Jump to content

Bald kein Weihnachten mehr ????


Suzane

Recommended Posts

Erfahrungen austauschen über das Leben mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis

Anmelden oder Registrieren


Barbara, ich bin etwas befangen. Habe ja den Vorteil, mich mit 2 Religionen rumschlagen zu müssen. Erst Zuckerfest, bald das Schlachtfest, dann kommt Weihnachten .... :-)

Als 3/4 Heide, der Rest ist atheistisch geprägt, ginge es mir persönlich aber am Po vorbei.

Stehe sowieso nicht besonders auf people, die z.B. nicht in der Gewerkschaft sind, aber erkämpfte Lohnerhöhungen genießen. Bei den "christlichen" Feiertagen sehe ich es ähnlich.

Und dann noch: wenn ich Kopftücher in den Schulen bei dem Lehrpersonal unterdrücken will, dann haben auch Kreuze nichts in den staatlichen Schulen u.o. Krankenhäuser zu suchen. Ist nur meine Meinung.

Anderseits hat jeder die Möglichkeit, schließlich leben wir in einem "freien" Land, zum Islam zu konvertieren.

Biste erst mal in dieser "Partei", gibt es für dich kein Tierschutzgesetz mehr und ne Anzeige wegen Körperverletzung brauchste auch nicht mehr zu fürchten. Dieser Club bietet wie man sehen kann, gewaltige Vorteile.

Und dann sind da noch die Berliner, ganz besonders Kreuzberg: 32%, mist, wie drücke ich mich jetzt ganz ganz vorsichtig aus? Türken, Araber oder sonstiges darf man ja nicht mehr sagen, ist sozusagen tabu .....

Fange nochmal an: 32% Menschen mit Migrationshintergrund ist keine Minderheit mehr ... und laut einiger Politiker brauchen wir noch mehr. Und bald, da sitzen sie alle im Parlament und es macht dir nichts mehr aus, wenn morgen in der Früh nicht mehr der Hahn auf dem Mist, sondern der muezzin3.gif vom Turm kräht.

Apropos Weihnachten

Ist sowieso geschmacklos, wenn nach den Sommerferien schon der Lebkuchen und die Nikoläuse ;-) in den Regalen liegen.

LG

Edited by Guest
Link to comment

Habe ja den Vorteil, mich mit 2 Religionen rumschlagen zu müssen. Erst Zuckerfest, bald das Schlachtfest, dann kommt Weihnachten .... :-)

Als 3/4 Heide, der Rest ist atheistisch geprägt, ginge es mir persönlich aber am Po vorbei.

Kannst du das beweisen? Ich habe wenigstens schriftlich in meiner Heiratsurkunde hinter meinem Namen stehen: keiner Kirche usw. angehörig. ;) Ich habe mich damals schon gefragt, was der Eintrag in einer amtlichen Urkunde zu suchen hat, eben auch, was das "usw." wohl bedeutet. Es liegt im Ermessen des Einzelnen, ob er einer Glaubensgemeinschaft angehören will oder nicht.

Auffällig ist aber, dass ein nicht geringer Teil der Christen sich zwar ohne Murren vom Staat als Geldeintreiber der Kirchen Steuern abziehen lässt, ansonsten aber mit dem Bodenpersonal Gottes keinen regelmäßigen Kontakt pflegt. Zu den Weihnachtsgottesdiensten quetschen sich dann die Massen in die Kirchenbänke, um Christi Geburt zu feiern. Irgendwie auch kurios, weil mir ein Pastor mal sagte, das größte Fest der Christen sei Ostern, Christi Auferstehung.

Apropos Weihnachten

Ist sowieso geschmacklos, wenn nach den Sommerferien schon der Lebkuchen und die Nikoläuse ;-) in den Regalen liegen.

Wir fahren öfter am Sitz der Evangelichen Kirche Deutschlands vorbei. Da hing früher ab September mal ein Plakat, auf dem ein Zweig von einem Apfelbaum mit Äpfeln und Weihnachtskugeln zu sehen war. Darunter stand: Advent ist im Dezember. :) Richtig, meinte der, was wo mein Mann ist. Zwei Tage später habe ich eine Tüte mit Mandel-Spekulatius im Küchenschrank entdeckt. Der lag bestimmt vom letzten Jahr noch dort. :D

Liebe Grüße

Link to comment

Kannst du das beweisen?

