Jump to content
Sign in to follow this  
lambrusko

MTX wirklich so gefährlich wie es hier dargestellt wird?

Recommended Posts

lambrusko

Habe mal nach dem Medikament was mir da gegeben werden soll gesucht und wirklich schreckliche Nebenwirkungen gesehen... ist es wirklich so ein übles Zeugs? 

 

Hier habe ich die Nebenwirkungen gelesen... alleine das Wort "TOT" bei "häufige" Nebenwirkungen schreckt mich ja nun enorm ab oO 

Sehr häufig und häufig empfinde ich als eine Warnung :/

 

Da habe ich die Infos her:

https://www.psoriasis-netz.de/medikamente/mtx/mtx-methotrexat.html

Share this post


Link to post
Share on other sites

sia
vor 13 Minuten schrieb lambrusko:

...alleine das Wort "TOT" bei "häufige" Nebenwirkungen schreckt mich ja nun enorm ab oO 

Du meinst wahrscheinlich diesen Satz:

"Lungenkomplikationen auf der Grundlage einer interstitiellen Pneumonitis, Alveolitis, die zum Tod führen können"

Es stimmt, dass Pneumonitis und Alveolitis (vereinfacht: Lungenentzündungen) zum Tod führen können.

Diese Nebenwirkung wird aufgeführt, damit Menschen auch deutlich ist, dass bestimmte Erkrankungen, z.B. ein langer und heftiger Husten oder Schmerzen in der Lunge der Beginn einer Lungenentzündung sein kann, damit sie dann darauf achten.

Aber ein "sein kann" und "können"  heißt nicht, dass es auch so ist. Es hat auch immer mit den jeweiligen Umständen zu tun, z.B. dem Alter und/oder dem Allgemeinzustand des Patienten, anderen Erkrankungen, Lebenswandel (Rauchen, Alkohol, Drogen)...

Um das mal in Relation zu setzen:   In Deutschland sterben infolge der vom Straßenverkehr verursachten Luftverschmutzung ca. 11.000 Menschen jährlich,  nochmal 3.177 (2017) sterben direkt an Verkehrsunfällen.  Durch Selbsttötung starben 2014 in Deutschland 10.209 Menschen (12,6 je 100.000 Einwohner).

Trotzdem nehmen wir alle am Straßenverkehr teil und haben idR auch keine Angst mit uns alleine zu sein. 

Und weil man bei MTX weiß, dass es schwerwiegende Komplikationen geben kann, findet eine Überwachung des behandelnden Arztes mit Blutuntersuchungen statt. 

MTX wird in der Krebstherapie in sehr viel höheren Dosierungen eingesetzt, das ist mit der Verwendung bei Psoriasis nicht vergleichbar. Es gibt sehr viele Menschen die Jahrelang ausgezeichnet mit dem Medikament zurecht kommen und kaum oder sogar keine Nebenwirkungen haben. Andere haben z.B. mit Übelkeit oder Müdigkeit zu kämpfen. Falls sich das nach einer Eingewöhnungszeit nicht legt wird nach einem Medikament gesucht, das besser zu der Person passt. Leider bleibt da nur ausprobieren, da jede Pso/PsA anders ist.

Wenn du MTX nimmst lass dich gegen Grippe impfen, wasch dir häufig die Hände, geh auch im Winter oft an die frische Luft, trinke nur mäßig Alk und lass auch andere Drogen stehen, versäume die Blutuntersuchungen nicht, nimm am Tag danach deine Folsäure und melde dich beim Doc, wenn eine Erkältung nach 14 Tagen nicht im abklingen ist.

Erfolg

 

 

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Claudia

Weißt du, im Internet schreiben ja doch mehr diejenigen, die noch Rat suchen oder die eine Nebenwirkung haben. Wer mit einem Medikament zufrieden ist, hat nicht mehr so viel Grund, im Internet weiter nach Rat zu suchen. Bis es nicht mehr wirkt oder eben doch eine Nebenwirkungen stärker auftritt.

Ich hatte ich mal MTX. Tot bin ich nicht, aber mir war schon ziemlich schwindlig. Und es hat nicht so super geholfen, dass ich das in Kauf nehmen wollte. Einen Versuch finde ich es aber wert, wenn anderes, vor allem Salben und Lichttherapie, nicht geholfen haben.

Share this post


Link to post
Share on other sites
lambrusko

Was macht den dieses Mittel genau im Körper? Also wie wirkt das? Tötet das spezielle Sache im Körper? Das mtx muss ja irgendwas im Körper verursachen damit es wirkt.... aber was?

 

Und was ist mit diesen extra Tabletten? Fohlsäure oder so ähnlich!? Wozu nimmt man diese den zusätzlich zur mtx Spritze... 

 

Alles etwas verwirrend :/

Share this post


Link to post
Share on other sites
Richard-Paul
vor einer Stunde schrieb lambrusko:

Was macht den dieses Mittel genau im Körper? Also wie wirkt das? Tötet das spezielle Sache im Körper? Das mtx muss ja irgendwas im Körper verursachen damit es wirkt.... aber was?

