Jump to content

MTX Start


stinkelotte
 Share

Recommended Posts

stinkelotte

Hallo, habe vor ca.5 Wochen MTX verschrieben bekommen. Wollte das erst nicht nehmen doch seit ein paar Tagen werden die Schmerzen in den Zehen immer schlimmer! Vor ca.einer Woche fing auch noch mein linker Daumen zu mucken an! Dann ist es jetzt soweit! Bin noch auf der suche nach dem geeigneten Abend zur Einnahme! Werde wohl den Dienstag Abend wählen da ich oft Mittwochs frei bzw.spät Dienst habe! Was sollte ich noch beachten? Hab sooo Angst vor den Nebenwirkungen! Aber die Schmerzen werden immer schlimmer! Dank euch jetzt schon für die Tipps.

Link to comment
Share on other sites


Wenn die Schmerzen wirklich schlimm wären, hättest du wohl nicht 5 Wochen gewartet.

Und wenn du von Anfang an mit Nebenwirkungen rechnest wirst du auch garantiert welche bekommen.

Also nicht lange zögern und verschieben - sondern rein damit.

Im Übrigen kannst dich noch für Spritzen statt Tabletten entscheiden - die sind verträglicher.

Viel Erfolg good.gif

Edited by VanNelle
Link to comment
Share on other sites

Hallo Lotte, bin auch eine Dienstagabendspritzerin...nur zu. Schau erst einmal, wie du es verrägst, keine Angst davor...

Wieviel mg musst du nehmen?

Link to comment
Share on other sites

Trauriges-Kind

Hallo ihr lieben,

Ich stehe auch kurz davor MTX einnehmen zu müssen! Ich habe auch sehr große Angst davor ( Nebenwirkung) . Ich zögere auch noch dieses Medikament zu nehmen. Unteranderem habe ich dank dieses Forum s und Internet über dieses Medikament erfahren. Es nimmt mir auch nicht gerade die Angst davor! Bei mir ist es es so es haben mich schon 3 Ärzte darauf angesprochen unabhängig von einander also mein Rheumatologe, meine Hautärztin , und der Doc. In der Charité und trotzdem konnte ich mich nicht dazu überwinden! Ja ich habe sehr große Angst und dazu stehe ich auch....aber wiederum wird es immer schlimmer mit meiner Haut bzw. Meinen Gelenken. So meine Frage ist gibt es noch andere Möglichkeiten als dieses hammermedikanet ? Ich weis das ich etwas machen sollte! Ich creme mich regelmäßig ein, nehme meine Celebrex 200 mg 1 x am Tag!

Ganz liebe Grüsse Trauriges Kind

Link to comment
Share on other sites

Es hat absolut keinen Sinn vorher schon Panik zu schieben. Es gibt kein Medikament wo der Beipackzettel eine Lobeshymne ist.

Ich habe reichlich Nebenwirkungen, aber dennoch bin ich froh und dankbar das es MTX gibt. Es hat mir absolut Lebensqualität zurückgegeben. Ich hatte sieben schlechte Tage in einer Woche ohne nun ist es nur noch einer! :daumenhoch:

Außerdem gibt es hier auch reichlich Vertreter die MTX spritzen und es gut vertragen. :)

 

Nur zu, man kann doch, wenn man eh ganz unten ist nicht noch tiefer....es kann nur besser werden!

Habe Mut und probiere!

 

 

Kann es nur immer wieder betonen die PSA ist kein Witz, was einmal verformt und kaputt ist kaputt und man kann es aufhalten....

Edited by Supermom
Link to comment
Share on other sites

Trauriges-Kind

Es hat absolut keinen Sinn vorher schon Panik zu schieben. Es gibt kein Medikament wo der Beipackzettel eine Lobeshymne ist.

Ich habe reichlich Nebenwirkungen, aber dennoch bin ich froh und dankbar das es MTX gibt. Es hat mir absolut Lebensqualität zurückgegeben. Ich hatte sieben schlechte Tage in einer Woche ohne nun ist es nur noch einer! :daumenhoch:

Außerdem gibt es hier auch reichlich Vertreter die MTX spritzen und es gut vertragen. :)

 

Nur zu, man kann doch, wenn man eh ganz unten ist nicht noch tiefer....es kann nur besser werden!

