Jump to content

Finger weg von der Optomed-Lichttherapie


Loveleaz

Recommended Posts

Hallo zusammen.

Bestimmt haben schon viele von euch von der "wunderversprechenden" Lasertherapie (auch Lichtimpfung genannt) gehört, die Dr. Wilkens in Düsseldorf in der Optomed Lichtklinik anbietet und von Stern TV - leider erfolgreich - propagiert wird!!

Ich habe die Behandlung über 3-4 Monate mitgemacht, dementsprechend einen derben Batzen Geld in der Klinik gelassen und das Ergebnis: DIe Therapie hat nicht nur NICHT geholfen, sie hat alles noch viel SCHLIMMER gemacht!!

Zunächst wirkt das Ergebnis einfach überwältigend gut, denn die Wunden auf der Haut schließen sich wirklich nach 5-10 Minuten nach der Behandlung, aber nach und nach wurde der Juckreiz bei mir so schlimm, dass ich keinen Tag OHNE 3-4 heftigste Kratzattacken überstanden habe!!

Zusätzlich habe ich seitdem eine Sonnenallergie, die - zunächst hieß es laut Dr. Wilkens "Es gibt keinerlei Nebenwirkungen" - laut den Ärzten im Nachhinein wohl doch alsNebenwirkung auftreten kann. Also für mich lauter Humbuck, der mein Leben seitdem mehr als belastet!!

Ich musste auf Grund der Folgen dieser Therapie sämtliche Tage in der Schule fehlen und habe auch zwei Nebentätigkeiten deshalb kündigen müssen. Die Neurodermitis ist seitdem einfach nur schlimm!!!

Ich mache seit circa einem Jahr nun Homöopathie und das erste, was auffiel, war meine "vernarbte" Haut! Es ist schwer zu erklären, aber durch diese Lichtimpfung habe ich unter meiner normalen Haut eine Art "Elefantenhaut" bekommen, ich konnte soviel kratzen wie ich wollte und habe weder geblutet noch genässt. Das hört sich vielleicht gut an, aber genau das machte den Juckreitz unausstehlich!

Ich rate nach meiner Erfahrung nur eines: MACHT DAS NICHT!!

Die Zuverlässigkeit des geehrten Dr. Wilkens drückt sich wahrscheinlich schon super durch seine Glaubwürdigkeit aus.

- Als ich erzählt habe, dass meine WUnden sich zwars chließen, der Juckreiz allerdings - der meiner Meinung nach der schlimmste Part der Neurodermitis ist - immer schlimmer wird, meinte er nur ganz trocken: "Komisch, das sagen mir ganz viele Patienten, aber ich kann mir das nicht vorstellen..." Damit war es für mich gegessen.

Fazit: Geldabzocke und Verschlimmerung raten ganz klipp und klar davon ab, eine solche Therapie zu beginnen!

Falls sonst noch Fragen bestehen, dann schreibt doch einfach zurück!

Gruß, Laura.

Link to post
Share on other sites

Ups ...was soll ich dazu sagen ...hmm das hört sich nicht gut an !! ;)

Hast du denn jetzt Neurodermitis oder Schuppenflechte ??

Also ich komm ja aus Düsseldorf kenn aber keinen der in diese Praxis geht ,also auch keinen der von Erfolg oder Misserfolg erzählen könnte.

Ich hab aber einen Freund der sich in Hersbruck einer Laserbehandlung unterzogen hat .

Er war anfangs sehr angetan,aber Fakt ist er war dieses Jahr schon 2 Mal in derKlinik weil es immer ieder gekommen ist.

Also nichts was dauerhaft zu helfen scheint. :P

Link to post
Share on other sites

PS: Zu meiner Belustigung habe ich gerade gelesen, das die Optomed Klinik im November in Insolvenz gegangen ist!! Allerdings gibt es dieser Therapie auch noch in anderen Kliniken, dort heißt das ganze Prozedere "Dermodyne Lichtimpfung", dafür gilt natürlich das gleiche!!!!;)

Link to post
Share on other sites
Ich hab aber einen Freund der sich in Hersbruck einer Laserbehandlung unterzogen hat.

Die Behandlung mit dem DermoDyne-Verfahren ist was anderes als Lasertherapie. Nur, damit da nix durcheinandergerät ;)

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Also ich selbst habe immer noch ziemlich schlimme Neurodermitis, die momentan aber weg ist aufgrund einer Cortisonbehandlung für mein Asthma.