Alles etwas verwirrend :/

Hallo lambrusko,

da hast du recht "Alles etwas verwirrend".

Um dies "Also wie wirkt das?" zu verstehen, musst du dir diesen Link anschauen: https://de.wikipedia.org/wiki/Antimetabolite  wichtig ist für mich der Satz: "... in ihrer chemischen Struktur ähneln …". Unser Körper (Immunsystem) weiß nicht welche Atome oder Moleküle er aus der Strukturformel (siehe oben rechts: https://de.wikipedia.org/wiki/Methotrexat ) von MTX ersetzen soll oder nicht, um für dein Immunsystem das neue (richtige) Mittel herzustellen. (Die meisten Ärzte wissen es auch nicht. Sie verordnen nur nach einer "Vorschlagsliste", was dir gut tun könnte. > Ich muss mit meinen wenigen Ärzten immer diskutieren, ob es für mich richtig ist, was sie mir verordnen wollen. Meistens lehne ich die Medikamente ab. > Verstehe mich nicht falsch: Wir brauchen Medikamente.).

LG  Richard-Paul  

Share this post


Link to post
Share on other sites
lambrusko
vor einer Stunde schrieb Richard-Paul:

Hallo lambrusko,

da hast du recht "Alles etwas verwirrend".

Um dies "Also wie wirkt das?" zu verstehen, musst du dir diesen Link anschauen: https://de.wikipedia.org/wiki/Antimetabolite  wichtig ist für mich der Satz: "... in ihrer chemischen Struktur ähneln …". Unser Körper (Immunsystem) weiß nicht welche Atome oder Moleküle er aus der Strukturformel (siehe oben rechts: https://de.wikipedia.org/wiki/Methotrexat ) von MTX ersetzen soll oder nicht, um für dein Immunsystem das neue (richtige) Mittel herzustellen. (Die meisten Ärzte wissen es auch nicht. Sie verordnen nur nach einer "Vorschlagsliste", was dir gut tun könnte. > Ich muss mit meinen wenigen Ärzten immer diskutieren, ob es für mich richtig ist, was sie mir verordnen wollen. Meistens lehne ich die Medikamente ab. > Verstehe mich nicht falsch: Wir brauchen Medikamente.).

LG  Richard-Paul  

Ich bekomme ja derzeit Bestrahlung mit 0.7 joul... das erhöht sich ja bei jeder Sitzung ein bisschen. Der Arzt hatte bei der letzten Sitzung einmal nach mir geguckt und gesagt das es keinen Sinn bei mir macht. Am liebsten würde er bei meinem Befall sofort auf 4.0 gehen aber das würde mein Körper nicht aushalten meint er xD und strahlen wirken erst ab 1.4 sagt er. 

Da der Befall an den Nägeln aber so extrem Ist, möchte er halt unbedingt auf Spritzen umsteigen sobald wir einen gewissen Wert bei der Bestrahlung erreicht haben ( hat wohl wegen Kosten und irgendeiner Stufen Therapie zutun ).... 

 

Allgemein sehe ich aber schon eine Besserung am Körper. Das kommt dann wohl von den Cremes... aber Nägel werfen halt immer schlimmer und da meinte er das man da nicht drum herum kommt wenn man eine schnelle Abheilung will.

Nur habe ich auch gelesen das man sich dann wohl immer weiter spritzen muss sonst bricht die scheise wieder aus!? Was das den bitte für ein Leben-.- isr ja jetzt schon mega peinlich mit den Nägeln nach draußen zu gehen.... alleine deswegen wäre ich schon bereit andere Medikamente ein zu nehmen aber es sollte doch schon nicht zu gefährlich sein-.-

 

PSO ist einfaxh nur scheise!!!

Edited by lambrusko

Share this post


Link to post
Share on other sites
Donna

Hallo Lambrusko

Auch die anderen Medis haben ihre Nebenwirkungen . Egal welche du nimmst.:(

Ich hab zur PSO noch die PSA. Also noch mehr sch....:o

Ich werde auf Talz umgestellt und darf erst im November anfangen .

Und so wie es jetzt ist ist es nicht schön. Ich warte das ich damit anfangen kann.

Trotz der Nebenwirkung die ich persönlich in Kauf nehme, weil es ohne auch nicht wirklich schön ist.

Ich wünsche dir viel Erfolg für deine persönliche Entscheidung:cool:

LG Donna

  • Upvote 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Richard-Paul
vor 16 Minuten schrieb lambrusko:

PSO ist einfaxh nur scheise!!!

Hallo lambrusko,

da hast du recht. Und Donna hat dazu alles richtig geschrieben. Bevor ich leiden müsste, würde ich auch Cortison oder andere Medikamente nehmen; - aber nicht vorher.

