Jump to content

GOT & GPT Werte zu hoch!!!


joschka
 Share

Recommended Posts

Hallo Leute!

Hab heute zum ersten mal nach ca. 9 Jahren FUMADERM Therapie eine schlechte Nachricht vom HA bekommen: Meine GOT & GPT Werte sind zu hoch!!!

Eigentlich habe ich das Fumaderm immer gut vertragen, bis auf diverse Hitzeflushs und Bauchkrämpfe. Der Arzt meint nun, ich solle die Tabletten sofort absetzen. Und das gerde jetzt, wo die Dinger wieder wirken!!! Am Mittwoch will er mir dann nochmals Blut abnehemen und schauen, ob die Werte wieder zurückgegangen sind.

Was mich richtig ankotzt ist, das kaum einer meiner div. HA sich wirklich um meine Werte gekümmert hat. Die interessiert es doch wirklich einen Scheiß, ob man verreckt oder nicht!!! Ich habe das jetzt schon sehr lange beobachten können und es ist (außer in der HAUTKLINIK) immer das gleiche:

"Ähhhh....Werte...., na ja...dann schau ma`mal"

Also, jetzt zu meiner eigentlichen Frage: Gibt es mittlerweile ein Medikament, welches ähnlich Erfolge erzielt, wie Fumaderm!? Wahrscheinlich nicht, aber im Moment bin ich für alles offen, da mich diese Jahr die PSO recht arg befallen hat!!!

Ich hoffe natürlich drauf, das ich ab nächster Woche die Dinger wieder einnehmen kann, wenn auch deutlich weniger.

Ok, thats it 4 now.

MfG

joschi :)

Link to comment
Share on other sites


Ganz langsam mit dem Urteil über das Fumaderm.

Wenn man lange ein Basismedikament vertragen hat, und dann plötzlich die Leberwerte steigen, muss das nicht unbedingt mit dem Medikament zu tun haben, es kann auch ein (vorrübergehender) infektionsbedingter Anstieg sein. Insbesondere wenn die Werte schnell ansteigen, ist dies meistens so.

Ansteige, die Wochen und Monate benötigen, um auf ca auf das zwei- bis dreifache der normalen Werte zu steigen sind dann schon eher auf Medikamente zurück zu führen.

Nun hast Du zwei Probleme:

1. Dadurch dass bisher nicht regelmäßig die Blutwerte geprüft wurden, kann man schlecht einschätzen, welcher Fall vorliegt.

2. Hautärzte, wie Du ja auch schon gemerkt hast, haben oft wenig Ahnung von dem, was auch nur kurz unterhalb der Haut abgeht. Nun ist Dein neuer Hautarzt zwar besser, aber ob ihm die Zusammenhänge so klar sind, wie ich sie oben geschildert habe, ist dann doch nicht so sicher.

Frag ihn einfach mal, bevor Du auf Dauer zumindest ein bisher verträgliches und wirksames Medikament absetzt. Ein vorübergehendes Absetzen um die von was auch immer geschädigte Leber zu schonen ist schon sinnvoll.

Es gibt jede Menge Medikamente, die sogar noch wesentlich wirksamer sind als Fumaderm. Sie haben im allgemeinen aber auch ein höheres Nebenwirkungspotential oder sind noch neu und damit sauteuer und noch nicht langzeiterprobt, auch wenn die Verträglichkeit auf kürzere Sicht besser ist als bei den alten Medikamenten.

Alte Medikamente sind zum Beispiel:

Methotrexat (Lantarel),

Ciclosporin (Sandimmun)

Neue Medikamente sind die sogenannten Biologicals, wie zum Beipspiel diverse TNF-alpha Hemmer, und die Kosten irgendwo zwischen 8000 und 25000 Euro im Jahr. Dagegen war das Fumaderm direkt ein Schnäppchen.

Link to comment
Share on other sites

Wieso den langsam!? Hab doch überhaupt nix gesagt, wegen dem Fumaderm!!! Fumaderm war und ist im Moment die einzigste Möglichkeit, wenigstens mal ein paar Monate sorgenfrei zu leben!!!

Da nehme ich die Nebenwirkungen gerne in kauf.

Danke auf jeden Fall mal für deine Antwort! Diese TNF-alpha Hemmer kenn ich z.B. noch nicht. Werde morgen mal den HA fragen, was da geht.

Von Methotrexat (Lantarel) & Ciclosporin (Sandimmun) habe ich leider auch noch nix gehört, aber auch da werde ich nachhacken.