Habe Mut und probiere!

 

 

Kann es nur immer wieder betonen die PSA ist kein Witz, was einmal verformt und kaputt ist kaputt und man kann es aufhalten....

Danke supermom :)

Link to comment
Share on other sites

In den 90gern war ich froh und dankbar, das überhaupt ein Arzt die richtige Diagnose gestellt hat und

mir MTX verschrieben hat.

2 -. 3 Tage danach war ich schmerzfrei. Nach einer Arzt-Odyssee und  über 2 Jahren unsäglichen

Schmerzen und Humpelei. Tag für Tag. Und das bei körperlicher Schwerarbeit ohne mich krank

schreiben zu lassen.

Nebenwirkungen hatte ich übrigens nicht und meine Blutwerte waren immer in Ordnung.

 

Jammern und weglaufen ist da bestimmt nicht der richtige Weg.yes.gif

Link to comment
Share on other sites

Trauriges-Kind

In den 90gern war ich froh und dankbar, das überhaupt ein Arzt die richtige Diagnose gestellt hat und

mir MTX verschrieben hat.

2 -. 3 Tage danach war ich schmerzfrei. Nach einer Arzt-Odyssee und  über 2 Jahren unsäglichen

Schmerzen und Humpelei. Tag für Tag. Und das bei körperlicher Schwerarbeit ohne mich krank

schreiben zu lassen.

Nebenwirkungen hatte ich übrigens nicht und meine Blutwerte waren immer in Ordnung.

 

Jammern und weglaufen ist da bestimmt nicht der richtige Weg.yes.gif

Hallo VanNelle,

Sind nur Gedanken die mir im Kopf so rumschwieren und bin halt am überlegen ob ja oder nein ! Gibt es vielleicht noch andere Möglichkeiten ? :) ganz liebe Grüsse trauriges Kind

Link to comment
Share on other sites

also, wenn es Dir Dein Arzt verschreibt, soltest Du es auch nehmen, sagt eine, die es am Schränkchen liegen hat und auch demnächst damit beginnen wird- trotz Schiss...

 

NUR: es könnte genauso gut sein, dass wir keinerlei oder nur geringe NWs haben und der NUTZEN viel größer ist-

 

wie dumm wäre das denn, es nicht probiert zu haben????

Und f a l l s   wir es doch nicht vertragen s o l l t e n  , dann setzen wir es halt wieder ab und probieren was anderes, oder???

 

Mein Tipp:immer vom Besten ausgehen, wenns schlimmer kommt werden wir weiter sehen.....

 

in diesem Sinne wünsche ich Dir /uns allen gute Verträglichkeitr!! mni

Edited by mni
Link to comment
Share on other sites

Trauriges-Kind

Danke an alle! Werd mich Mittwoch mal melden!!!

Währe sehr schön wenn du dich mal meldest! Lg und ein schönen Sonntag Abend

Link to comment
Share on other sites

Ich nehme auch inzwischen schon seit 3 1/2 Jahren MTX. Zuerst Tabeletten 15 mg, und seit ca. 4 Monaten jetzt den Pen.

 

Ich hatte eigentlich kaum Nebenwirkungen. Allenfalls mal ein bischen müde am Tag nach der Einnahme/Spritze. Nur zum Schluss hatte ich durch die Tabletten häufiger Durchfall.

Deshalb der Wechsel zum Pen.

 

Ich nehme das MTX immer Fraitag-Abend. Unmittelbar bevor ich ins Bett gehe. Das hatte die Ärztin so empfohlen. Dann kann man die ersten Nebenwirkungen verschlafen.

Ich komme gut klar damit.

Meine Blutwerte sind zum Glück auch bis jetzt immer ok gewesen.

 

Also probiert es aus. Wenn es zu Nebenwirkungen kommt kann man ja schauen wie es weiter geht.

 

Tinhelm

Link to comment
Share on other sites

Genau das hab ich auch vor: Freitagabend ist mein MTX dran...

