Jump to content
Manfred B.

Fumaderm und Grippesymptome

Recommended Posts

Manfred B.

Hallo zusammen,

 

leide seit ca. 6 Jahren an Schuppenflechte. Nach einem heftigen Schub vor ca. 3 Monaten bekam ich im Rahmen einer Studie "Fumaderm" verschrieben und nehme auf Grund von starken Nebenwirkungen und nach Absprache meiner Ärzte jetzt seit ca. 1 Monat eine blaue jeweils Abends. Damit komme ich gut über die Runden, allerdings schleppe ich auch seit ca. 4 Wochen eine recht heftige Grippe mit mir rum, die nicht so richtig abheilen will.

 

Könnte es einen Zusammenhang mit der Einnahme von Fumaderm geben? Hat jemand vielleicht ähnliche Erfahrungen gemacht?

 

Meine Ärzte sehen da noch keinen Zusammenhang, auch deswegen, weil mein Blutbild sich nicht negativ verändert hat (wird z. Zt. alle 2 Wochen kontrolliert). Ich finde es aber langsam sehr merkwürdig. So eine hartnäckige Erkältung/Grippe hatte ich schon seit über 30 Jahren nicht mehr.

 

LG Manfred

Share this post


Link to post
Share on other sites

Harley48

Servus Manfred,

 

ich glaub, da gab es schon mal einen Thread zu der Frage.

Bei mir war es auf jeden Fall auch so, daß ich unter Fumaderm ständig das Gefühl einer Erkältung hatte. Ich glaub, das steht sogar unter den Nebenwirkungen mit dabei. Lies doch mal in dem Beipackzettel nach.

 

Grüße

Harley

Share this post


Link to post
Share on other sites
Manfred B.

Moin Harley,

 

im Beipackzettel sind solche oder ähnliche Nebenwirkungen nicht aufgeführt.

 

Werde weiter abwarten müssen. Vielleicht ist es ja wirklich "nur" eine hartnäckige Erkältung. Nächste Woche bin ich wieder in der Hautklinik zur Studien-Visite. Mal schauen, wie es bis dahin aussieht.

 

Danke Dir auf alle Fälle für Dein Feedback!

 

Gruß

Manfred

Share this post


Link to post
Share on other sites
Harley48

Servus Manfred,

 

unter Fumaderm kann sich eine Veränderung bei den Lymphozyten ergeben. Das könnte zu den Erkältungssymtomen führen.

Aber wenn Du nächste Woche ohnehin beim Arzt bist, kannst Du ihn ja mal darauf ansprechen.

 

Alles Gute

Harley

Share this post


Link to post
Share on other sites
ichbingi

Hallo Manfred,

 

ich nehme jetzt gerade (seit heute) 2 Tabletten Fumaderm am Tag und habe seit dem Anfang der Einnahme auch das Gefühl, dass ich leichter krank werde. Meine Nase läuft auch ständig und ich habe gegen abend immer Gliederschmerzen (egal, ob ich arbeiten war oder nur ruhig Zuhause). Ich hatte eine Woche nach dem ich mit den Tabletten angefangen hatte, eine Blasenentzüdung, und ich denke, dass es auch mit Fumaderm zu tun hatte, weil ich das sonst nur sehr selten habe. Wäre sonst echt ein Zufall. Bei den Nebenwirkungen ist das nicht aufgeführt, aber ich dachte, dass Fumaderm ein Teil des Immunsystems etwas "herunterfährt", wozu auch passen würde, dass man für Infektionen anfälliger wird.

 

Viele Grüße von

ichbingi

Share this post


Link to post
Share on other sites
Harley48

Stimmt ichbingi!

Share this post


Link to post
Share on other sites
ichbingi

Wisst Ihr, ob Fumaderm zu Immunsuppressiva zählt? Auf dem Beipackzettel steht, dass es "immunmodulierend" wirkt. Im Internet findet man Unterschiedliches.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Harley48

Nachdem es die (wie in meinem obigen Beitrag (#4) geschrieben) Lymphozyten verändert, könnte ich mir schon vorstellen, daß es sich auf das Immunsystem auswirkt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Manfred B.

