Jump to content
Tessa

Angst

Recommended Posts

Tessa

Hallo ihr Lieben,

ich sitze hier und warte auf ein Blutergebniss. Der Arzt will mich anrufen, daß war vor zwei Stunden.

Ich habe Angst, versuche mich abzulenken, saubermachen, ins Netz schauen, beruhigen.

Meinen Blutdruck habe ich nicht gemessen, sonst werde ich noch ganz verrückt.

Habt ihr irgendwelche besonderen Taktiken die euch in so einem Fall nützen?

 

Gruß Tessa

Share this post


Link to post
Share on other sites

butzy

Hallo Tessa,

ja die Ungewissheit macht einem zu schaffen. Vielleicht rufst du jemanden an, dass lenkt auch ab.

Habe dir eine PN geschrieben.

Gruß Uwe

Share this post


Link to post
Share on other sites
Michael_01

Wovor hast du angst?

ich würde mir Kopfhörer... und meine Lieblingsmusik...

Michael

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Donna

Hallo Tessa

Waren denn deine mal nicht OK?

Oder hat dein Arzt irgendwelche Bedenken angemeldet?

Wenn nicht würde ich mir keine grossen Sorgen machen:)

Ansonsten wie Michael schon schrieb bei deiner Lieblingsmusik abschalten .:rolleyes:

LG Donna

Share this post


Link to post
Share on other sites
Matjes

Liebe Tessa, 

lass dich mal drücken , mach dich nicht verrückt. Ich weiß , leichter gesagt als getan, irgendwie kommt man immer wieder zum grübeln. 

Ich hoffe, das das Ergebnis der Blutuntersuchung rasch erfolgt und dir den Druck nimmt. 

Gerne kannst du mich auch anrufen auf einen Plausch, schreibe dir meine Tel. Nr.  per PN. 

Lieben Knuddel, Martina:tw_blush:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Tessa

Meine Blutwerte (Bauchspeicheldrüse) sind im oberen Bereich. Die Ärztin meinte es sei in Ordnung.

Erst nach nochmaligem Anruf hat man mir die Info gegeben.

Ich muss jetzt erstmal in die Arbeit, und alles verdauen.

Ihr seid so wahnsinnig lieb.

Ich weiß nicht wie ich mich erkenntlich zeigen soll.

Vielen Vielen Dank:wub:

Gruß Tessa

PS jedes Mal mache ich mich verrückt, aber vielleicht ist das auch normal nach der langen Krankheitsgeschichte.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Matjes

Liebe Tessa, 

ich glaube, vielen geht es so, das sie sich verrückt machen. Ich gehöre oft auch dazu, habe zwar versucht es mir abzugewöhnen, aber klappt nicht immer.

Es geht einem dann soviel durch den Kopf.....

Nun wünsche ich dir erstmal ein " gutes Runterkommen ", wenn du jetzt zur Arbeit mußt. 

Und wenn wir uns hier nicht gegenseitig beistehen und helfen,wer dann?:tw_blush:

Alles Gute dir, und das Angebot mit dem Plausch bleibt bestehen. 

Lieben Gruß, Martina:)

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
benjamin1

Hallo ihr lieben,

das ist normal, ist bei mir genauso! Ich mach immer auf cool, aber wenn dann was ist könnte ich mir in die Hose machen wie ein kleines Kind. Wenn der Mensch wie durchmacht und viel erlebt hat, denkt man direkt an das schlimmste.

Gott sei Dank, ist alles gut bei dir!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Waldfee

Hallo Tessa,

so wie es Dir ging, kenne ich zur Genüge ( ehem.Krebs ). Vor jeder Untersuchung klapperte das Gebiß :D. Aber da kann man auch nichts machen, man ist halt so. Aber nun ist bei Dir alles gut, Dein Blutdruck geht wieder runter, alles wird normal, der Baum steht, wo er schon immer steht, alles ist wie immer. Alles Gute Dir und LG von der Waldfee

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Tenorsaxofon
vor 4 Stunden schrieb Tessa:

Meine Blutwerte (Bauchspeicheldrüse) sind im oberen Bereich. Die Ärztin meinte es sei in Ordnung.

Erst nach nochmaligem Anruf hat man mir die Info gegeben.

