Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Blondi1

Psoriasis Guttata - Behandlung

Recommended Posts

Blondi1

Hallo zusammen

Ich hab nun seit einem Jahr Psoriasis Guttata, stark, am ganzen Körper inkl. Kopf. Da mein Dermatologe als Grund Streptokoken vermutete, habe ich die Mandeln entfernen lassen und war beim Zahnarzt. Zur Behandlung hat er mir die Kortisoncreme Daivobet und 3x die Woche Lichttherapie verschrieben. Das hab ich gemacht, nun fast ein Jahr. Irgendwann wurde ich Immun gegen Daivobet, Lichttherapie ist mit riesen Aufwand für mich verbunden und hat mir nie wirklich viel gebracht.

Also habe ich mich etwas schlau gemacht und mein Dermatologen auf die Biologicals, Medikamente und weite Behandlungsmöglichkeiten angesprochen. Er ist absolut gegen alle Biologicals, Medikamente etc. wegen derer Nebenwirkungen. Er bietet dies nicht an.

 

Nun ist meine Frage, hat er tatsächlich recht oder soll ich mir einen neuen Dermatologen suchen?

Auf der anderen Seite habe ich seit ca. 3 Monate mit Homöopathie begonnen. Mein Homöopath ist absolut gegen die Kortisonsalbe und sagt, dass die Krankheit von innen nach Aussen muss und die Kortisonhaltige Creme alles nur weiter in den Körper reinbefördert. So sei es viel schwieriger für ihn etwas zu tun.

Ich bin gerade echt frustriert und ratlos. Wem soll ich glauben, was soll ich tun.

 

Heute war mein nun 7. Abschlussgespräch beim Dermatologen. Er nimmt sich nie mehr als 5 Min Zeit für mich und ich muss ihn immer über meine bisherigen Behandlungen erinnern. Manchmal denke ich bei ihm es geht nur ums Geld. Psoriasis macht mich noch pleite. Ach ich könnte heulen. Heute tue ich mir mal wieder besonders leid.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Donna

Hallo Blondi

Biologikas werden meist nur bei mittel bis schwerer Psoriasis verschrieben oder

bei PSA. Ich selber bekomme Cosentyx weil ich eine PSO und PSA habe.

Ich denke nicht das ich die Biologikas nehmen würde wenn ich nur die "PSO" hätte.

Die ja auch schon lästig genug ist.:o

Ich würde an deiner Stelle echt mal in eine Akutklinik gehen. Ist aber deine Entscheidung.

Eine ärztliche Zweitmeinung kann nie schaden. Hast du in der Nähe vielleicht eine Uniklinik.

LG Donna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
psalterium

Hallo Blondi,

erstmal hoffe ich, dass es dir schon ein wenig besser geht.

Zu deinem Dermatologen: Ich bin der Meinung, innerliche Therapien sollten soweit wie möglich vermieden werden, wenn es nur geht. Aber gerade wenn du an fast allen Körperstellen betroffen bist, und sowohl UVB als auch PUVA keine Erfolge zeigen, ist dieser Weg meines Erachtens nach aber unumgänglich, sollte dein Leidensdruck zu stark sein. Ich selbst habe eine mittelschwere Psoriasis über den ganzen Körper, komme aber psychisch sehr gut damit klar, sodass ich innerliche Therapien strikt vermeide, solange es noch geht.

Wie Donna schon gesagt hat, sind Biologicals meist das letzte Mittel der Wahl - aufgrund der hohen Therapiekosten. Ein Arzt, der innerliche Medikamente allerdings kategorisch ausschließt, würde ich aber als kritisch betrachten.

Dass ein Arzt sich nur 5 Minuten Zeit nimmt, ist leider gerade bei Fachärzten eher die Regel, gerade an gesetzlich versicherten Patienten verdient ein Arzt nun mal leider nicht viel, ich denke je nach Fragestellung sollte der Arzt sich aber ggf. mehr Zeit nehmen. Bei der Anzahl an Patienten ist es meiner Meinung nach zwar schade, aber nicht verwerflich, dass der Arzt deine Individuelle Krankheitsgeschichte nicht immer sofort parat hat. Angesicht dieser Umstände empfehle ich dir, dich auf deine Termine sehr gut vorzubereiten und klare Fragen zu stellen, sowie klare Antworten einzufordern.

In Anbetracht der kurzen Termine und vor allen Dingen der Einstellung zu innerlichen Therapien, empfehle ich dir aber explizit einen anderen Dermatologen aufzusuchen.

