Jump to content

Hoffnung Fumaderm ?!?


Torti
 Share

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

kurz zu meiner Person.

 

Bin männlich, 31 Jahre und aus Bayern.

 

Ich habe Pso ca seit 13 dann zwischen etwa 17 und 21 Jahre gar nicht und seit nun etwa 10 Jahre dauernd.

 

Meine Stellen: Kopf stark, Ellbogen leicht, Bauch und Rücken leicht, Beide Beine stark.

 

Mit Bestrahlen und Psorcutan ist das ganze besser aber jucken, rieseln und undschön trotzdem.

 

Ich bin seit etwa 5 Jahren nicht mehr aktiv beim Hautarzt gewesen und jetzt mit einem kürzlichen Umzug will ich es jetzt voll angehen mit Hilfe des HA.

 

Den Sommer wieder in langen Hosen verbringen, ich hab einfach keinen Bock mehr drauf. Aber wem sag ich das?

 

Da ich mich intensiv seit etwa einem halben Jahr mit Behandlungen auseinander setze, und auch hier viele nützliche Informationen zu bekommen sind, habe ich mich etwas auf Fumaderm eingeschossen.

 

Am 11. Juni habe ich einen Termin beim HA.

 

Sollte ich die Tabletten beim ersten Besuch schon in die Runde werfen oder erstmal die Optionen des Arztes abwarten?

 

Die Nebenwirkungen die zu lesen sind, ganz schön heftig und von Ärzten die Fumaderm aus Budgetgründen nicht verschreiben, ohje...

 

Aber ich sehe das als Chance für mich an, endlich wieder ein schönes Leben zu führen.

 

Für Ratschläge oder auch Diskussionen bin ich gern bereit.

 

Auf jeden Fall ist es gut sich in einem Kreis Gleichgesinnter zu befinden.

 

Liebe Grüße

 

Thorsten

Link to comment
Share on other sites


SchnurpselSK

Hallo Thorsten,

ich würde mir auf jedem Fall die Optionen des Arztes anhören.
Fumaderm ist ja nur eine Möglichkeit.

Und was die Nebenwirkungen betrifft: Ich bin nun bei 3 pro Tag und habe ab und zu mal nen Flush. Mehr war bisher nicht. Also, es geht auszuhalten.

Auf jedem Fall schon jetzt mal alles Gute für Dich

 

Silvio

Link to comment
Share on other sites

Hey Silvio,

 

ja das werde ich machen, es hat sich ja doch in den letzten Jahren einiges getan.

 

Wobei wenn die NW erträglich sind, das schon eine tolle Sache wäre, quasi nur Tabletten nehmen, das eincremen dauert immer ewig ausserdem ist ständig die Kleidung angebazt.

 

Ausserdem wenn ich hier lese von völliger Schuppenfreiheit und glatte Haut, das verführt zum träumen.

 

Da in nächster Zeit evtl ein Kinderwunsch bei uns ansteht, graust es mir schon davor: "Papa, können wir ins Freibad gehen?" "Öh, weisst du Papa macht lieber was anderes mit Dir..."

 

Ich weiss das sich hier jeder nach einem "normalen" Leben sehnt, endlich unbeschwert sich in der Öffentlichkeit zu zeigen, das ist mein Traum, vor allem weil meine Freundin auch ständig unter meinem Rückzug zu leiden hat.

 

Dann hoffe ich mal auf des Beste und ein gutes Gespräch mit dem Doc.

 

Vom Hören Sagen her muss es eine Top Praxis sein...

 

Dann schau ma mal.

 

Gruss Thorsten

Link to comment
Share on other sites

Ist es eigentlich möglich, erscheinungsfrei mit Fumaderm zu werden, und wenn ja, auch über Jahre hinweg?

 

Muss ausser den Tabletten sonst noch etwas gemacht werden, wie Bestrahlung oder Cremes?

 

Danke für Antworten.

