Jump to content
Headgear

Leberwerte werden nicht besser!? Wieso?

Recommended Posts

Headgear

Hallo,

ich nehme seit diesem Jahr MTX subkutan.

Von 7,5mg auf 17,5mg dann wurden Anfang November (2.11) meine Leberwerte schlecht GPT auf 161.

MTX wurde abgesetzt.

Nach 2-3 Wochen also Ende November erbeute Kontrolle und GPT war bei 90.

Einmalige Gabe von Humira 40mg.

Jetzt wurden Blutwerte erneut getestete und GPT wieder bei 120.

 

Muss morgen wieder hin, der Rheumatologe ist ratlos da Humira bei ihm noch nie erhöte Leberwerte verursacht hat.

 

Kann es daran liegen dass ich seit Jahren fast täglich Nahrungsergänzungsmittel nehme?

Allerding hätte ich ja dann auch vorher schon schlechte Werte haben müssen...

 

Ich nehme Vit D (5000er alle 2-3 Tage), Vit A 1-2 Woche, Vit E 2-3 Woche, täglich morgens und Abends Fischöl, Mariellendiestel und Curcumakapseln.

Selten mal Selen.

 

Daran kann es doch nicht liegen oder.

 

Ich bin etwas verängstigt muss ich sagen :(

 

LG Christian

Share this post


Link to post
Share on other sites

Harley48

Servus Christian,

 

also meiner Meinung nach solltest Du die ganzen "Nahrungsergänzungsmittel" weglassen. außer Mariendistel. Die tut der Leber gut.

 

Wurde denn bei Dir ein konkreter Vitaminmangel ärztlich festgestellt? Wenn dieser nämlich nicht vorhanden sein sollte, tut sich die Leber ziemlich schwer, den ganzen Wust zu verarbeiten. Wie ist es denn mit dem GOT und dem Gamma-GT?

 

Weiß Dein Arzt, daß Du die Sachen nimmst? Wenn ja, was sagt er dazu?

 

Gruß vom

 

Harley

Share this post


Link to post
Share on other sites
Donna

Hallo Christian

Unter MTX hat meine Leber auch gelitten. Wurde auch abgesetzt wie bei dir.

Ein neues Medikament wurde bei mir erst wieder angefangen als die Leberwerte in Ordnung waren.

Das einzige Nahrungsergänzungsmittel was ich nehme ist Vitamin D und das mit Absprache mit meinem Arzt.

Bin auch der Meinung das das in jedem Falle mit dem Arzt abgeklärt werde muss.

Gruss Donna

Share this post


Link to post
Share on other sites
Headgear

Mein Arzt weiss erst seit heute davon, ich gehe morgen nochmal hin und dann wird eine sehr umfangreiche Blutanalyse erstellt und Ultraschall usw...

Die Werte habe ich jetzt nicht alle im Kopf, wurden mir am Telefon genannt...

Denke auch dass es an den fettlöslichen Vitaminen liegen könnte.

So ein Mist :-(

Grüsse

Share this post


Link to post
Share on other sites
Harley48

Die Leber ist Gott sei Dank ein sehr "geduldiges" Organ, das Vieles verzeiht. Sofern sie nicht schwer geschädigt ist, erholt sie sich relativ schnell wieder. Und nachdem bei Dir anscheinend nur der GPT erhöht ist, denke ich, daß das Dein Arzt locker in den Griff bekommt.

Aber er wird Dir bestimmt auch raten, mit dem "Vitaminbasteln" aufzuhören. Wenn Du wirklich einen Mangel hast, wird Dir der Arzt das schon sagen. Dann kannst Du dieses Vitamin gezielt und kontrolliert zuführen.

