Jump to content

Open Club  ·  3 members

U25
Guest Aniara

Suche junge Leute zwischen 20 und 30 mit "früher" Schuppenflechte

Recommended Posts

Guest Aniara

Hallo!

Ich suche Leute, die schon sehr früh Schuppenflechte bekommen haben.

ich selber habe seit meinem 5ten Lebensjahr Schuppenflechte, mit 8 meinen ersten 5wöchigen Krankenhausaufenthalt und schon in der Grundschule massive Probleme (Kinder können SEHR SEHR grausam sein...)

In der Pubertät hatte ich dann heftigste Depressionen, die jetzt plötzlich wieder eingesetzt haben(bin jetzt 21). In Bezug auf meine Schuppenflechte bin ich auch wieder ruhelos geworden und hab mich jetzt mal hier im Forum angemeldet, um eventuell Leute zu finden, die ähnliche Probleme in der Kindheit hatten. Außerdem würde mich mal interessieren, wie eure Eltern und so damit umgegangen sind.

ich würde mich über Antworten sehr freuen :-)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Lucccy

Hallo,

ich habe auch Schuppenflechte solange ich denken kann.

Aber meine Mutter hatte die auch schon und hat mich dadurch frühzeitig behandeln lassen. Hat zwar auch nicht viel genützt, aber für mich gehört sie jetzt einfach dazu.

Schlechte Erfahrungen mit anderen Kindern wegen der Pso habe ich auch keine machen müssen.

Also sorry, dass ich da (als minderschwerer Fall, hauptsächlich Beine, früher auch Ellenbogen, jetzt etwas in den Achseln) leider nichts ähnliches zu berichten habe.

Gruß Lucccy

Share this post


Link to post
Share on other sites
scubadany

hallo aniara,

ich bekam sie als ich etwa 12war, meine eltern stritten ständig weil meine mama trank, also irgendwie konnte ich das alles nicht verarbeiten und so rebellierete halt mein körper.

mit hänseleien etc habe ich zum glück weniger erfahrung, klar kamen blöde kommentare, aber.. ja..irgendwie schaffte ich das auch.

ich hatte nie depressionen aber traurig war ich auch. mit 25entschied ich mich dann "mir" endlich mal was gutes zu tun. ich ging ins ausland ans meer -da wurde ich tauchlehrerin, und so hatte ich spass am job, immer meerwasser und sonne um mich und fand meine innere ruhe.

heute bin ich fast 30, bei einem "urlaub zuhause" verliebte ich mich und entschied mich hier zu bleiben.

natürlich ist die schuppenflechte nicht weg, aber doch wesentlich besser, du musst mir dir und deinem umfeld happy sein- ich glaube das ist das wichtigste damit du die krankheit besiegst!

ich kann dir nur raten, finde soviel wie möglich über dich selbst heraus -wie du mit diesem thema am besten umgehst, nur dann kannst du versuchen dich "selbst" zu heilen.

ich hoffe ich konnte dich ein bisschen aufmuntern,

alles liebe

daniela

Share this post


Link to post
Share on other sites
Dinh

Hallo,

ich kenne das volle Programm! Habe Pso und bin noch Vietnamese!

Habe Pso seit Säuglingsalter! Müsste eigentlich drüber stehen und mit zurechtkommen aber irgenwie ist das nicht der Fall!

Wichtig ist, dass Freunde Dir den Rücken stärken!

gruss Dinh ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Der_Björn

Hallo Anira,

ich kann dich da voll und ganz verstehen, ich habe auch schon so einiges hinter mir was die schuppenflechte betrifft. Ich habe die PSO seit ich 14 bin (bin jetzt fast 24) und bis auf ein paar beschwerdefreie wochen war sie immer da. Letztes Jahr hatte ich einen 8 wöchigen Klinikaufenthalt mit Anchließender 8 Monatigen Teilstationären Behandlung mit so ziemlich allem an medikamenten was man bei der Schuppenflechte schon als starkes medikament bezeichnet, also von fumaderm über neotigason zu Sandimmun und hin zu MTX und Enbrel und jede menge salben ich denke so ziemlich alle, sei es kortison, dithranol, vitamin d3 usw. die liste ist lang aber trotzdem kommt es immer wieder. was pubertät und das erwachsenwerden betrifft kann ich dir nur zustimmen, man hat es schwer........