 

Gruss Thorsten

Link to comment
Share on other sites

Kringelblümchen

Ist es eigentlich möglich, erscheinungsfrei mit Fumaderm zu werden, und wenn ja, auch über Jahre hinweg?

 

Muss ausser den Tabletten sonst noch etwas gemacht werden, wie Bestrahlung oder Cremes?

 

Danke für Antworten.

 

Gruss Thorsten

 

Hi Thorsten,

 

ich hoffe, die Praxis hält, was sie verspricht. Ich weiß, was Du meinst mit dem Cremen... es dauert nicht nur ewig, sondern hält auch nicht besonders lange an, jedenfalls war es bei mir dann so. Ich nehme jetzt schon lange Fumaderm, und bin derzeit zu 99% erscheinungsfrei. Zwischendurch kam/kommt immer mal wieder mehr durch, dann creme ich zusätzlich mit Daivobet für etwa eine Woche, was dann auch besser anschlägt. Alternativ könnte man die Fumaderm-Dosis erhöhen, aber wenn ich nur kurzfristig mal cremen muss, ist mir das lieber. Ansonsten mache ich  - außer normaler Hautpflege - nichts. :daumenhoch:

 

Mach Dir wegen der Nebenwirkungen nicht vorher schon so'n Kopf. Es gibt sie, sie können auch echt unangenehm sein, gehen aber meist zurück - oder treten gar nicht erst auf. Was man halt bedenken muss - man schluckt dann jeden Tag Tabletten. Manche hier nehmen sie auch nur intervallweise, aber ich glaube, die meisten nehmen täglich ihre Erhaltungsdosis. Regelmäßige Blut- und Urinkontrollen sind ebenfalls Pflicht.

 

Wenn Dein Arzt nicht selbst drauf kommt, sprich ihn ruhig drauf an. Erzähl dann mal, wie's so weitergeht.

 

Viele Grüße vom

Kringelblümchen

Link to comment
Share on other sites

Hallo Thorsten .

Ich habe mich auch lange mit dem Problem rummgeschlagen und dachte immer es geht auch so wieder weg mit cremes und puva Bäder. Da war aber immer nur kurzfristig und die kasse zahlt ja nur eine anzahl von puva Bädern dann muss man pausieren . Ich habe selbst drei Jungs und die gehen auch gern baden. Daher kenne ich auch das Problem. Ich habe mich nun für fumaderm entschieden.

Habe am Dienstag damit angefangen. Also nur eine am abend . Habe bis jetzt noch keine Probleme damit .

Aber ob fumaderm oder nicht das muss jeder selber entscheiden .

Ich wünsche dir auf jeden fall viel Glück mit deinem HA. Ein guter HA ist wie ein sechser im lotto. Habe bei mir im umkreis von 50 km alles durch .

Viel erfolg wünscht

falk

Link to comment
Share on other sites

Danke schonmal Leute,

 

ich werde auf jeden Fall mit dem Doc über Fumaderm reden.

 

Zumindest wäre es ein Versuch wert. Weil Bäder, Bestrahlung, Cremes usw. sind ja doch nur Linderung auf Zeit aber zumnindest bei mir nicht so das ich sagen könnte es reduziert sich.

 

Ende Mai geht es eine Woche nach Kos (Griechenland) und dann kurz später hab ich den Termin, Ich hoffe bloss das nach einer Woche Meer und Sonne es dann so gut ausschaut, dass der Doc meine Probleme nicht nachvollziehen kann, weil Meer und Sonne und Ruhe ist bei mir schon effektiv.

 

Aber das geht bei mir nur ca alle 2 Jahre.

 

Danke schon mal für den netten Kontakt hier.

