn auch schleppend, aber so ist es nun mal.....

 

Ja,die Schmerzen nerven enorm- das kenne ich zur Genüge- und nachts ist es oft bei mir auch am Schlimmsten,weil es tagsüber besser verdrängen kann, weil ich abgelenkt bin bei der Arbeit- nachts wache ich oft davon auf....mal hier,mal da- schön abwechlungsreich,damit uns auch ja nicht langweilig wird.....

 

Gut, dass wir hier in guter Gesellschaft sind :mellow:

 

Gib nicht auf,beib dran,es kommen auch wieder bessere Zeiten- damit tröste ich mich,und es ist wahr....

 

Viele liebe GRüße von mni

Share this post


Link to post
Share on other sites
sumsel21

Hallo Zusammen, Hallo mni

so jetzt hatte ich die Knochenszintigraphie und es kam auch nichts dabei raus.

Bin irgendwie total genervt und doch auch froh das meine Gelenke noch in Ordnung sind. Doch was jetzt ?

Die meinten es könnte auch eine Lebensmittelallergie sein. Gluten könnte möglich sein.

Jetzt warte ich erst mal ab was bei der Hautprobe in der Hautklinik raus kommt und ich versuche mich glutenfrei zu ernähren.

Ist ja alles gut und schön aber meine Fingernägel sind total im Arsch und sehen absolut scheiße aus.

Zwischen meinen Fingern ist alles rot und juckt wie bekloppt, darf aber keine Cortisoncreme nehmen,

da dies sonst das Ergebnis in der Hautklinik verfälscht

Die Gelenke tun weh und man muss sich immer selber wieder animieren um weiter zu machen.

Ich bin immer froh wenn ich hier sehe das es nicht nur mir so geht. Das tut mir gut und ich bin doch wieder etwas motivierter.

Ich wünsche Euch allen ein schönes Wochenende.

Gruß Sumsel

Share this post


Link to post
Share on other sites
mni

versteh Deinen FRust so gut!

 

gib nicht auf! mitfühlende GRüße !! mni

 

ich liege seit gestern mit Grippe flach- musste aber eben kurz mit dem Hund raus..und etwas Ablenkung hier...

Edited by mni

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lupinchen

versteh Deinen FRust so gut!

 

gib nicht auf! mitfühlende GRüße !! mni

 

ich liege seit gestern mit Grippe flach- musste aber eben kurz mit dem Hund raus..und etwas Ablenkung hier...

gute Besserung.....ist schon blöd wenn man krank ist und keiner kann einen wg. Hund entlasten. Da hab ich es besser, selbst wenn mein Mann nicht da ist. Hier wohnen einige Hunde+ihre Menschen, die helfen aus.

Lg. Anja

Share this post


Link to post
Share on other sites
Petruschka

Klingt ja wie bei mir...die Suchen seid 11/2 Jahren rum und finden nix....allerdings in meinem Fall muss ja die Entzündung,die ich Ende 2012 bekam ja irgendwo hergekommen sein.

 

Weiterhin ist bei mir die PSA nicht ausgeschlossen.

 

Mein Bein ist ja nun eh kaputt-also lässt sich nicht mehr richtig bewegen.

 

Und es ist nach wie vor dicker als das gesunde.

 

Völlig unauffälliges Blutbild...wurde auch schon ganz oft untersucht Szintigrafien und röntgen auch unauffällig ausser das festgestellt wurde,dass sich meine Kniescheibe verschoben hat...aber auch das ist kein Grund für eine derart böse Entzündung....

 

Viel Erfolg wünsche ich dir und du musst Abwarten...das ist glaub ich ein Zauberwort für so eine Erkrankung.....Waaarten

Share this post


Link to post
Share on other sites
mni

@ Lupinchen. danke, schade, dass ich nicht in Deiner Gegend wohne :-((

 

am Wochenende lag ich mit fiebrigem grippalem INfekt im Bett- schön blöd, aber da Hund alt und faul ist, war er mit 10 Schritten bis zur Hecke zufrieden und ich froh, dass ich nicht kollabiert bin...

 

@ Petruschka,

 

nein, niemals, "Abwarten" ist für mich tödlich- ich gebe nie auf, bin immer AKTIV und suche selber nach einer Lösung, nach meinem Weg- abwarten- nie und nimmer-

 kann ich Dir nur raten, Passivität führt in Depression....

 

alles Gute Dir!!

Share this post


Link to post
Share on other sites
sumsel21

Hallo und guten Morgen,

möchte Euch jetzt auch mal wieder etwas schreiben. Bin ja öfters hier online aber hab einfach nicht die Kraft oder auch manchmal die Lust mich mit dieser blöden Krankheit auseinanderzusetzen. :(

 

Aber wie sagt man Kopf in den Sand geht ja auch nicht.

 

Ich habe jetzt eine Cortison-Therapie gemacht über 10 Tage. Musste ein Schmerztagebuch führen und oh Wunder die Schmerzen verschwanden fast vollständig und die Haut war auch fast beschwerdefrei.

 

Nach dem Absetzen kam alles wieder und mein Hausarzt meinte für Ihn sei die Diagnose eindeutig. PSA. Er würde mir MTX empfehlen.

 

Da ja aber alles auch noch über den Rheumatologen laufen muss habe ich nun einen Termin und werde mal sehen war er sagt.

 

Muss sagen ich fühle mich echt beschissen. Irgendwie gewöhnt man sich ja an diese Schmerzen und die Morgensteifigkeit aber es geht mir einfach nicht gut.

Kommt eigentlich diese scheiß (sorry) Schwitzerei auch von der PSA. Habe das immer auf die Wechseljahre geschoben !!

 

Ich wünsche Euch allen einen schönen Sonntag und probiere nicht aufzugeben.

 

Gruß Sumsel

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
sumsel21

Hallo Zusammen,

 

wollte mich mal wieder melden.

 

So, jetzt hab ich mit der Basistherapie mit MTX angefangen. Nehme das Medikament jetzt 5 Wochen.

Vertrage es so la la.

Laut Rheumatologen stellt sich eine Verbesserung ja erst nach ca. 8 Wochen ein. Ich bin also immer noch am Hoffen. 

 

:daumenhoch:

Da ich im Büro arbeite und immer mehr Probleme mit den Händen bekomme werde ich jetzt mal eine Reha beantragen.

Es muss ja auch noch andere Möglichkeiten geben um es erträglicher zu machen ausser nur Medis.

 

Meine Frage ist gibt es noch andere gute Klinkien für PSA? Hier wird ja immer Bad Bentheim genannt, das ist von mir relativ weit weg.

Könnt ihr mir noch eine gute Klinik empfehlen.

 

Würde mich freuen von Euch zu hören ??

 

Gruß Susanne

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


Aus dem Forum

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.