 

Gruß

 

Harley

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bibi

hallo, Headgear -

 

ich würde mit Nahrungsergänzungsmitteln auch nicht 'herumbasteln' - warum denn auch, wenn ärztlicherseits kein Mangel festgestellt wurde -

 

es kostet viel Geld und wie du schreibst in deinem Beitrag Nr. 4 - denke auch, dass es an den fettlöslichen Vitaminen liegen könnte - entschuldige bitte, aber das ist völliger Blödsinn -

 

ich hatte mal einen Ausreisser bei der grossen Blutuntersuchung mit Humira - GPT-Wert bei Frauen ist 'Normal' bei 35 und ich hatte 41 - upps - ist aber kein Problem, wenn man wieder gegensteuert -

 

wie Haley48 schon schrieb - das mit dem GPT-Wert ist nicht schlimm, aber es gibt noch andere Leberwerte und wie ist dein Cholesterinspiegel ? Das sind ja auch wichtige Blutwerte, die man nicht unterschätzen sollte -

 

menno, ich wünsche dir viel Erfolg und sprich mit deinen Ärzten mal Klartext - ich meine, sonst verläuft sich das im Nichts - oder geht nach hinten los -

 

und die Blutwerte seit einiger Zeit - lasse sie dir ausdrucken - dann kannst du immer selbst vergleichen und sie auch im Internet auf einer Liste vergleichen mit Ausreissern - und dann sofort deinen Arzt darauf ansprechen. Ich meine, dann musst du nicht so lange warten und Angst haben -

 

es ist DEIN LEBEN - und glaube mir, niemand kommt und hilft dir - DU musst für dich kämpfen und das schaffst du auch - ein Schritt ist schon getan -

 

du hast dich in diesem informativen Forum angemeldet und du bekommst hier immer Antworten auf deinen Fragen -

 

ich hoffe, ich konnte dir ein wenig helfen -

 

nette Grüsse sendet - Bibi -

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Huhu

@headgear

 

Die Wahrscheinlichkeit erhöhte Werte zu haben liegt meiner Meinung bei Mtx/Humira. Was du für Nahrungsergänzungen nimmst hört sich erstmal nicht so viel an - aber wer weiß, was für Produkte du genau nimmst, es gibt da schon einige die vielleicht nicht so gute Zusatzstoffe in den Kapseln haben - Warum nimmst du diese überhaupt? Hast du einen positiven Effekt verspürt?

Hier habe ich einen Link gefunden, die Berichte finde ich immer ganz interessant:

http://www.gesund-heilfasten.de/leber/erhoehte-hohe-schlechte-leberwerte.html

 

Also ich nehme auch eine ganze Reihe von Nahrungsmittelergänzungen, hauptsächlich Vit B, D, Omega 3, Zink, es geht mir eindeutig besser damit. Habe keine erhöhten leberwerte. Ich versuche aber auch hochwertige Produkte zu nehmen und auf die Qualität zu achten, soweit dies möglich ist.

 

 

 

@bibi

Seit wann messen Ärzte einen Vitaminstatus? Bei mir nicht - Entweder ich verlange und zahle es selbst oder lasse es beim Heilpraktiker abnehmen. Es wäre schön, wenn Ärzte darauf eingehen würden. Ich freue mich für jede Anregung wie ich meinen Arzt rumbekomme mir einen brauchbaren Vitamin- Spurenelement- etc. Status zu bestimmen.

 

Leider sind meiner Meinung nach sehr viele Ärzte bezgl. Nahrungsmittelergänzungen überhaupt nicht ausreichend informiert! Wie denn auch, die haben ihre chemischen Keulen und interessieren sich wenig für die "andere Welt". Ich würde mich hierbei auf die Erfahrung eines Heilpraktikers und orthomulekularen Therapeuten stützen, mich selbst informieren und ausprobieren. Und wie gesagt, mir geht es eindeutig besser damit.