Aber ich kann dir nur eins mit auf den weg geben, nicht aufgeben, nicht unterkriegen lassen und die schuppenflechte als freund und nicht als feind sehen je mehr du sie hasst desto stärker wird sie.

ich wünsche dir noch alles gute

liebe grüße

Björn

Share this post


Link to post
Share on other sites
pollinka

Hi Aniara,

ich hab die Pso auch schon sehr früh bekommen, mit 3 Jahren einen heftigen Schub, am ganzen Körper war ich getüpfelt. Ich kann mich zum Glück an die Zeit nicht mehr erinnern, aber meine Eltern meinen, dass es im Kindergarten schon doofe Kommentare gegeben hätte. Dann war die nächsten 10 Jahre Ruhe (außer auf dem Kopf) und seit der Pubertät tüpfelt es wieder, fing klein an, 1 Ekzem auf dem Rücken und nach und nach ist es jetzt (mit 25 Jahren) überall gleichmäßig verteilt. Zum Teil nicht so deutlich (Hände und Arme, Gesicht), an den Beinen etwas fieser.

Ich hab bald auch schon alles durch an Alternativmethoden (das mit dem Hautarzt habe ich inzwischen aufgegeben), die schönsten Momente habe ich, wenn ich mich wieder auf eine neue Heilmethode stürzen kann (reine Anfangseuphorie zwar, aber immerhin ;). Ansonsten habe ich glücklicherweise ein sehr tolerantes Umfeld und habe ich mich mit den Hochs und Tiefs einigermaßen eingerichtet, verzichte auf ein paar Sachen (wie Schwimmen gehen, kurze Hosen anziehen etc.), gönn mir einmal im Monat so einen richtig schönen Tag des Selbstmitleids und versuche mich ansonsten an kleinen Dingen zu erfreuen.

Ich hoffe immer noch irgendwann den Schalter zu finden, mit dem man die Pso einfach ausknipsen kann

Also Kopf hoch!, du bist nicht alleine,

Grüßle,

Pollinka

Share this post


Link to post
Share on other sites
Licht

Hallo!

Ich bin 21 Jahre alt und habe Schuppenflechte am Kopf und an den Knien seit 4 Jahren. Sie ist ausgebrochen, als ich psychisch etwas angeknackst war. In dieser Zeit war es ganz schlimm, man hat die Schuppen richtig rieseln sehen, was ich jetzt weitgehend unter Kontrolle habe. Zu der Zeit war ich aber auf dem Gymnasium und da ich sowieso nicht das beliebteste Girl war, wurde hintenrum gehänselt - was ich dann beim Abschluss erfahren habe. Seitdem habe ich den Kontakt mit allen früheren Schulkollegen abgebrochen. Inzwischen gehe ich offener mit meiner Pso um und seit meine Studiumskolleginnen wissen, was Sache ist, ist das Ganze auch kein so Problem mehr.

Meine Eltern unterstützen mich sehr. Meine Mutter ist in der Anfangszeit von Arzt zu Arzt mit mir gerannt, bis mal das richtige diagnostiziert wurde. Seitdem pflegt sie meine Schuppenflechte.

Im Moment habe ich wieder einen schlimmen Schub mit kräftig Haarausfall. Das ist nicht gerade beruhigend - aber ich habe sie akzeptiert und versuche alles, um sie weitestgehend im Zaum zu halten :o

Ich bin auch erst seit ein paar Tagen hier und es tut gut, mit "Gleichgesinnten" zu sprechen.

