Jump to content
Sign in to follow this  
pegasus1977

SE oder PSO???

Recommended Posts

pegasus1977

Hallo...

ich war letzte Woche beim Arzt...da ich mittig der Brust bzw. Schweißrinne eine Rote Stelle bekommen habe,die laut Arzt ein Seborrhoisches Ekzem sein könnte. Die verschriebene Pilzsalbe half natürlich nicht,was ich mir schon dachte....da das Erscheinungsbild eher der Pso entspricht. Erhabene Knochentrockene Stelle, Weiß-Silbrige Schuppung und Punktförmige Blutung beim kratzen!!! Das spricht eher für eine PSO???

Seit meiner Therapie mit L-Thyroxin wegen einer SD Unterfunktion habe ich auch Hauterscheinungen an Körperstellen bekommen die bisher nie vorkamen z.b Rücken,Kopf...

Besteht da vielleicht ein Zusammenhang???

Liebe GRüße

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sulis

Hallo Pegasus!

"Erhabene Knochentrockene Stelle, Weiß-Silbrige Schuppung und Punktförmige Blutung beim kratzen!" - spricht für PSO.

Ich habe einige Zeit Euthyrox 50 schlucken dürfen, außer einer Gewichtszunahme hat sich bei mit nichts getan.

Grüße

Sulis

Share this post


Link to post
Share on other sites
Boehsechica

Hallo Pegasus,

ich habe PSO / PSA und eine Schilddrüsenunterfunktion mit einer chron. Schilddrüsenentzündung (Hashimoto).Laut meinem intern. Rheumatologen und SD Arzt gibt es eine sehr enge Verbindung zwischen diesen Krankheiten. Auch die Weißfleckenerkrankung tritt hier häufiger auf (bei mir am Hals). Ich habe die Schuppenflechte unter anderem ebenfalls in der Unterbrustfalte. Vor kurzem habe ich den Rheumatologen gewechselt und werde gerade auf Leflunomid (Arava) eingestellt. Erste Erfolge hatte ich bereits nach 3 Wochen. Weniger starke Schmerzen an den Füßen und Händen und an einigen Stellen ist die Haut auch besser geworden. Bis jetzt habe ich auch keinerlei Nebenwirkungen. Ich hoffe, das bleibt so.

Warst Du denn mal bei einem Schilddrüsenspezialisten?

Alles Gute für Dich.

Share this post


Link to post
Share on other sites
pegasus1977

Der Gedanke des Arztes war wohl wieder aus dem "LEHRBUCH" mittig in der Schweißrinne...muß SE sein :blink:

Gruß pegasus

Hallo Pegasus!

"Erhabene Knochentrockene Stelle, Weiß-Silbrige Schuppung und Punktförmige Blutung beim kratzen!" - spricht für PSO.

Ich habe einige Zeit Euthyrox 50 schlucken dürfen, außer einer Gewichtszunahme hat sich bei mit nichts getan.

Grüße

Sulis

Share this post


Link to post
Share on other sites
pegasus1977

Hallo Boehsechica,

ja bei mir war das Problem das ich ohne mein drängen immer noch mit einer unerkannten SD Unterfunktion herumlaufen würde.

Da ich immer müde war und trockene Haut hatte,nahm mir mein HA Blut ab um den TSH zu checken...dieser lag dann im Normbereich also bei 3,8 bis 4,2 ist alles ok.Und da Ärzte sich meistens an Normbereiche orientieren,und ich auch NORMALGEWICHTIG bin,war für Ihn auch das Thema SD erledigt.

Habe mich daraufhin schlau gemacht und erfahren das ein TSH Wert über 2,5 der mit typischen Symptomen einhergeht untersucht werden sollte. Gesagt getan...Überweisung besorgt und dann zu Professor Hünnermann nach Köln gefahren. Dabei kam heraus das ich eine LATENTE Unterfunktion habe. Meine nächste Untersuchung ist jetzt im November. Mein aktueller TSH ist 2,91 was ich für die Einnahme von L-Thyroxin 75 ein bischen zu hoch finde.

Gruß

Pegasus

Hallo Pegasus,

ich habe PSO / PSA und eine Schilddrüsenunterfunktion mit einer chron. Schilddrüsenentzündung (Hashimoto).Laut meinem intern. Rheumatologen und SD Arzt gibt es eine sehr enge Verbindung zwischen diesen Krankheiten. Auch die Weißfleckenerkrankung tritt hier häufiger auf (bei mir am Hals). Ich habe die Schuppenflechte unter anderem ebenfalls in der Unterbrustfalte. Vor kurzem habe ich den Rheumatologen gewechselt und werde gerade auf Leflunomid (Arava) eingestellt. Erste Erfolge hatte ich bereits nach 3 Wochen. Weniger starke Schmerzen an den Füßen und Händen und an einigen Stellen ist die Haut auch besser geworden. Bis jetzt habe ich auch keinerlei Nebenwirkungen. Ich hoffe, das bleibt so.