  • Upvote 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bibi

hallo, Huhu -

bei MTX ist die Erhöhung der Leberwete meist häufig - deshalb ja auch die engmaschigen Blutkontrollen. Fumaderm gehört auch dazu -

Bei Humira kennt man das nicht - oder nur sehr selten - vielleicht durch eine Ernährung, die dem Patienten nicht gut tut - zu viel Fett,

zu viel Alk oder so -

jeder macht sein Ding - Hauptsache ist doch, dass wir alle eine Linie gefunden haben, mit denen wir zurecht kommen -

eine Frage habe ich noch - wenn du mit den, wie du schreibst, etlichen Nahrungsergänzungmitteln gut zurecht kommt und es dir besser geht,

dann ist das ja prima -

wann war deine letzte Blutuntersuchung - ich frage nur deshalb, ob die selbst bezahlten Mittel einen Erfolg gebracht haben - oder nur

die Kassen der Heilpraktiker gefüllt haben -

du merkst, ich stehe dem Thema sehr skeptisch gegenüber -

ein Austausch ist wichtig -

nette Grüsse sendet - Bibi -

Edited by Bibi

Share this post


Link to post
Share on other sites
Headgear

Kurzes Feddback.

Kein Hep B und C, Tumormarker auch negativ aber leider ist

GPT auf 166 angestiegen

und GOT auf 73.

Mein Arzt kann sich das nicht erklären.

Wie gesagt seit Anfang Nov kein MTX mehr aber auf einen Leberwert von GPT 90 habe ich eine Humiraspritze bekommen das war vielleicht zuviel.

Desweiteren habe ich momentan eine leichte Erkältung und er meinte dass auch viele Viren Leberwerte erhöhen könnten aber es ist für mich nicht schön so in die Weihnachtsferien zu gehen, ich mache mir halt Sorgen...

Zwischen Weihnachten und Neujahr soll ich weiter ins Krankenhaus zur Blutabnahme.

:wacko:

Kann mich mal jemand bitte virtuell in den Arm nehmen...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kringelblümchen

Kurzes Feddback.

Kein Hep B und C, Tumormarker auch negativ aber leider ist

GPT auf 166 angestiegen

und GOT auf 73.

Mein Arzt kann sich das nicht erklären.

Wie gesagt seit Anfang Nov kein MTX mehr aber auf einen Leberwert von GPT 90 habe ich eine Humiraspritze bekommen das war vielleicht zuviel.

Desweiteren habe ich momentan eine leichte Erkältung und er meinte dass auch viele Viren Leberwerte erhöhen könnten aber es ist für mich nicht schön so in die Weihnachtsferien zu gehen, ich mache mir halt Sorgen...

Zwischen Weihnachten und Neujahr soll ich weiter ins Krankenhaus zur Blutabnahme.

:wacko:

Kann mich mal jemand bitte virtuell in den Arm nehmen...

 

Och Mönsch, das tut mir leid. Virtuelle Umarmung auf dem Weg!

 

Schöne Grüße vom

Kringelblümchen

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Harley48

Hast Du eventuell schon mal einen Arztwechsel in Erwägung gezogen?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Headgear

Hallo, ich war zu lange bei meinem Hausarzt der mir nur Prednison gab und meinte das die PSA irgendwann verschwindet. Kein Witz. Ca 2 Jahre.

Ich bekam dann dort am Schluss auch endlich  MTX 7,5 als Spritze und nachdem diese auch nicht wirkte (nach 3 Monaten) übernahm mich dankenswerter Weise der Rheumatolge der eigentlich ausgebucht ist.

Dort bin ich erst seit 6 Monaten und bislang hat er ja alles "normal" gehandhabt.

MTX ganz langsam rauf bis ich bei 17,5mg die schlechten Leberwerte bekam. (GPT 161)

Leider denn MTX fing da an ganz gut zu wirken.

Also Anfang November MTX abgesetzt und GPT war nach 3 Wochen bei 90.

Da hat er mir ein Ärztemuster Humira 40mg gespritzt.

Nach weiteren 2-3 Wochen also letzte Woche war GPT bei 137 und heute morgen 166...

 

Ich sehe da keinen Fehler bei ihm!?

 

Humira geht ja bei den allermeisten nicht auf die Leber...

 

Danke für Eure Gedanken!