Ich hatte aber wirklich nach dieser Behandlung die schlimmsten 2 Jahre meines Lebens, denn noch nie war meine ND so schlimm und schmerzhaft.

Ich hatte in der Zeit einfach gar kein Leben! Also ich rate deinem Bekannten davon ab, diese Therapie weiterzuführen, denn das bringt wirklich nichts und meine anderen Ärzte waren auch davon überzeugt, dass es langfristig wirklich viele Nebenwirkungen gibt!!

Link to post
Share on other sites

Hallo Loveleaz, :P

ich kenne zwei Neurodermitiker die ähnliche Erfahrungen gemacht haben.

Finde es gut das Du Deine Erfahrungen weiter gibst.

Ich freue mich, Dich kennen zu lernen auch wenn die Umstände die dazu führen nicht besonders sind. Freue Dich darauf und Du wirst sehen, es hat eine positive Wirkung! :P

liebe Grüße

Margitta ( Gitti) ;)

Link to post
Share on other sites

Hi Leute,

also das ist ja echt ein Ding, die haben diese Therapie ganz groß aufgezogen, hab damals auch den Stern TV Bericht selbst gesehen und mich geärgert, weil ich so weit weg wohn und das für mich nicht in Frage kommt. Wenn es in meiner Nähe diese Lichtimpfung gegeben hätte, wäre ich bestimmt hingegangen!

Da sieht man mal, was das Luder "Medien" anrichten kann.

Gut, dass sowas gepostet wird, das können sich dann ja alle anderen sparen! Wäre interessant, noch weitere Erfahrungen zu lesen, wenn die alle in dieselbe Richtung gehen, hat sich diese Therapieform ja bald erledigt!

Ich hab mir aber auch immer gedacht, wenn das so toll und bahnbrechend wäre, hätten bald viel mehr Hautärzte bzw. Kliniken dieses Gerät, weil es ja nicht so schädlich wäre wie die UV-Strahlen. Aber aus gutem Grund hat sich das wohl nicht durchgesetzt. Hauptsache genug willige Versuchskaninchen waren da zum testen!

Link to post
Share on other sites

Naja, es gab aber schon auch Patienten - vor allem Kinder -, denen das Verfahren geholfen hat.

Ich finde das - wie immer - schwer zu beurteilen. Auf Hautärzte-Veranstaltungen habe ich schon ziemlich böse Worte über Herrn Wilkens und das Verfahren gehört, aber könnte das nicht auch schlichtes Konkurrenzdenken sein? Und ein Naserümpfen wie über jeden, der bei Sensations-Sendungen wie stern.tv auftritt? Andererseits gibt es "bekennende Befürworter" auch unter Ärzten.

Mit alledem stelle ich schlechte Erfahrungen wie die von Laura ganz und gar nicht in Abrede. Vielmehr finde ich es gut, wenn solche Erfahrungen öffentlich werden, damit jeder für sich abwägen kann, ob er sich auf etwas einlässt oder nicht.

Es grüßt

Claudia

Link to post
Share on other sites
Naja, es gab aber schon auch Patienten - vor allem Kinder -, denen das Verfahren geholfen hat.

Ja das stimmt schon, dass viele, die mit ihren Kindern da waren, die vor allem Säuglinge oder Kleinkinder waren, sagen, es hat gut geholfen, aber ich bin da etwas skeptisch.

Wie gesagt: auch bei mir schien es optisch super und keiner hätte gedacht, ich habe eine schlimme ND, aber ich habe nunmal den Juckreiz gespürt und konnte ihm Ausdruck verleihen. Wenn ich mir überlege, dass die Kleinen auch so einen Juckreiz hatten, dem aber nicht Ausdruck verleihen konnten und auch nicht alleine kratzen konnten (weil Eltern das ja verständlicherweise unterdrücken wollen), dann läuft es mir kalt den Rücken runter!

Naja, aber wenn es denen wirklich geholfen hat, dann freue ich mich für alle, denn ich wünsche keinem meine Erfahrungen!!

Ich bin und bleibe allerdings "Anti-Wilkens"!!

Liebe grüße

Laura

Link to post
Share on other sites

Hab mich mal über die Lichtimpfung informiert bzw. versucht zu informieren. Grundsätzlich ist die Lichtimpfung und zu einer klassischen Lasertherapie kpl. verschieden.

Die Lichtimpfung ähnelt sehr der uns bekannten UV-Bestrahlungstherapie bzw. ist fast das Gleiche aber mit anderen Lichtquellen und anderen Wellenlängen.

