Jump to content

Erhöhung der MTX Dosis von 10mg auf 20mg


Fredy

Recommended Posts

Hallo zusammen.

Vor ca. 2 Jahren erhielt ich das erste Mal MTX. Das war eine Dosis von 25mg. Die Psoriasis verschwand fast komplett (bis auf ein Paar kleine Stellen an den Unterschenkeln). Mein Arzt reduzierte dann die Dosis von 25mg auf 10mg: Die ersten Psostellen kamen wieder zum Vorschein. Nun ist es sogar noch etwas schlimmer geworden. Ich war dann vor ca. 1 1/2 Wochen beim Arzt und erhielt dann wieder die Dosis von 20mg. Nun zu meiner Frage (gem. Wissensaustausch):

Die erste Besserung der Schuppenflechte zeigte sich nach ca. 2 bis 3 Wochen. (vor ca. 2 Jahren)

Ich nehme das MTX ja nun schon sehr lange. Folge: Dürfte die Dosiserhöhung von 10mg auf 20mg dann nicht viiiel schneller positiv auf die Schuppenabheilung wirken? Der Körper kennt ja nun schon das MTX und eine Besserung der Schuppenflechte, müßte die nicht evtl. auch schneller vorangehen?

Ich spritze das 20mg nun schon seit einer Woche...bislang keine Besserung :( ..habe nun leider wieder etwas Kopfkino...

Über Antworten würde ich mich sehr freuen. :)

Link to comment

Erfahrungen austauschen über das Leben mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis

Anmelden oder Registrieren


Ich spritze das 20mg nun schon seit einer Woche...bislang keine Besserung :( ..habe nun leider wieder etwas Kopfkino...

Wenn ich dich richtig verstehe hast du jetzt ein- bis zweimal 20mg gespritzt.

Du darfst da keine Wunder erwarten.

Ich habe auch einmal reduziert und dann wieder aufgestockt,

da hatte die Wirkung auch länger gebraucht wie beim ersten mal.

Und habe zusätzlich noch eine Photo-Sole-Therapie gemacht.

Vielleicht wird es auch nie wieder so wirken wie beim ersten mal.

Also erst mal schön ruhig bleiben und abwarten.

Gruß Uwe

Link to comment

Wenn ich dich richtig verstehe hast du jetzt ein- bis zweimal 20mg gespritzt.

Du darfst da keine Wunder erwarten.

Ich habe auch einmal reduziert und dann wieder aufgestockt,

da hatte die Wirkung auch länger gebraucht wie beim ersten mal.

Und habe zusätzlich noch eine Photo-Sole-Therapie gemacht.

Vielleicht wird es auch nie wieder so wirken wie beim ersten mal.

Also erst mal schön ruhig bleiben und abwarten.

Gruß Uwe

Danke Uwe, für Deine Antwort. :)

Gestern, als auch heute, kann ich nun feststellen, dass die Kopfhaut, die vorerst richtig stark verschuppt war, etwas schuppenfreier geworden ist...gerade...an den beiden Seiten der Koteletten... :) Trotzdem muß dieses ja noch lange nichts heißen, dass dann evlt. auch in der nächsten Zeit die Körperstellen verschwinden, denn: Die Körperstellen jucken leider nach wie vor....

Ich bin der Meinung, dass eine Reduzierung der MTX-Dosis gar nicht erfolgen darf!!!MEINE Meinung: Wird reduziert, hat der Körper eher die Möglichkeit, Antikörper gegen das MTX herzustellen. Und mir ist aufgefallen,...wird reduziert, erfolgt sehr häufig ein Schub,..(lt. Aussagen hier im Psoriasis-Forum) und nach dem Schub hilft dann das MTX meistens nicht mehr...?????Sehen andere das evlt. auch so???

Diese Meinung hatte ich allerdings auch schon VOR der MTX-Behandlung, aber, wenn der Arzt sagt: Reduzieren,...dann muß ich eben halt reduzieren und kann nicht auf eine weitere MTX-Dosis von 25mg bestehen....!!!...

Ich bin der Meinung: Erhält man ständig die 25mg Höchstdosis, und die Blutwerte sind ok, ist eine bedeutend längere Zeit "schuppenfreie Zeit" gewährleistet. Die Reduktion von einer MTX-Dosis verhilft dem Körper zu Antikörpern...und der positive Wundermechanismus ist dahin...

Lg

Link to comment

Hallo Freddy,

die Wirkung läßt bestimmt etwas länger auf sich warten. Generell kanns ja bis zu 3 Monaten dauern bis die zusätzliche Dosis Dein Körpersystem zum Kippen bringt und die Wirkung einsetzt. Da MTX bei Dir bereits in der höheren Dosis gut gewirkt hat, kannst Du auch davon ausgehen, daß es wieder wirken wird, da meines Wissens auch keine Antikörper gegen MTX im Körper gebildet werden und das Medikament somit immer "funktioniert" (beim einem besser, beim anderen schlechter).