 

schön, dass es Dir, @ tinhelm, damit gut geht.

 

und hilft es Dir auch gegen die Beschwerden????

Link to comment
Share on other sites

Leider nicht so gut wie erhofft. Habe leider immer noch Probleme. Ich vermute das es bei mir mehr die Bänder und Sehnen betrifft. Aber leider hab ich noch keinen Arzt gefunden der das mal genauer untersucht.

 

Ich höre immer nur das die Behandlung sowieso dieselbe ist.

 

Hatte aber jetzt Ende Februar eine Cortison-Stoßtherapie. Das hat gut geholfen. Allerdings nach absetzen des Cortisons ist es auch schnell wieder schlechter geworden.

 

Aber das ist ja bei jedem anders. Bei dem einen hilft es besser beim anderen schlechter.

 

Also auf jeden Fall probieren.

Link to comment
Share on other sites

oh, das tut mir leid, bei mir sind es definitiv die Bänder und Sehnen........hmmmm

 

wünsche Dir, dass es noch besser wird!!

Link to comment
Share on other sites

...meine Achillisehnen waren deutlich sichtbar von außen geschwollen, heiß und rot...aber bei mir hockts auch in den Gelenken...

Link to comment
Share on other sites

Hye Stinkelotte,

 

dann will ich mal heute Abend an dich denken und dir die Daumen drücken, dass du ohne bemerkenswerte NW durchkommst.

 

Werde mir gegen 18 Uhr wieder den Pen in die Speckfalte drücken :) ...dann habe ich meist noch 3 h bis mich die erste Welle Übelkeit und bleierene Müdigkeit überrollt... 20mg nun....grrr...

Link to comment
Share on other sites

Stimmt...die Achillessehne...hatte ich schon wieder verdrängt :blink:

 

Spritze heute Abend auch....aber ich vertrag es Gott sei Dank gut und inzwischen kann ich mich morgens ohne Tricks anziehen, schaffe es tatsächlich unter der Woche abends nicht schon um 19.30 auf dem Sofa einzupennen und mein ISG ist weiterhin nett zu mir :)  :daumenhoch: . Nur die rechte Hand bzw. auch die Finger und manchmal Ellbogen und Schultern..... das dauert wohl noch.

Edited by wichtel31
Link to comment
Share on other sites

Stimmt...die Achillessehne...hatte ich schon wieder verdrängt :blink:

 

Spritze heute Abend auch....aber ich vertrag es Gott sei Dank gut und inzwischen kann ich mich morgens ohne Tricks anziehen, schaffe es tatsächlich unter der Woche abends nicht schon um 19.30 auf dem Sofa einzupennen und mein ISG ist weiterhin nett zu mir :)  :daumenhoch: . Nur die rechte Hand bzw. auch die Finger und manchmal Ellbogen und Schultern..... das dauert wohl noch.

 

 

oh wichtel, das klingt mir so bekannt...

 

Alles Liebe dir!

Link to comment
Share on other sites

MRT.... ja das hätte ich auch gerne mal. Aber bisher beiße ich da auf Granit. O`ton Uni: "Egal ob Gelenke, oder Bänder und Sehen. Die Behandlung ist eh die gleiche. Und wenn wir jetzt ein MRT vom rechten Handgelenk machen kommen Sie das nächste Mal mit dem linken an usw...."

 

Dann lieber gar nix machen. Kostet ja auch viel zuviel.

 

Das man vielleicht mal nachschaut um Vergleichsbilder zu haben. Um zu sehen ob das Medikament überhaupt wirkt. Das hat bisher noch kein Arzt so gesehen.

 

Aber immerhin hab ich jetzt dem Orthopäde mal ein MRT für das rechte Knie rausgeleiert. Da hab ich auch schon ne Weile Schmerzen. Da ist allerdings auch bekannt das ich Abnutzungserscheinungen habe. Schon seit über 20 Jahren. Allerdings in beiden Knien. Damals war ich grad mal so ca.30 Jahre alt.

 

Damals war aber weder die PSO noch die PSA bekannt. Aber ich denke das hängt auch schon damit zusammen. Nur wurde es nie weiter beobachtet oder behandelt.