 

Danke

 

Gruss Thorsten

Link to comment
Share on other sites

fumaderm ist sehr gut. anfang initial dann die blauen bis 3 stück pro tag. nach 6 wochen alles weg weitere 2 monade bei 3 tab pro tag bleiben dann reduzieren in abstand von 2 wochen bis eine tab an tag nehmen auf kein fall komplett aufören  den sonst kommen nach 3 momade wieder und dann sind sehr schwer wieder los zu werden  sorry mein deutch  was die nebenwirkungen angeht sind aus zuhalten dafür  gibt wieder eine schöne haut ohne juken  lg

Link to comment
Share on other sites

SchnurpselSK

Thorsten

 

Ich nehme nun die Fumaderm erst ein paar Monate, aber die Pso ist so gut wie weg. Noch ein paar gerötete Flecken. Aber nix mehr mit Schuppen und sowas.

Und es geht vollig ohne Creme. Ok, manchmal spinnt das Blut und im Bauch krummelt es, aber sowohl Blut und Magen können andere Ursachen bei mir habe. da gibt es bei mir noch Rosazea und Laktoseintoleranz.

Kurz: Ich bin froh, dass mich meine Ärztin auf Fumaderm gebracht hat und möchte das nicht missen.

Schönen und erholsamen Urlaub schon mal

Link to comment
Share on other sites

hallo, Torti -

 

wie auch immer der Arzttermin ausgeht - ich wünsche dir viel Erfolg bei dem Gespräch und hoffentlich Linderung für lange Zeit -

 

nette Grüsse sendet - Bibi -

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Hallo Leute,

 

ich melde mich mal wieder. Am 27.05. nächsten Dienstag geht es für eine Woche nach Kos (Griechenland).

 

Ich hoffe durch den Urlaub wieder von der Psyche aber auch körperlich wieder zur Ruhe zu kommen.

 

Ein wenn auch kurzer Uralub macht sich bei mir in kurzer Zeit sehr bemerkbar.

 

Allerdings hoffe ich durch ein besseres Erscheinungsbild bei meinem Arztbesuch am 12.06. nicht durch ein besseres Hautbild mir die eventuelle Chance auf Fumaderm zu nehmen.

 

Ob ich es vom Arzt bekomme oder ob ich überhaupt in Frage komme ist eine andere Sache. Aber nicht eine Ablehnung durch ein momentane und kurzfrisitige Besserung zu erhalten.

 

Ich habe auch in der Zwischenzeit gelesen das wohl die Salbe Sorion ein sehr gutes Mittel sein soll?!

 

Wie gesagt mal schauen was rauskommt aber ich hoffe jetzt endlich mit was auch immer wirksam den Kampf gegen die Pso aufnehmen zu können.

 

Bis bald

 

Grüsse Thorsten

Link to comment
Share on other sites

Guest Bastilein
wie schon geschrieben wurde, wirst Du hier im Forum zu Fumaderm (wie auch zu allen möglichen anderen Therapiemöglichkeiten) ganz verschiedene Erfahrungsberichte lesen können. Letztlich ist jeder Organismus individuell und reagiert dementsprechend verschieden auf die jeweilige Behandlungsform.

Ich möchte Dir meine Erfahrung mit Fumaderm schildern:

- während der Einstellungsphase auf das Medikament, in der man die (etwas schwächer dosierten) Fumaderm Initial einnimmt bekam ich bereits die volle Wucht der Nebenwirkungen zu spüren: Magenkrämpfe, Hitzeschübe, Durchfall

- nach ca. 14 Tagen in denen ich jeweils eine Tablette pro Tag nahm, ließen diese Nebenwirkungen langsam nach

- ich nahm dann noch ca. 2 Monate lang die Fumaderm Initial und wurde dann auf die Fumaderm umgestellt

- sofort waren die Nebenwirkungen wieder da - ließen langsam, nach ca.  6 Wochen nach

- ganz wichtig ist, dass regelmäßig die Blutwerte kontrolliert werden, also wirst Du mindestens alle zwei Wochen bei Deinem Arzt/Ärztin Blut ziehen lassen
Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Hallo zusammen,

 

bin wieder aus dem Urlaub in Kos zurück.

 

Mein Hautbild hat sich wie zu erwarten gut gebessert, wenn auch nicht in einem solchen Mass wie erhofft. Aber dafür schön braun.

