Jump to content

Psoriasis pu.lo. mit Daivonex bzw. Fumaderm


wolfal

Recommended Posts

Hallo,

habe schon seit ca. 1 Jahr Psoriasis Pustulosa Palmo Plantaris. Ich wurde schon des öfteren mit UVA , UVB , Cortison , Salicylvaseline und all son zeugs behandelt. Jedoch hält die Wirkung gerademal für ne Woche an und dann kommt schon der nächste Schub. Kann mir irgentwer was empfehlen, weil ich bin mittlerweile echt verzweifelt und es schmerzt sehr. (Behandle momentan mit Urea Salbe sowie Ecural Cortison Salbe) damit kann ich es zwar gut vom weiterverbreiten hindern nur wirklich besser wird es nicht.

Ich hab schon des öfteren von diesem Fuma Derm gehört ... hat da jemand gute Erfahrungen mit Pso Pust. ? Oder auch Daivonex?

Gruß wolfal ;)

Link to comment

Erfahrungen austauschen über das Leben mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis

Anmelden oder Registrieren


Hallo wolfal,

nur Grundsätzliches:

Ich nehme mal an, dass deine Hände und Füße am stärksten betroffen sind. Dies sorgt natürlich für erhebliche Einschränkungen in Mobilität, Arbeitsfähigkeit und Lebensqualität, so dass hier eine systemische Therapie durchaus angezeigt sein kann, obwohl der Rest des Körpers vielleicht erscheinungsfrei ist. Auch, da eine dauerhafte Unterdrückung der Symptome mit Kortison wegen der Nebenwirkungen und Spätschäden eher bedenklich erscheint. Nachdem ich (damals allerdings PSO vulg.) erst Daivobet (Vitamin D3+Kortison) mit UVB-Schmalband und danach nur Daivonex verwendet habe, konnte ich einen lang anhaltenden (5 Monate) Erfolg verbuchen, natürlich nicht völlig beschwerdefrei aber lebenswert. Fumaderm habe ich zwei mal ein Jahr ohne Erfolg genommen. Aber es gibt viele Menschen, die nach wenigen Wochen ein neues Leben beginnen können. Wenn diese Chance besteht, würde ich es sofort ausprobieren. Im Forum steht ein Artikel aus der Ärzte-Zeitung, in dem ein Prof. Michael Meurer von der Universitäts-Hautklinik Dresden mehr Mut zur systemischen Therapie fordert: http://www.psoriasis-netz.net/showpost.php?p=1387643&postcount=18

Natürlich solltest du alles mit deinem Hautarzt besprechen. Sollte dieser weiterhin auf Kortison bestehen, hole dir weitere Meinungen bei anderen Ärzten oder lass dich an die nächste Hautklinik überweisen, dort ist man meistens weniger an Budgets gebunden und nicht so "konservativ".

In der Hoffnung, dir etwas geholfen zu haben & Gruß

Lugosi

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.