Jump to content

Recommended Posts

Liebe Community,

 

es ist das erste Mal, dass ich hier etwas poste.... Denn ich bin wirklich verunsichert.

 

Ich bin 45 Jahre alt, habe seit Ewigkeiten eine mittelschwere Psoriasis - einzelne münzgroße Flecken (viele an doofen Stellen), fast die ganze Kopfhaut.

 

Weil die Salben nicht mehr so richtig anschlugen, habe ich vor 4 Monaten mit Fumaderm begonnen und bin längst auf der höchsten Dosis (2-2-2).

 

Die Nebenwirkungen: Flushs habe ich so gut wie keine bekommen, mein Magen gewöhnt sich so langsam an die Tabletten, aber:

 

von Anfang an leide ich unter einer großen Müdigkeit und Schlappheit. Das wird auch nicht besser. Ich bin nur ca. 60% leistungsfähig, schlafe viel, fühle mich oft wie bei einer Grippe.

 

Positive Effekte sehe ich dagegn nur wenig: Die Kopfhaut ist etwas besser geworden, was aber auch saisonbedingt an der Sonne liegen kann. Die anderen Hautstellen sind nur unwesentlich schwächer geworden.

 

Meine Frage an Euch: Was sind Eure Erfahrungen? Macht es Sinn, trotz dieser erheblichen Nebenwirkungen mit Fumaderm weiterzumachen? Müsste nicht langsam eine Besserung eintreten? Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht, und wurde die Müdigkeit irgendwann weniger?

 

In drei Wochen habe ich den nächsten Hautarzt-Termin. Aber vorher würde ich gerne mal Eure Meinungen hören. Macht Fumaderm unter diesen Umständen überhaupt Sinn?

 

Ganz vielen, herzlichen Dank.

 

Link to comment

Erfahrungen austauschen über das Leben mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis

Anmelden oder Registrieren


hallo, Hubertus -

 

herzlich Willkommen in diesem informativen Forum -

 

ich habe vor Jahrzehnten mal Fumaderm verordnet bekommen und das hat mir nicht geholfen - nur, dass meine Blutwerte entgleist sind und ich musste es langsam wieder ausschleichen lassen.

 

Magenprobleme hatte ich nicht, aber Flushs vom Feinsten - immer in den unmöglichsten Momenten -

 

sprich unbedingt mit deinem Arzt - und vor allen Dingen benutze doch mal die Suchfunktion nach Fumaderm oben rechts, dort kannst du ganz viel lesen und dich schlau machen -

 

und was ich noch wichtig finde, schreibe dir alles auf und besprich das mit deinem Arzt, sonst ist man machmal schnell wieder draussen und ist genau so 'schlau' wie vorher. Wirklich, arbeite deinen Fragezettel ab !!

 

nette Grüsse sendet - Bibi -

Link to comment

Hallo Bibi,

 

herzlichen Dank für Deine Antwort und die guten Tipps.

 

Meine Blutwerte sind okay, aber diese unendliche Müdigkeit geht einfach nicht weg. Ich will Fumaderm ja gerne noch eine Chance geben, aber nur, wenn ich wüsste, dass diese Art der Nebenwirkung mit der Zeit nachlässt.

 

Beste Grüße

Hubertus

Link to comment

Hallo Hubertus,

 

ich hatte bei dem Beginn der Therapie u.a. ähnliche Beschwerden wie du: Abgeschlagenheit und Müdigkeit waren anfangs oft an der Tagesordnung. Ständig hätte ich schlafen können. Diese Erscheinungen haben sich aber später gegeben.

 

Ich würde an deiner Stelle noch abwarten und dem Medikament eine Chance geben.

 

Last but not least: Herzlich willkommen bei uns. :)

 

Es grüßt

 

Kati

Link to comment

Vielen Dank, Kati. Das ist interessant zu hören. Und ja, ich werde versuchen, durchzuhalten - zumindest noch die nächsten zwei Monate, dann ist das erste halbe Jahr rum, und dann werde ich Bilandz ziehen.

 

Aber falls sich hier noch jemand findet, der/die gleichen Symptome hat - Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Appetitlosigkeit -, wäre ich für einen Erfajrungsbericht sehr dankbar. Ich schätze, ich muss einfach nur mal ein bisschen Licht am Ende des Tunnels sehen....

 

Beste Grüße

Hubertus

Link to comment
Kringelblümchen

Hallo Hubertus,

 

ich habe auch diese bleierne Müdigkeit gehabt. Am Anfang ganz krass, es hat eine Weile gedauert bis die besser wurde (wie lange weiß ich leider nicht mehr...). Ich bin immernoch oft müde, aber bin mir nicht sicher, ob das noch vom Fumaderm kommt, weil ich schon immer oft müde war. Aber wenn nach einem halben Jahr noch keine Besserung der Haut auftritt, würde ich auch überlegen, ob das Sinn macht. Ich hatte sehr schnell gute Erfolge, deshalb hab ich tapfer alles ausgehalten, zumal die Nebenwirkungen ja auch besser wurden.