 

Nächsten Donnerstag hab ich ja den Termin beim HA und da fieber ich schon voll drauf hin.

 

Ich muss mich auch noch mal hier etwas über die Sorion Creme reinlesen, scheint wohl auch was gutes zu sein.

 

Mir ist es so vorgekommen, als ob ich einen Ausschalg durch die Cortisoncreme bekommen hätte, rund um die Schuppenstellen sind kleine rote Punkte aufgetaucht, durch Meer und Sonne ist jetzt allerdings alles weg, hab auch in der Woche 0 gecremt.

 

Aber jetzt merk ich schon wie es langsam wieder anfängt, bin jetzt aber auch unsicher, will einerseits bis zum Arzttermin nicht untätig sein, aber die Creme will ich jetzt eignetlich auch nicht mehr hernehmen.

 

Und x-mal Feuchtigkeitscreme pro Tag kann es ja auch nciht sein, vor allem weil es die Schuppen nur weich macht aber sont ja gar keinen Effekt hat.

 

Wenn wir jemand bis Do noch Ratschläge geben kann bezüglich Fumaderm, Sorion oder auch anderen Sachen, sehr gerne.

 

Wobei ich auch die Woche nochmal gründlich nachgedacht habe, Fumaderm (wenn für mich möglich) wäre auf jeden Fall Nummer 1, ich hab die Schanauze einfach so voll und geh den Kampf jetzt voll an, die Untätigkeit ist jetzt vorbei.

 

PS: War für den Stresspegel sicher auch gut, hab gestern meinen Ausbilder Schein bestanden, Fortbildung ist jetzt rum...

 

Liebe Grüße

 

Thorsten

Link to comment
Share on other sites

schnuffi24

Glückwunsch :) :) :)

und alles gute für den 11.06

 

hab fumaderm überhaupt nicht vertragen und renne weiter mit meinen "wunschpunkten"durch die gegend.. :blink:

hab dafür eine reha auf usedom bewilligt bekommen..jucheee...im august gehts los..bin schon ganz hippelig...

Link to comment
Share on other sites

Hallo alle zusammen! 

 

Ich habe immer wieder hier gelesen, jetzt schreibe ich auch mal: Ich bin 42, habe seit 12 Jahren Pso, zuerst nur Ellenbogen und Schienbeine, dann komplette Unterschenkel bis hoch zum Gesäß, immer stärkere Schuppung. Verschieden Hautärzte kontaktiert, manche haben einfach Cortisoncremes aufgschireben und sich nicht weiter gekümmert, habe nach UV und verschiedenen Cremes, die auch nicht wirklich geholfen haben, drei Jahre nur noch mit UREA gepflegt und die ganze Sache ganz gut im Griff, konnte damit leben. Dan auch einen ganz ordentlichen Hautarzt gefunden. Im letzten Jahr aber stressbedingt ein extrem starker Schub, Pso über den ganzen Körper und Rücken. Mein Hautarzt hat mir Fumaderm im Dezember verschrieben: ich habe das super vertragen, keine schlimmen NW, ab und an Flushes, aber erträglich und nach der Einstiegsphase gar nicht mehr. Gesteigert auf 3x2, inzwischen ist die Pso komplett abgeklungen, man sieht es nur noch an wenigen Stellen, kein Jucken, keinerlei Schuppung mehr, ein tolles Ergebnis. Jetzt sind zwar die Blutwerte runter gegangen, aber nicht so kritisch, dass es nicht durch eine niedrigere Dosierung sich erholen könnte. ich kann grundsätzlich eigentlich allen nur Mut machen, es zu probieren, wenn man einen Arzt hat, der die Blutwerte engmaschig und genau kontrolliert!  

 

Christian

Link to comment
Share on other sites

Danke für die Antworten.

 

Ja ich hab es auf jeden Fall für mich entschieden, Fumaderm zu nehmen. Die letzten 2 Tage in der Hitze mit langer Hose, das ist kein Zustand, und ich seh ausser Fumaderm sonst keine wirkliche Alternative.