Hier eine Beschreibung dazu:

http://www.iuf.uni-duesseldorf.de/pdf-dateien/dermodyne.pdf

Obwohl das Verfahren schon mehrere Jahre genutzt wird gibt es keine ordentliche Studien dazu auch nicht von der Uni-Mainz obwohl dort das Verfahren schon mehrere Jahre läuft und eine Studie angekündigt wurde

(Pressemitteilung vom 29.08.2007)

http://www.optomed.de/deutsch/lichttherapie-studie.htm

http://www.klinik.uni-mainz.de/index.php?id=8416

Der Bericht in diesem Link ist schön aber ohne verbindliche Aussage (bzgl. Studien und Untersuchungsreihen).

Es ist sehr schwer Info's über das Verfahren zu finden, auffällig ist ein massiver Werbefeldzug.

Sehr verwunderlich ist daß dieses Verfahren sich nicht schon sehr viel weiter verbreitet hat.

Meine persönliche Meinung ist daß die Idee ein guter Ansatz ist. Laserlicht läßt sich techn. gut beherrschen und bietet ein großes Potential für die Zukunft auch für uns Hautpatienten.

Die Lichtimpfung steht aber noch am Anfang und bedarf der Entwicklung und Erforschung. Die geschilderten Auswirkungen einer Lichtimpfung durch Laura könnten nicht nur in dem Verfahren selbst liegen sondern auch am Anwender (Bedienung, Dosierung, Voruntersuchung etc.). Desweiteren scheint mir die Verträglichkeit genauso problematisch wie beim UV-Verfahren (UV-A oder UV-;). Jeder verträgt nicht jedes Verfahren.

Die wirklich mangelhafte Entwicklung und Erprobung ist kein Ruhmesblatt für die verantwortlichen Macher.

Geschädigte Patienten sollten sich bzgl. der üblen Nebenwirkungen und erlittenen Schäden zusammen schließen und Ihre Interessen mit Hilfe der entsprechenden Interessensverbänden durchsetzen.

Link to post
Share on other sites
  • 1 month later...

Hallo erstmal ! Auch ich habe ein dishydrosiformes Hand- und Fußekzem seit ca. 10 Jahren ! Habe diverse Hautklinikaufenthalte in Kassel und Dortmund hinter mir mit dem Erfolg von gleich null ! War nach dem Stern-TV Bericht über diese Dermo-Dyne Lichtimpfung ganz begeistert und bin beim "Wunderdoktor Wilkens " vorstellig geworden ! Das war im Oktober 2008 . Dort wurde mir gesagt das die Lichtteraphie auf jeden Fall Erfolg versprechen würde ! Stutzig hat mich dann aber gemacht , das ich eine teure Ganzkörperbehandlung machen sollte und bei mir sind's "nur" Hände und Füße !!!! Es gingen 2 Monate ins Land wegen der Kostenerstattung von der Krankenkasse (AOK Westfalen-Lippe) die das aber abgelehnt hatte ! Ich wollte mich daraufhin mit der Optomed-Lichtklinik in Verbindung setzen und siehe da, geschlossen auf unbestimmte Zeit ( Kreditlinie gekündigt ) ! Mittlerweile bekomme ich Post und emails,das in der Nähe von München der Betrieb wieder aufgenommen wurde ! Hat sich also der "Wunderdoktor" eine neue Bleibe zum Abzocken gesucht ! Nachdem ich immer mehr negative Berichte gelesen habe, bin ich froh das die Behandlung nicht gemacht habe ! Vielleicht hat noch einer ein paar neue Tipps für mich und meine Hände und Füße ?:wein Vielen Dank im vorraus , Peter ! PS.: Cortison,Neotigason,PUVA usw. hab ich alles schon hinter mir !

Link to post
Share on other sites

Hallo, Peter68

Seit November ist ein neues Mittel in Deutschland zugelassen, heißt Toctino, ist speziell für Leute mit Hand- und Fußekzemen entwickelt - fällt allerdings in eine ähnliche Kategorie wie Neotigason, was Nebenwirkungen betrifft. Google mal. Eine Tablette pro Tag ist zu nehemn. ich nehme es nicht - es ist einfach nur meine nächste Option, wenn meine Hände und Füße nicht besser werden. Im Thread - meine finger, was ist das - gibt es jemanden (wuehler), der es schon benutzt.

liebe Grüße Beate

Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

auch ich habe bei SternTV die damalige "Wunderwaffe" gegen Neurodermitis gesehen und bin, wie viele andere auch, im Internet auf die Suche nach einer Praxis in der "Nähe" gegangen, die diese Therapieform anbietet. In Dortmund bin ich fündig geworden. Ich muss dazu sagen, dass ich Pso vulgaris und capitis habe.

