Jump to content
AntonPeter

01.06.2015, ab heute Cosentyx, Tagebuch meiner Therapie

Recommended Posts

Yvi_Do115

Charlie das hört sich super an und freut mich sehr für dich das es so geholfen hat :-)

Ich drücke die Daumen, dass sich die Kasse nicht quer stellt....

Meine Hautärztin hat mir eigentlich versichert das es übernommen wird.

 

Jetzt kann ich kaum noch bis Ende Juli abwarten... :-))) Habe das eincremen mit Kortison, die andauernden Schmerzen und das verstecken der Hände und Füße, vor allem jetzt im Sommer, so was von satt. Aber davon können wahrscheinlich alle hier ein Lied von singen... :rolleyes:

 

 

Charlie wie ist das bei dir? Bekommst du nun gar keine Pustelschübe mehr an den Stellen? Also bleibt es bei dir komplett Erscheinungsfrei?

Bei mir werden die immer ausgelöst wenn ich z.B. was falsches gegessen habe. Habe zusätzlich noch eine Allergie gegen Perubalsam und Duftstoffe. :unsure:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Charlie72

Von Zeit zu Zeit besucht mich mal ein kleiner Pustelfreund. Aber dann nur eine oder zwei und die gehen dann auch wieder ohne sich zu vermehren. Die Haut an den Füßen ist nur sehr trocken aber da hilft mit die Bedan Creme ganz gut. Aber ansonsten bin ich glücklich....Hände und Füße sind wieder vorzeigbar, nichts ist offen und schmerzt und vor allen Dingen passen meine Schuhe wieder :-)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Yvi_Do115

Wenn man diese fiesen Dinger schon wieder "Freund" nennen kann, dann macht mir das sehr viel Hoffnung :-) Endlich!! :D

Wünsche allen weiterhin sehr viel Erfolg hiermit!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Charlie72

Das wünsche ich euch auch allen.

Liebe Yvi_Do halt uns doch auch auf dem Laufenden ob es bei Dir genauso gut wirkt :-)

Share this post


Link to post
Share on other sites
totti14

Hallo,

ich habe bereits meine 8 initial Spritzen durch aber leider ist kaum besser geworden. :(

Allerdings kommt die Leichenstarre meiner PSA auch nicht zurück und das ist schon was wert.

 

Mal abwarten.

 

Liebe Grüße

Edited by totti14

Share this post


Link to post
Share on other sites
AntonPeter

Tag 43. Immer noch alles bestens. Zu 99% alles weg. PSA auch noch ruhig. In 2 Wochen gibt es die nächsten Spritzen. Keinerlei Nebenwirkungen. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
JustlikeHeaven

Die vierte Woche hinter mir,.

Leider kann ich noch keinen Bericht abgeben.

Die Pustulosa war bei ja auch unter Stelara sofort weg. Mein Hauptproblem ist die Fingernagelpso mit Eiterbildung unter den Nägeln.

Da die erkrankten Nägel und vor allem die Fußnägel sehr langsam nachwachsen kann ich frühstens in 2 Monaten einen Bericht abgeben.

Mein Arzt war auch schon öfter im TV. Pso ist sein Steckenpferd und Consentyx konnte nicht ausreichend bei Patienten mit Nagelpso mit Eiterbildung getestet werden.

Meine Erkrankung der Nägel mit der Eiterbildung ist sehr selten und darum ist mein Arzt ist daher sehr interessiert an mir.

Das Mittel ist meine letzte Hoffnung, ich habe ALLES durch.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Simmie

Hallo,habe jetzt meine 5 spritzen cosentyx weg und ich muß sagen,ich bin begeistert. Habe die pso von Kopf bis Fuß großflächig gehabt. Kopf und Körper beschwerdefrei nur noch rosa stellen. Nebenwirkungen hatte ich keine.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Simmie

Anton-Peter wie geht es dir?