 

Ich hab eigentlich nur Bedenken, das ich vom Blutbild her oder ähnliches nicht in Frage komme, was ich mir aber eigentlich nicht vorstellen kann, da alle Werte bei bisherigen Bluttests immer Top waren.

 

Ich hoffe nur das der neue HA auch damit rausrückt und es mir nicht wegen Kostengründen verweigert, die er aber vor mir sicher nicht zugeben würde.

 

Meine ganze Hoffnung liegt im Moment auf dem Besuch und evtl etwas weniger Grad...

 

Vielen Dank schon mal und ich melde mich wieder, wie es so mit mir weiter geht.

 

Gruß

 

Thorsten

Link to comment
Share on other sites

Hallo liebe Leidensgenossen,

ich habe seit Jahrzehnten Schuppenflechte.

Seit mehr als zwölf Jahren sind alle Körperregionen großflächig betroffen, selbst die Nägel.

Die ganze Schmiererei mit allerlei Cremes, Salben und Bestrahlung halfen nur unwesentlich bis garnicht.

 

Seit 7 Wochen nehme ich Fumaderm.

Davon drei Wochen lang das Initial-Medikament.

Die Wirkung setzte schon beim Intitial Medikament ein.

Meine Hautläsionen sind nahezu vollständig verschwunden.

Ich bin kein rot geflekter Staubwedel mehr.

Meine Frau meckert mich auch nicht mehr an, weil ich überall meine Schuppen hinterlasse etc..

Keine Schmerzen mehr.

Als Nebenwirkung habe ich Durchfall, der schon nachläßt

Die regelmäßigen Blutuntersuchungen sind bisher o.B..

Ich wollte schon vor vielen Jahren eine  Behandlung mit Fumaderm.

Wegen möglicher Nebenwirkungen des Fumaderms verschrieb mir der  Arzt  lieber Cortison Tabletten.

Hinterher hatte ich nicht nur die roten Flecken sondern auch ein Mondgesicht.

Ich glaube die heftigsten Nebenwirkungen um die es dabei ging, betrafen das Budget des Arztes.

Um keinen falschen Eindruck zu erwecken: Es ist mir bewußt, daß es sich bei Fumarderm nicht um Zuckerpillen handelt.

Wenn man aber die empfohlenen Kontrollen durchführen läßt, Blut, Urin etc. ist das Risiko für mich hinnehmbar.

Zumal die Risiken der Psoriasis für das Herz-Kreislauf-System (Herzinfarkt etc) und  die psychische Verfassung,  enorm sind, oft mit tödlichem Ausgang.

 

Wenn man sich bewußt macht, was eine Tube mit 120g Psorcutan beta kostete (ca. 150 eur), und wieviel man davion verbrauchte, die Bestrahlungen, die Kuren etc., und was es schließlich gebracht hat,

kann man sich fragen, wie verantwortlich Ärzte handeln, die ihren Patienten diese Behandlung vorenthalten.

Schade um die vielen Jahre Lebensqualität.

 

Probierts aus

 

Schönen Gruß von WGausH

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen !

Ich nehme seit 6 wochen fumaderm . Erst drei wochen initial ( die ich super vertragen habe ) dann die blauen.

Nach dem zweiten tag bekam ich flush's und magenkrämpfe vom feinsten.

war dann gleich beim doktor und hab meine blutwerte checken lassen. Alles prima.

Er sagte das ich nicht aufhören soll weil es das beste auf dem markt ist und er nur die besten Erfahrungen gemacht hat.

Er riet mir viel Milch zu trinken oder milchprodukte zu essen.

Also hab ich immer am abend einen halben Liter kefir getrunken und siehe da es war am nächsten tag weg .

Keinen flush und keine Krämpfe.

Seitdem ich fumaderm nehme ist meine haut deutlich besser geworden.

Fast keine schuppenbildung mehr und die roten stellen werden immer heller.

Nur ein Problem hab ich noch meine Nägel werden nicht besser!

