Jump to content

Recommended Posts

firefly1990

Hallo ihr alle :)

Ich bin so erstaunt, daher muss ich euch das mitteilen.  Seit Januar habe ich einen immer wieder aufblühenden Schub, der sich trotz verschiedener Cortison Cremes,  Cosentyx, immunosporin und Otezla-was ich momentan nehme- nicht in Schach halten ließ. 

Ich habe mir aus Verzweiflung Sorion Creme bestellt, da es viele gute Rezensionen gab. Diese creme ich seit 4 tagen morgens und abends und lasse seitdem das Cortison weg. 

Keine Ahnung ob Cortison Creme nachwirken kann????? ABER meine Haut bleibt stabil, ich bilde mir sogar ein, dass sie stetig besser wird. 

Die Creme riecht wirklich fürchterlich in meinen Augen aber scheinbar hilft sie! Ich werde die Tage Fotos reinstellen und möchte euch ermutigen,  sie auch einmal auszuprobieren. :)

  • + 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Claudia

Hallo firefly,

Kortisoncreme kann nachwirken, klar. Aber wenn dir Sorion hilft – auch gut :)

Der Geruch verfliegt doch nach einer Weile, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
firefly1990
vor 7 Stunden schrieb Claudia:

Hallo firefly,

Kortisoncreme kann nachwirken, klar. Aber wenn dir Sorion hilft – auch gut :)

Der Geruch verfliegt doch nach einer Weile, oder?

Hallo Claudia! 

Also ich finde den Geruch sehr aufdringlich und ich rieche es morgens noch ab meiner Haut wenn ich wach werde. Aber meine Oma sagte immer "Böses muss Böses vertreiben" hehe

Lieber stinke ich in Zukunft wie eine Kräuterhexe und meine Haut wird besser als dass ich weiterhin diese Schübe aushalte. Auf die Ärzte ist auch kein Verlass mehr. In Münster habe ich einen Termin zur Vorstellung erst Mitte November bekommen! 

 

Anbei vorher Nachher Bilder :) Zeitlicher Rahmen von 1,5 Wochen.

20170608_213043-1.jpg

IMG-20170615-WA0000.jpeg

  • + 2
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nüsschen

Schön zu sehen, dass du Besserung erfährst. Ist aber bei der Ausprägung ganz schön kostspielig. Aber wenn es hilft macht man alles.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
clarus
vor 7 Minuten schrieb firefly1990:

Hallo Claudia! 

Also ich finde den Geruch sehr aufdringlich und ich rieche es morgens noch ab meiner Haut wenn ich wach werde. Aber meine Oma sagte immer "Böses muss Böses vertreiben" hehe

Lieber stinke ich in Zukunft wie eine Kräuterhexe und meine Haut wird besser als dass ich weiterhin diese Schübe aushalte. Auf die Ärzte ist auch kein Verlass mehr. In Münster habe ich einen Termin zur Vorstellung erst Mitte November bekommen! 

 

Anbei vorher Nachher Bilder :) Zeitlicher Rahmen von 1,5 Wochen.

20170608_213043-1.jpg

IMG-20170615-WA0000.jpeg

Das sieht doch wesentlich besser aus!

  • + 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
firefly1990
vor 1 Stunde schrieb Nüsschen:

Schön zu sehen, dass du Besserung erfährst. Ist aber bei der Ausprägung ganz schön kostspielig. Aber wenn es hilft macht man alles.

Nüsschen, es ist wie du es schreibst. Man macht alles. Lieber investiere ich mein Geld so, als es für unnötige Dinge aus dem Fenster zu schmeißen.  Naja, gerade herrscht die Euphorie und man muss realistisch bleiben. Vllt wird es wieder schlechter, wer weiß das schon. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Waldfee

Hallo firefly,

toll, daß Dir die Sorion so gut hilft. Du hast recht, was hatte man schon für Gelder ausgegeben, es wären locker Urlaube drin gewesen, immer in der Hoffnung, daß endlich  mal etwas hilft, auch die Sorion war bei mir umsonst. Was soll man machen? Bei so einer Ausprägung hat mich eben auch  immer Leutenberg und die Micanol-Behandlung zu Hause ein Stück weiter gebracht. Ich drücke Dir ganz fest die Daumen, daß die Sorion-Creme  weiterhin so toll hilft. LG Waldfee

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Claudia

...es könnte aber auch das Otezla sein, werfe ich mal ein...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
firefly1990
vor einer Stunde schrieb Claudia:

...es könnte aber auch das Otezla sein, werfe ich mal ein...

