Jump to content
Quax

Wechsel von Remicade zu Humira

Recommended Posts

Quax

Hallo zusammen,

suche Personen die Erfahrungen mit einem Biologicalwechsel von Remicade zu Humira gemacht haben.

Wäre schön, wenn ihr mir Eure Erfahrungen mitteilen könntet.

Vielen Dank.

Gruß

Quax

Share this post


Link to post
Share on other sites

Melle

Hallöchen,

ich werde grad von Remicade auf Humira umgestellt.

Logistisch gesehen ist das natürlich ein enormer Vorteil...man sitzt eben net mehr so ewig im Krankenhaus rum, sondern man spritzt es sich "schick" selber.

Ich hatte allerdings ein halbes Jahr "Pause" von Remicade und bekomm nun Humira.

Ich kann noch net wirklich viel zu sagen ob´s denn hilft oder net. Ich hab eher das Gefühl dass es erst mal schlechter wird....kann das sein?

Ich hab zusätzlich noch ne Darmkrankheit und seitdem ich die ersten Spitzen von Humira genommen habe, hab ich wieder diese ätzenden Krämpfe....obs damit zusammen hängt? Kanns denn sein, dass sich erst mal alles Verschlechtert?

Nuja....ich hab ja auch keine lust, ständig zum Doc zu rennen...ich warte erst mal ab ;) Vielleicht sollt ich einfach net so viel drüber nachdenken = )

Abwarten...

LG

Melli

Share this post


Link to post
Share on other sites
Schuppilein

Hallo,

das Thema ist zwar schon ein paar Monate alt, aber ich melde mich jetzt hier einfach mal zu Wort ;)

Ich habe bis Dezember 08 Remicade (1,5 Jahre lang) bekommen. Zu meiner Schuppenflechte habe ich auch noch eine Chronische Darmerkrankung. Zuletzt bekam die doppelte Dosis Remicade, da es im Darm leider nicht mehr gewirkt hat. Die Haut war anfang des Jahres noch ok.

Nun bin ich seit Februar in einer Humira Studie. Leider wirkt es nicht so schnell wie das Remicade. Der Darm hat sich immer noch nicht ganz erholt und nun blüht seit ein paar Wochen auch die Haut wieder auf.

Heute bin ich auf 1 Spritze die Woche umgestellt worden und bin mal gespannt, ob sich das bald bemerkbar macht. Meine Hautärztin hat mir bestätigt, dass Humira bei der Psoriasis Vulgaris eigentlich sehr gut hilft.

Kann es sein, dass die hohe Dosis Remicade ende 08 mich etwas immun gegen das Humira gemacht hat? Der Körper bildet ja Antikörper und es ist nur so eine Therorie.

Hat jemand von Euch ähnliches erlebt?

Melle, Quax, wie gehts Euch nach der Umstellung?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Huhu Dani..

schön, mal wieder was von dir zu lesen hier..

Ich wünsche dir, daß es dir bald wieder besser geht..

Ich kann dir dazu nicht viel sagen, aber vielleicht melden sich die anderen noch...

viele liebe Knuddelgrüße nach Hamburg:-*

Ilka

Share this post


Link to post
Share on other sites
cherrysnogs

leider bin ich inzwischen gegen beides resistent. humira hat bei mir leider nicht so gut gewirkt, wie remicade.

alles gute

& lg,

;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Quax

Hallo zusammen,

vielen Dank für Euer Antworten, die ich erst heute lese. Sorry.

Bin im Februar/ März für 6 Wochen in Bad Bentheim gewesen und habe die Umstellung dort vornehmen lassen.

Nach Absetzen von Remicade kam es zu einem leichten Schub, der aber dank verschiedener Anwendungen in BB schnell wieder im Griff war. Dann unter ärztlicher Aufsicht die erste Humira gesetzt (kurze Grippesymptomatik gezeigt , 3 Tage) danach keine weiteren Nebenwirkungen mehr.

Inzwischen spritze ich mir alle 14 Tage selbst in den Bauch und bin damit erscheinungsfrei ohne irgendwelche Nebenwirkunssymptome.

Alles Gute.

Quax

Share this post


Link to post
Share on other sites
gotrek

Hallo,

ich habe 1,5 Jahre Remicade bekommen bis die Wirkung selbst bei höchstmöglicher dosis nicht mehr angeschlagen hat (habe Morbus Bechterew und Psoriasis seit 13 Jahren) wurde dann auf Humira umgestellt und es half super, doch nach ca. 3-4 Monaten hat die Wirkung auf die Haut rasch nachgelassen und nun nach 15 Monaten Humira ist es gegnau das Gegenteil eingetroffen -- Mega-schübe die gar nicht mehr weggehen und eine völlig neue type der Schuppenflechte die ich in 13 Jahren nie beobachtet habe, Füsse reissen unten auf und mein ganzer körper ist übersäht mit knallroten juckenden Flecken. Des weiteren schwellen mir die Füße an und ich bin total sonnenempfinlich geworden gleicht schon einer Sonnenallergie.. Nun bin ich am überlegen Humira ganz abzusetzen und vielleicht auf Enbrel oder auch Remicade wieder umzusteigen. Ich muss noch dazu sagen dass ich nebenbei alle woche 15mg MTX nehm (seit 8 Jahren). Vielleicht erging es auch jemanden so ähnlich, würde mich über Ratschläge freuen.

