Jump to content
Sign in to follow this  
Moadl

Servus miteinander

Recommended Posts

Moadl

Hab mich jetzt auch registriert. Bin jetzt Ende 40 Un lass mich immer wieder mal von meiner Haut und dem Immunsystem ärgern. Seit letztendlich Pso diagnostiziert wurde (vorher Neurodermitis), bekomme ich auch immer wieder Tabletten. Alle zeigten bei mir Nebenwirkungen und wurden abgesetzt. Ärztin schickte mich an die Uni (Rgbg) wegen Voruntersuchung für Biologics,  allerdings wurde dies abgelehnt, da ich zu gering befallen bin. Jetzt darf ich wieder Fumaderm nehmen und weiterschmieren.  Zweiter Tag bei einer Initial ordentliche Krämpfe über Stunden. Freu mich auf die nächste Morgen und dann zum Nachtdienst. Beim ersten Versuch vor zwei Jahren kamen erst bei der Erhöhung auf zwei Stück Probleme. Aber es heisst ja, dass es dann was bewirkt, wenn es schmerzt.   :wacko: War einer in letzter am UKR? 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Donna

Hallo moadl

Wilkommen im Clup.Wirst hier bestimmt gut Beiträge finden und interessante Leute kennen lernen .

Erst mal viel Spass beim schmöckern und trotzdem viel Erfolg bei deiner Behandlung :) wünsche ich dir.

LG Donna :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Supermom

Na hallo Moadl,

 

in einer schönen Ecke wohnst du :)

Herzlich Willkommen hier.

 

Na bist ja schon einwenig erfahren mit der Pso... gibt hier immer etwas zu entecken und zu lesen und zu schwatzen....

 

Schön, dass du dabei bist!

 

LG Supermom

Share this post


Link to post
Share on other sites
Moadl

Danke Euch für die freundliche Begrüssung. Gibt viele Infos hier, hab ich schon gesehn. Mal schauen wie es weitergeht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Waldfee

Hallo Moadl, war in meiner bisherigen Pso-Karriere einmal für 14 Tage stationär und dann später immer mal wieder in der Ambulanz in der Uni-Klinik Regensburg. Hätte auch im September wegen der Erythrodermie in die UKlinik müssen. Da ich aber weiß, wie sie behandeln, nämlich mit PUVA und Kortison, habe ich es vorgezogen, zu Hause mit ärztlicher Unterstützung mich wieder hinzubekommen. Mein jetziger Hautarzt ist, keine Ahnung warum, nicht so von der Klinik angetan. Gibt es den Prof. Landtaler noch? LG Waldfee

Share this post


Link to post
Share on other sites
Moadl

Servus Waldfee,

ist jetzt anderer Professor, Beneburg, oder so. Denke wird wieder ne satte Rechnung werden. Bekomm jetzt ne etwas höher dosierte Kortisonsalbe im Wechsel mit Ecural. Fumaderm ist heute etwas gnädiger im Bauch. Allerdings hab ich etwas ne Brandzunge und leichte Zahnschmerzen. Hat ich letztes Mal auch. Also nicht zu viel Rumknutschen

Share this post


Link to post
Share on other sites
Harley48

Servus Moadl,

bist anscheinend auch Oberpfälzer, so wie ich.

Also ich halte von der UK Regensburg garnichts! Als vor ca. 8 Jahren meine Pso kam, wußte ich natürlich nicht, was DAS ist. Ich war bei vier Hautärzten. Keiner erkannte die Pso. Sie faselten immer was von Allergie. Als ich immer fragte, worauf ich denn allergisch bin, konnten sie mir keine Antwort geben. Immer schön fettes Kortison. Half überhaupt nicht. Dann bin ich auf Anraten des 4. HA in die UK. Trotz Termin verbrachte ich 4 Stunden dort. "Behandlungszeit" in den vier Stunden--ca. 10 Minuten! Erst kam ich nach so 2 Stunden zu einem Assistenzarzt. Der wußte keinen Rat. So mußte ich nochmal 2 Stunden auf einen Oberarzt warten. Ergebnis: Allergie. Niemand machte einen Allergietest. Würde angeblich nichts bringen. Erst als ich auf Empfehlung eines Bekannten zu Prof. Gruschwitz nach Kümmersbruck ging, wußte ich daß ich Pso habe. Der hat mich angesehen (zu der Zeit waren ca. 70% meiner Haut befallen) und sagte, eindeutig Pso. Er hatte keine Erklärung, wie die anderen Ärzte dies nicht erkannten. Schon der Hammer.

