Jump to content

Nebenwirkung von MTX


Ingrid
 Share

Recommended Posts

Hallo zusammen,

ich bin schon lange nicht mehr hier im Forum gewesen, aber heute ist mir danach.

Ich habe eine PSA mit Wirbelsäulenbeteiligung ( Halswirbelsäule ist steif ). Bisher habe ich

1 x wöchentlich 10mg MTX gespritzt.

Das klappte ca. 1 1/2 Jahre sehr gut. Ich hatte keinerlei Schmerzen und die Arthritis war bereits in der Remission. Jetzt sind leider Nebenwirkungen aufgetreten, die nicht mehr tragbar sind. ( große Eiterpickeln im Genitalbereich, Entzündungen an den Augenlidern, starke Schwellung im Bereich der Harnröhe, so dass sich dieselbe irgendwie starr angefühlt hat beim Urinieren).

Nach eine 3wöchigen MTX Pause waren die Nebenwirkungen kompl. weg, aber die Schmerzen wieder da. Habe dann nur noch 7,5mg als Tablette - 1 x wöchentlich bekommen.

Das hat mir die Schmerzen nicht genommen und die Entzündungen im Genitalbereich sind auch sofort wieder aufgetreten. Das ist sehr lästig.

Heute war ich wieder beim Doc und nun soll ich täglich 10mg AVARA einnehmen.

Wie verträglich ist AVARA? Hat man da auch so starke Nebenwirkungen?

Es ärgert mich richtig, dass ich MTX nicht mehr vertrage. Na ja vielleicht wirkt AVARA auch so toll.

Die Hauterscheinungen der PSO sind bei mir nicht so sehr ausgeprägt. Es sind nur die

Hand-Innenflächen, die Fußsohlen bis zum Knöchel, die Kopfhaut stellenweise und die Ellenbogen betroffen.

Die Haut behandel ich mit Clobetasol - Salbe. Die Salbe ist nicht sehr stark, aber der Haut-Doc will mir nichts stärkeres verschreiben.

Ich creme schon seit Jahren und so langsam geht die PSO an den Händen und Füßen zurück.

Ich bin eigentlich der Meinung, dass es besser ist eine kurze Zeit mit einer starken Cortisonsalbe zu arbeiten, als jahrelang mit einer schwachen.

Der Hautarzt sieht das allerdings anders.

Na ja, mir geht es jetzt auch vorrangig um die PSA und die Verträglichkeit von AVARA.

Der Rheumatologe will evtl. in ein paar Wochen ( falls ich AVARA vertrage ) zusätzlich wieder MTX verschreiben. Allerdings dann nur 2,5 mg pro Woche.

Das irretiert mich, weil ich gerade im Beipackzettel von AVARA gelesen habe, dass man diese Pillen besser nicht mit MTX kombiniert. Das hat die Leber nicht so gern und davon hat man ja nur eine.

Hat noch jemand langfristige Erfahrungen mit AVARA und muss man eigentlich auch Folsäure dazu einnehmen?

Lieben Gruss sendet Euch

Ingrid

Link to comment
Share on other sites


Guest
This topic is now closed to further replies.
 Share

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.