Jump to content

Genetische Veranlagung


Elchen70
 Share

Recommended Posts

Inwiefern könnt Ihr persönlich nachvollziehen wie die Veranlagung zur Pso/ u.o. Pso- Art. in Eurer Familie weiter gegeben bzw. Erstmals aufgetreten ist. 

Link to comment
Share on other sites


vor 5 Minuten schrieb Elchen70:

Inwiefern könnt Ihr persönlich nachvollziehen wie die Veranlagung zur Pso/ u.o. Pso- Art. in Eurer Familie weiter gegeben bzw. Erstmals aufgetreten ist. 

So wie es aussieht bin ich die erste in der Familie (Väterlicher sowie Mütterliche Seite) die an PsA  erkrankt ist. Auch Pso war bis jetzt nicht in der Familie aufgetaucht. 

Link to comment
Share on other sites

Okay das ist interessant, bei mir sind es meine Cousinchen,  die die Flechte hatten, Arthritis kommt bei mir vom Vater, also gemischtes Doppel, ist schon irre mit den Genen

 

Link to comment
Share on other sites

Ich bin 37 hab scheinbar eine Variante der PsA fast ohne jegliche Hautbeteiligung (zumindest noch). Mehr so enthesitisch, Nageldeformation und schmerzende Gelenke und Sehnenansätze. Alles über Nägel hinaus hab ich erst seit 2-3 Jahren.  Die Symptomatik hält sich bisher nur mit Hilfe von Fischölkapseln, Zink und Weihrauch (6400mg/d) ziemlich in Grenzen, solange ich es mit ungünstigen Nahrungs- und Genussmitteln nicht übertreibe. Einziger familiärer Risikofaktor: meine Mutter und ihre drei Geschwister haben alle starke Ausprägungen von Mb Crohn. Da gibt’s laut Forschung wohl einen signifikanten statistischen Zusammenhang zu Psoriasis…

Link to comment
Share on other sites

hallo, Manuel V. -

schön, dass du dieses informative Forum gefunden hast -

ich frage mal nach - hast du einen guten Dermatologen - oder bezahlst du alles selbst - ich zitiere mal eben teilweise -

vor 7 Stunden schrieb Manuel V.:

Die Symptomatik hält sich bisher nur mit Hilfe von Fischölkapseln, Zink und Weihrauch (6400mg/d) ziemlich in Grenzen, solange ich es mit ungünstigen Nahrungs- und Genussmitteln nicht übertreibe. Einziger familiärer Risikofaktor: meine Mutter und ihre drei Geschwister haben alle starke Ausprägungen von Mb Crohn. Da gibt’s laut Forschung wohl einen signifikanten statistischen Zusammenhang zu Psoriasis…

lies dich duch die Forenbeiträge durch - ich hoffe, da bekommst du sicherlich Hilfe - es gibt auch Themen zu der Nahrungsergänzung - Fischölkapseln, Zink und Weihrauch - die du oben schon geschrieben hast -

zu deiner Familie kann ich nichts sagen, wer von wem und so weiter - Morbus Crohn - ich sehe da in meiner Familie keinen Zusammenhang - weil Mb Crohn hatten meine Eltern nicht und auch nicht meine Onkel und Tanten -

nette Grüsse sendet - Bibi -

 

Edited by Bibi
Link to comment
Share on other sites

vor 23 Stunden schrieb Elchen70:

Inwiefern könnt Ihr persönlich nachvollziehen wie die Veranlagung zur Pso/ u.o. Pso- Art. in Eurer Familie weiter gegeben bzw. Erstmals aufgetreten ist. 

Kommt bei mir (m) von der mütterlichen Linie, Cousinen mütterlicherseits betroffen, meine Mutter und mein Bruder nicht, meine Schwester ganz leicht ansatzweise, ebenso ein Neffe.

Link to comment
Share on other sites

Spannende Sache mit der Genetik. :)

Meine Mutter hat(te) starke Pso, die sich nach MTX so weit verkrümelte, dass sie nun ohne aus kommt und nur noch leichte Schübe hat. 

Wie es auf meiner väterlichen Seite aussieht, kann ich nicht sagen - es besteht kein Kontakt. 

