Jump to content

Schuppen auf der Kopfhaut und Haarausfall :-(


Recommended Posts

Hallo Ihr Lieben,

als erstes möchte ich loswerden, dass dies hier ein wirklich tolles Forum ist aber leider weiß ich noch nicht, ob ich bei Euch auch richtig bin.

Nun komme ich auch zu meinem, mich sehr belastenden Problem. Vielleicht ist hier jemand, der ähnliche Beschwerden hat...

Ich habe bereist seit vielen Monaten Schuppen auf der Kopfhaut, sie sind klein, weiß und sitzen fest auf der Kopfhaut. Besonders schlimm ist es nach dem Haarewaschen. Ich versuche sie vorsichtig mit dem Fingernagel zu entfernen und der Kopf juckt solange sie sich noch da befinden. Begleitet wird das Alles vom Haarausfall, ich habe bereits mehr als die Hälfte meiner Haare verloren... :wein Ich benutze derzeit das Schampoo Selsun, was merkwürdigerweise etwas gegen Haarausfall hilft aber leider nicht gegen die Schupen. Vorher habe ich sehr mildes Schampoo benutzt und ein Schuppenschampoo von Vichy, das zuerst nur kurzfristig gegen die Schuppen geholfen hat.

Meine Kopfhaut ist nach dem Haarewaschen trocken und spannt, wird aber nach einem Tag fettig, dann ist das Jucken fast nicht mehr da.

Ich habe bereist Alpicort probiert, was mir gegen die Schuppen und Haarausfall etwas geholfen hat aber leider darf man das nicht über einen längeren Zeitraum auftragen. Ich habe auch schon Klettenwurzelöl versucht aber das scheint noch nicht zu helfen. sad.gif

Ich war bei fünf Dermatologen, 1x wurde Seborrhoisches Ekzem und 1x Schuppenflechte diagnostiziert. Ich fühle mich überhaupt nicht ernst genommen und nicht gut aufgehoben. Und nun bin bereits furchrbar verzweifelt und weiß nicht mehr weiter... :wein

Gruß
Maja

Link to comment

Erfahrungen austauschen über das Leben mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis

Anmelden oder Registrieren


Hallo Maja,

herzlich willkommen. Hier bist du genau richtig. ;)

Hatte auch wie du starke Schuppen (Pso) auf dem Kopf.

In der Psorisolklinik, wo ich war, haben wir eine tolle Rezeptur mit nach Hause bekommen. :)

Diese wurde dort angewandt und innerhalb von 3-4 Tagen waren meine Schuppen unten und der Kopf konnte abheilen. :nanu

Solltest du daran Interesse haben, schicke mir eine PN und ich werde dir die Rezeptur mit genauer Anleitung zukommen lassen. ;)

Kopf hoch das wird schon wieder.

Bei mir hat es super geholfen und vielen anderen.

LG Regina :cool:

Link to comment

Hallo Regina,

bin gerade auf deine Antwort gestoßen, und hab mir gedacht, das wär vielleicht auch was für mich.....habe auch immer mehr und vor allem immer größere Stellen Schuppi am Kopf. Habe zwar eine zusammengestellte Salbe vom Hautarzt, die aber mit Cortison bestückt ist, und darauf hab ich nicht unbedingt lust.

Ist denn in der Salbe von dir auch Cortison enthalten?

Ach ja, in welcher Klinik warst du? Ich gehe im August nach Norderney, Bülowallee, und hoffe ich komme mit großem Heilungserfolg wieder zurück. Falls wir dort nicht unbedingt das beste Mittel für mich finden sollten, wäre es schön, mal dein vorgeschlagenes auszuprobieren.

Glg Manu

Link to comment

Ich war bei fünf Dermatologen, 1x wurde Seborrhoisches Ekzem und 1x Schuppenflechte diagnostiziert. Ich fühle mich überhaupt nicht ernst genommen und nicht gut aufgehoben. Und nun bin bereits furchrbar verzweifelt und weiß nicht mehr weiter... :wein

Gruß

Maja

Hallo Maja,

was haben denn die drei Anderen Dermatologen diagnostiziert???

Gerade mit dem Haarausfall ist das ja so eine Sache.

