Jump to content

Therapiefrage bei PSA ohne abgeschlossene Kinderplanung


Katharina1982

Recommended Posts

Katharina1982

Hallo,

 

ich bin ganz neu hier, bei mir wurde auch erst kürzlich eine Psoriasis arthritis diagnostiziert.

Die Haut ist bei mir bereits seit nun 14 Jahren betroffen, jedes Jahr kommt was neues dazu und wird größer.

Nun sind es die Gelenke und Sehnen, war bereits bei der Rheumatologin. Dort Blutabnahme und

Überweisung zum MRT der ISG, weil die mir am meisten Beschwerden machen.

Und die Kinderfrage stand dann im Raum, ich bin 32 und noch kinderlos, und solle mir bzgl. einer

Therapie Gedanken machen, ob ich Kinder möchte.

 

Hat jemand von euch da draußen Erfahrungen mit Kinderplanung und PSA und entsprechende Therapie?

Was kann medikamentös nun auf mich zukommen?

 

Freu mich auf Antworten, Ratschläge , etc.

 

LG, Katharina

Link to comment

Erfahrungen austauschen über das Leben mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis

Anmelden oder Registrieren


Hallo Katharina,

 

herzlich willkommen hier.

 

Das ist eine schwierige Frage. Die Medikamente die wirklich helfen oder helfen sollen, hemmen die Zellteilung, was alles nicht mit einer Schwangeschaft vereinbar ist...MTX ist da ganz vorn.

Wie stark bist du denn von der PSA betroffen?

 

Wünsche dir alles Gute!

LG Supermom

Link to comment
Katharina1982

Hallo Supermom,

 

eine prompte Reaktion, wie schön. Ich weiß ja, dass ich schlußendlich beim nächsten Termin bei der Rheumatologin

alles weitere erfahre, aber ich mach mir halt Gedanken und will Infos sammeln. :-)
 

Also, es ist schubweise, dann ist auch mal phasenweise nichts. Aber ich bin schon von den ISG-Schmerzen aufgewacht

und ohne Celebrex 200 wäre nicht mehr an schlafen zu denken gewesen. Sehnenscheidenentzündungen, Achillissehnen-

schmerzen, Gelenkschmerzen sind immer wieder da, jedoch kann ich bislang glücklicherweise nicht von stark geschwollenen Finger-

oder Zehengelenken oder ähnlichem berichten.

 

Also alles in allem denke ich dass ich von der PSA aktuell eher wenig oder anfänglich betroffen bin. Aber meine Haut ist relativ

schlimm geworden und große Stellen (drückt dementsprechend auf die Psyche) und mein Dermatologe hat mir empfohlen recht-

zeitig was für die PSA zu machen.

 

So ist der Stand der Dinge aktuell bei mir.

Link to comment

..das ist wirklich schwierig...ich habe damals mit 18 Jahren alles Medis abgesetzt, weil ich schmerzfrei war (Psa mit 13 Jahren bekommen) und dann im Zeitraum von 10 Jahren meine vier Kinder bekommen, Schmerzen ignoriert...war so vieles andere wichtig...jetzt trage ich an den Folgen...habe zwar die wunderbarsten Kinder der Welt, aber auch verformte Zehen, Wirbel...

 

Ja, es ist wichtig etwas gegen die PSA zu unternehmen, sie kann halt auch in dir arbeiten ohne Schmerzen. Du musst dir bewusst sein, dass Basismedikamnte wie MTX absolut nicht mit einer Schwangerschaft vereinbar sind...

 

Wie reif ist den der Kinderwunsch, wie weit bist du mit Familienplanung...frau wird ja auch nicht jünger :) ?

Edited by Supermom
Link to comment

Hallo Katharina,

Willkommen im Club. Ich bin seit kurzem 34 Jahre alt, möchte unbedingt ein Kind und nehme zur Zeit Sulfasalazin und Ibuprofen. Die Medis wirken leider nicht ;-( und die Ärzte sitzen mir im Nacken mit MTX. Versuche seit einem halben Jahr schwanger zu werden.

Du bist nicht alleine.

LG Jacky

Link to comment
  • 1 year later...

Für alle PSA Patienten mit Kinderwunsch...

 

Es hat geklappt... ich konnte mich durchsetzen und ich habe seit Nov. 2014 Humira bekommen ohne MTX Einnahme vorher.

Seitdem ging es mir sehr viel besser, ich konnte sogar wieder fast schmerzfrei gehen und laufen.

Dass allerbeste daran seit gestern bin ich in der 13. SSW :)  :daumenhoch:  :D  :P .

Letztmalig hab habe ich am 04.07. Humira gespritzt.

Jetzt nehme ich 5 mg Cortison tägl..

Der Kopf rieselt wieder leicht, den linken Vorfuss, Knie und Ilias merke ich leicht.

Aber die Freude ist riesig und damit kann ich leben.

 

Bitte haltet an eurem Kinderwunsch fest. Ich freue mich so auf Stöpsel (soll Rosenmontag am 08.02.2016 kommen).

 

Ich hoffe es macht euch Mut.

Bitte Daumen drücken, dass alles gut geht und Stöpsel wächst und gedeiht.

 

Lg JackyX

Link to comment
Christopherus

Hey Jackyx,

 

na dann mal meinen herzlichen Glückwunsch und alles gute für den weiteren Schwangerschaftsverlauf. :-)

@Katharina: Herzlichen Willkommen erst mal im Forum.

Ich würde den Arzt auf mögliche Alternativmedikamente ansprechen.

Die Biologika(z.B. Humira) bekommt man ja wohl eigentlich erst, wenn andere Alternativen ausprobiert wurde.(MTX als Bespiel)

Allerdings hat es bei Jacky ja auch geklappt.

 

Liebe Grüße :-)

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.