An Appetitlosigkeit kann ich mich so nicht erinnern, aber Müdigkeit/Erschöpfung und Appetitlosigkeit hängen bei mir auch eng zusammen - nach dem Motto "ich bin zu müde zum essen und kann nicht schlafen, weil ich Hunger habe"..

 

Ich hoffe, das lässt bei Dir noch nach!

 

Viele Grüße vom

Kringelblümchen

Link to comment

Ich nehme Fumaderm jetzt seit 2009 und habe dieses Problem immer noch.

Zeitweise könnte ich im stehen einschlafen.

Auch dieses Gefühl der Grippe ist mir nicht fremd.

Auch meine Werte sind alle okay.Die Haut ist super.

Bin bereits nach nur 5 Wochen Erscheinungsfrei gewesen und bin es heute immer noch bei 1×1 Tabl.

Link to comment

Hallo Kringelblümchen, hallo Suzane,

 

- auch Euch herzlichen Dank für die Antworten. Das hilft mir wirklich, ein besseres Bild zu bekommen.

 

Letztlich ist es wahrscheinlich eine individuelle Abwägungssache. In meinem Fall muss ich sagen, dass auch nach 6 Monaten die starken Nebenwirkungen deutlich gegenüber den wenigen Hautverbesserungen überwiegen. Nun ist meine PSO allerdings auch nur mittelschwer, und ich werde zusammen mit meiner Hautärztin überlegen, die Dosierung (momentan 6 Tabletten tgl.) herunterzufahren. Die starke Müdigkeit ist jedenfalls für mich nicht tolerierbar; dadurch bin ich ja beinahe schon berufsunfähig.... ich arbeite im kreativen Bereich und kriege mit der Müdigkeit kaum noch was auf die Reihe.

 

Nochmal vielen Dank für Eure Erfahrungsberichte!

Alles Gute!

Link to comment

Leider noch mehr Nebenwirkungen

 

So, Ihr Lieben, auch auf die Gefahr, dass ich nerve oder als Hypochonder gesehen werden (aber wo, wenn nicht hier, kann ich meine Sorgen loswerden): Aber nach 6 Monaten auf Fumaderm möchte ich meine gesammelten Erfahrungen mitteilen, leider nicht unbedingt positiv:

 

Nach ein paar Monaten Fumaderm (volle Dröhnung: 6 Tabletten täglich) wurde die von PSO befallene Kopfhaut deutlich besser, auch in der Leiste hat sich die Haut gebessert. Andere, punktuelle PSO-Stellen wurden nur unmerklich besser.

 

Dagegen waren die Nebenwirkungen sehr deutlich:

 

- Magenkrämpfe - wurden allerdings nach ca. 4 Monate etwas besser

- Völlegefühl, aufgeblähter Bauch, Appetitlosigkeit

- nur geringe Flushs

- nur geringes Hautjucken

- an zwei Tagen Hautausschlag

- extreme Müdigkeit - wird leider auch nicht besser und ist sehr lähmend

 

Und dann stelle ich seit der Einnahme noch diese Symptome fest, keine Ahnung, ob sie direkt oder indirekt mit Fumaderm zusammenhängen oder nur zufällig zeitgleich auftreten:

 

- Nachts sehr starke Rücken- und Nackenverspannungen, morgens sind der ganze Rumpf und Nacken steif. Wenn ich abends die Tabletteneinnahme auslasse, wird die Nacht besser. Vielleicht hängt es mit den Magenkrämpfen zusammen, die sich auch auf die Rücken- und Nackenmuskulatur auswirken?

- allgemeine Muskelschmerzen

- Meine PSA, die jahrelang "geruht" hatte, ist an mehreren Gelenken wieder aufgeflammt

 

Tja, insgesamt ist meine Bilanz eher ernüchternd. Kommend Woche habe ich den nächsten Hautarzt-Mermin. Mal schau'n. Momentan würde ich sagen, dass in meinem persönlichen Fall die negativen Effekte bei Fumaderm überwiegen.

 

Herzliche Grüße in die Runde!

Hubertus

Edited by Hubertus
Link to comment

Hallo Hubertus,

 

was für eine Gratwanderung.

In Meinen Ohren klingt es, als ob es nicht dein Medikament ist. Vielleicht würde dir etwas, was die Psa mit im Schach hält besser tun.

Ich habe keinerlei Fumadermerfahrung, plage mich aber mit MTX herum und steh auch regelmäßig vor der Frage: Wieviel Nebenwirkungen sind aushaltbar?