Bis dann, Sandra

Share this post


Link to post
Share on other sites
nichte22

Hi!Ich habe mit vier Pso bekommen,so über nacht.Auf einmal hatte ich bis auf hände und füße alles voll.Ich bin jetzt 23.Ich habe schon sämtliche sachen ausprobiert, in Hautkliniken konnte man mir auch nicht helfen. Ich kann das gut nach vollziehen mit den hänseleihen.ich bin nie gerne zur schule gegangen es hat mich einfach nur angekotzt. Aber ich muß lernen damit umzugehen. Meine Ma sagte mal ich muß mich lieben lernen. ich bin gerade auf der suche nach einem neuen medikament ich habe so langsam keine lust mehr drauf.ich bin das erstemal auf der seite und muß sagen sie gefählt mir ganz gut.bis dann! ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mainzelfrau

Hallo Nichte,

es ist wohl nicht einfach damit umzugehen das braucht Zeit. Ich hab die Pso seit 42 Jahren und sehe es heute als einen Schönheitsfehler der Natur. Diesen Rat hat mir mal der Kinderarzt von meinen Kindern gegeben und hat mir sehr geholfen damit. Seitdem komme ich sehr gut klar damit. Ein großes Lob an deine Mama sie hat recht du musst dich selbst liebhaben und akzeptieren und wenn du das geschafft hast bist du ein Stück weiter.

Einen Rat wer deine Pso nicht akzeptiert den kannst du vergessen der ist es nicht wert.

Liebe Grüße Mainzelmännchen

Share this post


Link to post
Share on other sites
nichte22

HI! Das mit dem sich selber lieben lernen ist garnicht mal so einfach.Ich bin seit 3 Jahren mit meinem schatz zusammen: ich bin froh das ich ihn habe, er liebt mich so wie ich bin. aber was ich nie begreifen kann ist das er mich total sexy findet, mit den ganzen herden und so. versteh ich irgendwie nicht.Bitte nicht falsch verstehen.ich finde mich garnicht sexy mit den ganzen flecken. Und wie soll man sich den da lieben lernen? :confused:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mainzelfrau

Hallo Nichte, ich versteh dich sehr sehr gut und diese Frage wird einfach immer wieder auftauchen. Aber du hast einen prima Schatz und der wird dir helfen. Lass es einfach zu und dannn wird das schon. Akzeptiere einfach das es so ist alles andere braucht dich nicht zu intressieren.

Liebe Grüße Mainzelmännchen

Share this post


Link to post
Share on other sites
nichte22

;) Hi!

Ich glaube du hast recht. Ich möchte ihn garnicht mehr missen.Bis dann, MFG Sara

Share this post


Link to post
Share on other sites
LaceyStraw

Hallo,

ich bin jetzt 25 und habe meine Pso seit meinem 11. Lebensjahr.

Die Pubertät war grausam "Familienname, du Schuppensau" war an der Tagesordnung.

Seit 2002 kam dann noch die PSA dazu.

Gottseidank habe ich einen lieben Lebensgefährten, der mich so akzeptiert, wie ich bin, mit Teergeruch abends beim Zubettgehen und mit alle 10 Tage s.c. spritzen ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bayerneule

Hallo ,

ich habe die Schuppenflechte seit ich Denken kann.

Bin jetzt 30Jahre,und habe sie jetzt nur noch auf dem

Kopf.Aber damit kann ich leben .

Ich habe sehr liebe Freunde die das alles akzeptieren ,und darum bin ich froh.

Gruß Sabrina75 :(

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hexchen1

Hallo erstmal ,bin neu hier und leide seit meinem 10 Lebensjahr an Schuppenflechte also seit 17 Jahren . Hab schon so einiges ausprobiert ,es hat aucht nicht grad viel geholfen ,suche auch Leidensgenossen !!