Nachdem es die (wie in meinem obigen Beitrag (#4) geschrieben) Lymphozyten verändert, könnte ich mir schon vorstellen, daß es sich auf das Immunsystem auswirkt.

 

Aber solche Veränderungen müssten doch am Blutbild sichtbar sein, oder?

 

Gruß Manfred

Share this post


Link to post
Share on other sites
Harley48

Eigentlich schon. Aber besprich das nächste Woche mal mit Deinem Arzt.

 

Gruß

Harley

Share this post


Link to post
Share on other sites
malgucken

Hallo Manfred,

 

bei mir ist die Infektanfälligkeit unter Fumaderm zurückgegangen. Selten hab ich Probleme, z.B. mit Erkältungskrankheiten. Eine Grippe hab seit Beginn der Einnahme allerdings nicht gehabt.

 

Es grüßt

 

Kati

Share this post


Link to post
Share on other sites
Manfred B.

Obwohl meine "Grippesyntome" sich leicht verbessert haben, lies mir das alles keine Ruhe und habe gestern telefonisch Kontakt mit der Studienabteilung der Hautklinik aufgenommen, mit der Bitte, mein Blutbild der letzten Blutabnahme von vor einer Woche genau zu prüfen. Alle Werte absolut im grünen Bereich. Keine Veränderungen..

 

Also werde ich noch weiter abwarten, wie mein Körper weiter reagiert und wieder berichten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Manfred B.

.. so, und nun habe ich das Theater.  :(

 

Vor 2-3 Tagen fing meine Haut an den Handinnenflächen wieder stark an auszutrocknen und einzureissen, obwohl ich meine Hände mehrmals täglich eincreme. Ebenso ist meine Kopfhaut an einigen Stellen wieder sehr empfindlich geworden, leicht entzündet und fängt leicht an zu schuppen. 2-3 kleine neue rote Hautflecken habe ich auch entdecken können. Diese traten an verschiedenen Körperteilen auf, bisher aber nicht dramatisch.

 

Woher kommt jetzt dieser Schub? Seit Einnahme von Fumaderm hatte ich nie neue Probleme bekommen. Ist das normal, das neue Schübe immer mal wieder auftreten können oder gibt es einen Zusammenhang mit meinen Krankheiten der letzten Wochen und der damit zusammenhängende Einnahme von verschiedenen Medikamenten, z. B. auch mehrere Tage "Ibuprofen 600"?

 

Bin in 3 Tagen wieder beim Arzt und werde nachfragen, für Vorabinformationen Eurerseits wäre ich aber trotzdem sehr dankbar.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kringelblümchen

.. so, und nun habe ich das Theater.  :(

 

Vor 2-3 Tagen fing meine Haut an den Handinnenflächen wieder stark an auszutrocknen und einzureissen, obwohl ich meine Hände mehrmals täglich eincreme. Ebenso ist meine Kopfhaut an einigen Stellen wieder sehr empfindlich geworden, leicht entzündet und fängt leicht an zu schuppen. 2-3 kleine neue rote Hautflecken habe ich auch entdecken können. Diese traten an verschiedenen Körperteilen auf, bisher aber nicht dramatisch.

 

Woher kommt jetzt dieser Schub? Seit Einnahme von Fumaderm hatte ich nie neue Probleme bekommen. Ist das normal, das neue Schübe immer mal wieder auftreten können oder gibt es einen Zusammenhang mit meinen Krankheiten der letzten Wochen und der damit zusammenhängende Einnahme von verschiedenen Medikamenten, z. B. auch mehrere Tage "Ibuprofen 600"?

 

Bin in 3 Tagen wieder beim Arzt und werde nachfragen, für Vorabinformationen Eurerseits wäre ich aber trotzdem sehr dankbar.