Ich bin also Hoffnungs- und Erwartungsfroh in die dortige Praxis und hörte vom Arzt als erstes, dass er mir das Gerät und die damit verbundene Therapie für meine Pso nicht empfehlen könne.

Er habe schon Pso-Patienten damit behandelt, von denen nicht einer auf die Therapie angesprochen hätte.

Ich fand das sehr fair, denn er hätte mir die Therapie auch "andrehen" können, so wie es andere vielleicht einfach gemacht hätten.

Stattdessen riet mir der Doc zu Fumaderm. Und dafür bin ich ihm heute noch dankbar, denn ich war in der Folge ca. 1 Jahr erscheinungsfrei! Leider musste ich die Therapie zwischenzeitlich wegen einer Blutbildverschlechterung abbrechen (vielleicht auch nur unterbrechen?).

Gruß

Frank

Link to post
Share on other sites
Hallo, Peter68

Seit November ist ein neues Mittel in Deutschland zugelassen, heißt Toctino, ist speziell für Leute mit Hand- und Fußekzemen entwickelt - fällt allerdings in eine ähnliche Kategorie wie Neotigason, was Nebenwirkungen betrifft. Google mal. Eine Tablette pro Tag ist zu nehemn. ich nehme es nicht - es ist einfach nur meine nächste Option, wenn meine Hände und Füße nicht besser werden. Im Thread - meine finger, was ist das - gibt es jemanden (wuehler), der es schon benutzt.

liebe Grüße Beate

Hat die gleichen Nebenwirkungen wie Neotigason !!! Trotzdem danke ! Für Knut : Warst wahrscheinlich bei Dr. Rademacher ?! , bin ihm auch dankbar das er Klartext geredet hat !Aber Fumaderm wirst du auf dauer wegen der starken Nebenwirkungen auch nicht nehmen können ! Hier ein Tipp aus dem med1-Forum von user "belfigor" : 10%tiger Branntweinessig Klar ! Ich teste das Zeug gerade an meinen Füßen (seit ca. 7 Tagen ) ! Erste Erfolge schon jetzt sichtbar !!! Siehe auch : www.med1.de/Forum/Dermatologie/83597/

Edited by peter68
Link to post
Share on other sites

Hallo, ich habe auch Pso und habe die Lichtimpfung ausprobiert.

Bei mir hat es super angeschlagen (zu Anfang).:P

Die Behandlung splittet sich ja immer in Blöcken auf. Ich weiß es nicht mehr genau, aber ich glaube 1 Block sind 12 oder 16 Behandlungen.

Habe zwei Blöcke gemacht. Erster Block super und beim zweiten habe ich nicht mehr das Vorankommen gesehen. Und habe letztendlich auch aufgegeben.:o

Hatte einfach keine Geduld mehr. Und auch das Geld nicht mehr.

Alles in Allem kann ich aber doch sagen, dass es mir geholfen hat.

Habe 3 mal in der Woche mit dem Zug nach Düsseldorf hinter mir. (waren auch über 100 km) Das war -glaube ich- mit dem Geld der Auslöser.

Ich habe aber eine Beklannte mit Neurodermitis und der hat es super gut geholfen, aber seit sie es nicht mehr macht hat sie auch wieder Schübe ohne Ende.

Also ganz so negativ ist es nicht, mir hat es gut getan!!!!

Link to post
Share on other sites
Wer ist Dr Rademacher?

liebe Grüße

beate

Hautarzt in Dortmund ! Hat ein Dermo Dyne Handgerät ! Bei seinen Patienten hat es keine Wirkung gezeigt !

Link to post
Share on other sites

Hallo Peter68,

ich hatte von dem Doc geschrieben... :o

Und ja, ich meint Dr. Rademacher.