Wenn es so schlimm ist, frage die Ärzte doch mal nach einer Akuteinweisung in eine der Hautkliniken, die hier im Forum genannt werden.

Gruß Michael

Link to comment

Hallo Regina,

danke schön für die Begrüßung und Deine Antwort. :)

Es ist gut zu lesen, dass es auch Positives zu berichten gibt. Was Du schreibst hört sich alles sehr gut an und ich würde es sehr gerne ausprobieren, so melde ich mich per PN bei Dir.

Viele Grüße

Maja

Link to comment

Hallo Michael,

die anderen Ärzte wussten es anscheinend nicht, da ich keine Diagnose bekommen habe, nur Mittel die alles verschlimmert haben. Anscheinend sind meine Symptome noch nicht so gravierend, so dass ich keine Einweisung in eine Hautklinik bekomme.

Nach einem Tag sind die Schuppen fast nicht mehr sichtbar, da meine Kopfhaut nachfettet. Nach dem Haarewaschen sind es feine und festsitzende Schüppchen, die dafür aber unheimlich stark jucken. Ich habe auch bemerkt, dass auch am restlichen Körper Juckreiz vorhanden ist. Da schuppt die Haut aber nur minimal.

Grüße

Maja

Link to comment

Hallo Maja,

Regina war so nett, mir auch die Rezepte zu schicken. Das ist bestimmt sehr gut, aber das meiste dürfte verschreibungspflichtig sein, und findet Anwendung bei Schuppenflechte. Da sind die Schuppen sehr dick auf dem Kopf.

Als Shampoo gegen die Schuppen und den Juckreiz, kann ich dir noch das

" STIEPROXAL" empfehlen, aber gegen Haarausfall hilft es nicht.

Gegen den Juckreiz am Körper kannst du ja mal das "Lipolotio urea 5%" versuchen. Das hab ich in der Klinik als Basisschmierung bekommen, und bin sehr zufrieden.

Gruß Michael

Link to comment

Hallo Michael,

vielen Dank auch für Deine Tipps. Das ist sehr nett. :)

Ich habe vom Stieproxal-Shampoo bereits gehört. Ist es nicht so, dass die meisten Schuppenshampoos nur kurzzeitig gegen Schuppen helfen? Welche Erfahrungen hast Du denn mit diesem Shampoo gemacht?

Ist "Lipolotio urea 5%" rezeptfrei und nur für den Körper? Welche Konsistenz hat es denn?

Danke für Deine Antwort.

Gruß

Maja

Link to comment

Hallo Maja,

Deine Beschwerden hören sich ziemlich ähnlich wie meine an. Das mit diesen fies juckenden Kopfschuppen, mal extrem trockene Kopfhaut, dann wieder sehr schnell sehr fettige Haare kenne ich schon seit Jahren. Vor etwa 3 Jahren kam dann der Haarausfall dazu. Im Herbst 08 wurden aus den vielen kleinen Schuppen dann riesige Beulen und dicke Krusten. Damit dann (endlich) die Diagnose PSO.

Ich verwende seither das Medizinal-Shampoo von Dermatest. Damit habe ich meiner Ansicht nach den Haarausfall stoppen können. Die Krusten wurden mit Kortison-Salbe, später mit Cortison-Shampoo (Clobex) behandelt. Nachdem die Krusten erstmal aufgelöst waren, kam der große Durchbruch mit der Lichttherapie (UV-Lichtkamm). Ich konnte nach kurzer Zeit (ca. 2 Wochen bei täglicher Bestrahlung) richtig spüren, wie sich die Kopfhaut entspannt hat, der Juckreiz nachgelassen hat, und auch die sehr hartnäckigen roten Stellen immer mehr abheilten. Jetzt habe ich nur noch "leichte" Schuppen, und selten mal Juckreiz. Der Haarausfall ist auch gestoppt.

Vielleicht hilft dir das. Ich wünsch Dir gute Besserung

lg tamma

Link to comment

Hallo Tamma,

danke schön für Deinen Beitrag und die Besserungswünsche. :-) Ich habe mir bereits das Dermatest-Shampoo gekauft, leider aber weiß ich nicht, ob es das Richtige ist. Es ist eine rundliche Verpackung.