 

Hallo Manfred,

 

das ist ja nicht schön. Grundsätzlich kann es auch unter Fumaderm immer wieder zu Schüben kommen, das ist normal. Man kann dann entweder die Dosis erhöhen (wenn man es verträgt, nach Rücksprache mit dem Arzt) oder zusätzlich mit Salbe wie z.B. Daivobet behandeln. Was nun den Schub bei Dir ausgelöst hat - da können wir auch nur rätselraten, Krankheiten/Infektionen stehen immer ganz oben auf der Triggerliste. Die Ibus würde ich jetzt nicht direkt verdächtigen, da es Entzündungshemmer sind und ich z.B. beobachtet habe, dass sich meine Pso bei vermehrter Ibu-Einnahme leicht verbessert hat. Haben sich denn deine Grippesymptome weiter zurückgezogen und/oder nimmst du noch Medikamente deswegen ein? Außer Ibuprofen?

 

Schöne Grüße vom

Kringelblümchen

Share this post


Link to post
Share on other sites
HeinzB

Hallo Manfred B.,

Bei mit Tritt immer ein neuer Schub auf wenn ich auf Anraten meines Arztes ein neues Medikament nehme, er meint immer das so etwas fast normal ist bei einigen Patienten. Allerdings hab ich nach Einnahme von Fumaderm trotz heftiger Nebenwirkungen keinen neuen Schub bekommen, ich hoffe das bleibt auch so. Habe auch nach Beginn der Therapie leicht Erkältungsanzeichen bekommen, eine Ausweitung ist aber bei mir nicht der Fall.

Hält uns bitte auf dem laufenden was dein Arzt dazu meint.

LG Heinz

Share this post


Link to post
Share on other sites
Manfred B.

Hallo Manfred,

 

..

 

Haben sich denn deine Grippesymptome weiter zurückgezogen und/oder nimmst du noch Medikamente deswegen ein? Außer Ibuprofen?

 

Schöne Grüße vom

Kringelblümchen

 

Hi Kringelblümchen,

 

meine Grippesyntome sind kaum noch vorhanden, nur eine zusätzliche Herpangina, die ich vor einigen Tagen mir auch noch eingefangen hatte, macht mir noch leicht zu schaffen. Also kein Fieber mehr, nur leichte Halsschmerzen und bißchen verschleimt.

Habe alle Medikamente gestern morgen konsequent abgesetzt. Nur Fumaderm nehme ich weiter und seit heute morgen eine zusätzlich, also 2 Tabl. am Tag. (ist mit meinem Arzt abgesprochen. Kann meine Dosis selbst bestimmen, muss es nur angeben)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kringelblümchen

Hi Kringelblümchen,

 

meine Grippesyntome sind kaum noch vorhanden, nur eine zusätzliche Herpangina, die ich vor einigen Tagen mir auch noch eingefangen hatte, macht mir noch leicht zu schaffen. Also kein Fieber mehr, nur leichte Halsschmerzen und bißchen verschleimt.

Habe alle Medikamente gestern morgen konsequent abgesetzt. Nur Fumaderm nehme ich weiter und seit heute morgen eine zusätzlich, also 2 Tabl. am Tag. (ist mit meinem Arzt abgesprochen. Kann meine Dosis selbst bestimmen, muss es nur angeben)

 

Hi Manfred,

 

ja, dann würde ich den Schub mal auf die Herpangina schieben. Gute Besserung mit für alles!

Kringelblümchen

Share this post


Link to post
Share on other sites
ichbingi

Hallo ManfredB,

 

das ist ja blöd mit dem neuen Schub :( Kann, würde ich auch meinen, an der Herpangina liegen.

 

Ich habe leider auch wieder neue Stellen entdeckt, was mich echt runterzieht. Ich bin gerade bei 2 Fumaderms pro Tag und hatte das Gefühl, dass zumindest die weitere Ausbreitung zum Stillstand gekommen ist, aber seit vorgestern kriege ich wieder viele kleine rote Punkte (habe die Guttata Form), die sich langsam zu Flächen entwickeln. Mein "Standardfleck" am Knie ist nun auch schon durch einen neun Herd in Größe besiegt worden. Ich kann Dich also gerade total verstehen. Man setzt, denke ich, sehr viele Erwartungen an die Tabletten und wenn man schon die Nebenwirkungen täglich spürt, würde man meinen, dass die Tabletten auch helfen sollten.