Share this post


Link to post
Share on other sites
AntonPeter

Woche 12: Bin zur Zeit im Urlaub am Strand und es ist herrlich. Keine blöden Blicke; kein blödes Gefühl. zu 99% erscheinungsfrei. Den Gelenken geht es auch gut. Bekomme diese Woche die nächsten 2 Spritzen. Ich hoffe. es bleibt alles wie es ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites
danybond

Hallo, vorab entschuldigung für das off topic... Und wünsche weiterhin gute Erfolge bei der Behandlung, AntonPeter und andere!

gibt es einen bestimmten Prozentsatz an der befallenen Haut, bei dem Cosentyx verschrieben werden kann? Meine Frau ist an der Kopfhaut, stark an beiden Beinen unterhalb der Knie als auch an beiden Ellenbogen und ein bisschen am Bauch mit psoriasis befallen.

Außerdem sind die Fußgelenke und die Schulter von PA betroffen...

Hat sie eine Chance auf Cosentyx ? Wie sind die Erfahrungswerte diesbezüglich bei Euch?

Beste Grüße

Daniel

Share this post


Link to post
Share on other sites
AntonPeter

Hallo Daniel,

 

natürlich hat sie eine Chance auf Cosentyx. Beharrlichkeit ist wichtig und evtl. den Arzt wechseln. Natürlich ist die Krankenkasse auch wichtig. Privat Versicherte haben bestimmt Vorteile.

 

 

AntonPeter 

Share this post


Link to post
Share on other sites
MosSim

Korrektur: Nächste Woche bekomme ich doch noch 2 Spritzen und dann alle 4 Wochen. Habe das Dosierungsschema nachgelesen. Also 5x je 300mg wöchentlich und danach monatlich einmal 300mg.   

 

oh... ich hatte auch gedacht, dass ich nun die dritte  spritze weg habe und  mit der nächsten dann die 4te. hatte die anfangsdosis in woche null als 1 gezählt. das ist also  nicht richtig?

 

lg simone

Share this post


Link to post
Share on other sites
AntonPeter

5 x 300mg / Woche, Danach alle 4 Wochen.

 

Es sieht immer noch alles bestens aus.So solls auch bleiben. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
MrX

Hallo,

 

ich bin heute mit Cosentyx angefangen. Bin wirklich gespannt, da es mich augenblicklich sehr erwischt hat. Kann kaum laufen aufgrund der PSA und die Haut blüht.....

Share this post


Link to post
Share on other sites
Matthias123

Hilft das Medikament auch bei PSA ??

Lg Matthias

Share this post


Link to post
Share on other sites
AntonPeter

Bei mir hilft es hervorragend. Es soll auch ( bald ) für die PSA zugelassen werden. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kassiopaia

Hallo, ich bin neu und hätte gerne von denen, die Cosentyx nehmen mal aktuelle Rückmeldungen, wie es ihnen heute damit geht und ob sie erscheinungsfrei sind.

 

Ich habe mit dem Medikament am Montag, also 12.10.15 angefangen und bis heute - also nach 4 Tagen keine Veränderung feststellen können. Im Gegenteil hab ich das Gefühl es gibt wieder neue Stellen. So genau kann ich es aber nicht sagen, weil ich habe es am ganzen Körper, am schlimmsten an den Beinen und das ist dicht an dicht mit dicken Krusten.

Ich hab mit Fumaderm im Mai 13 angefangen, abgesetzt weil Magen-Darmprobs, dass gar nichts mehr ging. Danach MTX etwa 1,5 Jahre - mäßiger Erfolg; dann Humira vom 26.0315 bis 26.09.15 ohne Erfolg, jetzt eben Cosentyx.

Ich habe das Gefühl mit den ganzen Therapien ist es nur schlimmer geworden. am meisten neue Stellen hab ich unter MTX bekommen, da reichte schon das Scheuern des Hosenbeins und ich hatte an der Wade riesen große Flatschen neuer Plaque.

 

Für aktuelle Rückmeldungen der Cosentyx - Patienten wäre ich dankbar.

