Jump to content

Winterkälte und erstmalig Pso im Gesicht


Recommended Posts

Liebe Gemeinschaft.

Ich bin in einem für meine Psoriasis besonderen Winter.

Nach dreimaligem (zumindest temporären) Erfolg mit der Anwendung von Ciclosporin bei schwerer Pso war es dann vergangenen Herbst soweit: Der Therapieerfolg war futsch, das Hautbild schlimmer als zuletzt ohne Therapie und die Nebenwirkungen stark. Gewundert hat mich das nicht, nach mehrmaligem Versuch ist es ja nicht unüblich, dass sich eine Art "Toleranz" einstellt. Allerdings stehe ich nun kurz vor meinem Staatsexamen und habe mit meiner Dermatologin (auf meinen ausdrücklichen Wunsch hin!!) beschlossen, den Winter ohne systemische Therapie zu meistern. Meine Angst war zu groß, mit neuen Therapien (OMG DROHT MIR DA ETWA JETZT ERSTMAL MTX??) rumzuexperimentieren, in einer Zeit wo ich mich einfach drauf verlassen können muss gut zu funktionieren, fit zu sein und täglich mein Lernpensum zu schaffen.

Das ging dann gut bis ca. Weihnachten, nach Absetzen vom Ciclosporin gabs erstmal ein paar Wochen eine WUNDERHAUT :) so schön und erscheinungsfrei.
Mit der Weihnachtszeit, der Festtagsvöllerei und der bitterlichen Kälte und dem zunehmenden Druck in der Prüfungsvorbereitung nimmt meine Psoriasis nun ganz neue Formen an.

Mein Kopf und mein Gesicht sind erstmalig befallen, das ist wirklich stark für mich. Dauernd quatschen mich Menschen an, wie krank ich aussehe...


Hinzu kommt: Ich fahre täglich eine Stunde Fahrrad und der eiskalte Wind fegt mir über die Haut. Ich verdecke mein Gesicht schützend und creme wie verrückt. Aber es ändert nichts, ich reagiere sehr stark auf die Kälte und alles ist trocken! trocken trocken trocken. Ich finde einfach keine guten Präparate. Was spendet eurer Gesichtshaut im Winter und unter extremem Kältebedingungen den nötigen SCHUTZ und was versorgt eure Haut mit ausreichend FEUCHTIGKEIT?
Habt ihr gute Erfahrungen?


Vielen Dank und liebe Grüße,

die eule

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Similar Content

    • Flumina
      By Flumina
      So dann will ich mal loswerden was mich seit 2 Jahren Quält nun wurde es als Schuppenflechte Diagnostiziert. Damit Ihr auch Bescheid wisst. Mein Problem beginnt hinter den Ohren also Hinter den Ohrmuscheln und geht je nach "Schub" bis in/an die Ohrmuscheln heist mich juckts dann auch auf/in den Ohren. Da ich die Diagnose erst heute bekommen habe beginn ich auch erst Heute mit der Behandlung und bin guter dinge das sie hilft.




      da ich noch neu bin sagt mir einfach wenn der Thread zu überflüssig ist oder was ich noch erwähnen sollte
       
    • Pontos
      By Pontos
      Hallo!
      Ich bin schon ein paar Jahre angemeldet, habe mich aber nie richtig vorgestellt. Das lag wahrscheinlich auch daran, dass mich das Lesen hier eher deprimiert und ich mich nicht weiter runterziehen lassen wollte. Warum ich mich nun dennoch hier melde, liegt wohl auch daran, dass sich meine Pso aufgrund des ewigen letzen Winters stark verschlechtert hat. Ärzte fertigten mich bisher eher nur ab, ich brauche neue Ideen und ich hoffe, hier welche zu finden.
      Zur Person: männlich, Dresden, 30 Jahre alt, Pso seit etwa 13 Jahren, davon bis vor kurzem nur auf dem Kopf. Nun auch einzelne Stellen an Ellenbogen, Bauch, Rücken und Beinen sowie in und hinter den Ohren. Seit letzten Herbst habe ich diverse Rötungen im Gesicht, von denen ich keine Ahnung habe, woher die kommen oder was das ist. Ärztin verschrieb dagegen Fucicort, aber ich sehe keine Besserung. Die Pso belastet mich sehr, so psychisch. Dies äußert sich etwa darin, dass ich mich sehr zurückziehe und mir langsam schizoid vorkomme. Mein Selbstbewusstsein tendiert gegen Null und ich glaube ich werde depressiv. Arbeitslos und Jungfrau bin ich außerdem, was mich zusätzlich runterzieht.
      Um die Pso zu behandeln nutze ich seit Jahren Psorcutan Beta, etwa zweimal die Woche. Außerdem habe ich das Rauchen aufgegeben, trinke keinen Alkohol mehr und werde nun auch probieren auf Kaffee zu verzichten. Wahrscheinlich wird das auch nicht helfen, aber ich will es wenigstens versuchen. Übergewicht habe ich keines, Sport mache ich nicht. Ich wünschte, ich könnte mit einem Präparat oder einer bestimmten Ernährung gesund werden, habe aber die Befürchtung, dass die Psyche der eigentliche Krankheitsherd ist.
      So, ich hoffe ich habe jetzt nicht die Leserschaft deprimiert.
      Beste Grüße!
    • anny82
      By anny82
      Hallo ich bin neu hier,
      und hab seit Jahren Schuppenflechte. Im mom ist es ganz schlimm.Aber meine Frage an euch: Habt ihr auch Schuppenflechte in den Ohren?? Wenn ja, was macht ihr denn dagegen?
      Das juckt, ich könnte die Wände hoch gehen und da ich mir dann ständig die Ohren putze hab ich des öfteren auch ne Gehörgangsentzündung.Da die echt mal schmerzhaft ist lass ich das putzen fast sein aber der Juckreiz...:-((((
      Danke schon mal
      LG anny82

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.