Ich persönlich habe mich bei ihm sehr gut aufgehoben gefühlt. :P

Link to post
Share on other sites

Hallo, ich kann leider überhaupt nicht sagen, welches Verfahren nun besser oder schlechter ist, bzw. ob die Verfahren überhaupt etwas taugen. Wenn man selbst schlechte Erfahrungen gemacht hat, kann ich zwar die Betroffenheit verstehen. Ob ein Verfahren etwas taugt, kann man nur durch sorgfältige Untersuchungen machen. Man muss die Ergebnisse eines Verfahrens mit gar keiner Behandlung oder einer anderen schon als wirksam erkannten vergleichen. Am besten ist es, wenn weder der Patient noch der behandelnde Arzt weiß, welches Verfahren angewendet wird. Nur so kann man zu brauchbaren Ergebnissen kommen. Leider werden auch heute noch viele Untersuchungen anders durchgeführt. Außerdem wird bei Untersuchungen, die durch Herstellerfirmen finanziert werden, oft das Ergebnis so geschönt, wie es erwünscht ist. Manchmal werden auch ungünstige Ergebnisse nicht veröffentlicht und im Tresor versteckt. Das macht es in der Medizin oft schwer Untersuchungen richtig zu bewerten. Auch Ärzte sind hier oft Täter und / oder Getäuschte.

Außerdem muss man immer damit rechne, dass das, was bei dem Einen gut funktioniert u. U. bei der Anderen gar nicht oder negativ wirkt. Natürlich muss man auch Einzelverläufe ernst nehmen, aber sie lassen sich oft nicht verallgemeinern.

Gruß

Dieter

Link to post
Share on other sites

Unter "http://www.optomed.de/deutsch/lichtimpfung.htm" findet Ihr die folgende Erklärung:

Worauf basiert die DermoDyneR LichtimpfungR?

Wirkungsweise der Lichtimpfung Die LichtKlinik setzt neuartige photonische Therapiesysteme ein, die erstmalig eine medikamenten- und UV-freie Entzündungshemmung bewirken. Hierdurch können bisher verwandte nebenwirkungsträchtige Behandlungen mit Immunsuppressiva wie Kortisonpräparate oder der Einsatz von krebserzeugendem UV-Licht vermieden werden.

Diese Entwicklungsleistung ist im Begriff, die bisherige UV-Phototherapie und Bereiche der pharmakologischen Therapie zu revolutionieren. Erstmalig besteht die Möglichkeit, auch in mit bisherigen Verfahren nicht erreichbaren Gewebetiefen auf überaktive Entzündungszellen einzuwirken.

Mit Hilfe einer farbstofflaserähnlichen Technologie konnten auf größeren Gewebeflächen in den erforderlichen Gewebetiefen spektral enge zelluläre photochemische Reaktionen ausgelöst werden. Hierzu mußten unter anderem strahlungslose Übergänge in das Triplet-System vermindert werden, was z. B. durch Verwendung geeigneter Löschmoleküle und optischer Pumpparametern gelang. Neben den bereits beschriebenen Effekten kommt es zusätzlich zur Erzeugung von photochemischen Signalstoffen, die z. B. im Bereich der Blutdruckregulation in den letzten Jahren sehr starke Beachtung gefunden haben.

Da auch regelmäßig jenseits der direkt bestrahlten Hautareale Verbesserungen des Hautzustandes beobachtet werden, ist auch von einem tiefergreifenden Einfluss auf die zirkulierenden Immunzellen auszugehen. Sichtbares Licht wirkt zudem nachgewiesen antibakteriell und beeinflusst auch die Zellerneuerung positiv. Dadurch kann sich die betroffene Haut nebenwirkungsfrei und nachhaltig regenerieren.

Diesen Text finde ich etwas suspekt. Er erklärt scheinbar die Wirkungsweise, aber sie wird durch die Worte nicht verständlich. Wenn behauptet wird, dass eine Behandlung nebenwirkungsfrei sei, dann muss man genau aufpassen. Das gibt es in der Medizin so gut wie nie. Da sollten stets die Alarmlichter leuchten. Ich kann die Behandlung nicht wirklich bewerten, aber an vielen Stellen frage ich mich trotz scheinbar professioneller Beschreibung, was ausgesagt werden soll.

Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...

Hallo,

ich habe Pso und die Lichttherapie 2006 in zwei Zyklen im Juni und Oktober gemacht, mit sehr gutem Erfolg. Ich war wirklich begeistert, nur leider hielt es nicht sehr lange an. Nach dem zweiten Zyklus kam der Rückfall sogar schneller. Da es in der Nähe keine Möglichkeit gab und Zeit- und Geldaufwand dann doch erheblich waren habe ich dann aufgegeben.