 

Alles Gute allen Betroffenen und Danke.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Franke70

Hallo ich nehme seit 25 September Cosentix , zuvor 7 Jahre humira ( mit erst guten Erfolg , danach sehr schlechten Erfolg.) Habe jetzt meine erste Packung 3x2 spritzen aufgebraucht , und bin zu 99 % erscheinungsfrei. War vorgestern beim doc wegen neuen Rezept. Mache jetzt 14 Tage Spritzen Pause.danach evtl nur eine Spritze , je nach Hautzustand. Vertrage die spritzen sehr gut , und haut ist glatt wie lange nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Tyler Durdan

Hallo,

also ich nehme nun seit Anfang August 2015 Cosentyx und bin sehr zufrieden damit. Ich bin quasi komplett erscheinungsfrei. Die Pso ist lediglich an ganz geringen Stellen an den Beinen noch zu erahnen und an den Fingernägeln teilweise noch nicht komplett "rausgewachsen".

Nebenwirkungen habe ich während meiner Behandlungszeit bisher keine feststellen können.

 

Bis die Wirkung sich vollkommen entfalten hat, hat es bei mir auch durchaus mindestens 4 Wochen gedauert. In den ersten Wochen konnte ich jedoch schon eine Zunahme im Abflachen der Plaques beobachten.

 

Ich muss nun nur noch alle 4 Wochen mir zwei Spritzen setzen. Äußere Behandlung mit Cortison-Cremes etc. fällt komplett weg. D.h. es ist mit dem Medikament zusätzlich auch eine große Erleichterung in der Anwendung und dem benötigten Zeitaufwand möglich.

Vorher hatte ich Fumaderm und dann Otezla eingenommen - also viele Tabletten schlucken müssen - und jeweils währenddessen auch eine äußere Behandlung über Cremes gemacht. Hierbei konnte ich aber bei weitem nicht die Wirkung erzielen, die sich nun durch Cosentyx bei mir ergibt.

 

Also ich bin bisher sehr zufrieden mit Cosentyx und hoffe, dass die Wirkung weiterhin bei mir so anhält. Gleichzeitig hoffe ich, dass das Medikament auch vielen anderen weiterhelfen kann.

Euch allen alles Gute! :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Matthias123

Tyler das finde ich ja super hoffe es bleibt auch und danke für die infos

Lg matthias

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kassiopaia

Vielen Dank für die prompten Rückmeldung!

Es freut mich wirklich, dass andere Betroffene so gute Erfahrung mit Cosentyx machen und ich wünsche ihnen, dass der Erfolg anhält.

Montag, 19.10. hab ich jetzt die 2. Doppelgabe erhalten. Leider tut sich bei mir gar nichts. Ich stelle lediglich fest, dass es über den Tag verteilt immer eine andere Stelle gibt, die unerträglich juckt (unter Humira hatte ich auch Juckanfälle nach Spritzengabe, allerdings nur am ersten Tag danach). Gestern abend waren es die Oberseiten der Zehen, vll weil ich gestern viel laufen musste und die Socken gescheuert haben. Überhaupt ist es auf den Füssen unter Humira und in den letzten Wochen besonders schlimm geworden. Im Sommer bin ich viel ohne Socken gelaufen, jetzt sind witterungsbedingt wieder Strümpfe (trage wg Haut nur noch Socken) notwendig, aber irgendwo scheuert ja immer was, lässt sich ja gar nicht vermeiden, nur habe ich in den ganzen Jahren vorher nie was an den Füssen gehabt, ist erst eingetreten, als ich mit den verschiedenen Therapien angefangen hab.

Ich wünsch mir so sehr, dass mal irgendwas hilft, aber leider wird's nur immer schlechter bei mir, bereue, dass ich es überhaupt angefangen hab, davor hatte ich "nur" die Schienbeine voll, Kopf und versprengte Stellen am Körper, jetzt habe ich es überall, kann deswegen kaum noch laufen, war den ganzen Sommer nicht draußen, weil auch die Sonneneinstrahlung nichts bringt. Im Gegenteil, da ich vor etlichen Jahren auch noch Sonnenallergie entwickelt hatte, so dass ich die anfänglichen Bestrahlungen auch nicht vertragen konnte - ich bin echt ratlos. Wenn Cosentys auch nichts bringt, bleibt mir nichts mehr :-((

Vielen Dank für Eure Rückmeldung!