Hoffe aber, das meine Werte wieder zurückgegangen sind, sodas ich FUMA wieder einnehmen kann. In diesem Sinne..., thanks a lot!!! :)

Link to comment
Share on other sites

@ Matthias:

Du sagtest: ...es kann auch ein (vorrübergehender) infektionsbedingter Anstieg sein.

Hmmm....., niemals!!! Wenn dies so wäre, dann wäre mein gesamtes Blutbild im Arsch und nicht die Leberwerte!!! Es sieht wohl so aus, als ob Du da was durcheinander gebracht hast, oder!?

Link to comment
Share on other sites

Meine Werte sind jetzt wieder einigermaßen zurückgegangen, aber ich weiß nicht, ob ich noch länger das Fumaderm nehmen soll. Ich nehme es jetzt fast schon seit 10 Jahren und ich denke, es wird Zeit, was neues zu probieren. Eigentlich würde ich auch gerne mal das "tolle "Raptiva ausprobieren. Mein HA-Arzt hat kein Plan von Raptiva. Er fragte mich mich, ob es den überhaupt schon zugelassen worden sei!!! Auf meine Frage hin, ob ich es bekommen könnte, verwies er mich zur Hautklinik.

Zum Abschluss gab er mir noch eine Info über CICLOSPORIN mit. Kennt sich jemand damit gut aus? Bringt das überhaupt was und wie siehts aus mit Nebenwirkungen???

Oder sollte ich lieber in die HA-Klinik gehen, wo es vielleicht ein Spritzer Raptiva für mich geben könnte!?

Greets

Joschi :)

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

@Beisammen

bei mir sind diese Leberwerte so drastisch angestiegen, dass ich die Behandlung mit Fumaderm, was mir sehr gut half, abbrechen musste und ich nun noch einige originalverpackte Tabletten daheim verstauben müssen.

Duch die "Gesundheitsreform" musste ich eine besonders große Menge abnehmen und da ja die Hersteller keine größere Verpackungen mehr machen als N2 habe ich die entsprechende Menge in N1-packungen bekommen.

Auch beim Umstieg auf MTX, was mir auch sehr gut half, sind meine Leberwerte sehr schlecht geworden. Auch hier sofortiges Absetzen und nach 6 Wochen haben sich die Werte wieder "normalisiert".

Auch bei MTX das tolle Bild der "Gesundheitsreform" und der Abgabe der Mengen.

Es ist schontraurig, daß diese Medikamente mit ihren Nebenwirkungen bezahlt werden, aber Medikamente, die auch helfen mit fast keinen Nebenwirkungen, auf der Strecke bleiben.

Man kann diesen "Gesundheitsaposteln" aus Regierung und Pharmazie nichts besseres wünschen als die "Kretze an den Hals" mitsamt Darmverschluß das sie an ihrem eigenen Scheiß verrecken.

Allen Schuppies eine schöne und juckfreie Adeventszeit

Mikey

Link to comment
Share on other sites

@Mikey

Offenbar hat die Enttäuschung über zwei Therapieversuche, welche zwar erfolgreich waren, aber aufgrund von Nebenwirkungen abgebrochen werden mußten, Ihr Erinnerungsvermögen beeinträchtigt.

Seien Sie versichert, dass es N1-Packungen von Fumaderm nie gegeben hat. Zur Zeit sind zwei verschiedene Packungsgrössen mit 70 und 100 Tabletten (beide N3) im Handel.

Wieso sie aufgrund der "Gesundheitsreform" eine besonders große Menge abnehmen mussten, kann ich nicht nachvollziehen.

Dass Sie der Regierung und "der Pharmazie" den Tod wünschen, empfinde ich als ungeheuerliche Entgleisung. Sie sollten sich schämen.

Grüsse an alle anderen

Jörg

Link to comment
Share on other sites

Hi Mickey!

Irgendwie haste ja schon recht, gell!?

Diese Pharmanerds mit Ihren tollen Medis.

Das einzige was zählt ist nämlich der Profit &

nicht die Gesundheit von Menschen!!!

Naja, aber so ist das halt in der Medizin. Nur wer

richtig Asche hat, bekommt vernünftige Medikamente bzw.

eine vernünftige ärztliche Betreuung!!!

Bei den Ärzten ist es ja nicht anderst. Die meisten denken

auch nur an die Kohle. Seit neun Jahren spiele ich jetzt schon

Versuchskaninchen für diese Weißkittel, aber keiner hat sich mal so richtig mit meiner Krankheit beschäftigt. Ganz im Gegenteil: Ich muss

denen als noch sagen, was zu tun ist!!! Unglaublich, aber wahr...

Gruß

Joschka :)

@JB: Seh den Fakten ins Auge!!!

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.