Darüber habe ich auch schon nachgedacht. Aber wäre es nicht seltsam, dass die Wirkung letztendlich mit der Verwendung einer neuen Creme einsetzt? 

Das Otezla nehme ich seit 2 Monaten...Eigentlich haben alle für mich wirksamen biologics immer direkt angeschlagen.  Oder ist es bei otezla normal dass es länger braucht? Eigentlich ist es mir auch egal was von beidem nun so gut zu wirken scheint, Hauptsache ich kann endlich wieder etwas Hoffnung haben :) vielleicht ist es ja auch nur besser weil der Urlaub immer näher rückt :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Steffken2k

Ich habe zu Sorion auch schon mal gepostet. Ich habe so viele innere und aüssere Therapiem imkl Humira durch.

Sorion ist echt eine Wunderwaffe bei mir. Ich bin komplett erscheinungsfrei am ganzen Körper.

Kostspielig ist es schon, da so eine Tube Sorion Creme sicher bei mir pro Woche draufgeht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
W_HH

Ich nehme Dank Pinie nun auch die Sorion Creme und sie hilft mir wirklich gut. Zudem habe ich die Ernährung deutlich umgestellt. Keine Weizen Produkte mehr, kein Zucker oder Süssigkeiten (Fällt ein wenig schwer, da ich gerne Chips und Schokolade gegessen habe). Den Tipp hatte ich von Zerano bekommen. Zudem habe ich dadurch auch abgenommen von 78 kg jetzt 68.5 kg bei einer Größe von 1,70m. Zum Entgiften nehme ich Enterosgel 3 x am Tag. Die erste Tube ist fast alle. Seit 3 Wochen kein MTX mehr.

 

bearbeitet von W_HH
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
pso-life
vor 2 Stunden schrieb W_HH:

Zum Entgiften nehme ich Enterosgel 3 x am Tag. Die erste Tube ist fast alle. 

Hallo W_HH,

was ist das genau? Magst du mir vielleicht ein paar Infos geben?

Vielen Dank dir schonmal!

Lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
W_HH

Enterosgel wirkt im Magen-Darm-Trakt ,wo es Toxine, Schadstoffe, pathogene Bakterien und Allergene bindet und aus dem Körper ausscheidet. Das Gel kann negative Substanzen binden und diese werden dann ausgeschieden. Diesen Tipp bekam ich von Zerano und ich kann bis jetzt nur positives berichten. Wenn man sich auf diversen Seiten umsieht, ließt man auch nur gutes von diesem Mittel.

 

bearbeitet von W_HH

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
pso-life

Vielen Dank, das werde ich mir mal genauer ansehen. 

Weiß zufällig jemand, wo ich die Sorion-Kapseln beziehen kann? Ich finde Sie nämlich nicht. Oder sind die vielleicht nicht mehr am Markt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ashgaron

Hier mal ein paar Worte zur Anwendung der Sorion-Creme. Vorweg, ich nehme seit vielen Jahren Fumaderm Höchstdosis. Trotzdem habe ich nach einen Schub ca 20 neue Stellen bekommen. Zweimal habe ich diese erfolgreich mit Enstilar (Kortison) behandelt, wobei die Stellen nach Absetzen von Enstilar nach ca 2 Wochen wieder da waren. So habe ich mich entschieden, mit Sorion zu cremen. Ich mache das jetzt seit 2 Monaten mit großem Erfolg. Ich creme einmal am Tag. Es ist nur noch eine glatte Haut mit leichter Verfärbung geblieben, die sich womöglich bei etwas Sonne auch noch an die gesunde Haut angleichen wird. Selbst meine Ellenbogen sehen zu 90% super aus. Das hatte ich bisher noch nie, außer unter Kortison. Ich pflege die kaum noch vorhanden Stellen weiterhin mit Sorion und bin mal gespannt, ob ich es damit dauerhaft im Griff habe. Selbst die Uniklinik Kiel staunte, dass die Haut so gut aussah.

 

bearbeitet von ashgaron
Rechtschreibung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
tuborgs

Ich möchte mich zu diesem Thema auch melden.

Bin ebenfalls durch einen Forumsbeitrag hier auf die Sorion Creme gestoßen. Benutze sie jetzt über ein halbes Jahr und kann die Begeisterung nur teilen. 