Warst Du denn mal bei einem Schilddrüsenspezialisten?

Alles Gute für Dich.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Boehsechica

Ich nehme für meine SD Unterfunktion Euthyrox 137 und bin seit Juni in der Einstellungsphase (davor habe ich über mehrere Jahre die falschen Tabletten mit Jod bekommen). Auch bei Dir wird sich mit der Zeit zeigen welche Menge Du benötigst. Das kann nach unten oder nach oben korrigiert werden. Mein TSH Wert lag im März bei 33, ich musste für eine bestimmte Zeit lang mit Jodthyrox aufhören wegen einer Untersuchung. Und weil da der Wert so ausgeartet war, bin ich zum Glück an einen Spezialisten überwiesen worden. Der hat natürlich gleich die Untersuchung von Antikörpern etc. veranlasst und im Ultraschall gesehen, dass sich die SD durch die Entzündung schon erheblich verkleinert hat. Ich will Dir keine Angst machen, es ist nur wichtig auf die richtigen Medikamente eingestellt zu werden. Und dann wird es Dir auch ganz schnell wieder besser gehen. Du solltest diese Unterfunktion auch gegenüber Deinem Frauenarzt erwähnen.

Meine Schuppenflechte hat sich aufgrund der Medikamentenumstellung nicht verändert. Aber mein allgemeiner Zustand hat sich sehr verbessert. Ich bin nicht mehr den ganzen Tag lang müde etc.

Seit kurzem nehme ich ja das Immunsuppressiva...ich hoffe damit bald wieder ein Mensch zu sein, der Freude am Leben hat.

Schönen Abend noch

LG Morena

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kuno

Hallo!

Worum geht es jetzt eigentlich? Seborrhoisches Ekzem oder Psoriasis? Psoriasis und Hashimoto-Thyreoditis (=Schildrüsenentzündung durch einen Autoimmunprozess). Behandlung der Schilddrüsenunterfunktion.

Seborrhoisches Ekzem und Psoriasis können sehr ähnlich aussehen. Das erschwert oft die Diagnose.

Die Beziehung zwischen Hashimoto-Thyreoiditis und Psoriasis besteht darin, dass beide Erkrankungen mit einem Autoimmunprozess verbunden sind.

Die Hashimoto-Thyreoiditis bewirkt am Anfang eine Überfunktion, später mit zunehmender Zerstörung der Schilddrüse eine Unterfunktion. Wenn die Schilddrüse zerstört ist, kann man nur noch Schilddrüsenhormon ergänzen. Eine solche Behandlung muss lebenslang durchgeführt werden. Ein Mangel an Schilddrüsenhormon bewirkt eine Gewichtszunahme, ein Überschuss eine Abnahme. Das TSH, ein Hormon, das die Schilddrüse zur Hormonproduktion anregt, steigt an, wenn die Schilddrüse kein oder zu wenig Hormon produziert, und fällt ab, wenn mehr Schilddrüsenhormon im Blut vorhanden ist.

Auch wenn Psoriasis und Hashimoto-Thyreoiditis auf der Grundlage eines krankhaften Autoimmunprozesses entstehen, kann man daruas nicht unbedingt schließen, dass eine Hautveränderung Psoriasis sein muss.

Grüße von Kuno

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bibi

hallo, pegasus1977 -

ich nehme auch Tabletten - L-Thyroxin - aber ich kann dir sagen, dass es keine Wirkung auf meine Pso hatte - bin ja schon ein älteres Semester :D

ja, lange Rede - ich möchte dir raten, dich mit deinem Arzt auseinander zu setzen - du meinst, dass du Pso hast. Dein Arzt verschreibt dir etwas, was nicht hilft - ich meine wirklich, dass du ihn ins Gespräch nehmen müsstest.