 

Martina

Link to comment
Share on other sites

Tinhelm das kenne ich, bei mir ist noch nie ein MRT gemacht worden, lediglich ab und an mal röntgen...als meine rechte Hand ganz schlimm war...wurde nur der Daumen geröngt....auf meine Frage, warum bitte schön nicht gleich mal die ganze Hand, meinte der Orthopäde..."Jedes Gelenk ein Termin!"

Die Rheumatologin fragt nach der OP, nach dem MRT...wurde keins gemacht, sagte ich...sie, "aber nur da sieht man die Sehnen." ...ja, recht haben sie ....sie sind meine Ärztin...ordnen sie es an....

Hat sie aber nicht! Die OP war ja gelaufen.

 

Aber letztlich nützen die Bilder auch nix, die kaputten Zehen, Handgelenk, Wirbel kann man auch äußerlich sehen und ertasten und ich merke selbst an welchen Gelenken es gerade arbeitet. Nett wäre es ja mal nix zu merken :daumenhoch::)

Link to comment
Share on other sites

Hände und Füße wurden bei mir geröngt und MRT wurde gemacht wegen V.a. Sakroiliitis. Dar Radiologe sah nix, außer die Sehnenansatzentzündungen, der Rheumatologe hat sich auf den schriftlichen Befund verlassen, der Orthopäde erkannte aber doch leichte Entzündungszeichen, was seine Untersuchungen auch bestätigten (pos. Mennel-Zeichen, übelster Druckschmerz über den ISG bds.).

 

An den Fingern befinden sich an einigen Endgelenken und inzw. am Mittelgelenk des re. Zeigefingers sichtbare Verformungen (im Brief ist immer von druckschmerzhaften, verdickten und dezent geröteten Gelenken die Rede).

 

Und dann gabs erst Arcoxia, dann Cortison und seit 8 Wochen MTX. Ich sags mal ganz vorsichtig; so ein bißchen greift das MTX (wohl aber auch in Kombination mit den anderen beiden Medis). Es bleibt spannend....

 

@Supermom.....trotzdem finde ich, dass bei dir vielleicht doch mal die Basis gewechselt werden sollte. Hast mal deine Ärztin drauf angesprochen? Es gibt doch noch anderes außer MTX, was du ja nicht so sonderlich gut verträgst und dich trotzdem üble Schübe heimsuchen.

Edited by wichtel31
Link to comment
Share on other sites

Habe ich und selbst der Rehadoc war vom MTX bei mir überzeugt, vielleicht bringe ich ja die NW auch nicht richtig rüber.

Nach 24h spätestens 48 ist der Spuk vorbei und es geht mir wieder gut.

Ich denke ja, dass auch jedes andere Medi seine NWs hat...das Leben ist noch lang und ich würde mir durchaus auch noch gern ein paar Türen offen halten, für den Moment wo es eben nicht mehr wirkt...wobei mich der jetzige Schub tatsächlcih überlegen lässt....

 

...aber ich sehe und lese immer wieder von so vielen denen es so viel dreckiger geht als mir, da werde ich ganz still und denke, so schlimm ist es nun auch wieder nicht...

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Auch interessant

    MTX
    Unser Leben mit Schuppenflechte
    Hallo alle miteinander,   Ich würde gerne hier schreiben,wie es mir unter der MTX Therapie geht und wie ich z...
    Start Glyx-Diät
    Arnos Genesungstagebuch
    Meine Mutter hat mir "Die Diät-Nanny" von Marion Grillparzer geschickt. Darin habe ich auch etwas über den Säure-Base...
    MTX und Die Folgen
    Psoriasis pustulosa
    Hallo zusammen 😊 Ich nehme jetzt seid 11 Wochen MTX und bin sehr zufrieden...eigentlich habe ich so gut wie keine...
    Nagelpsoriasis und MTX
    Schuppenflechte an den Nägeln
    Hallo, bei mir steht jetzt die Frage im Raum, ob ich aufgrund meiner Nagelpsoriasis eine Therapie mit MTX beginne...

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.