Naja, dann gings halt auch los mit Fumaderm, versch. Hautkliniken (stationär). Dann kam noch Psa dazu. Hatte ich Fumaderm erst wegen der Nebenwirkungen abgesetzt, mußte ich mir MTX spritzen. Nebenwirkungen noch schlimmer. Seitdem ich es auch abgesetzt habe verwende ich nur noch äußerliche Mittel. Die einzige Klinik, welche mich einigermaßen hinbrachte war die Psorisol in Hersbruck. Aber nach 3 Wochen war wieder alles wie vorher. Deshalb geh ich auch in keine Klinik mehr. Man muß halt einfach damit leben.Ich freue mich schon auf den Winter. Da ist es mit der Pso nicht so schlimm bei mir. Aber ich weiß halt, daß es ab spätestens April wieder losgeht. Ist halt so.

Also dann. Alles Gute und einen Gruß

vom Harley

Share this post


Link to post
Share on other sites
Moadl

Servus Harley,

stimmt, bin Oberpfälzer, wenn auch ganz aus dem Süden. Uni musst ich auch warten, der Rest ging schneller. Assistenzärztin, ne hübsche, dann kam der Professor, der will ja auch sein Geld. Vom Prinzip hatten sie dann recht, dass Biologics übertrieben sind, Befall ist nicht so schlimm, unter den Haaren, die Ohren, Gesicht leicht, um den Hals, Ellbogen, leicht Hand, Fingernägel, dann vorne beim Dings und auch hinten :mellow:, sonst teilweise kleine Pusteln. Also weit weg von so schlimm wie es bei den meisten hier ist. Ansonsten geht's schon 20 Jahre, anfangs Neurodermitis schlimm am Bein. War damals in Rgbg bei ner Hautärztin. Sie wirkt zwar komisch, hat mir aber was anrühren lassen, das half. Sie machte auch nen Allergietest usw.. Hatte immer wieder leichte Beschwerden,  aber es half, was sie hatte.  Später meldete sich Heuschnupfen,  passte alles, bzgl. Kreuzallergieen usw.  

Hab seit ner Weile ne andere Hautärztin,  da ich, als es mal wieder losging, immer keine Zeit!!! hatte. Da ging meine Frau einfach zu ihrer Hautärztin,  sagte ihr was ich habe, die gab ihr ein Rezept und ich ging schließlich hin. Seitdem bin ich dort. Irgendwann nahm sie ne Hautprobe, blieb bei Neurodermitis,  aber ne schuppende. 

Dann hatte ich die endlich los  :D weil ich mich zu Psoriasis weiterentwikelt habe. Wie bei Dir geht's auch mehr im Frühjahr los, wenn der Heuschnupfen nur schwach kommt, oder mit Xsusal unter Kontrolle gehalten wird. 

Bzgl. Uni, die Ärztin hat mich gestern sogar angerufen bzgl dem Blutergebnis,  weil paar Werte erhöht waren.

Wenns bei Dir auch meist im April losgeht,  hast evtl. auch Heuschnupfen? Sagte mir schon oft die frühere Ärztin,  dass die Krankheit versucht rauszukommen,  und sich nen Weg sucht, damals eben Neurodermitis oder Heuschnupfen.  Lt. Allergietest dürfte ich auch kein Weißmehl oder Tomaten essen. Allerdings merke ich da direkt nichts, wie bei Nüssen oder Karotten,  daher halte ich mich nicht dran sie zu meiden. Kann aber sein, dass innerlich doch was ausgelöst wird. Vielleicht sollte ich mal nen neuen Allergietest machen.

So, jetzt hab ich unser Forum stark belastet und muss mich langsam um die nächste Nachtschicht kümmern.

Viele Grüße

Edited by Moadl

Share this post


Link to post
Share on other sites
Harley48

Servus Moadl,

ja, ich bekomme im Frühjahr Heuschnupfen. Und ich denke auch, daß das der Auslöser ist. Gott sei Dank, bleib ich -bis jetzt- im Gesicht und auf dem Kopf verschont. Aber am Hals, Rücken, Achseln, Unterarmen, Oberschenkel, Unterschenkel, Füße und -was besonders sch.... ist, an den Händen. Ich kann ohne Handschuhe nichts machen. Vor drei Jahren sind bis auf Einen alle Fingernägel abgegangen. Feine Sache!

In der Psorisol haben sie einen Allergietest gemacht. Gut - Nüße und noch ein paar andere Sachen. Aber das wußte ich schon und esse solche Sachen schon lange nicht mehr.

Was verwendest Du denn momentan an Lotionen oder Salben? Und hilft - lindert das? Würde mich sehr interessieren.

Also bis dann.

Gruß vom Harley

Share this post


Link to post
Share on other sites
Waldfee

Hallo Ihr Beiden, gibts in R.burg einen gescheiten empfehlenswerten Hautarzt?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Moadl

Hi Waldfee, weiss nicht ob es Dr. Sautner noch gibt, war meine erste, bin jetzt ausserhalb, da günstiger zu erreichen.