Ich kann dir nur davon abraten, einem Homöopathen dein Geld zu schenken, da ich davon absolut nichs halte. Auf kortisonhaltige Salben zu verzichten, welche nunmal zur Basistherapie der Psoriasis gehören und vergeichsweise Nebenwirkungsfrei sind, halte ich für einen unprofessionellen Ratschlag. Das muss aber jeder selbst wissen und ich respektiere das, daher ist eine etwaige DIskussion darüber hier nicht angebracht.

Ich wünsche dir viel Erfolg!

Viele Grüße,

psalterium

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Blondi1

Hallo Psalterium

 

Vielen Dank für deinen Ratschlag und deine kompetente Meinung. Ich habe jetzt wieder Koritson eingecremt. Ich habe den Zustand nicht mehr ausgehalten. Erstaunlicherweise hat es wieder gewirkt, die Pause hat die Wirkung verbessert. Im Moment besuche im Akupunktur, UVB Bestrahlung, den Homeopathen und creme täglich. So ist es aushaltbar. Auf den Winter werde ich vieleicht wieder etwas ausprobieren.

 

Grüsse

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Köln

Hallo Blondi1,

natürlich wirkt Kortison erst einmal. Und dann kommt die Pso umso heftiger wieder. Und dann nimmst du halt wieder Kortison.
Das kannst du eine ganze Weile so weitermachen.

Kortison schädigt deine Haut langfristig. Das kannst du für dich mal recherchieren.

Die Homöopathie birgt viele Möglichkeiten, liegt aber nicht jedem. Vielleicht findest du ja für dich eine Therapie, die dir gut tut.

Ich wünsche dir viel Erfolg und viel Ausdauer,
Gina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Ähnliche Inhalte

    • sinacolada
      Von sinacolada
      Hallo meine Lieben
      Ich dachte Ich sollte hier unbedingt meine Geschichte erzählen um vielleicht jemandem von euch helfen zu können!
      Seit ungefähr 8-9 Jahren habe ich Psoriasis. meistens nur an meinen Ellenbogen, Knien und an meiner Kopfhaut. Ich habe kein Problem mit meiner 'Krankheit' und schäme mich auch keinesfalls.
      Seit ungefähr 8 Monaten lebe ich in Portugal. Man sollte meinen meine Psori sollte hier total schnell verschwinden weil ich ziemlich jeden Tag am Meer bin. (Leider) habe ich aber total viel stress, da ich ein Surfcamp leite. Der stress ist in meinen Augen zwar positiver stress, aber wie ihr alle wahrscheinlich wisst, ist dass dem Körper ganz egal.
      NUN ZU DER UNGLAUBLICHEN GESCHICHTE
      Vor ca. 3 Monaten bin ich für eine Woche nach Deutschland geflogen um dort meine Familie zu besuchen. Als ich wieder zurück in Portugal war, habe ich mir die schlimmste Mandelentzündung eingefangen die ich in meinem ganzen Leben hatte. Ich bin absoluter 'Neinsager' wenn es um Medikamente geht (Insbesondere Antibiokas). Die Mandelentzündung ist allerdings so extrem ausgeartet, dass meine netten Kolleginnen mich tatsächlich ins Krankenhaus fahren mussten. Wie in Portugal üblich -> Antibiotika. War ja klar. Ich habe direkt eine Penicillin intramuskulär bekommen und zusätzlich amoxicillin für die kommenden Tage. Da ich mir nicht mehr zu helfen wusste und alle möglichen Kräutertees und sonstiges nicht mehr geholfen hat, habe ich die Antibiotika eingenommen. 
      Nun der schlimme Teil daran. Nach ca. 2 Tagen ging es mir deutlich besser und die Mandeln sind wieder abgeschwollen. allerdings musste ich zu meinem erschrecken feststellen dass meine Psori sich extreeeem ausgebreitet hatte. ich dachte erst vielleicht kommt dass von dem Penicillin. Als mein ganzer Körper aber nach wenigen Tagen komplett überseht war von Psoriasis, wusste ich 'irgendwas ist hier ganz und gar nicht normal'. Ich habe vergeblich nach Ärzten gesucht die mir helfen konnten. Keiner wusste mir besser zu helfen als Cortison zu verschreiben. klar. damit war ich natürlich nicht zufrieden, denn ich hatte wirklich ÜBERALL Psoriasis. Beine, Rücken, Arme, Bauch, Brust, Gesicht, Genitalbetreich. Einfach überall. Ich war kurz vorm verzweifeln, da es immer schlimmer wurde und einfach nichts aber auch gar nichts geholfen hat. 
      Ich habe im Psorinetz nachgesehen und war mir relativ schnell ziemlich sicher dass ich Psoriasis Guttata habe. ziemlich selten, denke ich und ich bin auch schon 23 Jahre. Aber die ausnähme bestätigen ja die Regel.
       