Share this post


Link to post
Share on other sites
AntonPeter

Immer noch zu 99% -  100 % erscheinungsfrei. Die PSA verhält sich immer noch ruhig. Nicht aufgeben Kassiopaia, es kommen noch viele neue Medikamente. Stelara wäre evtl. noch eine Möglichkeit für dich. Viele liebe Grüße. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kassiopaia

Hallo AntonPeter,

vielen Dank für Deine Ermunterung.

Bin jetzt mit der 4. Spritzengabe morgen dran, hab also schon 3 Wochen hinter mir. Erst jetzt sieht es so aus, als seien einzelne Stellen nicht mehr so rot wie vorher und die Schuppung weniger. Also die schnellen und deutlichen Erfolge wie bei anderen, bleiben leider bei mir aus :-((, aber HUMIRA hat ja bei mir auch schon nichts gebracht.

Mein Hautarzt ist bisschen eigen. Als ich bei ausbleibendem Erfolg Humira rummaulte, meinte er, ich sei zu ungeduldig, hat aber eine Mitarbeiterin von HUMIRA einbestellt. Die sagte nach Begutachtung meines Körpers auch, dass ich so nach 6 Monaten HUMIRA nicht aussehen dürfte und dass es wohl bei mir dann nicht wirkt. Den Arzt auf Stelara oder Enbrel angesprochen, hat er mich angegiftet, dass das auch nichts bringen würde, wenn HUMIRA nicht hilft, die seien schlechter!

Na ja, nach langer Überlegungspause hat er ja dann Cosentyx für mich bestellt, aber irgendwie hatte ich den Eindruck, der ist sauer auf mich, dass er sich was neues überlegen musste, als ob ich nicht froh wäre, wenn jetzt endlich mal was wirkt. Ich hab für mich die Erfahrung gemacht, je mehr ich versuche, um so schlimmer wird's.

Nach vielleicht tut sich ja jetzt doch was - aber jetzt gibt's neues Problem. Mein Doc meint, nach der Spritze morgen geht es bereits mit dem Abstand von 4 Wochen, also der Erhaltungsdosis los. Nach der Graphik im Consentyxheft werden aber 5 Spritzen im Abstand von 1 Woche gegeben und dann erst Umstellung auf 4-wöchentlich. Kannst Du dazu nochmal Rückmeldung geben??

Müsste das morgen meinem Doc an den Verstand bringen, wenn das so ist und nicht ich mich irre! Außerdem sollte bereits nach der morgigen Gabe auf 4 Wochen umgestellt werden, hab ich die Befürchtung, dass sich dann nichts mehr bei mir tut, weil fängt ja jetzt erst an eine Wirkung zu zeigen - also erst nach Ablauf von fast 3 vollen Wochen!!??

Für weitere Rückmeldung wär ich dankbar - schönen Sonntag noch :-))

Share this post


Link to post
Share on other sites
AntonPeter

Nach der Graphik im Consentyxheft werden aber 5 Spritzen im Abstand von 1 Woche gegeben und dann erst Umstellung auf 4-wöchentlich. Kannst Du dazu nochmal Rückmeldung geben??

 

 

Genauso habe ich gespritzt. 5 Spritzen im Abstand von einer Woche und dann 4 wöchentlich.

 

Habe gelesen dass die Wirkung erst nach 10 Wochen eintreten kann. Bei mir ging es schneller, aber jeder Körper ist anders. Alles Gute.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Similar Content