 

WIe kommst Du mit den 2 Blauen klar?

 

Viele Grüße und entschuldigt das Gejammere meinerseits.

ichbingi

Share this post


Link to post
Share on other sites
Manfred B.

Hallo ManfredB,

..

WIe kommst Du mit den 2 Blauen klar?

 

 

ichbingi

 

Vor 4 Wochen war ich bereits einige Tage auf 2 Fumis täglich eingestellt, bekam aber doch sehr heftige Magen/Darm-Probleme. Auf Grund der damals tollen Fortschritte, was die Heilung meiner Syntome angeht, wurde die Dosis mit Absprache meiner Ärzte auf 1 tägl., abends reduziert. Nun muss ich erst mal abwarten, wie mein Körper reagiert. Heute nachmittag hatte ich leichte Blähungen, was ich aber immer mal wieder habe, wenn auch nur selten. Werde wieder berichten..

Share this post


Link to post
Share on other sites
ichbingi

Ja, die Magen/Darm-Probleme... berichte gerne weiter. Ich wünsche Dir viel Erfolg, dass es nicht schlimmer wird!

Viele Grüße,

ichbingi

Share this post


Link to post
Share on other sites
Harley48

Servus Manfred,

 

ich weiß ja nicht, wie stark Dein Befall ist. Aber ist Er es wert, sich den Nebenwirkungen auszusetzen, Du spürst ja nur die erkennbaren NW. Was da sonst im Körper abläuft.....?

 

Gruß

Harley

Share this post


Link to post
Share on other sites
Manfred B.

Moin Harley,

 

hatte vorhin irgendwo deinen Beitrag zur Ablehnung innerlich wirkender Medikamente gelesen und kann das auch nachvollziehen. Auch ich war erst verunsichert, als mir Fumaderm mit allen Vor- u. Nachteilen angeboten wurde.

 

Vielleicht waren meine Syntome/Befall nicht so stark wie bei anderen Leidgenossen, für mich persönlich war es aber schlimm und peinlich genug und war doch schon sehr im öffentlichen Leben eingeschränkt. Binnen ca. 8 Wochen nach Einnahme war ich zu 90 % Beschwerdefrei und hat mich wieder ganz anders Leben lassen. In sofern spüre ich natürlich nicht nur die Nebenwirkungen.. Dafür nehme ich die momentanen, gelegentlich auftretenden NW in Kauf, sofern sie nicht schlimmer werden. Und da habe ich natürlich besonders die Blutwerte im Auge.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Harley48

Ist schon o.k. Manfred.

 

Wenn es Dir hilft und Du mit den NW klar kommst, paßt es ja.

 

Du schreibst, Du warst zu 90% Beschwerdefrei. Das ist ziemlich relativ. Von WAS ausgehend? Zu wieviel % schätzt Du den Befall Deiner gesamten Haut denn ein?

 

Gruß Harley

Share this post


Link to post
Share on other sites
Manfred B.

Ist schon o.k. Manfred.

 

Wenn es Dir hilft und Du mit den NW klar kommst, paßt es ja.

 

Du schreibst, Du warst zu 90% Beschwerdefrei. Das ist ziemlich relativ. Von WAS ausgehend? Zu wieviel % schätzt Du den Befall Deiner gesamten Haut denn ein?

 

Gruß Harley

 

Hallo Harley,

 

hast PN  ;)

 

Für alle anderen bei Interesse:

 

Mein Körper war zu etwa 70 % mit ca. 2 Euro-Stücken große rote Flecken befallen, vor allem die Beine, gesamter Oberkörper, die Arme, Achselhöhlen, im Schritt, Handaußenflächen und teileweise die Stirn. Die Flecken waren erst kleiner, wurden im Laufe der Zeit größer und wuchsen teilweise zusammen, später fingen sie an zu Schuppen. Hinzu kam dann noch ein schwerer Befall der Handinnenflächen und starke Schuppung auf der Kopfhaut. Einziger Vorteil der ganzen Geschichte war oder ist, das ich kaum einen Juckreiz verspürte, außer auf dem Kopf.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Manfred B.