Harley, wegen Salben schau ich, wenn ich wieder daheim bin.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Moadl

Servus Harley, 

am Morgen soll ich Ecural Creme nehmen. Glaube die hatte ich früher schon mal?

Am Abend gibt's dann Baycuten HC Creme (1% Hydrocortison). Für die Kopfhaut habe ich Deflatop,  einen Schaum.

Ansonsten die Fumaderm initial,  eine, reicht mir momentan aber auch, zwickt net übel fast den ganzen Tag. Beim ersten Versuch mit der tat eine noch nichts. Jetzt gings gleich am ersten Tag los. 

Gruß

Moadl

Share this post


Link to post
Share on other sites
Waldfee

Hi Moadl, war vor Jahren mal bei einer H.ärztin in Neutraubling, war aber nix.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Harley48

Servus Moadl,

gibt´s die beiden Cremes ohne Rezept?

Gruß vom Harley

Share this post


Link to post
Share on other sites
Moadl

Servus Waldfee, bin in Neutraubling bei Dr. Hopfner.

 

Harley, die sind verschreibungspflichtig. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Waldfee

Da war ich auch.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Moadl

War sie Dir zu hektisch?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Waldfee

Nö, überfordert

Share this post


Link to post
Share on other sites
Moadl

Meinst so schlimm? Geht halt oft sehr schnell, wie fast überall. Hat jetzt ne zweite dabei. Aber wir Männer sind bei Ärztinnen vermutlich gefügiger. :D Die Sauter ist halt hantiger,  nicht so viel Patienten,  daher mehr Zeit.

Share this post


Link to post
Share on other sites
cherrymaus

Nö, überfordert

 

Fee, überfordert scheinen alles Ärzte momentan zu sein. Mir ging es nicht anders....Mal sehen, ob sich meine Hautärztin im November mal ein wenig mehr Zeit läßt....wäre wünschenswerter, als nur Rezept und wieder raus..."Der nächste Bitte"

 

 

Aber wir Männer sind bei Ärztinnen vermutlich gefügiger. :D

 

Ich denke eher ängstlicher und höriger....als zu Hause :lol:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Moadl

Halts nur zam ihr Damen. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Moadl

Aber das ganze zeitmässige ist wirklich ein Problem. Vor allem wenn mehr Sachen sind, bräuchte man verschiedene Ärzte,  die zusammenarbeiten und das alles in Ruhe. Blöde Fumaderm, geben keine Ruhe. :wacko:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Waldfee

Die war bei mir mit der Behandlung überfordert, bin ja immer schwierig zu behandeln. Dafür hatte ich immer kleine Pröbchen irgendwelcher Crems von ihr geschenkt bekommen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Moadl

Kleine Pröbchen helfen bei kleinen Mädchen.  Schwierig das Problem. Bei mir ists im Endeffekt zu gering für Klinik oder Reha, denk ich mal. Dann schmiert man, meist vergehts vermutlich von selber und das Cremen hälts nur im Zaum.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Moadl

Hab jetzt mit Fumaderm initial nach einer Horrornach aufgehört. Solche üblen Krämpfe ohne Ende.  Erst ne Infusion bei der Hausärztin brachte Entspannung. Schmier jetzt bis zum nächsten Termin.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sign in to follow this  

  • Similar Content

    • Atha
      By Atha
      Hallo!
       
      Seit Ende Februar habe ich Stelara, oder sagen wir so: Ich habe die 3. Spritze Stelara hinter mir und konnte bereits seit der ersten zusehen, wie meine Haut abheilte. Mittlerweile bin ich erscheinungsfrei, aber bald (=September) steht die nächste Spritze an.
       
      Bei meinem letzten Besuch in der Uni erhielt ich ein Rezept für die 2.+3. Spritze. Die sind ja nun verbraucht. Jetzt stelle ich mir die frage, wie bekomme ich ein neues Rezept? Idealerweise natürlich, auch im Itnresse meiner niedergelassenen Ärzte, wieder von der Uni.
      Die ist aber leider 50km weg, so dass es nicht möglich ist, mal kurz vorbei zufahren.
       