Interessant finde ich noch, dass es bei ihr erst im Alter von Mitte 40 und bei mir mit Anfang 30 erstmals aufgetaucht ist. Das macht mir ein wenig Hoffnung, dass es nach den Wechseljahren besser wird. Hoffnung stirbt ja bekanntlich zu letzt 😉

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Auris:

dass es nach den Wechseljahren besser wird.

ich vermute auch das es was mit Hormonveränderungen zu tun hat.

Die ersten Anzeichen vor ca 34 Jahren nach der Geburt meines Sohnes.  Da fing es an mit den Zehnägeln. Meinen angeblichen Nagelpilz habe ich heute noch. Diagnose hat sich aber vor etwas über 2 Jahren auf Nagelpso geändert.

Dann kam meine Tochter vor 29 Jahre, kurz darauf fing es mit den Achilles Sehnen dazu. Die Diagnose Hypochondrie ist jetzt auch endlich vom Tisch. 

Dann kamen die Wechseljahre. Gelenkbeschwerden wurden von Ärzten mit SIE HABEN NICHTS diagnostiziert. 

Vor 3 Jahren als es auch mit den Händen anfing bin ich dann Amok gelaufen, und dann wurde auch doch recht schnell gefunden. 

Ein Erkrankung die ich nicht kannte, mich schlau gemacht und gedacht - bist ja doch kein Hypochonder. 

Link to comment
Share on other sites

Schneiderin

Also, bei mir habe ich es von meiner Mutter. Sie hatte als junge Frau die Fußsohlen eingerissen, ich kann mich erinnern, das sie ihre Füße über einen Siasalteppich geschoben/gekratzt hat. Das hat mich als Kind bisschen erschreckt. Dann wurde sie mit Eigenblut gespritzt durch eine Heilpraktikerin, auch sollte sie Urin über ihre Füße machen. Ob ihr das alles half, weiß ich nicht mehr. Später jedoch hatte Sie dann viele Gelenkschmerzen und war auch in Behandlung bei Rheumatologen, Sie bekam ein neues Ellbogengelenk, Probleme mit Sehnen usw. Es hieß Weichteilrheuma. Manchmal dachte ich auch sie übertreibt, einen Tag war sie top drauf, den nächsten Tag ging nichts mehr. Aber als sie bettlägerig erkrankt war, bestand Sie darauf das ich auch zum Rheumatologen gehen sollte. Direkt beim ersten Termin wurde  gesicherte Psoriasis Arthritis festgestellt,bin seither regelmäßig in Behandlung, schon viele Biologika ausprobiert, jetzt bei Cosentyx 300 mg, und es geht mir soweit ganz gut. Schübe sind immer wieder da.

Heute weiß ich, das meine Mutter nicht übertrieben hat, auch mir geht es so, einen Tag kann ich Bäume ausreißen, dann liege ich nachts oder den nächsten Tag flach. Zu gerne würde ich Ihr heute sagen das ich sie verstehe, leider ist es dafür zu spät. Hypochonder sind wir alle nicht - die anderen verstehen es nur nicht!

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Psoriasis liegt bei mir in der Familie (Vater und ein Sohn PSO der Haut, Mutter und der andere Sohn Nagelpsoriasis, bei mir in der Jugend PSO am Kopf, jetzt manchmal unter den Nägeln. Ich hab seit ich ein Teenager bin immer wieder Mal Gelenk un WS Probleme. Mit dem Darm ist die ganze Familie sehr empfindlich, Unverträglichkeiten,  Durchfallneigung...

Mitte Zwanzig hatte ich Fieber, massive Rückenschmerzen, war auch im Krankenhaus,  das Problem wurde damals nicht richtig erkannt. Im Nachhinein hat sich herausgestellt, dass ich damals eine Bandscheibe in der BWS verloren habe (jetzt sind zwei Wirbel miteinandee verwachsen) Manche Ärzte glauben mir nicht, viele wollten mir weismachen,  dass es ein angeborener Blockwirbel ist, aber ich habe noch alte Röntgenbilder (hatte schon mit 14 Jahren Wirbelsäulenprobleme).