Hat jemand da einen Tipp ?

Wäre euch sehr dankbar !

Gruß

Link to comment
Share on other sites

Hallo Christian,

 

 

 Mein Hautarzt hat mir Fumaderm im Dezember verschrieben: ich habe das super vertragen, keine schlimmen NW, ab und an Flushes, aber erträglich und nach der Einstiegsphase gar nicht mehr. Gesteigert auf 3x2, inzwischen ist die Pso komplett abgeklungen, man sieht es nur noch an wenigen Stellen, kein Jucken, keinerlei Schuppung mehr, ein tolles Ergebnis. Jetzt sind zwar die Blutwerte runter gegangen, aber nicht so kritisch, dass es nicht durch eine niedrigere Dosierung sich erholen könnte. ich kann grundsätzlich eigentlich allen nur Mut machen, es zu probieren, wenn man einen Arzt hat, der die Blutwerte engmaschig und genau kontrolliert!  

 

 

 

erstmal Glückwunsch zu dem schnellen Therapieerfolg, bei mir hat es ca. 1 Jahr gedauert.

Deine Bemerkung zur engmaschigen Blutkontrolle ist absolut richtig und wichtig. Ich habe Fumaderm insgesamt 7 Jahre genommen, war in der "Spitze" auch auf 6 Tabl. Die "Erhaltungsdosis" war 4 Tabl.

Meine Hautärztin stellte ein Absinken der Thrombozytenzahl (unter den Normwert) fest und überwies mich an eine Hämatologin.

Alle Ärzte und die Herstellerfirma waren der Meinung, dass die Thrombopenie nicht von Fumaderm kommen könnte. Ich habe die Fumaderm-Einnahme langsam bis auf 1 Tabl/d abgesenkt. Die Pso wurde schlechter, an der Thrombopenie änderte sich nichts. Ich habe dann das Fumaderm kpl. weggelassen, die Pso blühte auf. Aber die Thrombozytenwerte erholten sich ganz langsam. Heute habe ich wieder den unteren Grenzwert erreicht und bin mit Stelara seit 2 Jahren ganz zufrieden. Ob man durch niedrigere Dosierung eine Erholung der Blutwerte erwarten kann, bezweifele ich aus meiner Sicht.

 

Gruß

Rainer

Link to comment
Share on other sites

Nur ein Problem hab ich noch meine Nägel werden nicht besser!

Hat jemand da einen Tipp ?

 

 

Hallo falk75,

 

bei den Nägeln brauchst du etwas mehr Geduld. ;)

 

Mit hat Fumaderm auch gut gegen die Nagelveränderungen geholfen. Allerdings begann die Besserung erst ca. nach 1/2 Jahr. Da war die Haut schon eine Weile "sauber".

 

Es grüßt

 

Kati

Link to comment
Share on other sites

Guten Morgen zusammen.

Heute ist der grosse Tag. Um 16.00 ist der Termin beim HA. Ich werde entweder heute oder morgen vom Termin erzählen. Da meine Freundin heut Geburtstag hat und auch die WM anfängt weiss ich nocht nicht ob ich es heut schaffe.

Auf jeden Fall hab ich etwas gemischte Gefühle wegen dem Termin. Bin aber sehr motiviert den Kampf gegen die Pso anzugehen. Tatenlos war ich lang genug.

Bin sehr gespannt, was heut wegen dem Thema Fumaderm rauskommt.

Bis bald.

Gruss Thorsten

Link to comment
Share on other sites

Guten Morgen,

 

gestern war der HA Termin. Was soll ich sagen ein sehr netter Arzt. Es gab nur ein persönliches Gespräch. ich musste zudem einen Fragebogen ausfüllen über die psychische Belastung mit Pso.

Dabei ka dann raus, das ich den psychologischen Druck wie ein Krebspatient habe....

 

Da ich erst seit kurzem wieder aus dem Urlaub zurück bin, sind die Stellen teils ganz gut. Deshalb ist sein Vorschlag zur Behandlung ab Montag eine Bade-/Bestrahlungstherapie zudem von Leo Daivobet.