Danke

Gotrek

Share this post


Link to post
Share on other sites
Maik4444

Frage @ ALLE:

Habe Psoriasis vulgaris im mittleren Stadium 15-20 % und stehe vor der Entscheidung Remicade, Humira, Enbrel zu nehmen!?!??!?

Meine wertgeschätzte Dermatologin empfiehlt Remicade, da es sich mehr bzw. ausschliesslich auf die "Haut" konzentriert und der Heilungsprozess schneller vorangeht.

Edited by Maik4444

Share this post


Link to post
Share on other sites
Luxus68

@Maik

Dass sich Remicade auf die Haut konzentriert kann ich so nicht bestätigen! Ich habe es einige Zeit für die PSA bekommen und meine Pso wurde, da sie seeeehr gering ausgeprägt ist, bei der "Drogenauswahl" überhaupt nicht beachtet.

Ich denke, Du musst vor allem auch für Dich entscheiden, was Du als angenehm empfindest?! Alle 14 Tage selber spitzen oder alle 2 Monate 2 Stunden beim Doc sitzen und Infusion durchlaufen lassen...

Ich habe bisher Remicade bekommen und nehme jetzt seit einer Woche Humira - Nebenwirkungen habe ich (bisher) bei beiden nicht.

Mir persönlich war Remicade lieber, weil ich da mit einem guten Buch, meinem mp3-Player und wirklich toller, netter Betreuung einen 2-std. "Kurzurlaub" antreten konnte, außerdem war die Sache dann wieder für etliche Wochn gegessen ;)

Ach ja, unter Remicade waren meine paar Hautstellen binnen weniger Tage weg

:)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Snok

Hallo zusammen,

ich habe deinen Beitrag gelesen und du hast mein Interesse geweckt!

Kurz zu mir Ich habe einen Morbus Crohn und es hat nichts geholfen bis ich Remicade bekommen habe doch dann habe ich einen Allergischen Schock bekommen!Also was nun dann habe ich mit Humira begonnen mein Bauch war seit her super Friedlich!Doch dann habe ich Schuppenflechte bekommen unter Humira!Und zwar so massiv das ich meine Haare verloren habe jetzt habe ich die wahl entweder mein Bauch ist ruhig und ich habe schuppenflechte vom Humira!Kennt sich da noch jemand mit aus?

Danke

Edited by Snok

Share this post


Link to post
Share on other sites
Snok

Hoffe es lesen ein paar Leute meinen Eintrag und Ich kann euch helfen!

Vielleicht habt Ihr mir auch ein paar Ideen! Würde mich freuen!

;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Luxus68
Hallo zusammen,

ich habe deinen Beitrag gelesen und du hast mein Interesse geweckt!

Kurz zu mir Ich habe einen Morbus Crohn und es hat nichts geholfen bis ich Remicade bekommen habe doch dann habe ich einen Allergischen Schock bekommen!

Wie hat sich denn bei Dir die Allergie geäußert?! Ich hatte nämlich auch einen allergischen Schock (Atemnot, Blutdruck-Achterbahn etc.) und habe, als ich mich dann etwas umgehört habe, meist nur von Nesselsucht etc. als Reaktion gehört.

Nur so aus Neugierde... ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Jette35

Hallo Ihr Lieben, puhhh echt heftig was ich hier lese. Also morgen setzte ich mir die 2 Spritze Humira. Und habe bereits schon darüber geschrieben, meine Haut ist sehr schlecht nach der 1 . Spritze . Habe im Gesicht geschuppt und alles war angeschwollen. Nun im Moment geht es zurück, dank einer guten Salbe vom Doc. Ich habe wirklich den Glauben an eine völlige gesunde Haut verloren. Immer wird einem gesagt ,die Haut wird Super. Bei mir ist es so. Ist die PSO soweit okay bekomme ich Schübe. Sind dann die Gelenke wieder entzündungsfrei, wird die PSO wieder schlechter. Glaube meinen Ärzten mittl. gar nichts mehr. Übrigens hatte nach der ersten Spritze leichte Probleme mit dem Darm(Krämpfe) ging aber schnell vorbei und war einmalig. Bin mal gespannt wie das so weiter geht.

PS .Leide an PSO-Athropathie.LG Jette

Share this post


Link to post
Share on other sites
Snok
Wie hat sich denn bei Dir die Allergie geäußert?! Ich hatte nämlich auch einen allergischen Schock (Atemnot, Blutdruck-Achterbahn etc.) und habe, als ich mich dann etwas umgehört habe, meist nur von Nesselsucht etc. als Reaktion gehört.

Nur so aus Neugierde... :o

Also ich hatte die gleichen Probleme wie du Atemnot Hitzewallungen und total Schwindelig!Darauf hin hieß es ich kann es nicht mehr bekommen!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.