Was Du schreibst, das macht mir schon ein wenig Mut. Danke. Aber die Psyche leidet, wie bei Vielen hier, mittlerweile schon sehr... :wein

Wie ist Dein Haarstatus? Haben sich die Haare erholt und sind wieder nachgewachsen?

Viele Grüße und auch für Dich alles Gute.

Maja

Link to comment

Hallo, bin neu hier im Forum. Habe auch seit meiner Kindheit PSO. Zur Zeit ist mein Körper voll okay, nur ein zwei kleine Stellen an den Schienbeinen. Aber mein Kopf ist total befallen und mir sind auch schon mindestens die Hälfte meiner Haare ausgefallen :-( Vielleicht könntest du mir deine Rezeptur zukommen lassen. Liebe Grüße

Link to comment

Hallo an alle "Kopfbetroffenen":D,

habe am Kopf vieles ausprobiert. Die meisten Mittel reizen Kopfhaut und Haare nur noch mehr. Empfehlen kann ich vor dem Haarewaschen 2x die Woche Olivenoel oder Schwarzkümmelöl eiwirken lassen,mit milden Shampoo waschen.Haare lassen sich auch besser kämmen. Was super ist, ist der UV-Kamm. Hatte diesen in ner Kur und hat gut gewirkt ohne Chemie.Kostet halt eine Menge. Habe auch schon über eine Anschaffung nachgedacht. Vielleicht gibts ja Zuschüsse von der Kasse.;)

Gruß renchen

Link to comment
hamburg0176

Hallo

Ich hatte bis vor kurzen das selbe Problem ich hatte Schuppen und es juckte wie verrückt

konnte ohne kopfbedeckung nicht raus es war richtig schlimm bis ich nach Tunesien Flog

da gab mir eine Frau 2 1,5 liter Flaschen mit einer Mixtur die rein Pflanzlich ist

nach ein par Tagen alles weg sogar meine Harre sind dichter geworden es war so gut das ich nicht mal 100ml verbraucht habe aber bei so wenig Haare die ich noch hatte gab es nicht so fiel Verschwendung bei der anwendung wenn du willst schicke ich es dir

mfg

Link to comment
bis ich nach Tunesien Flog

da gab mir eine Frau 2 1,5 liter Flaschen mit einer Mixtur die rein Pflanzlich ist

nach ein par Tagen alles weg

wow......das ist ja echt ein Wundermittel...

sorry....wenn es dir half....ok...

steht auf den Flaschen drauf, was da alles drinne ist?...:confused:

genauer würd ich das schon gern wissen, bevor ich etwas an mich schmiere...

Gruß

Link to comment
Hallo Tamma,

danke schön für Deinen Beitrag und die Besserungswünsche. :-) Ich habe mir bereits das Dermatest-Shampoo gekauft, leider aber weiß ich nicht, ob es das Richtige ist. Es ist eine rundliche Verpackung.

Was Du schreibst, das macht mir schon ein wenig Mut. Danke. Aber die Psyche leidet, wie bei Vielen hier, mittlerweile schon sehr... :wein

Wie ist Dein Haarstatus? Haben sich die Haare erholt und sind wieder nachgewachsen?

Viele Grüße und auch für Dich alles Gute.

Maja

Hallo Maja

ich denke schon, dass du das richtige Dermatest gefunden hast. Die Flasche ist rund. Ich weiß nicht, ob Haare nachwachsen können, wenn sie mal kankheitsbedingt ausgefallen sind, aber ich habe schon den Eindruck, dass meine Haare deutlich voller sind als früher. Sie fühlen sich einfach kräftiger an und die Kopfhaut ist merklich entspannter. Einen großen Unterschied erlebe ich jedesmal, wenn ich ein anderes Shampoo verwende. Dann gehts meinem Kopf sofort deutlich schlechter.