Warum der Arzt nun die Dosis bei Dir wieder so zurückgefahren hat, ist natürlich die Frage. Hat er nichts erwähnt wegen schlechter Nieren-/Leberwerte oder Absinken der Leukozyten ? Denn ansonsten gibts ja eigentlich keinen Grund, die Dosis so stark herunterzufahren. Ich gehe deswegen davon aus, daß der Arzt einen Grund für die Reduktion hatte, denn der weiß ja, daß der PSO bald wieder zurückkehren wird mit geringerer Dosis. Möglicherweise hat der das einfach dem "dummen" Patienten nicht kommunizieren wollen.

Also sei optimistisch. Du wirst sicher bald festestellen, daß es langsam aber sicher anschlägt :-)

Gruß Hans

Link to comment

4.Spritze: Keine positive Wirkung. (nach 3 Wochen und 1 Tag) Eher im Gegenteil: Habe am Bein noch 2 neue Stellen hinzubekommen :(

Hallo Hans1000: Lt. Beipackzettel von MTX kann eine Wirkung nach 2 bis 6 Wochen erzielt werden. Die Wirkung von MTX hält aber allerdings nicht ein "Leben lang". Leider. Bei einigen lässt die Wirkung nach 2 Jahren nach, bei anderen erst nach 5 Jahren,.bei noch anderen schon nach 6 Monaten..usw. Der Arzt sagte mir auch, dass keine Antikörper gegen das MTX gebildet werden. Die Wirksamkeit kann aber dennoch nach einiger Zeit nachlassen...

Die Blutwerte waren bei mir immer bestens. (auch keine Erhöhung der Leberwerte...) Die Ärzte haben aber die Aufgabe, die Dosis zu reduzieren, um mögliche Langzeitfolgeschäden zu minimieren.

Link to comment

Wenn es nicht hilft, versuch doch mal eine andere Therapie. Bei mir hat MTX 15 mg die Pso gut weggezaubert, aber bei der PsA, dafür hatte ich es hauptsächlich bekommen, brachte es nur mäßigen Erfolg. Nehme jetzt Arava was ja gegen die Pso nicht hilft. Hätte lieber ein Biologic bekommen weil es, z.B. bei Humira, beides in Schach hält. Ein Freund von mir muss Humira nach längerer Anwendung nur noch 1x im Monat spritzen. Er hatte mal eine ausgeprägte Pso und PsA. Erstaunlich! Gruß Lupinchen

Link to comment

Hallo Fredy,

Hallo Hans1000: Lt. Beipackzettel von MTX kann eine Wirkung nach 2 bis 6 Wochen erzielt werden. Die Wirkung von MTX hält aber allerdings nicht ein "Leben lang". Leider. Bei einigen lässt die Wirkung nach 2 Jahren nach, bei anderen erst nach 5 Jahren,.bei noch anderen schon nach 6 Monaten..usw. Der Arzt sagte mir auch, dass keine Antikörper gegen das MTX gebildet werden. Die Wirksamkeit kann aber dennoch nach einiger Zeit nachlassen...

Die Blutwerte waren bei mir immer bestens. (auch keine Erhöhung der Leberwerte...) Die Ärzte haben aber die Aufgabe, die Dosis zu reduzieren, um mögliche Langzeitfolgeschäden zu minimieren.

Ja, bei Dir war allerdings doch noch kein Nachlassen der Wirkung zu erkennen, weswegen Du optimistisch sein darfst.

Was die Reduzieung der Dosis angeht ist es ganz klar, daß man so wenig wie möglich einnehmen sollte. Wenn es allerdings dann so wenig ist, daß es nicht mehr wirkt, dann macht die Einnahme garkeinen Sinn. Es ist wie so oft die Wahl zwischen Pest und Cholera. Entweder Du riskierst Langzeitfolgen oder Du hast eine sichtbare Schuppenflechte. Andererseits sagt aber die Statistik, daß die PSO auch eine innere Krankheit ist, die zu Herz-Kreislauferkrankungen führt und Pso-Betroffene eine kürze Lebenserwartung haben. Man kann jetzt also auswählen....

Gruß

Hans

Link to comment

Hallo Fredy,

wenn sich nichts bewegt dann ist wohl der Weg zum Arzt der Richtige.

Mach dir doch schon mal Gedanken über Alternativen.

Im Pso-Netz wird ja genug darüber berichtet.

Gruß Uwe

Link to comment

Um das Thema hier abzuschließen: In meinem Fall hatte ich kein Glück. Die Erhöhung der Dosis brachte mir nichts.

Mitte nächster Woche beginne ich jetzt mit Humira....

Lg und mehr Erfolg bei den anderen...

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.