Ich muss jetzt erstmal in die Arbeit, und alles verdauen.

Ihr seid so wahnsinnig lieb.

Ich weiß nicht wie ich mich erkenntlich zeigen soll.

Vielen Vielen Dank:wub:

Gruß Tessa

PS jedes Mal mache ich mich verrückt, aber vielleicht ist das auch normal nach der langen Krankheitsgeschichte.

Meine Werte wurden nach absetzen vom Metex innerhalb von ein paar Wochen wieder normal. Das Engegefühl hatte ich dagegen noch ein halbes Jahr länger.

Ich drück dir die Daumen, dass es sich wieder normalisiert.

Gruß Anne

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bibi

hallo, Tessa -

Angst habe ich in den letzen Wochen auch gehabt - habe mich aber nicht getraut, hier einen neuen Thread zu eröffnen -

deshalb danke ich dir ganz herzlich, dass du den Mut gefunden hast und ich hoffe, dass es in Ordnung ist, mich hier einzuklinken -

ich sass hier und auf einmal kam ein stechender Schmerz in den Kopf und ich war wie in Watte gepackt - alles ging nur noch im Zeitlupentempo - und dann ich mit meiner Artztphobie - zum Glück waren alle Untersuchungen im Kopf negativ, also positiv für mich -

so eine Angst hatte ich die Jahre nie, kann es also gut nachvollziehen -

ich wünsche dir alles Gute -

verbunden mit netten Grüssen - Bibi -

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nüsschen

Ich glaube, so eine Situation kennen viele. Ich zum Beispiel habe in den letzten Jahren so viele Krankheiten bei anderen lieben Menschen kennen lernen müssen, dass ich selbst kaum zum Arzt gehe aus Angst, es könnte etwas zu Tage treten könnte, was die Furcht berechtigt. Ich gehöre zwar nicht zu den Psolern die innere Medis nehme, kann es aber nachvollziehen.

Allen die solche Situationen durchleben viel Mut und hoffentlich gute Ergebnisse.

@Tessa, wenn du reden möchtest, melde dich bei mir. Ggf. skypen wir mal.

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Tessa

Nochmals ganz herzlichen Dank für all eure Wünsche und Tipps.

Es ist auch gut zu wissen, daß es nicht nur mir so geht.

Mit meiner schweren Pso bin ich eigentlich ganz gut zu Recht gekommen,

dann kamen viele andere Krankheiten, und jetzt bin ich jedes mal wie versteinert wenn irgendwas neues kommt.

Ich habe schon viel probiert, am allermeisten hilft was viele hier schon gesagt haben, sprechen, einfach sich die Angst von der Seele sprechen.

Und wenn es dann auch noch Menschen gibt die einen ernst nehmen, weil sie das Gefühl kennen, dann ist die Angst nicht mehr so groß.

Klar das meine Familie und meine Freunde auch immer für mich da sind, aber nicht immer können sie das was in einem vorgeht nachvollziehen.

Schade das ihr alle so weit weg seit, ich bin froh das es euch gibt.:wub:

Tessa

Share this post


Link to post
Share on other sites
UweS

Angst, oh ja das kenn ich liebe Tessa. Angst vor den Blutwerten alle 4 Wochen, Angst vor den Ergebnissen von z.B. Darmspiegelung oder Lungenröntgen. Angst wenn mal wieder ein neuer Fleck da ist oder ein Fingergelenk sich bemerkbar macht.....und da gerade meine kleine heile Welt zusammenbricht  und ich nix mehr dagegen tun kann, weiß ich was Ängste bedeuten und welche Auswirkungen die auf uns haben.

Lass dich niemals unterkriegen, weder von einer Krankheit noch von deiner Umwelt, wenn jemand verletzlich und trotzdem stark ist, dann sind wir Schuppis das !

LG Uwe 

Share this post


Link to post
Share on other sites
HLAB27

Liebe Tessa,

ja, das Gefühl kenne ich auch zu gut. Schön, dass es dir nun besser geht und ich hoffe, du hast alles "gut verdaut".

Aber was hat denn deine Ärztin nun zu der Erhöhung gesagt? Was ist die Ursache? Weißt du das schon?

Liebe Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.