Na klar kann ich das.

Advent ist im Dezember. :) Richtig, meinte der, was wo mein Mann ist. Zwei Tage später habe ich eine Tüte mit Mandel-Spekulatius im Küchenschrank entdeckt. Der lag bestimmt vom letzten Jahr noch dort. :D

Mhhhh, lecka. Machst mir den Mund wässerig. Werde heute mal schauen, ob ich nicht auch die Geheimfächer füllen kann.

Sei deshalb nicht so streng mit ihm. Gott verzeiht auch alles.

LG

Link to comment

Also so weit ich das jetzt weiter verfolgt habe. ..liegt es gar nicht zwongend an

den Moslimen die etwas gegen unseren Feiertag haben sondern an der Politik

die einen Schlußstrich unter öffentliche Feierlichkeiten ziehen will.

Ich gehöre jetzt nicht zu den Menschen die regelmässig in die Kirche laufen

aber tatsächlich ist es Weihnachten ein muss. Warum das so ist ?

Es gehört für mich einfach dazu. Genau wie Weihnachtsmärkte.

Es ist eine Tradition mit der ich aufgewachsen bin und weiter

gegeben habe und die schlicht weg gepflegt wird.

Wir feiern Weihnachten und das nicht nur Heilgabend sondern quasi

den ganzen Advent.

Wenn ich mir vorstelle das würde mir jetzt jemand nehmen wollen.

Erleuchtete Fenster ...Glühwein trinken auf der Straße. ..

Die Tatsache das man mir das rauchen öffentlich verbietet find ich schon arg ...aber Weihnachten verbieten zu wollen.

Gegen wir doch am besten nicht vor die Tür .

Link to comment

Also wenn ich die beiden Artikel jetzt richtig gelesen und Verstanden habe, ist es schon beschlossene Sache, das zumindest in Berlin Friedrichshain-Kreuzberg auf öffentlichen Plätzen kein Weihnachtsbaum -oder Schmuck stehen b.z.w hängen darf.

Link to comment

Also so weit ich das jetzt weiter verfolgt habe. ..liegt es gar nicht zwongend an

den Moslimen die etwas gegen unseren Feiertag haben sondern an der Politik

die einen Schlußstrich unter öffentliche Feierlichkeiten ziehen will.

Politiker sind von Hause aus Gutmenschen und haben nichts anderes im Kopf als Demokratie.

Im Zuge der Gleichbehandlung ist es wohl klüger auf abendländische Kultur zu verzichten, als ....

Wie man vor dem Morgenland Bückling macht haben sie oft genug geübt. Diese Bande bekommt noch nichtmal Kreuzschmerzen davon. :o

Wenn ich mir vorstelle das würde mir jetzt jemand nehmen wollen.

Erleuchtete Fenster ...

Dezente Beleuchtung ja, aber dieses Kirmesgeflacker finde ich abartig.

Glühwein trinken auf der Straße. ..

Wenn sie das verbieten wollen, schließen wir uns zusammen. ;-)

Die Tatsache das man mir das rauchen öffentlich verbietet find ich schon arg ...

Wo du dir in deiner Not eine paffen kannst, weißt du ja. ;-)

aber Weihnachten verbieten zu wollen.

Wenn ich das richtig verstanden habe, will das keiner?

LG

Link to comment

Wir feiern Weihnachten und das nicht nur Heilgabend sondern quasi

den ganzen Advent.

Lass dich nicht verunsichern. Solange die Bild nicht verkündet, "Weihnachten fällt aus - Josef hat alles zugegeben", bleibt (weitgehend) alles wie es war. ;)

Liebe Grüße

Link to comment

Lass dich nicht verunsichern. Solange die Bild nicht verkündet, "Weihnachten fällt aus - Josef hat alles zugegeben", bleibt (weitgehend) alles wie es war. ;)

Liebe Grüße

Naja zumindest in dem Rest, von Deutschland ist das wohl der fall :).