Kurzes Update..

 

Mein Gesundheitszustand (Grippe, Herpangina) bessert sich langsam. Nehme nach wie vor dagegen keine Medikamente.

 

Der neue Schub, wie zuvor berichtet, ist scheinbar zum Stillstand gekommen, Jedenfalls habe ich keine neuen bzw. verschlimmerten Syntome feststellen können. Liegt vielleicht an der Erhöhung der Fumaderm-Dosis auf 2 Tabletten pro Tag oder das die anderen Medikamente langsam aus dem Körper abgebaut werden oder die anderen Krankheiten sich langsam verabschieden oder oder oder.. Aber alles so schnell?  :huh:  Na ja, will mich nicht beklagen.

 

Ach ja, gestern nachmittag hatte ich dann nach etwas längerer Zeit mal wieder etwas stärkere Blähungen, kein Durchfall, keine Übelkeit, keine Schmerzen. Einfach nur unangenehmes blubbern und grummeln. Ich führe das mal auf die Erhöhung der Dosis zurück.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Similar Content

    • pipistrello
      By pipistrello
      Sehr geehrter Herr Dr. ,
      es scheint einige Naturheilmittel zu geben, die ebenfalls Dimethylfumarate enthalten.
      Z. B. Fumaria officiales, Fumaric acid, Erdrauchkraut-Tee, Oddibil-Tropfen, Bilobene, Infiderm Tropfen.
      Kennen Sie diese Präparate und deren Wirkung auf die Psoriasis??
      Danke sehr für eine Antwort.
    • grandjete
      By grandjete
      Hallo
      mir wurde von meinem HA und von der Uniklinik geraten eine medikamentöse Therapie gegen meine Pso zu beginnen, da alles andere (Cremen und Bestrahlungstherapien) bisher leider keinen anhaltenden Erfolg gebracht hat. 
      Ich habe bisher erst ein paar Merkblätter zu möglichen Medikamenten mitbekommen und Voruntersuchungen (Bluttest, Ultraschall u.ä.) gemacht. Wirklich informiert genug fühle ich mich aber nicht... 
      Mein Arzt hat gemeint das Fumaderm wäre vielleicht eher nichts für mich auf Grund der hohen Chance, dass man Nebenwirkungen wie Magenkrämpfe oder Übelkeit kriegt. Ich habe als ich jünger war wegen einer anderen Krankheit schonmal Medikamente genommen und hatte da Monate lang Probleme mit Übelkeit und Krämpfen. Ich habe damals mehrere Wochen nicht zur Schule gehen können. Seither plagt mich davor große Angst, dass das nochmal passiert. 
      Aber auch vor den anderen vorgeschlagenen Medikamenten habe ich ein bisschen Muffe...
      Das Cosentyx ist ja ein Biologikum und soweit ich das verstanden greifen diese Medikamente noch stärker in den Körper und das Immunsystem ein als z.B. das Ciclosporin oder das Fumaderm? Zumindest wurde mir das so erklärt, dass das die "milderen" Mittel sind. Kann mir das vielleicht jemand erklären, auch wenn das jetzt eine blöde Frage ist, ob das so stimmt?
      Ich bin mittlerweile echt am verzweifeln, auch weil ich bei jeder Nachfrage beim Arzt oder in der Klinik mich irgendwie nicht so richtig ernst genommen fühle. Es wird mir wenig erklärt und auch wenig auf meine Bedenken eingegangen.
      Vielleicht kann mir ja irgendjemand die Frage beantworten
      LG grandjete
    • Andy1979
      By Andy1979
      Hallo an Alle hier im Forum !
      Ich hätte mal ne Frage wegen fumaderm.
      Kann man unter der Behandlung mit Fumaderm Hautkrebs bekommen?
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.