 

Drück dir die Daumen, dass für dich ein tragbarer Kompromiss gefunden werden kann.

 

Gute Besserung!

 

LG Supermon

Link to comment
gemini3396

Hallo Hubertus,

 

nehme Fumaderm nun auch seit März 14 und bin jetzt bei 2-2-2 angekommen. Soweit kaum Probleme. Aber gestern überfiel mich dann auch diese bleierne Müdigkeit, schlagartig  nach dem Genuss von viel Pudding. Mir fiel dann meine Milchunverträglichkeit wieder ein. Die aber die letzten Jahre kaum mehr eine Rolle spielte, da ich nur ganz selten mal was mit Milch zu mir nehme. Aber vielleicht ist der Magen jetzt doch wieder empfindlicher durchs Fumaderm. Nimmst du viele Kuhmilchprodukte zu dir? Könnte das vielleicht die Müdigkeit erklären?

Link to comment
  • 1 month later...

Guten Abend,

 

auch ich muss mich leider einreihen bei den durch Fumaderm  Müdigkeitsgeplagten. Denke ich zumindest.

 

Ich nehm seit knapp 2 Monaten zum 2. Mal die Blauen (habe 4 Jahre lang gut damit gelebt, bis auf anfängliche Flushs und Bauchkrämpfe, wollte aber dann einfach mal sehen, ob ich auch ohne Tabletten auskomme und hab sie abgesetzt... Ergebnis: nach einem Jahr hab ich aufgegeben, da die Pso schlimmer war denn je...und wieder angefangen..).. Beim ersten mal reagierte die Pso nach wenigen Wochen.. jetzt habe ich eher mehr Probleme als weniger:

 

nach wie vor schuppt die Haut und ist gerötet und entzündet, und juckt wie verrückt (gelegentlich, nach etlichen schlaflosen Nächten nehme ich mal eine Tavegil, damit ich überhaupt mal bissl Schlaf kriege)

 

Flushs und Magen-Darm-Probleme halten sich in Grenzen, aber seit ein paar Wochen lähmt auch mich eine bleierne Müdigkeit und Erschöpfung..

 

Zunächst dachte ich, ich sei einfach urlaubsreif..doch nun hatte ich grad 2 Wochen Urlaub und wir haben wirklich nicht viel anstrengendes gemacht. Normal gehen wir häufig Bergwandern um uns auszupowern. Nicht nötig.. ich bin schon nach nem 2stündigen Spaziergang oder 1 Stunde Gartenarbeit oder ein bissl Hausarbeit vollkommen fertig.. Und ich könnt andauernd schlafen. Bin echt gespannt wie das ab Montag in der Arbeit wird.

 

Bloß gut dass ich am Mo. auch den nächsten Hautarzttermin habe.

 

Und eine gewisse Appetitlosigkeit hat sich auch eingestellt... und Hautausschlag..d. h. lauter so kleine rote Stellen, wo ich nicht weiß, sind das neue Schuppis oder Nebenwirkungen der Fumaderm.

 

Abe ich möchte unbedingt noch ein Weilchen durchhalten und bereue inzwischen sehr, überhaupt aufgehört zu haben.

 

Kann das sein, dass die jetzt nicht mehr wirken, obwohl sie mir schon mal so gut geholfen haben??

 

Hubertus, wie schaut es bei dir inzwischen aus? Hast du aufgehört mit den Fumaderm?

 

lg

die Kleene

Link to comment

hallo, ihr lieben -

 

bitte führt eine Art Tagebuch - wenn ihr den nächsten Arztbesuch habt, dann besprecht ihr eure Nebenwirkungen - ein guter Arzt hört zu - und lasst euch nicht abwimmeln .-

 

ich habe so viel durch - ich hoffe, ich konnte euch ein wenig auf einen neuen Weg bringen - und was auch wichtig ist, lasst euch über alle Untersuchungen die Berichte aushändigen -

das kann später mal wichtig sein, auch wenn es euch heute noch in ferner Zukunft erscheint - z.B. Reha, Akutklinik usw.usw. - da könnt ihr viel im Forum lesen -

 

alle guten Wünsche sende ich euch -

 

nette Grüsse sendet - Bibi .-

Link to comment

In der Tat tun auch mir recht häufig die Knochen weh. Wie Muskelkater.

Aber da ich Wie gesagt absolut Erscheinungsfrei bin will ich mich über meine Müdigkeit und meinen Muskelkater nicht beklagen . Letztes Jahr habe ich eine interessante Entdeckung gemacht. Seit dem ich Fumaderm nehme habe ich so gut keine Mückenstiche mehr.!!Ist tatsächlich schon länger so.Früher hab ich förmlich hier geschoben. Letztes Jahr in Italien waren alles zerstochen nur ich nicht !