Aber in Berlin Friedrichshain-Kreuzberg auf öffentlichen Plätzen, ist es wohl tatsächlich nicht mehr erlaubt.

Zuhause dürfen die Bürger ja weiterhin feiern, nur halt auf der Strasse dann nicht mehr.

Habe da noch einen Link gefunden, mit dem Grund dazu.

Hintergrund des Weihnachtsverbots: Im August wollten Islame das Ende des Ramadans auf Berlins Straßen feiern. Es gab Beschwerden von Anwohnern wegen befürchteten Lärms. Darauf machte das Bezirksamt "kurzen Prozess" und verbot gleich alle religiösen Feste - darunter auch Weihnachten, aus "Gründen der Gleichbehandlung".

http://www.mmnews.de...tet-weihnachten

Link to comment

Aber mal ganz ehrlich Andreas.....die haben doch den Schuß nicht gehört ?!

Das sind Gründe warum viele Leute irgendwann nen Hals auf Ausländer

schieben.

Gar nicht zwingend wegen der Person selber. Sondern dem Theater was

um sie gemacht wird.

Link to comment

Aber mal ganz ehrlich Andreas.....die haben doch den Schuß nicht gehört ?!

Das sind Gründe warum viele Leute irgendwann nen Hals auf Ausländer

schieben.

Gar nicht zwingend wegen der Person selber. Sondern dem Theater was

um sie gemacht wird.

Sanne, wir haben gestern Abend dieses Thema mit Serpil bequatscht.

Sie meinte nur: "die Deutschen haben einen an der Waffel - sind bescheuert, wenn sie darauf eingehen"

Wenn die Weihnachtsmärkte und dieses Drumherum verboten wird, schmeißt sie ihren D Ausweis weg und wandert nach Anatolien aus.

Als Muslelmanin stellt sie auch in ihrer Bude einen Adventskranz auf, schmückt leidenschaftlich gern bei uns den Weihnachtsbaum, zittert vor Freude wenn es um das Öffnen der Geschenke geht. Sie findet diese Zeit genauso schön, wie die religiösen feierlichen Tage aus ihrem ursprünglichen Kulturkreis.

Vielleicht sollten wir ihr mal ne Tagestour nach Berlin gönnen. ;-)

LG

Link to comment

Aber mal ganz ehrlich Andreas.....die haben doch den Schuß nicht gehört ?!

Da gebe ich dir recht

Das sind Gründe warum viele Leute irgendwann nen Hals auf Ausländer

schieben.

Gar nicht zwingend wegen der Person selber. Sondern dem Theater was

um sie gemacht wird.

Da hast du auch recht, und "Spiegelt" auch nur das wieder, was sie z.B auch mit der Ziegeunersauce vor haben, also die Namensänderung.

Weil es ja angeblich Diskrimienierent ist.

Link to comment

......ich sag nur: Negerküsse!!!! Die hießen schon immer so, basta! und die Zigeunersoße auch.

Ich fühl mich benachteiligt....hab noch keine Weihnachtsnaschereien im S-Markt entdeckt. Die Lebkuchenherstellung läuft aber hier in N. und kaufen kann man sie auch schon. Wobei es Läden gibt die sie für die Touris ganzjährig führen. Wg. Weihnachten, Berlin und nicht öffentlich feiern, sag ich lieber nichts. Könnte sonst rassistisch rüber kommen, was ich nicht bin. Aber meine Toleranz für Anhänger der ach so christlichen friedlichen Religion (Koran), hat seine Grenzen. Hier in Bayern wird es immer Weihnachten geben, schon allein wg. der Japaner......öhm, war Spaß.

Gruß Lupinchen

Link to comment

Da gebe ich dir recht

Da hast du auch recht, und "Spiegelt" auch nur das wieder, was sie z.B auch mit der Ziegeunersauce vor haben, also die Namensänderung.

Weil es ja angeblich Diskrimienierent ist.

Wie soll sie denn dann heißen? Balticsoße?

