Jump to content

Recommended Posts

paul1234

 

Hallo zusammen, danke für Ihre Antwort. Deutsch ist nicht meine Muttersprache, deshalb versuche ich mein Bestes. Dies ist eigentlich ein ernstes Projekt und ich würde mich sehr über Ihre Hilfe freuen. 

Ich möchte wissen, wie die Verpackung für diese Medikamente besser gestaltet werden könnte. Ich habe eine Umfrage (Link unten) durchgeführt, die weniger als 5 Minuten dauert:

https://www.surveymonkey.com/r/Y8PL9LX

 

Vielen Dank für Ihre Hilfe und einen schönen Tag!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Claudia
vor einer Stunde schrieb paul1234:

Ich möchte wissen, wie die Verpackung für diese Medikamente besser gestaltet werden könnte.

Hallo @paul1234

wofür und in wessen Auftrag machst du diese Umfrage? Mindestens das solltest du dazuschreiben.

Für gewöhnlich bekommen Patienten, wenn sie an Marktforschung vor allem von größeren Firmen teilnehmen, Geld. Meinst du, du kannst das umgehen, indem du deine Umfrage in Foren bekanntmachst?

  • Upvote 1
  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
paul1234

 

Hallo, Dies ist eine unabhängige Studie für ein Beratungsunternehmen. Ziel ist es, Rückmeldungen von Patienten zu erhalten, um die Verwendung für Patienten zu verbessern. Leider dürfen wir keine finanzielle Entschädigung gewähren. Ich glaubte, dass Patienten möglicherweise motiviert wären, ein paar Fragen zu beantworten, um mir bei meinem Projekt zu helfen. Es tut mir leid, dass Sie diese Meinung nicht teilen.

Freundliche Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites
sia
vor 5 Stunden schrieb paul1234:

ch glaubte, dass Patienten möglicherweise motiviert wären, ein paar Fragen zu beantworten, um mir bei meinem Projekt zu helfen. Es tut mir leid, dass Sie diese Meinung nicht teilen.

Na ja Paul1234, da bist du ziemlich unfair. Ich denke, es wären hier etliche bereit, aber man kann ja wohl erwarten, dass mit offenen Karten gespielt wird. Und die Info, dass es sich um eine kommerzielle Umfrage handelt hast du dir ziemlich aus den Rippen leiern lassen. Da brauchst du nicht so beleidigt zu tun. 

  • Upvote 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bibi
Posted (edited)

hallo, ihr lieben -

ich habe mir den Beitrag von paul 1234 vom 13.05. / 8.45 h durchgelesen und ich habe auch den Link bezüglich der Umfrage angeklickt.

Ganz ehrlich, die Fragen sind nicht kompliziert - es ist schnell mal ein Kreuzchen gemacht.

ich habe nicht geantwortet, nachdem ich eure Meinungen hier gelesen habe. Abgesehen davon war keine Firma angegeben, sondern nur der Fragebogen.

vor 7 Stunden schrieb paul1234:

 

Hallo, Dies ist eine unabhängige Studie für ein Beratungsunternehmen. Ziel ist es, Rückmeldungen von Patienten zu erhalten, um die Verwendung für Patienten zu verbessern.  Ich glaubte, dass Patienten möglicherweise motiviert wären, ein paar Fragen zu beantworten, um mir bei meinem Projekt zu helfen.

Freundliche Grüße

ja, sage doch mal ehrlich, um welches Beratungsunternehmen es sich handelt - eine unabhängige Studie ............

ich bin echt ratlos -

ja, ganz sicherlich hätte ich dir geholfen, paul1234 -

aber wie ich oben schon schrieb, macht es mich stutzig, denn eine offizielle Studie oder Umfrage macht immer Werbung für sich - was ja auch gewünscht ist, wenn Claudia das als gut und sicher einstuft  und hier im Forum freischaltet -

nur dann beantworte ich Umfragen -

nette Grüsse sendet - Bibi -

 

Edited by Bibi

Share this post


Link to post
Share on other sites
Olaf72

hallo Paul,

an motivation fehlt es hier bestimmt niemandem solang die Sache transparent ist. Ich habe auch das Gefühl, dass hier Infos für kommerzielle Zwecke gesammelt werden sollen.

Grüße Olaf

  • Upvote 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ratinacage
Posted (edited)
Am Friday, May 10, 2019 um 09:31 schrieb paul1234:

...ob biologische Behandlungen (Humira, Cosentyx, Stelara, Cimzia usw.) wirklich patientenfreundlich sind...

Da der Begriff "biologische Behandlung" an dieser Stelle etwas ungenau ist, zunächst zur Info:

"Biopharmazeutika (auch Biopharmaka,Biologicals, Biologica, Biologika oder Biologics) sind Arzneistoffe, die mit Mitteln der Biotechnologie und gentechnisch veränderten Organismen hergestellt werden. Biopharmazeutika gehören zu den wachsenden Geschäftsfeldern der Pharma- und Biotechnologieindustrie." (Quelle: https://de.m.wikipedia.org/wiki/Biopharmazeutikum)

Und Verpackungen gehören zu den wachsenden Geschäftsfeldern der, wer hätte es gedacht, Verpackungsindustrie. 