Im Moment bin ich sehr zufrieden. Nur wenige Schuppen, keine Krusten und selten mal ein Jucken. Aber ich glaube, die Sonne hilft da viel. Ich schaue eben, dass ich meine Rübe so oft es geht in die Sonnenstrahlen halte ;)

Das mit der Psyche kann ich gut verstehen, geht wohl fast allen so. Aber ich habe mir mittlerweile so eine Art Galgenhumor zugelegt. "Egal wie der Kopf sich auch schuppt, ich trage ihn immer ganz oben! :P

Ich wünsch Dir alles Gute

lg tamma

Link to comment
  • 8 months later...
Hallo Maja,

herzlich willkommen. Hier bist du genau richtig. :)

Hatte auch wie du starke Schuppen (Pso) auf dem Kopf.

In der Psorisolklinik, wo ich war, haben wir eine tolle Rezeptur mit nach Hause bekommen. :)

Diese wurde dort angewandt und innerhalb von 3-4 Tagen waren meine Schuppen unten und der Kopf konnte abheilen. :nanu

Solltest du daran Interesse haben, schicke mir eine PN und ich werde dir die Rezeptur mit genauer Anleitung zukommen lassen. :)

Kopf hoch das wird schon wieder.

Bei mir hat es super geholfen und vielen anderen.

LG Regina :cool:

hallo regina.

Habe auch ein großes Problem mit meiner Kopfhaut.War auch schon beim Hautartzt,der hat mir eine kortisonhaltige Tinktur verschrieben.Geholfen hat Sie bis jetzt nicht wirklich.Ich bin an der Rezeptur sehr interessiert.Könntest Du sie mir vielleicht mailen.Ich währe dir sehr Dankbar.

mfG micki2010

Link to comment

Wer auch immer mit PSO auf der Kopfhaut zu tun hat, welches bei starkem Befall zu Haarausfall führen kann, sollte nicht nur auf die Chemie vertrauen. Bei mir war es vor vielen Jahren auch ganz schlimm, nix half. Bis ich folgendes ausprobierte:

Einen halben Liter Buttermilch, 3 Eßlöffel Honig, 50 ml Leinöl und 2 Eigelb 5 min. lang im Mixer zu einer Emulsion verarbeiten . Das ist wichtig, denn sonst trennen sich die Bestandteile wieder.

Das Gemix auf dem Kopf verteilen, einmassieren, Plastikhaube und Tuch trüber, eine halbe Stunde wirken lassen. Die Haube ist wichtig, weil dann Wärme entsteht, der Mix dadurch besser wirkt. Achtung: Durch die Wärme stinkt die Buttermilch. Na und: es wirkt gut. Das hab ich 1 mal pro Woche gemacht. Der Honig wirkt entzündungshemmend, die Buttermilch enthält B-Vitamine, das Eigelb pflegt entzündete Haut, das Leinöl sorgt dafür, daß die schuppige Haut aufgeweicht wird.

Die Kopfhaut brauchte bei mir 5 Jahre, bis Erfolge sichtbar wurden. Das bedeutet, die Schuppenflechte befällt nur noch kleine Teile auf der Kopfhaut. Mein Stirnansatz und der Nacken ist völlig PSO-frei. Die Haare wuchsen wieder. Mittlerweile sind meine Locken so dicht, daß sie kaum zu bändigen sind. ich hoffe, es bleibt so.

Viel Erfolg wünsche ich

Link to comment
  • 2 months later...
Hallo Maja,

herzlich willkommen. Hier bist du genau richtig. :)

Hatte auch wie du starke Schuppen (Pso) auf dem Kopf.

In der Psorisolklinik, wo ich war, haben wir eine tolle Rezeptur mit nach Hause bekommen. ;)

Diese wurde dort angewandt und innerhalb von 3-4 Tagen waren meine Schuppen unten und der Kopf konnte abheilen. :nanu

Solltest du daran Interesse haben, schicke mir eine PN und ich werde dir die Rezeptur mit genauer Anleitung zukommen lassen. :)

Kopf hoch das wird schon wieder.

Bei mir hat es super geholfen und vielen anderen.

LG Regina :cool:

Hallo Regina,

Ich habe gerade dein Beitrag gelesen.Könntest du mir die Rezeptur auch zuschicken?Das wäre sehr nett von dir...

Liebe Grüße,

Nena

Link to comment
  • 1 year later...

Hallo ..