Share this post


Link to post
Share on other sites
LaraF

hallo! bin 22j und leide seit meinem 18 j Lebensjahr an dieser schlimmen Krankheit.Vorher kannte ich die Pso. gar nicht und auch in meinem bekanntenkreis niemanden damit!Bis jetzt hatte ich keine Schubfreien zeiten.Wess auch nicht was mit meinem Körper los ist!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Neuzeitheldin

Hey, ich bin seit kurzem 21 Jahre alt und ich bin seit ca. 10 Jahren von der Schuppenflechte betroffen. Bei mir hat es angefangen als sich meine Eltern angefangen haben heftig zu streiten, und sich letztendlich getrennt haben. Erst hatte ich es an der Kopfhaut, und inzwischen am ganzen Körper. Seit 10 Jahren gehe ich von arzt zu arzt und keiner kann mir richtig helfen! :( Inzwischen ist es so schlimm, dass es bei jeder Bewegung weh tut und es sich wie entzündungen anfühlt.

Ich traue mich nicht mit freien Körperstellen z.b. Arme rauszugehen, von der Partnersuche will ich gar nicht erst anfangen. Inzwischen ist meine Psyche ziemlich angeknackst und ich bin einfach nur noch unglücklich. :/

Share this post


Link to post
Share on other sites
Claudia

Oh je oh je :( Willkommen hier!

Wenn Du mit Ärzten vor Ort nicht weiterkommst - hast Du mal an einen Klinikaufenthalt gedacht?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Neuzeitheldin

ich habe dafür leider gar keine Zeit :( ich will deswegen nicht meine Berufliche zukunft aufs spiel setzen..

ich wollte damals in kur und die schule meinte ich müsste das jahr wiederholen weil ich zu lange fehle.. und jetzt bin ich in der ausbildung, im juli zwar fertig, aber fange direkt ne weitere lehre an :(

Share this post


Link to post
Share on other sites
Claudia

Welche Therapien kennst Du denn schon?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Neuzeitheldin

Furmaderm, MTX und sonst etliche salben die nix gebracht haben :/

ich wollte die Lichttherapie gerne machen aber dafür habe ich leider nicht die zeit weil der arzt nur während meiner arbeitszeit offen hat...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Claudia

Zur Not kannst Du eine Lichttherapie auch zu Hause machen - man kann Geräte dafür auch mieten. Wenn Du aber mit Lichttherapie so gar keine Erfahrung hast, könnte der Arzt natürlich skeptisch sein. Kannst er Dich evtl. in eine Universitätshautklinik in Deiner Nähe überweisen oder warst Du da schon?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Neuzeitheldin

Er wollte das mit der Lichttherapie ja mit mir machen, aber es geht wegen meinen Arbeitszeiten nicht :(

Nein das hat er noch nicht einmal angeboten mit der hautklinik

Share this post


Link to post
Share on other sites
simone84

Hallo Neuzeitheldin,

das du über den Beruf schreibst, kenn ich nur zu gut. Ich bin Stationsleitung seit einem Monat und meine PSO und PSA ist seit gut 6 Monaten so heftig wie noch nie. Ich habe tierische Schmerzen in sämtlichen Gelenken. Meine PSO ist am kompletten Körper verteilt. Von kleinen Plaques bis zu einem Durchmesser von 15 cm. Ein Zehennagel hat es auch schon erwischt. Wenn dir auch die Gelenke so Schmerzen, such dir einen internistischen Rheumatologen der auf die PSA spezialisiert ist. Meine Gelenke sehen auf dem RÖ-Bild noch gut aus, aber meine Laborwerte Entzündungswerte und Blutsenkung sind grottenschlecht. Ich bekomme Schmerzmittel und warte noch auf das Rezept gegen die PSA. Wenn ich die Dosis nehme, die der Arzt angeordnet hat (ich muss die mehrere Wochen steigern) und ich die gut vertrage, muss ich zum Hautarzt zwecks neuer Medis um die Haut in den Griff zu bekommen. Man braucht sehr gute Ärzte denen man vertraut und die einem helfen, um nicht in eine Klinik zu müssen. Wenn ich nicht so gute Ärzte hätte, wäre ich trotz neuer Position und der darausfolgenden Probezeit für die neue Position in eine Klinik gegangen.

Ich drück dir feste die Daumen, dass du was gegen die PSO bekommst, was dir hilft.