Auch bei mir hat die Creme sehr schnell gewirkt und sie tut es immer noch. An den Ellebogen und auf dem Rücken sind, wie bei ahgaron, alle Stellen glatt und zeigen nur noch eine ganz leichte Verfärbung. Bis auf jeweils zwei bis drei Stellen auf der Rückseite meiner Oberschenkel. Die Stellen schuppen aber nur noch wenig und die üblichen Begleiterscheinungen wie ständiger Juckreiz, etc. bleiben auch aus. 

Paralell versuche ich aber, wie W_HH meine Ernährung umzustellen. Wenig bzw. keinen Zucker wenig Getreide. Auch kann ich kann die positiven Erfahrungen mit Enterosgel bestätigen. Zudem nehme ich noch Mariendistelkapseln.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Ähnliche Inhalte

    • baerbel
      Von baerbel
      Habt ihr schon davon gehört.......Sorion Creme gibt es jetzt auch als Sensitive die man auch im "Windelbereich" benutzen kann.

      Für mich wäre das interessant. Allerdings gibt es sie nur in der 125 gr. Tube für 44,95 € im Angebot.........33% günstiger 
      Ich habe jetzt mal nachgefragt, ob man sie auch als Probiergröße bekommen kann. Ich kaufe doch nichts für 45 € und nachher vertrage ich es nicht.

      Bin mal gespannt ob und was für eine Antwort ich bekomme und werde euch berichten.

      Nein........ich brauche noch keine Windeln 


       
    • Fidelius
      Von Fidelius
      Hallo, liebe "Mitstreiter"!
      Eine engagierte Mitstreiterin hat mich davon überzeugt, Sorion auszuprobieren, nachdem ich auf Daivonex und Daivobet nach langem Gebrauch gegen meine starke Schuppenflechte am ganzen Körper er mit heftigen Nebenwirkungen reagierte. Und welch ein Wunder: Im Gesicht war die Schuppenflechte schon nach zwei Tagen verschwunden und ist bisher nicht mehr aufgetaucht, was mich auch für den übrigen Körper sehr hoffen läßt. Ich nutze Sorion jetzt seit gut einer Woche. Zuvor trat die Schuppenflechte jeden Morgen im Gesicht mal mehr, mal weniger auf, wurde dann "abrasiert",  war mittags wieder da und nur mit Lotriderm einigermaßen zu mildern!
      Und weshalb ich eigentlich schreibe: Mein mittelstarker Bartwuchs ist schon seit einigen Tagen stabil viel, viel schwächer geworden! Kennt das jemand von Euch - Männern! - beim Gebrauch von Sorion im Gesicht? Und woher  kommt es und was mag es bedeuten? Hat Sorion Auswirkungen auf meine männlichen Hormone???
      Es gibt ja keinen Beipackzettel bei der Creme, was mich irritiert hat. Vielleicht macht die Firma dies, um Kosten zu sparen? Ich habe mir dann ausführliche Informationen zu Sorion aus dem Internetauftritt der Firma geholt, jedoch zu möglichen Nebenwirkungen steht dort nichts.
      Ich bin gespannt auf Antworten und würde mich sehr darüber freuen!
      Herzlichen Gruß Fidelius
    • sinacolada
      Von sinacolada
      Hallo meine Lieben
      Ich dachte Ich sollte hier unbedingt meine Geschichte erzählen um vielleicht jemandem von euch helfen zu können!
      Seit ungefähr 8-9 Jahren habe ich Psoriasis. meistens nur an meinen Ellenbogen, Knien und an meiner Kopfhaut. Ich habe kein Problem mit meiner 'Krankheit' und schäme mich auch keinesfalls.
      Seit ungefähr 8 Monaten lebe ich in Portugal. Man sollte meinen meine Psori sollte hier total schnell verschwinden weil ich ziemlich jeden Tag am Meer bin. (Leider) habe ich aber total viel stress, da ich ein Surfcamp leite. Der stress ist in meinen Augen zwar positiver stress, aber wie ihr alle wahrscheinlich wisst, ist dass dem Körper ganz egal.
      NUN ZU DER UNGLAUBLICHEN GESCHICHTE
      Vor ca. 3 Monaten bin ich für eine Woche nach Deutschland geflogen um dort meine Familie zu besuchen. Als ich wieder zurück in Portugal war, habe ich mir die schlimmste Mandelentzündung eingefangen die ich in meinem ganzen Leben hatte. Ich bin absoluter 'Neinsager' wenn es um Medikamente geht (Insbesondere Antibiokas). Die Mandelentzündung ist allerdings so extrem ausgeartet, dass meine netten Kolleginnen mich tatsächlich ins Krankenhaus fahren mussten. Wie in Portugal üblich -> Antibiotika. War ja klar. Ich habe direkt eine Penicillin intramuskulär bekommen und zusätzlich amoxicillin für die kommenden Tage. Da ich mir nicht mehr zu helfen wusste und alle möglichen Kräutertees und sonstiges nicht mehr geholfen hat, habe ich die Antibiotika eingenommen. 
      Nun der schlimme Teil daran. Nach ca. 2 Tagen ging es mir deutlich besser und die Mandeln sind wieder abgeschwollen. allerdings musste ich zu meinem erschrecken feststellen dass meine Psori sich extreeeem ausgebreitet hatte. ich dachte erst vielleicht kommt dass von dem Penicillin. Als mein ganzer Körper aber nach wenigen Tagen komplett überseht war von Psoriasis, wusste ich 'irgendwas ist hier ganz und gar nicht normal'. Ich habe vergeblich nach Ärzten gesucht die mir helfen konnten. Keiner wusste mir besser zu helfen als Cortison zu verschreiben. klar. damit war ich natürlich nicht zufrieden, denn ich hatte wirklich ÜBERALL Psoriasis. Beine, Rücken, Arme, Bauch, Brust, Gesicht, Genitalbetreich. Einfach überall. Ich war kurz vorm verzweifeln, da es immer schlimmer wurde und einfach nichts aber auch gar nichts geholfen hat. 
      Ich habe im Psorinetz nachgesehen und war mir relativ schnell ziemlich sicher dass ich Psoriasis Guttata habe. ziemlich selten, denke ich und ich bin auch schon 23 Jahre. Aber die ausnähme bestätigen ja die Regel.
       