      Neues Quartal haben wir auch, also ist dort nicht mal die Versichertenkarte eingelesen.
      Weiß jemand, wie das gehandhabt werden kann? Versichertenkarte hinschicken oder auf den Kopierer legen und Kopie mitschicken?
      Es geht mir nur um die Theorie. Praktischerweise werd ich natürlich mit meinem Hausarzt reden, ob er es weiter verordnet und als besonderer Aufwand (oder wie sich das nennt) abrechnet.
       
      greets,
      Claudia
    • Hanioty
      By Hanioty
      Hey ho, 
      Ich hab gerade vor 2 Tagen mit der Einnahme begonnen, und jeden Tag darauf früh morgens wurde ich von tierischen brennen im Gesicht geweckt, als hätte ich nen Sonnenbrand, wo die Sonne noch drauf prallt. Ist das dann der sogenannte flush? Weil ich keine wirkliche Rötung erkennen konnte. Gibt es etwas, was man dann tun kann? Oder muss man das einfach aushalten? Hab bißchen Angst, wenn Ich nächste Woche auch morgens eine Tablette nehme, dass das brennen dann mitten bei der Arbeit kommt... 
      Liebe Grüße vom Neuling
    • Guest Home of PSO
      By Guest Home of PSO
      Guten Tag Herr Doktor!
      Ich bekomme seit nunmehr fast 5 Jahren Humira.
      Vor etwa 2, 5 Jahren erhöhte sich der Streptokokken-Titer in meinem Blut auf einen Wert von etwa 780.
      Etwa ein halbes Jahr davor hatte ich einmal starke Halsschmerzen, welche jedoch ohne Antibiotikabehandlung abklangen. Kurze Zeit darauf (also etwa 3 Monate bevor der Wert sich erhöhte) musste eine Art Abszess unter meinem Arm operativ behandelt werden. Noch bevor der Wert sich erhöhte bekam ich unter Humira einen geringfügigen Schub mit Befall im Gesicht und an den Händen. Dieser war nach etwa 2 Monaten Kortison (topisch) wieder verschwunden und ich blieb bis zum Februar diesen Jahres erscheinungsfrei.
      Seitdem verschlechterte sich mein Hautzustand zusehends und ich bekomme nun seit etwa 4 Wochen Metex FS 20 mg zusätzlich als Injektion. Da nun bisher keine (nicht auf Kortison zurückzuführende) Besserung eingetreten ist, gehe ich davon aus, dass das Humira nun letztlich deutlich an Wirksamkeit verloren hat.
      Mein Arzt stellte mir nun folgendes Ultimatum:
      "Sie bekommen von mir erst ein anderes Biologika, wenn sie sich die Mandeln entfernen lassen."
      Meine HNO Ärztin hält es nicht für erforderlich die Mandeln entfernen zu lassen, da sie zwar weniger beweglich als normal wären, aber ansonsten keine Anzeichen einer Mandelentzündung vorlägen. Die Entscheidung würde einzig und allein bei mir liegen.
      Da der AST- Wert bis heute rückläufig ist (aktuell etwa bei 400 und sehr langsam weiterfallend) und ich keine Beschwerden mit den Mandeln habe, fühle ich mich in gewisserweise genötigt.
      Die Tatsache, dass die Schuppenflechte sich unter einem AST von um 700 deutlich besserte und wieder verschwand ist für mich als Laie ein mehr als deutlicher Hinweis darauf, dass zwischen dem reinen Wert und der Krankheitsintensität nicht zwingend ein Zusammenhang besteht.
      Im Gegenteil könnte man aufgrund der vorliegenden Daten beinahe darauf schließen, dass jetzt, da der Wert wieder niedrig ist, sich dies negativ auf meine Schuppenflechte auswirkt (kleiner Scherz am Rande von mir;-)
      Meine Fragen sind daher folgende:
      1. Ist es rechtens, dass der Arzt einen Therapiewechsel ausschliesst, solange ich mich nicht seinem "Befehl beuge mir die Mandeln entfernen zu lassen, obwohl die zuständige Fachärztin dies nicht für erforderlich und gewinnbringend hält?
      2. Ist es nicht normal, dass der AST im Blut genau wie jeder andere "Antikörper" sehr lange im Blut verbleibt, und auch dann nicht sofort rapide sinkt wenn eine angenommene Infektionsquelle beseitigt wird (ich ziehe hier einen gedanklichen Vergleich zu Impfungen, wo ja die Antikörper auch zum Teil ein Leben lang, oder zumindest für einige Jahre im Blut erhöht sind).
      Egal welche Frage ich meinem Arzt stelle er schiebt immer den AST-Wert vor. Das macht auf mich einen engstirnigen Eindruck.
      Eine letzte Frage noch: Ich höre in letzter Zeit verstärkt von Regressforderungen gegen Ärzte, die angeblich zu viele oder zu teure Medikamente verschrieben haben.
      Bin ich, da Fumaderm wegen Unverträglichkeit abgesetzt werden musste, für den Fall, dass nun auch Metex nicht hinreichend wirkt grundsätzlich als Humira-Patient "berechtigt" auf Kosten der GKV mit anderen (teuren) Biologika wie z.B. Stelara behandelt zu werden?
      (Falls Humira und Metex zusammen nicht ausreichend wirken)
      Ich hoffe ich frage nicht zu spät.....
      Bitte bringen sie ein wenig Licht ins Dunkel.
      Es dankt ihnen mit freundlichen Grüßen
      Home of PSO
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.