Edited by Headgear

Share this post


Link to post
Share on other sites
drkeys

Also erstmal Humaria und MTX werden ja auch nicht selten zusammen dosiert. Von daher glaube ich nicht, daß das mit Deinen Leberwerten zu tun hat. 

Wann sind denn Deinen Leberwerte unter MTX genau gestiegen? Ab welcher Dosis? Und wieviel Folösäure hast Du genommen und wann hast Du sie genommen?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Headgear

Also ich bin alle 4 Wochen zum Arzt zur Blutuntersuchung.

Alle 4 Wochen wurde MTX um 2,5mg erhöht da wir mit der Wirkung nicht zufrieden waren.

 

Im Oktober spritzte ich mir 17,5mg/wöchentlich und am 2. November wurde getestet und da war GPT bei 161.

War vorher immer normal ca knapp unter 50 oder so...

Da ich da MTX schon 3/4 Jahr nahm wurde nur monatlich Leberwerte gecheckt ist doch normal oder?

 

Folsäure habe ich immer nach 24 Std genommen, 1 Tbl mit 5mg.

 

Gut, manche nehmen deutlich mehr Folsäure aber es gibt auch viele die keine nehmen daher kann ich mir da nicht vorstellen dass es damit zusammenhängt.

 

Morgen früh um 8 bin ich wieder da und Mittags habe ich die Ergebnisse...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ulla71

Hallo Christian,

 

ich muss da Harley zustimmen. Mariendistel ist klasse und bewährt, aber nur in therapeutsch relevanten Dosen.

 

NE sind oft zu niedrig dosiert und auch zu teuer. Wir nehmen seit Jahren silymarin AL. Da zahlen wir für die 100er knapp 12.- Euro.

Al ist eine Tochter von Stada, die allerlei herstellen. Wie ratiopharm in guter Qualität. Also ein gutes und geprüftes Produkt.

Meine Leberwerte sind, trotz jahrelangen Tablettenkonsumes, im Normalbereich.

 

Ob es an den Tabletten liegt, kann man natürlich nie sagen, da pers. Veranlagung usw. nat. auch eine Rolle spielt.  Aber wenn ein natürliches Produkt bei einer Knollenblätterpilzvergiftung hilft, dann ist es mehr als nur homöopathisch.

 

Curcuma, Coenzym Q10, selen, usw.. zähle ich persönlich, vor allem als NE ohne belegte und geprüfte Wirkaussage, zu den Marketinggags. Das meiste nimmt man sowieso über die Nahrung auf. Zu viel schadet oft (vit E).

Bei Kava kava gab es starke Leberprobleme, die das Produkt vom Markt nehmen liessen. Evtl. ist es wieder zu bekommen....Derartige neg. Dinge hört man vom Mariendistel nicht. Im Gegenteil. Sie (die Pflanze) wird wohl auch bei Lungenkkrebs im Off Label Bereich eingesetzt.

 

Meine Lieblingspflanze.

 

Gute Besserung!

 

gruss

 

Ulla

 

Gute Besserung

Share this post


Link to post
Share on other sites
Harley48

Silymarin (Mariendistel) nehm ich schon seit ein paar Jahren täglich. Meine Leberwerte waren nämlich unter Fumaderm und Mtx auch katastrophal. Aber wieder normal, seit ich den Mist abgesetzt hab. Gut, wenn Eines von Beiden meiner Haut geholfen hätte, wäre es ja noch in Ordnung gewesen. Aber -hab´s schon oft in anderen Threads geschrieben- außer üblen Nebenwirkungen nichts.

Meine Mariendistelkapseln kaufe ich im Müller und da kosten 40 Stück ca. 5,-- € Es reicht eine am Tag. Haben 200 mg.

Kann ich ruhigen Gewissens empfehlen.

 

Grüße

Harley

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ulla71

200 mg Trockenextrakt. Ich glaub, das muss man umrechnen....dann sind unsere preisgleich. :-)

 

Aber ich nehme 3 x 2.....bei Phytos habe ich gehört, dass es wichtig ist, den Spiegel gleichmässig hoch zu halten, also keine morgentl. Initialzündung und dann Schluss....aber ich möchte auch kein wise guy sein.....

