Jump to content

Vorstellung


Josephine.J
 Share

Recommended Posts

Hallo,

ich bin Jo, lebe seit kurzem am Ammersee und leide sowohl an Psoriasis als auch an Neurodermitis, zu der im Winter noch atopische Ekzeme kommen. bei uns in der Familie sind beide Hautkrankheiten erblich und ich leide schon seit meiner Geburt daran. mal ist es besser, mal schlechter. Derzeit bin ich von Kopf bis Fuß mit schuppenden Stellen bedeckt, was meinen Hautarzt dazu brachte, mir seufzend zu erklären, das würde eben alles schlimmer, wenn Frau in die Wechseljahre kommt.

Das ist der letzte in einer langen Reihe von Hautärzten, die mir nicht helfen konnten, sondern mich schnell, schnell mit Kortison und Antibiotika-Rezepten wieder heimgeschickt haben. Auch verbrennungen durch falsch eingestellte Bestrahlungsgeräte gab es schon... Naja. Sehr viel halte ich von der Schulmedizin nicht mehr.

Glücklicherweise habe ich einen sehr verständnisvollen Mann, der mich unermüdlich eincremt und seelisch aufmuntert. Noch besser: seine Mutter ist naturheilkundlich beschlagene Ärztin, die sich für mich non-stop auf dem Laufenden hält.

Wirksam hat sich für mich die Kombination von Schwefel- und Moorbädern sowie Solarienbesuche erwiesen, aber ich bin sehr neugierig, welche Tipps ich hier finden werde.

Liebe Grüße vom Ammersee, Jo

Link to comment
Share on other sites


Arcenepethool

Die Geschichte mit den Bestrahlungsgeräten ist mir auch schon bekannt gemacht worden, nächstemal Sonnencreme Faktor 50 :)

Hallo erstmal, vielleicht kannst du mehr über deine Apfelessigbäder erzählen? Helfen die Gut oder nur in Kombi mit anderen Mitteln? Hast du schon Apfelessig auf die Haut geschmiert? Geht das überhaupt?

Grüße

Ben

Link to comment
Share on other sites

Die Geschichte mit den Bestrahlungsgeräten ist mir auch schon bekannt gemacht worden, nächstemal Sonnencreme Faktor 50 :)

Hallo erstmal, vielleicht kannst du mehr über deine Apfelessigbäder erzählen? Helfen die Gut oder nur in Kombi mit anderen Mitteln? Hast du schon Apfelessig auf die Haut geschmiert? Geht das überhaupt?

Grüße

Ben

Ich habe Apfelessig noch nie solo versucht, aber an sich müßten Bäder nur mit Apfelessig auch funktionieren. Allerdings muß die Säure unbedingt verdünnt werden. Vermutlich sollte aber 5 cl pro Bad eine gute Dosierung sein (das entspricht etwa der Gesamtdosierung an gelösten Säure-Salzen in meinem Bad, ausgehend von 5 % Säure beim Apfelessig). probiere es doch einfach mal aus. Allerdings solltest du mindestens eine halbe Stunde baden.

Ich mache es so: ich fange mit normalem, recht heißem Wasser an, eine halbe Wanne voll. Dann kommt das Humin und der Apfelessig hinein. Mit dem Mineralwasser vom Discounter temperiere ich die Wanne und bade dann 15 min. Dann erst kommt der deutlich aggressivere, aber eben auch merklich mehr abschuppende Schwefel dazu. Nochmals 15 min., dann kommt mein Mann und reibt mir den Rücken mit Heilerde ab. Zum Schluß wasche ich mich mit einem Ölduschmittel kurz ab und creme mich anschließend gut ein.

Gerade hat mir meine Schwiegermutter, die Ärztin, eine Info geschickt, wonach Moor- bzw. Huminbäder vor UV-Strahlungsschäden schützen. Neueste Forschungsergebnisse. Angeblich wirkt mein Bad auch basisch, weil Humin- und Schwefelsäuren puffernd wirken und die Hautschwelle überwinden. Deshalb können sie die Säure aus dem Blut ziehen und wirken entsäuernd. Aber das ist mir zu esoterisch...

Aber angenehm sind solche Bäder schon. Grad waren wir in Bad Rain in Oberstaufen, ein Alpengasthof mit eigener Schwefelquelle aus dem Hochmoor, die dort im Pool verwendet wird. War das schön, mal wieder schwimmen zu können, weil nur ganz sanft gechlort. Ich war schon Jahre nicht mehr in einem Hallenbad, im Sommer schwimme ich im See, aber Winter ist nichts außer Badewanne. Bad Wörishofen hat zwar auch ein Schwefelbecken, aber das ist sehr stark gechlort und deshalb unangenehm.

Im Moment stelle ich fest, daß zumindest der Juckreiz nachgelassen hat. Mal sehen, ob auch die Plaques zurückgehen.

Aber probier den Essig ruhig mal aus, evtl. in Kombination mit dem Schwefelbad Dr. Klopfer (gibts in der Apotheke auch in der Einzelpackung für ca. 1,50 EUR). Mir reicht ein Beutel für zwei Bäder. Und falls Du mal nach Stuttgart kommst: im Mineralbad Leuze gibts ein Kohlendioxidquellbecken, in dem bei mir die Schuppen nur so davon geschwommen sind... Seitdem toure ich Heilwasserquellen im Urlaub!

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.