Ich habe leider das selbe Problem und ich verliere jeden Tag mehr Haare .. Jeder arzt meint zu mir das es von alleine weggeht und hat mir nicht verschrieben .. was kann ich machen .. ?

Lg . Michelle

Link to comment

Hallo an alle "Kopfbetroffenen":D,

habe am Kopf vieles ausprobiert. Die meisten Mittel reizen Kopfhaut und Haare nur noch mehr. Empfehlen kann ich vor dem Haarewaschen 2x die Woche Olivenoel oder Schwarzkümmelöl eiwirken lassen,mit milden Shampoo waschen.Haare lassen sich auch besser kämmen. Was super ist, ist der UV-Kamm. Hatte diesen in ner Kur und hat gut gewirkt ohne Chemie.Kostet halt eine Menge. Habe auch schon über eine Anschaffung nachgedacht. Vielleicht gibts ja Zuschüsse von der Kasse.;)

Gruß renchen

Was Für ein Shampoo schlägst du den vor ? Was Mild sein könnte ?

Link to comment

hallo

ich empfehle das Schuppenschampoo von Guhl. Es ist eine blaue Flasche. Mit Rosmarin. Die Schuppen verschwinden davon und es beruhigt und mildert das jucken auf der Kopfhaut. Einfach ein paar mal anwenden und probieren. Vielleicht hilft es. ;) lg

Link to comment

ich kenne das problem gut auch ich hab über die hälfte meiner haare verloren. ach und die diagnose serborrhoisches ekzem war bei mir auch ma drin :)ich hab vom hautarzt so ein teer-shampoo das heißt tarmed. das ist ok...es hilft immerhin gegen den juckreiz. (mein freund sagt immer mein kopf riecht nach straße :D) aber weg sind sie nie auch trotz lotion nicht. ich hoffe jetzt das MTX macht auch was an der Kopfhaut.

Link to comment

Hallo habe 20 Jahre Pso und die Behandlung mit Salicylsäure war das schlimmste in der Uni Klinik. Danach waren alle Stellen verbrannt, offen und wund. In Bochum Hautklinik habe ich den Prof. Dr. Dr. Altmeyer kennen und schätzen gelernt. Meine Sorge um Kortisonbehandlung wurde mir genommen. Dort wurde ich intensiv mit Ecuralsalben, Salzbädern und Bestrahlung behandelt. Über die eingesalbten Stellen kamen noch Baumwollüberzüge zum besonderen einwirken. Besonders die Haare sind erst mal voller Fettcreme gewesen und dann heftig ausgefallen. Der Prof. Versicherte mir dass es nur tote Haare waren. Ich hätte heulen können und hab mir nen bes. Kurzhaarschnitt zugelegt. Fremde dachten alle ich hätte ne Chemo hinter mir bei den Löchern. Nu alles wieder nachgewachsen und bei Bedarf nehm ich Ecurals Lösung für die Kopfhaut und Ecuralfettcreme für die Haut. Ganz kreative Stulpen aus Baumwollsocken - vorne abgeschnitten- helfen :-)

Link to comment
  • 3 years later...

Hallo Liebe Maja,

Ich habe genau das gleiche Problem wie du . Ich heile es schon seid 2 Wochen und es sind nur noch solche roten Flecke keine schuppen mehr . Ich hoffe das dir das helfen wird .

Vor dem Schlafen trage ich Das Seborin Haarwasser auf das lasse ich übernacht auf der Kopfhaut und morgen muss man es auch nicht Waschen .

An Wochenenden trage ich ganz normales Rapsöl auf die Kopfhaut ich ziehe Dan noch eine Tüte über den Kopf oder eine Mütze und Dan lasse ich es übernacht stehen wenn du es nicht mit der Tüte machen möchtest es ist deine Entscheidung und Dan an frühen Morgen Wäsche ich meine Haare 2x gründlich durch und trockne die dan.

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen helfen bei mir klappt das Super :) :) ;)

Link to comment
  • 7 months later...

Hallo Regina

Ich wäre auch an deiner Mixtur interessiert

Habe schlimmen Haarausfall und starke Shuppen.

Ich weiß nicht mehr weiter mein Hausarzt hat nichts diagnostizieren können

Habe verschiedenes versucht, alles ohne Erfolg

MfG

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.