Share this post


Link to post
Share on other sites
Harley48

Naja, aber meine Leberwerte bestätigen meine Einnahmegewohnheiten. Steht ja auch dabei, daß eine am Tag ausreichend ist. Und ich denke, der Level wird ja trotzdem durch die regelmäßige Einnahme gehalten Ich nehm die immer zu gleichen Zeit +/- eine halbe Stunde.

Bin natürlich auch kein wise guy....

 

Grüße

Harley

Share this post


Link to post
Share on other sites
Headgear

Sooooo :D :D :D

Werte endlich wieder etwas besser.

GOT im Normbereich 48

GPT 147 auf dem Weg der Besserung...

 

Rheumatolge ist ratlos was es war aber so ist es halt manchmal.

Hätte ich heute einen GPT Wert von <200 gehabt hätte er mich ins Krankenkaus geschickt.

 

Danke an alle für ihr Ratschläge und Meinungen, das Forum hat mir schon etwas geholfen :wub:

 

Jetzt hole ich mir Silymarin...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lilli1

Ich befürchte du nimmst auch zu wenig Fohlsäure mit 5 mg kommst du nicht aus.

Du solltest mindestens 20 mg nehmen .

Mein Prof hat mir gleich zum Anfang 25 mg gegeben und der hat richtig Ahnung.

Ich will dir nicht zu nahe treten wie sieht es mit der Ernährung aus und wieviel Alkohol trinkst du da rüber schon mal nachgedacht?

Schöne Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites
Headgear

Hallo Lilli,

ich trinke gar keinen Alkohol und das mit der Folsäure habe ich mir auch schon gedacht.

Vielen Dank für Deinen Tipp!

LG Christian

Share this post


Link to post
Share on other sites
drkeys

Lilli hat recht, Folsäure ist zu wenig, ich habe darmals auch 20mg unter 17.5mg MTX bekommen, voeher wren meine Werte auch zu hoch .... wieso weißt dein Arzt das nicht?

Edited by drkeys

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bill-y

Hallo Headgear,

das kann auch ganz andere Ursachen haben. Ich hatte über Jahre auch häufiger erhöhte Leberwerte und am Ende lags an meinen Gallensteinen. Ich wusste, dass ich die habe, aber da die Jahrelang symptomarm waren,  dachte ich nicht dass es einen Zusammenhang gibt. Die Galle war aber leicht entzündet - wohl schon ne Ewigkeit und das hat dann jede Menge Probleme in der Peripherie verursacht - ich hab davon kaum was gemerkt weil ich meine Beschwerden nicht in Zusammenhang gebracht hatte..

Aber jetzt ist die Galle draussen und das Ganze hat sich erledigt.

Also  - frag doch den Arzt nochmal was es noch für andere Ursachen geben kann.

Wurde denn mal ein Test auf Hepatitis gemacht? das war damals bei mir auch diskutiert worden. So einen Chronische Infektion, kann es ja auch sein.

 

Ich hoffe, du bist bald wieder etwas ruhiger über all dem - ich kann aber verstehen, dass man sich mit sowas ein bisschen verrückt machen kann - das kenn ich auch.

Also - du bist nicht allein damit. Meistens ist dann alles nicht so schlimm wie man sich es ausmalt.

liebe Grüsse Billy

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lilli1

Du solltest 17,5 mg Folsäure bei 17,5 mg MTX nehmen das wäre normal.

Obwohl ich glaube das der Grund noch eine andere Ursache haben muss.

Aber was ich hier über deine Ärzte lese das ist nicht optimal für dich du musst selber aktiv werden und nicht auf die Ärzte warten das was passiert. Du mußt da richtig Dampf machen die Leben von unserem Geld dann müssen sie sich auch bewegen.

Hau rein und gib Gas

Schöne Grüße Lilli

  • Upvote 1
  • Downvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.