Link to post
Share on other sites
  • 8 months later...

Diesen Text finde ich etwas suspekt. Er erklärt scheinbar die Wirkungsweise, aber sie wird durch die Worte nicht verständlich. Wenn behauptet wird, dass eine Behandlung nebenwirkungsfrei sei, dann muss man genau aufpassen. Das gibt es in der Medizin so gut wie nie. Da sollten stets die Alarmlichter leuchten. Ich kann die Behandlung nicht wirklich bewerten, aber an vielen Stellen frage ich mich trotz scheinbar professioneller Beschreibung, was ausgesagt werden soll.

Hallo Kuno,

suspekt finde ich ihn auch, denn wenn man mit Photochemie anfängt, dann sollte der Schreiber des Textes entweder beim fachchinesisch bleiben, oder sich die Mühe machen es populär mit vielen Umschreibungen zu beschreiben und ggf. noch Grafiken etc einbinden, denn das Thema ist zu komplex. Die Erklärungen, die ich auf den entsprechenden Seiten vor einiger Zeit gelesen habe, zeugen nicht gerade von wissenschaftlichen Anspruch und wissenschaftlichen Bemühen um Aufklärung.

Das einzige was ich daraus lese ist das wohl ein sogenannter Inter System Crossing zwischen den Triplett und Singulett Zuständen der angeregten Verbindungen stattfindet und dieser mit Singulett/Triplett-Sensibilisatoren moduliert wird.

(Zur Erläuterung: die meisten Verbindungen existieren im sogenanntem Singulettzustand, das heißt die Summe der Spinquantenzahl ist Null und daraus resultiert ein möglicher Zustand (Singulett) (2S+1=2x(1/2+(-)1/2))+1=1; eine der wenigen Ausnahmen bei den normalen Molekülen ist der Sauerstoff, dieser hat zwei ungepaarte Elektronen gleichen Spins so dass die Spinmultiplizität = 2S+1= 2x(1/2+1/2) +1 =3 (Triplett) ist . Das ist übrigenz der Grund warum organische Materie nicht spontan verbrennt, da diese "normalerweise" im Singulettzustand vorliegt und es eine quantenmechanische Regel gibt, die besagt dass die Spinmultiplizäten während einer Reaktion konstant bleiben; aber keine Regel ohne Ausnahme (Inter System Crossing) oder ohne Aktivierungsenergie:heiß brennt alles viel besser (Selbstentzündung bei hohen Temperaturen).

Im Prinzip kann meiner Meinung nach an der Therapie grundsätzlich etwas dran sein, wenn sie aber noch am herumforscghen sind und es nicht wirklich wissen, dann sollen die Entwickler es auch sagen.

Grüße RoKo

Link to post
Share on other sites
  • 3 years later...

Auch wenn der Post schon etwas her ist, bin ich froh endlich gefunden zu haben, dass es jemanden genau so geht/ging wie mir. Ich hoffe, du hast was neues gefunden.. Ich such jetzt auch nach Alternativen. :))

Link to post
Share on other sites
  • Claudia changed the title to Finger weg von der Optomed-Lichttherapie

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Similar Content

    • Assi
      By Assi
      Hallo
      habe im Internet über die Bahandlungsmethode Dermo Dyne gelesen. Kennt sich da irgendjemand mit aus und hat Erfahrungen mit der Lichtimpfung gemacht. Vorallem aber interresiert mich, ab welchem Krankheitsbild die Krankenkasse die Kosten übernimmt.
    • Jutta
      By Jutta
      Hallo,
      habe vor einigen Wochen die Diagnose Schuppenflechte erhalten und suche auf diesem Weg nach wirkungsvollen Therapien.Habe lediglich eine Kortisonsalbe und eine Salbe auf Vitamin D3-Basis von der Hautärztin erhalten.Nun habe ich einen Artikel von einer sogenannten Dermo Dyne Lichtimpfung gelesen(Opto Med Lichtklinik AG ).Hörte sich recht vielversprechend an. Ich würde jedoch sehr gerne wissen, ob jemand damit schon positive erfahrungen gemacht hat.
      Vielen Dank und viele Grüße
      Jutta
    • angel00706
      By angel00706
      Hallo,
      ich hab´s wohl so nebenbei mitbekommen heute soll wohl ein Beitrag auf Stern Tv über eine Lichttherapie kommen (ich vermute mal das das diese Dermo Dyne sein wird??) .
      also schönen Abend noch
      lg
      Andrea
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.