      DIE RETTUNG: 
      Ich habe nach alternativen Ärzten in meinem Umkreis gesucht, was nicht ganz einfach war. Ein Glück habe ich in Lagos (ganz in meiner nähe) einen Arzt gefunden der MORA-Therapie praktiziert und sich scheinbar sehr gut mit Psoriasis auskennt. Ich habe sofort einen Termin mit Ihm vereinbart. Wir hatten 2 Sitzungen die ca. 2 stunden gingen. Er hat mir viel über meine Ernährung erzählt und dass er denkt dass man Psoriasis 'ausheilen' kann. Zuerst war ich skeptisch, aber mir blieb ja sowieso nichts anderes übrig als ihm zu vertrauen und es auszuprobieren. Er gab mir ein Mittel mit, dass sich OZOVIT nennt. dieses sollte ich 10 Tage lang vor dem schlafen gehen zu mir nehmen (4-5 Messlöffel) und dazu viel Wasser trinken. ausserdem sollte ich auf Gluten verzichten da er eine Unverträglichkeit vermutet. Zucker sollte ich auch so gut es geht meiden. OZOVIT ist ganz einfach Magnesiumperoxid. nicht mehr und nicht weniger. Ich hatte also 10 Tage durchfall. Und habe somit meinen Darm gereinigt. Zusätzlich habe ich eine Creme benutzt die meine Mutter mir empfohlen hatte -> Sorion. Ist eine ajuvedische creme. Und siehe da.
      ICH BIN KOMPLETT PSORIASIS FREI !!!!
      Ich habe nun keine einzige Stelle mehr an meinem ganzen Körper. Selbst an meinen Ellenbogen ist alles verschwunden. die habe ich zuletzt richtig gesehen und gespürt als ich 15 war. 
      Seitdem ernähre ich mich Glutenfrei, Zucker meide ich so gut ich kann und aus ethischen UND gesundheitlichen Gründen auch Vegan
      Ich hoffe dass ich manchem mit diesen zwei für mich 'Wundermitteln' helfen konnte und falls jemand dazu fragen hat, kann er mich gerne anschreiben (klein-sina-94@gmx.de).
      Es war eine super schwierige Zeit für mich, aber jetzt bin ich eifach geheilt davon
      Im Anhang noch ein Bild was den Ausmaß annähernd zeigt.
       
      Psoriasis Adé
       
      Liebste Grüße
       
      Sina 

×

Wichtig:

Wir verwenden auf unserer Seite Cookies. Du kannst mehr darüber lesen oder einfach weitermachen.