MfG

Edited by Ratinacage

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Similar Content

    • Wasserfrau97
      By Wasserfrau97
      Hallo,
      ich bin 22 Jahre alt und habe vor 3 Jahren am Fuß eine trockene Stelle entdeckt. Das dehnte sich schnell auf die Linke Handfläche, den Zeigefinger Nagel rechts und beide Füße samt Nagel der großen Zehen aus. Ihr kennt es - zig Cremes, Salben, Bestrahlung, volles Programm. 
      Der Zustand wurde immer schlimmer, sodass ich nur an guten Tagen gehen konnte. Die Tage an denen vor allem mein rechter Fuß aber kompletten offen war und einfach höllisch weh tat, hatten überhand. 
      Nach einem Aufenthalt im Krankenhaus habe ich mit Fumaderm begonnen. Leider keine Besserung und nach 4 Wochen musste ich dann wegen der starken Nebenwirkungen wieder davon absehen. 
      Da der Hautarzt wieder nur neue Salben verschrieb, bin ich nach Essen in die Uniklinik. Aufgrund meines zeitnahen Kinderwunsches kamen Neotigason u.a. nicht in frage, sodass ich mit dem Biologikum Cimzia begonnen habe. 
      Seit dem sind nun 6 vergangen. Ich fühle mich wie ein neuer Mensch. Ich kann raus gehen, spazieren, alles machen, was vorher nicht mehr ging. Die haut ist noch gerötet und wirkt etwas hart -wie eine Hornhautschicht - aber es fühlt sich an als ob alles super wär, keine Schmerzen oder offene Stellen. Auch die Fläche geht zurück. Ich fotografiere seit Monaten jeden Tag meinen schlimmeren Fuß, um den Verlauf zu protokollieren. Ich haben keine Nebenwirkungen und meine Blutwerte sind nach wie vor super. 
      Kopf hoch, es ist immer Licht am Ende des Tunnels!
       
    • Rocky1
      By Rocky1
      Hallo Leute
      Nehme jetzt seit drei Jahren Humira 14.Tägig eine spritze Beschwerden besser geworden Gelenkschmertzen Komplett weg was der Hauptgrund war das ich es genommen habe ,allerdings hilft es im
      Intimbereich nicht dort ist die Schuppenflechte immer trotz Humira-Therapie nehme dafür eine Kortison Creme die ich zweimal die woche nehmen kann.Habe allerdings seit ich Humira nehme ein
      schlechtes Imunsystem und bin sehr schnell erkältet.Meine Frage daher gibt es jemanden der es schon mal abgesetz Hatt mir wurde von meinen Artzt gesagt wenn ich es absetzen würde könnte
      ich es nicht mehr nehmen und es würde nicht mehr helfen.?Vertraue allerdings da nicht meinen Artzt da er für eine Studie von Humira mit beteiligt wurde.Was meint ihr und wehr hatt einen Tipp 
      für mich das ich die Schuppenflechte im Intimbereich mal los werde?
       
    • huuma29
      By huuma29
      Hallo in die Runde,
      seit nun ca. 25 Jahren ist mir bekannt, dass ich Schuppenflechte hab. Zu Beginn hab ich es auch mit Salben, Shampoos udgl. versucht - alles nicht geholfen.
      Einige Jahre später hab ich dann das erste Mal um eine Kur angesucht und war dann 2012 und dann auch nochmal 2014 in Bad Gleichenberg in der schönen Steiermark. Bin dort beide Male wieder "sauber" nach Hause gekommen und das blieb dann auch jeweils ca. ein Jahr so. Dann kamen die Plaques aber wieder.
      2016 hab ich dann in Graz die priv. Hautärztin Dr. Ambros-Rudolph kennen gelernt und sie hat mich dann an Hr. Dr. Lunzer weiter empfohlen und auch sofort den Kontakt hergestellt. Er hat mich am nächsten Tag empfangen und gleich gemeint, ich sei einer jener vielen Fälle (nichts besonderes aber leicht zu therapieren) wo er genau weiß was zu tun ist. Aus persönlichen Gründen bin ich aber dann nach Wien übersiedelt und hab dann von Dr. Lunzer einen anderen Arzt, der auf seiner Wellenlänge ist, empfohlen bekommen und Hr. Dr. Gonda dann auch gleich aufgesucht. Er hat in diesem Bereich bereits auch eine große Erfahrung und hat nahezu das gleiche gesagt - wow, ich fühlte mich gleich in guten Händen. Einige Blutuntersuchungen später hab ich dann mit Cosentyx beginnen können und seit mehr als einem Jahr bin ich frei von überflüssigen Schuppen und das ganz ohne Nebenwirkungen. Auch die Nägel haben sich sehr stark normalisiert.
      Sofern sich bei mir nichts ändert/verschlechtert, werd ich nach Möglichkeit dabei bleiben!
       
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.