    • huuma29
      By huuma29
      Hallo in die Runde,
      seit nun ca. 25 Jahren ist mir bekannt, dass ich Schuppenflechte hab. Zu Beginn hab ich es auch mit Salben, Shampoos udgl. versucht - alles nicht geholfen.
      Einige Jahre später hab ich dann das erste Mal um eine Kur angesucht und war dann 2012 und dann auch nochmal 2014 in Bad Gleichenberg in der schönen Steiermark. Bin dort beide Male wieder "sauber" nach Hause gekommen und das blieb dann auch jeweils ca. ein Jahr so. Dann kamen die Plaques aber wieder.
      2016 hab ich dann in Graz die priv. Hautärztin Dr. Ambros-Rudolph kennen gelernt und sie hat mich dann an Hr. Dr. Lunzer weiter empfohlen und auch sofort den Kontakt hergestellt. Er hat mich am nächsten Tag empfangen und gleich gemeint, ich sei einer jener vielen Fälle (nichts besonderes aber leicht zu therapieren) wo er genau weiß was zu tun ist. Aus persönlichen Gründen bin ich aber dann nach Wien übersiedelt und hab dann von Dr. Lunzer einen anderen Arzt, der auf seiner Wellenlänge ist, empfohlen bekommen und Hr. Dr. Gonda dann auch gleich aufgesucht. Er hat in diesem Bereich bereits auch eine große Erfahrung und hat nahezu das gleiche gesagt - wow, ich fühlte mich gleich in guten Händen. Einige Blutuntersuchungen später hab ich dann mit Cosentyx beginnen können und seit mehr als einem Jahr bin ich frei von überflüssigen Schuppen und das ganz ohne Nebenwirkungen. Auch die Nägel haben sich sehr stark normalisiert.
      Sofern sich bei mir nichts ändert/verschlechtert, werd ich nach Möglichkeit dabei bleiben!
       
    • Monika
      By Monika
      Ich habe seit Jahrzehnten Psoriasis und PSA. Vorrangig war  aber die Haut bei mir betroffen. Seit 2 Jahren nehme ich Cosentyx. Haut ist hervorragend geworden. Keine (!) einzige Plaquestelle mehr. Haut so gut wie nie! Jetzt habe ich seit einen halben Jahr immer stärker werdende PSA Schmerzen in allen(!) Gelenken. Laufen ist so gut wie unmöglich, Hände haben keine Kraft und schwellen an, nachts "erstarrt" mein ganzer Körper, morgens komme ich erst nach Stunden etwas im Bewegung. Muss  bis 3x Ibu 600 nehmen (manchmal nachts die 4.) um die Schmerzen aushalten zu können. Blutwerte sind gut. Guter  Entzündungwert, Rheumafaktor negativ, Leberwert ok, Morbus Bechterev negativ. Rheumatologe meint, es wäre ein orthopädisches Problem. Orthopäde will im Prinzip nur neue Gelenke einsetzen....nächste Woche ist der nächste Rheumatologentermin ?....Hat jemand ähnliches erlebt. Sprich dass Biologica die Psoriasis positiv beeinflusst und PSA nicht? Und dass trotz fehlender Entzündung Schmerzen vorhanden sind? Gibt es Biologica die eher für die Haut gut sind und andere für die Gelenke? Mtx vertrage ich nicht. Danke im voraus für eure Antworten!
       
    • deepfrozen
      By deepfrozen
      Liebe Freunde, 
      ich habe über 10 Jahre Schuppenflechte mit all den psychischen Folgen hinter mir. Im März wurde ich in eine Studie von Dr Simon aufgenommen, die der Hersteller Novartis durchführt. Im September erhalte ich meine letzten Spritzen. Kurzum: Die Schuppenflechte ist weg. Mein Leben hat sich verändert. Ich habe seitdem über 10kg abgenommen und traue mich wieder unter Menschen.  Ich bin sehr dankbar. Nun erklärte mir ein Arzt, dass es wahrscheinlich nicht weitergehen kann mit der Gabe von cosentyx, da ich im Vorfeld nicht alle anderen möglichen Medikamente  ausprobiert habe, die günstiger sind als cosentyx. Das verstört mich. Bei Aufnahme in die Studie hatte ich über 10 Prozent betroffene Hautfläche. Das war damals Voraussetzung. Mein Angstzustände nehmen wieder zu, seitdem ich weiß, dass ich bald nach dem Prinzip behandelt werden soll: Schauen wir mal, wie lange es dauert, bis die Schuppenflechte  wieder da ist. Und dann sehen wir in aller Ruhe weiter. Das kann doch nicht sein. Gibt es Ärzte in Berlin oder Brandenburg, die cosentyx verschreiben? Habt Ihr Tipps im Umgang mit meiner Krankenkasse TK? Wie kriege ich dieses tolle cosentyx  verschrieben? 
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.