      DIE RETTUNG: 
      Ich habe nach alternativen Ärzten in meinem Umkreis gesucht, was nicht ganz einfach war. Ein Glück habe ich in Lagos (ganz in meiner nähe) einen Arzt gefunden der MORA-Therapie praktiziert und sich scheinbar sehr gut mit Psoriasis auskennt. Ich habe sofort einen Termin mit Ihm vereinbart. Wir hatten 2 Sitzungen die ca. 2 stunden gingen. Er hat mir viel über meine Ernährung erzählt und dass er denkt dass man Psoriasis 'ausheilen' kann. Zuerst war ich skeptisch, aber mir blieb ja sowieso nichts anderes übrig als ihm zu vertrauen und es auszuprobieren. Er gab mir ein Mittel mit, dass sich OZOVIT nennt. dieses sollte ich 10 Tage lang vor dem schlafen gehen zu mir nehmen (4-5 Messlöffel) und dazu viel Wasser trinken. ausserdem sollte ich auf Gluten verzichten da er eine Unverträglichkeit vermutet. Zucker sollte ich auch so gut es geht meiden. OZOVIT ist ganz einfach Magnesiumperoxid. nicht mehr und nicht weniger. Ich hatte also 10 Tage durchfall. Und habe somit meinen Darm gereinigt. Zusätzlich habe ich eine Creme benutzt die meine Mutter mir empfohlen hatte -> Sorion. Ist eine ajuvedische creme. Und siehe da.
      ICH BIN KOMPLETT PSORIASIS FREI !!!!
      Ich habe nun keine einzige Stelle mehr an meinem ganzen Körper. Selbst an meinen Ellenbogen ist alles verschwunden. die habe ich zuletzt richtig gesehen und gespürt als ich 15 war. 
      Seitdem ernähre ich mich Glutenfrei, Zucker meide ich so gut ich kann und aus ethischen UND gesundheitlichen Gründen auch Vegan
      Ich hoffe dass ich manchem mit diesen zwei für mich 'Wundermitteln' helfen konnte und falls jemand dazu fragen hat, kann er mich gerne anschreiben (klein-sina-94@gmx.de).
      Es war eine super schwierige Zeit für mich, aber jetzt bin ich eifach geheilt davon
      Im Anhang noch ein Bild was den Ausmaß annähernd zeigt.
       
      Psoriasis Adé
       
      Liebste Grüße
       
      Sina 

    • Ronnie123
      Von Ronnie123
      Hey,
      also ich habe heute durch die Bestrahlung einen echt heftigen Sonnenbrand bekommen. Davor war noch alles gut.. ich habe jetzt Angst, dass ich einen neuen Schub bekomme, weil die meisten Stellen haben sich schon sehr verbessert und nicht das es auf einmal wieder schlechter wird. 
      Danke im Voraus!
    • Tomätchen17
      Von Tomätchen17
      Hallo!
      Meine siebzehnjährige Tochter ist im Abi- Stress und hat nun vor einigen Wochen diesen Ausschlag bekommen. Wir dachten natürlich erstmal an eine nicht vertragene Creme oder eine Waschmittel Reaktion, wobei ich nur parfumfreie Produkte anwende. Ich habe ihr Linola Hautlotion  gegeben, weil eventuell die trockene Heizungsluft auch mit beteiligt hätte sein können. Nun war sie beim Arzt und hat diese Diagnose bekommen. Erstmal wird sie homöopathisch behandelt. Ich hoffe natürlich für meine Tochter, das das kein chronischer Zustand werden wird. Ihr Vater bekommt juckende Haut unter Stress, hat vielleicht einen Zusammenhang. Kennt jemand diese Form dabei Jugendlichen und hat schon Erfahrungen gemacht?
      Grüße vom Tomätchen
       
×

Wichtig:

Wir verwenden auf unserer Seite Cookies. Du kannst mehr darüber lesen oder einfach weitermachen.