Share this post


Link to post
Share on other sites
MarcB

Hey, ich bin seit kurzem 21 Jahre alt und ich bin seit ca. 10 Jahren von der Schuppenflechte betroffen. Bei mir hat es angefangen als sich meine Eltern angefangen haben heftig zu streiten, und sich letztendlich getrennt haben. Erst hatte ich es an der Kopfhaut, und inzwischen am ganzen Körper. Seit 10 Jahren gehe ich von arzt zu arzt und keiner kann mir richtig helfen! :( Inzwischen ist es so schlimm, dass es bei jeder Bewegung weh tut und es sich wie entzündungen anfühlt.

Ich traue mich nicht mit freien Körperstellen z.b. Arme rauszugehen, von der Partnersuche will ich gar nicht erst anfangen. Inzwischen ist meine Psyche ziemlich angeknackst und ich bin einfach nur noch unglücklich. :/

hay na ja das kenne ich nur zu gut bin jetzt 23 jahre alt und leide an schuppenflechte seitdem ich 16 bin für mich ist es auch alles nicht leicht egal ob mit partner oder wie momentan ohne

Share this post


Link to post
Share on other sites

  • Similar Content

    • Alice92
      By Alice92
      Hey Leute,
      ich heiße Miriam bin 21 Jahre alt und hab PSO seit ca 13 Jahren
      ich suche junge Erwachsene in meinem Alter (zwischen 18-30) ich brauch mal gleichaltrige zum quatschen,
      Erfahrungen und Tipps  austauschen ect
       
      ich freu mich über jede Antwort
    • peter2910
      By peter2910
      Guten Tag
      Um gleich auf den Punkt zu kommen was ich mit diesem Thema bezwecken möchte lege ich gleich los.Und zwar würde ich gerne hier diesen Thread dazu nutzen das sich speziell Jugendliche und junge Erwachsene unter einander austauschen und auch evtl. bilden sich ja auch neue Freundschaften etc. aufjedelfall freue mich über jeden sehr der sich einmal Vorstellen will und uns seine Geschichte und Erfahrungen nähern bringen möchte. Ich fange mal gleich damit an :-) !!!
      Also zu mir ich heiße Peter bin 19 Jahre un leide unter PSOV seit ca. 5Jahren. Angefangen hat das ganze mit trockenen Hautstellen und leichter Schuppenbefahl auf der Kopfhaut. Zja wie sich dann nach einem halben Jahr raustellte wurde es zunehmen schlimmer und der Besuch beim Hautarzt war nicht mehr umgänglich dieser Stellte dann fest das es sich um PSO handelt. Die Anfangszeit konnte man meine PSO noch einiger masen mit cremes un lotionen in Griff bekommen aber irgendwann ging es einach nima den Cordison un so ist net für eine dauerhafte Behandlng gedacht. So nach einem 3 Wöchigem aufenthalt in eine Uniklinik war ich fast Erscheinungsfrei. Ein halbes Jahr später kam es dann wieder -.- das war echt so ein miesses Gefühl. So es wurde festgestellt das meine Mandeln daran schuld waren das die PSO wieder zum vorschein kam, so musste ich mich einer Mandel OP unterziehn und tatsächlich ging meine PSO nach der OP zurück und ich war für fast 1 Jahr komplett Erscheinungsfrei. Dann fing dieser ganze SCHEISS sry für den Ausdruck aber besser kann mans net ausdrücken, wieder von vorne an. So nun bin ich hier und habe jz schon seit 4 Wochen Fumaderm genomen und mein Hautbild bessert sich zunehmend, zwar langsam was normal ist aber es wird und ich fühle mich auch schon besser.
      Also schonmal von meiner Seite wer Fragen zu Fumaderm hat kann mir diese gerne Stellen, ich weis das viele vor den Nebenwirkungen Angst haben aber das braucht ihr nicht. Wenn ihr einfach mehr wissen wollte schreibt mich an oder so.
      Ok das wars dann erstmal mit mir, freue mich schon auf eure geschichten und Erfahrungen.
      Vielen Dank
      Liebe Grüße Peter
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.