Kann mir jemand was zu dieser Salbe sagen?

Und taugt diese Art der Behandlung etwas?

 

Er will mit mir erstmal probeweise ein paar Wochen so starten und sich dann den Verlauf anschauen und dann entsprechend zu reagieren.

 

Aber auch die Sprache kam auf wegen Fumaderm, allerdings sogar von ihm!!! Er hat mir einiges darüber erzählt und ich hab zugehört. Ich wusste durch dieses Forum schon einiges darüber wollte das aber nicht mir anmerken lassen. Er hat auch alles das angesprochen was ich schon darüber wusste.

 

Auch über Biologics und Spritzen hat er mir etwas erzählt und was es mittlerweile alles für Möglichkeiten gibt.

 

Ich soll immer ehrlich zu ihm sein, da wir ein gutes Verhältnis mit Vertrauen für den gemeinsamen Weg der Behandlung brauchen. Sehr toll!!!

 

Ich habe ihm dann noch davon erzählt das ich hier gelesen habe, das manche Hautärzte z.B. Fumaderm aus Kostengründen (bezgl. ihres Budgets) nicht verschreiben, da meinte er, das er deshalb Arzt geworden ist um den Menschen zu helfen, Kostengründe sind sein Problem und das der Krankenkasse. WOW !!

 

Und er sagte noch, das wir gemeinsam diesen Weg gehen werden und welche Form an Behandlung ich auch immer brauchen sollte, von ihm werde ich alles bekommen.

Wenn es soweit ist, dann steht von seiner Seite nichts im Weg dass ich von ihm Fumaderm bekommen werde (puh!!).

Kann mir jemand sagen welche Kosten das für mich als Kassenpatient hat, wenn ich es recht weiss 10€ pro Packung?

 

Abschiedssatz bevor wir uns am Montag zur ersten Sitzung sehen, Das Ziel muss sein, dass ich wieder ins Schwimmbad gehen kann und das werden wir zusammen schaffen!!!

 

Also ich bin heilfroh wie das gelaufen ist und ich scheine absolutes Glück mit dem HA zu haben.

 

Dann wünsche ich euch ein schönes Wochenende und wen es interessiert eine tolle WM.

 

Ich werde mich dann wieder ab Montag melden wenn es mit der Bade-/Bestrahlungsbehandlung losgeht.

 

Werde dazu wenn ich meine Kamera finde Fotos der Stellen machen um auch einen Vorher-/Nachher Vergleich zu haben.

 

Aber ich denke, dass ich eine neue Seite aufmache, da es mit der Kategorie Fumaderm jetzt erstmal nichts mehr zu tun hat.

 

Wer sich für den weitern Werdegang interessiert kann gern weitrer mitlesen oder auch schreiben um das wir darüber reden können.

 

Danke für die Aufmerksamkeit und bis bald.

 

Gruss Thorsten

Link to comment
Share on other sites

Hallo Thorsten,

 

ich finds toll, wie dein Hautarzt dich berät und begleitet. Findet man tatsächlich nicht immer. ;)

 

Die Idee, vor einer möglichen Fumaderm-Therapie eine Betrahlungstherapie auszuprobieren, ist auch gut. So lief es auch bei mir ab. Allerdings war ich einer der eher seltenen Fälle, bei denen sich die Haut sogar noch dabei verschlechterte. Aber wenn sich deine Haut im Sonnenurlaub (wie du in einem anderen Thread schriebst, warst du auf Kos) besserte, stehen doch deine Chancen ganz gut, dass bei dir die Bestrahlung auch anschlägt.

 

Zu deiner Frage: Ja, für eine Fumadermpackung zahlst du 10€ dazu.

 

Jetzt wünsche ich dir erstmal viel Erfolg bei der Bestrahlungstherapie und ich hoffe für dich, dass du die Schwimmbadsaison auch genießen kannst.

 

Es grüßt

 

Kati

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.