Link to comment

Es ist mittlerweile tatsächlich so das ich mich in einem ganz normalen

Gespräch auch gerade wenn Kinder dabei sind immer wieder

dabei ertappe das ich mir die Frage stelle " darf ich das so überhaupt

sagen ??"

Ich bin in vielen Dingen manchmal echt verunsichert.

Gerade eben noch " wie hieß der Schwarze noch ?"

Ein Bekannter meines Sohnes.

Ich glaube Schwarzer darf ich sagen ?!

Ich sag ja auch die Blonde oder die Dunkelhaarige. ...

Genauso hatten wir letzte Woche Strassenfest.

Die Türken .... die Russen. ...

Das ist gar nicht böse gemeint. ..aber ich weiss deren Namen nicht.

Darf ich das sooo sagen oder muss ich Angst haben Ausländerfeindlich zu sein ??

Link to comment

Ich glaube Schwarzer darf ich sagen ?!

Du machst es dir aber auch (zu) einfach?

Das geht in ungefähr so:

Wenn du weißt, dass diese Person in Afrika seinen Ursprung hat, dann Schwarzafrikaner. Bis hierher ganz einfach, wo?

Haste jetzt aber einen in gleicher Tönung der z.B. aus Cuba stammt, tja ...., dann weiß ich auch nicht mehr weiter.

Wie lang der zeitliche Rahmen bei der Rückverfolgung sein muss, kann ich dir nicht sagen.

Zum Glück sind wir Afropäer, da ist das wieder ganz einfach. Deutsche, Italiener, Franzosen, alles Null Problemo.

Kommt einer aber aus dem Land welches sich seit vielen Jahren bemüht den EG Beitritt zu schaffen, da geht's dann schon wieder los. Da Türken eine Minderheit sind, darfste sie auf diese Art & Weise nicht diskriminieren.

Dies ist der Grund, warum wir unsere asiatisch angehauchten Mädels liebevoll "Ölaugen" nennen. Sie fühlen sich nicht diskriminiert und erkennen an der Tonlage, wann es ernst wird.

Würde dies ein Fremder zu ihnen sagen, gibt's von ihnen 'nen Tritt zwischen die Zehen. Aber zwischen beiden Großen.

Wie du siehst: Ein ganz einfaches Regelwerk ;-)

Edited by Guest
Link to comment

Ist wie beim Schnitzel: "Sinti-und-Roma-Schnitzel".

...tztz genau das...wolte ich nicht schreiben. Übrigens sag ich auch Mars zu diesem Schokoriegel. Ob das die Marsianer stören würde?

Das Thema wie ich jemanden ansprechen oder über ihn sprechen soll, ist schwierig. Woher soll ich wissen woher ein Dunkelhäutiger kommt? Evtl. ist er ja Deutscher und hier schon geboren. Vieleicht sollte man mal nachfragen wie diejenigen es selber wollen. Ggf. kann man das sogar nachlesen. Wie wir im englischsprachigen Raum heißen....Krauts. Finde ich auch nicht komisch.

Ich möchte mir nicht vorschreiben lassen wie ich hier in dem Land wo ich wohne Feiertage/Feste feiern möchte. Ich hätte aber auch nichts gegen das Fest zum Ende des Ramadas gehabt. Es gibt doch öfter solche Kulturfeste auf den Straßen der Großstädte.

Gruß Lupinchen

Edited by Lupinchen
Link to comment

allgemein -

noch so ein Ausdruck, wo man sich drüber auslassen könnte, wenn es nicht so unwichtig wäre -

ich kenne den noch aus meiner Kinderzeit - Matjes mit Hausfrauensosse -

nette Grüsse sendet - Bibi -

Link to comment

allgemein -

noch so ein Ausdruck, wo man sich drüber auslassen könnte, wenn es nicht so unwichtig wäre -

ich kenne den noch aus meiner Kinderzeit - Matjes mit Hausfrauensosse -

nette Grüsse sendet - Bibi -

....also ich kenne das eher als Soße nach Hausfrauenart.

Edited by Lupinchen
Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.