Link to comment

Letztes Jahr habe ich eine interessante Entdeckung gemacht. Seit dem ich Fumaderm nehme habe ich so gut keine Mückenstiche mehr.!!Ist tatsächlich schon länger so.Früher hab ich förmlich hier geschoben. Letztes Jahr in Italien waren alles zerstochen nur ich nicht !

 

Wenn ich die letzten Jahre zurückdenke, in denen ich Fumaderm nehme, fällt mir durch deinen Beitrag auf, dass ich mich nicht erinnern kann, überhaupt mal einen Mückenstich gehabt zu haben.

Vielleicht riechen wir nicht so angenehm, zumindest für die Mücken. ;)

Link to comment
  • 5 weeks later...

Wenn ich die letzten Jahre zurückdenke, in denen ich Fumaderm nehme, fällt mir durch deinen Beitrag auf, dass ich mich nicht erinnern kann, überhaupt mal einen Mückenstich gehabt zu haben.

Vielleicht riechen wir nicht so angenehm, zumindest für die Mücken. ;)

 

Gehst jeden Abend mit nem Vogel ins Bett und wunderst dich noch? Mhhh

 

LG

Link to comment

Gehst jeden Abend mit nem Vogel ins Bett und wunderst dich noch? Mhhh

 

Jetzt wo du´s sagst. ;)

 

Außerdem wundere ich mich, dass du dich mal wieder hier her verirrt hast. Hatte schon Sehnsucht. :D

Link to comment

Außerdem wundere ich mich, dass du dich mal wieder hier her verirrt hast.

 

Ach, ich habe mich verirrt?

Ich dachte, ich hätte mich ganz neu angemeldet?

Muss wohl mal meine Brain exe auf Virenbefall scannen.

 

 

Hatte schon Sehnsucht. :D

 

Nur wer die Sehnsucht kennt, der weiß, wie ich gelitten habe ;-)

 

LG

Link to comment

Hallo, ich wollte nur mal schnell ein Update geben... war einige Zeit offline.

 

Meine Fumaderm-Einnahme habe ich nach Absprache mit meiner Hautärztin auf eine einzige blaue Tablette am Tag runtergeschraubt. Die Nebenwirkungen waren einfach zu gravierend und wurden auch nach 6 Monaten nicht weniger. - Nun halten sich zwar auch die positiven Wirkungen in Grenzen, aber insgesamt stimmt für mich nun die Balance, sprich das Verhältnis von negativen zu positiven Wirkungen.

 

Übrigens habe ich eine weitere Korrealität festgestellt: Seit Beginn meiner Fumadermtherapie nahmen auch meine Psoriasis-Arthritis-Schübe sehr deutlich zu. Ob es hier eine Kausalität gibt oder ob das nur Zufall ist - keine Ahnung.

 

Herzliche Grüße

Hubertus

Edited by Hubertus
Link to comment
  • 4 weeks later...

Hallo,

 

ein letztes Update von meiner Seite in dieser Forumsrubrik: Ich habe inzwischen Fumaderm abgesetzt; die anhaltenden Nebenwirkungen standen einfach in keinem Verhältnis zu den geringen positiven Wirkungen.

 

Außerdem habe ich nach vielen Jahren einen neuen, heftigen PsA-Schub bekommen, sodass ich nun nach Anraten meiner Rheumatologin und meiner Dermatologin auf MTX umsteigen werde. Bin erstmal sehr optimistisch, aber habe natürlich auch ein bisschen Angst vor den Nebenwirkungen und dass es wieder nichts bringt. 

 

Vielen Dank an alle, die meine bisherigen Einträge hier so freunlich, informativ und Mut machend kommentiert haben.

 

Alles Gute!

Hubertus

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Auch interessant

    Hallo alle, also das soll jetzt kein Scherz sein: Einige Stunden, nachdem ich eine Fumaderm genommen habe, treten div...
    Neu hier und Fragen zur Fumaderm
    Fumaderm und Skilarence
    Hallo zusammen, ich habe seit 2 Wochen mit Fumaderm Initial begonnen. Ich bin nun bei 2 Fumaderm angekommen. Ich hat...
    Hallo liebe Lesende. Ich bin 18 Jahre alt und habe psoriasis vulgaris von meinem Papa geerbt. Seit letztem September ...
    hab mal eine frage
    Medication
    hallöchen hab mal eine frage was gibt es noch als tabletten die stärker sind als fumaderm nehmjetzt 6 st. täglich und...
  • Wissen und Tipps für Dein Leben mit Schuppenflechte oder Psoriasis arthritis

    Meld dich für unsere Newsletter an.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.