Im Moment machen mir meine Knie Probleme, beziehungsweise eher die Sehnen rundherum. Habe aber keine Entzündungszeichen im Blut. Bis auf einen erhöhten Rheumafaktor (der ja gar nicht zur PSA passt), alles gant normal, da fühl ich mich dann selber manchmal wie ein Hypochonder,  bis ich wieder Stiegen steigen muss. Hab mir jetzt auch beim Orthopäden einen Termin ausgemacht,  weil der Rheumatologen keine Entzündung gesehen hat. Habe auch noch einen MR Termin für die LWS, weil ich Schmerzen vom Kreuz über den Oberschenkel bis zum Knie hatte. Diese Problematik wird langsam besser, dafür die Knie schlechter, bin ziemlich verzwrifelt im Moment.

Link to comment
Share on other sites

Schneiderin

Ich vergaß, meine Nichte hat die Psoriasis-Arthritis auch geerbt, meine Schwester? da soll es Fibromyalgie sein.

Liebe Gilli,

solch eine Irrfahrt habe ich auch hinter mir, massivste Rückenschmerzen in 2008, (damal war ich noch selbstständig) lag vor Weihnachten im Krankenhaus, konnte mich weder waschen, duschen, fast nicht gehen . Schmerzkatheter gesetzt, nichts geholfen. Mit Schmerzen entlassen, habe dann mit Rollator wieder im Geschäft gestanden, dauerte fast alles insgesamt 3 Monate.

Erst nachdem ich dann bei Rheumatolgin war, konnte sie mir helfen. Gott sei Dank bin ich bei ihr gut aufgehoben, sie glaubt einem. Wie geschrieben die Blutwerte sind bei mir fast immer gut, wo es dann bei anderen Ärzten heißt, alles gut.

Hoffe dein Orthopäde hilft dir. Ich habe den Lendenwirbel 4/5 versteift bekommen. Hier gingen die Schmerzen auch vom Rücken in den Oberschenkel ins Knie, dachte es sei Knie - nein es war der Lendenwirbel. Lass den Kopf nicht hängen, es geht immer wieder weiter. Auch wenn man manchmal Zeifel an sich selber hat. Nicht aufgeben, immer wieder nachfragen, bis du Hilfe bekommst.

Link to comment
Share on other sites

katze kasimir
Am 25.9.2021 um 22:34 schrieb Elchen70:

Inwiefern könnt Ihr persönlich nachvollziehen wie die Veranlagung zur Pso/ u.o. Pso- Art. in Eurer Familie weiter gegeben bzw. Erstmals aufgetreten ist. 

Meine Großmutter, väterlicherseits, hatte wohl, den Angaben meiner  Mutter zufolge, eine starke Hautkrankheit, so hätte sie im hohen Alter von 65 Jahren kein Unterhemd mehr auf der Haut vertragen. Mein Vater hatte ganz steife Finger im Alter. Vorher hatte er sehr viele Schnitzarbeiten und Drechslerarbeiten als Hobby. Auch hatte er 2 Schlaganfälle. Dann fällt mir ein, dass  mein Bruder auch Schuppenflechte hat. Somit bin ich wohl vorbelastet. Ich habe Psoriasis-Arthritis seit ca. 20 Jahren .Bin 68 Jahre, weiblich. Habe 3 Kinder und 5 Enkel .Meine Finger sind stark verkrümmt, die Fingernägel sind schon fast immer sehr weich und spalten sich. Die Haut an den Fingerkuppen ist aufgeplatzt, 15 Jahre Mtx vor 3 Jahren abgesetzt, Leflunomid : 2 Jahre ,jetzt durch 1. Spritze Fremfya. Abwarten.

Eine Reha hat mir keine Verbesserung gebracht, weil die Haut gar nicht behandelt wurde. Ich bin schon etwa verzweifelt. Es wäre besser gewesen, eine Reha an der Nordsee zu erhalten. Nein, die Krankenkasse hat bestimmt, dass ich in die MEDIANKLINIK SCHLANGENBAD fahren mußte. Ich würde gerne an die See wegen der Haut, ich kann kaum meine Hausarbeiten, geschweige denn Putzarbeiten ohne Schmerzen erledigen. Ich überlege mir wirklich, ob ich so weitermachen kann. Am schlimmsten ist doch in dieser Klinik das Desinteresse an den Rheumakranken gewesen. Die Dinge, die geholfen hätten (ausser Raps) wurden garnicht angeboten. Bäder UV Bestrahlungen. Und 4 mal Kältekammer , sowie 4 mal Massage war nix da. Schwimmbad geschlossen.

So, jetzt haabe ich mein Herz ausgeschüttet. Danke und schönen Tag.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.