Weder du (und ich behaupte mal) auch dein Arzt weiß nicht, welche Synapse(n) (das sind die Verknüpfungen der Nervenzellen, die die Befehle in deinem Körper geben) bei dir blockiert sind.

vor 24 Minuten schrieb lambrusko:

… da meinte er das man da nicht drum herum kommt wenn man eine schnelle Abheilung will.

 Unser aller Problem, keine Zeit zu haben. Wie ich schon mehrfach geschrieben habe, auch meine schlimmste PSO-Stelle am rechten Bein, unten rechts hat über 1 Jahr tägliche Bestrahlung gebraucht; heute ist da wieder schöne, normale Haut und  nichts mehr von einer ehemaligen PSO-Stelle zu sehen. Jeder langsame Beginn der Bestrahlung (mit Steigerung der Zeit) war auch bei mir langweilig, aber notwendig.

Vergesse nicht deinen Vitamin D3-Wert feststellen zu lassen.

LG  Richard-Paul

Share this post


Link to post
Share on other sites
Claudia

@lambrusko Du hast vollkommen recht, wenn du sagt "PSO ist einfaxh nur scheise!!!" :) Aber gut, dass du dich jetzt so darum kümmerst und nicht gleich aufgibst. :daumenhoch:

Dein Arzt hat recht, wenn er dich erst die PUVA machen lässt. Zum einen behandelt er dich damit so, wie die Leitlinie es bei vielen Biologika vorsieht. Zum anderen wollen oft die Kassenärztlichen Vereinigungen, dass bei Patienten erst andere Mittel ausgeschöpft sind, bevor die wirklich teuren Biologika verschrieben werden. Wenn er so schnell sagt "PUVA wird nicht so viel bringen", hat er diesen Punkt schon ziemlich schnell abgehakt.

Und gerade den Befall an den Nägeln wird auch die PUVA nicht groß ändern. Selbst die Biologika werden dazu Monate brauchen, aber sie könnten es schaffen.

MTX ist übrigens kein Biologikum. Wie es wirkt, erklärt auch das PharmaWiki. Um noch mehr Verwirrung zu stiften ;): Bei manchen Biologika wird MTX zusätzlich gegeben.

Und ja, es kann schon sein, dass du die Medikamente dein Leben lang nehmen musst (das müssen Diabetiker ja auch). Aber es kann auch sein, dass du beispielsweise nach einem Jahr ohne Symptome probieren kannst, die Dosis zu reduzieren oder ohne auszukommen.

Die Entscheidung ist nicht leicht, und wenn wir dir noch irgendwie helfen können, frag uns weiter Löcher in den Bauch oder schreib einfach weiter. Kaum jemand versteht dich da besser als wir hier.

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
lambrusko
Am 24.10.2018 um 12:31 schrieb Claudia:

den Befall an den Nägeln wird auch die PUVA nicht groß ändern. Selbst die Biologika werden dazu Monate brauchen, aber sie könnten es schaffen.

Ähm, alle 10 Nägel sind an der Wachstumszone beschädigt und fallen nun nach und nach aus.... Es geht nun mehr darum, die Enzündungen um die Nägel herum zu beseitigen und das Nagelbett sowie um den Nagel herum die PSO zu beseitigen.

Ich stelle es mir so vor das wenn man diese MTX oder Biologika nimmt, das auch alles um die Nägel "beseitigt" wird und somit gesunde Nägel nachwachsen können...

Oder war deine Aussage "selbst wenn die helfen dauert es ewig", nicht direkt auf den Nagel bezogen sondern auf die haut unter und um den Nagel herum!? Dann wäre meine Traumvorstellung nun wieder geplatzt xD 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Claudia

Okay, das hätte ich genauer formulieren sollen :) Ich meinte die Nägel selbst, nicht das "Drumherum".

Wie geht's dir denn inzwischen?

Share this post


Link to post
Share on other sites
lambrusko
vor 1 Stunde schrieb Claudia:

Okay, das hätte ich genauer formulieren sollen :) Ich meinte die Nägel selbst, nicht das "Drumherum".

Wie geht's dir denn inzwischen?

Sehr bescheiden :/ Um die Nägel ist alles rot und schuppig.... es tut ordentlich weh :( Da die Nägel teilweise schon zur hälfte weg sind, schmerzt es sogar, wenn ich z.B. eine Flasche öffnen möchte mit den Händen :/ An den Füßen gehts auch immer weiter bergab :/

Morgen habe ich die nächste PUVA behandlung... und morgen bekomme ich dann bestimmt auch meine nächste Krankschreibung.

Optisch würde ich sagen, sehen meine Hände aus wie TOT :/ Körperlich sieht man zum glück nichts, den alle Flecken sind NOCH in den Bereichen die man unter Kleidung verstecken kann... ich hoffe das es sich nicht weiter ausbreitet bis die "richtige" Therapie los geht, mit den richtigen Medikamenten... 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.