Ich wünsche dir viel Erfolg - lies dich hier durch - dieses Forum ersetzt natürlich keinen Arztbesuch, aber man kann seinen Arzt evtl. auf einige Dinge ansprechen -

nette Grüsse sendet - Bibi -

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kuno

Noch einmal:

Wenn die Schilddrüse aufgrund einer Hashimoto-Thyreoiditis keine Funktion mehr hat - oder auch aus einem anderen Grund, dann ist es unbedingt erforderlich, dass der Mensch Thyroxin nehmen muss. Das Absetzen ist gefährlich, weil der unter den genannten Bedingungen daraus resultierende Mangel an Schilddrüsenfunktion über kurz oder lang zu gravierenden Symptomen führt: Verlangsamung, langsamer Herzschlag, Gewichtszunahme, Müdigkeit usw.

Wenn die Schilddrüse keine Funktion mehr hat, nützt Jod nichts mehr, weil nur eine funktionierende Schilddrüse mithilfe von Jod Thyroxin herstellen kann.

Der Normalwert bei Erwachsenen für TSH ist: 0,73-1,95 ng/dl. Wenn er höher liegt zweigt das einen Thyroxinmangel an. Bei geringem Mangel spricht man von einem "latenten Mangel", weil der kaum in Erscheinung tritt.

Also bitte Thyroxin nicht ohne ärztliche Beratung absetzen!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bibi

hallo, Kuno -

noch einmal - lies dir meinen Beitrag durch - habe versucht, es wieder auf die Pso zu bringen - uns beiden sollte klar sein, dass es auch ein Forum für Schilddrüsenerkrankungen gibt -

du bist sicherlich fundiert hier, aber mit den Angaben deiner Werte kann ich nichst anfangen - ich bin aufgrund meiner Medikamente jedes viertel Jahr voll im Programm - und Aussreisser werden sofort erkannt - das ist mir wichtig -

nette Grüsse sendt - Bibi -

Share this post


Link to post
Share on other sites
pegasus1977

Hallo...

es ging hier nicht um die SD...habe nur erwähnt das ich neue Stellen bekommen habe seit der Einnahme von L-Thyroxin. Mag vielleicht am Hersteller liegen ( Henning) vorher hatte ich Hexal...da war es dann nicht!!!

Gruß

Pegasus

hallo, pegasus1977 -

ich nehme auch Tabletten - L-Thyroxin - aber ich kann dir sagen, dass es keine Wirkung auf meine Pso hatte - bin ja schon ein älteres Semester :D

ja, lange Rede - ich möchte dir raten, dich mit deinem Arzt auseinander zu setzen - du meinst, dass du Pso hast. Dein Arzt verschreibt dir etwas, was nicht hilft - ich meine wirklich, dass du ihn ins Gespräch nehmen müsstest.

Ich wünsche dir viel Erfolg - lies dich hier durch - dieses Forum ersetzt natürlich keinen Arztbesuch, aber man kann seinen Arzt evtl. auf einige Dinge ansprechen -

nette Grüsse sendet - Bibi -

Share this post


Link to post
Share on other sites
pegasus1977
Worum geht es jetzt eigentlich? Seborrhoisches Ekzem oder Psoriasis?

Es geht um die Psoriasis...hatte nur erwähnt das der Doc ein SE vermutete anhand der Stelle in der Schweißrinne. Da aber die Erscheinung garnicht zum SE passt,und ich auch andere Stellen habe wie Ellebogen,Knie,Rücken usw. halte ich es für unwahrscheinlich!!!

Gruß

Hallo!

Worum geht es jetzt eigentlich? Seborrhoisches Ekzem oder Psoriasis? Psoriasis und Hashimoto-Thyreoditis (=Schildrüsenentzündung durch einen Autoimmunprozess). Behandlung der Schilddrüsenunterfunktion.

Seborrhoisches Ekzem und Psoriasis können sehr ähnlich aussehen. Das erschwert oft die Diagnose.

Die Beziehung zwischen Hashimoto-Thyreoiditis und Psoriasis besteht darin, dass beide Erkrankungen mit einem Autoimmunprozess verbunden sind.

Die Hashimoto-Thyreoiditis bewirkt am Anfang eine Überfunktion, später mit zunehmender Zerstörung der Schilddrüse eine Unterfunktion. Wenn die Schilddrüse zerstört ist, kann man nur noch Schilddrüsenhormon ergänzen. Eine solche Behandlung muss lebenslang durchgeführt werden. Ein Mangel an Schilddrüsenhormon bewirkt eine Gewichtszunahme, ein Überschuss eine Abnahme. Das TSH, ein Hormon, das die Schilddrüse zur Hormonproduktion anregt, steigt an, wenn die Schilddrüse kein oder zu wenig Hormon produziert, und fällt ab, wenn mehr Schilddrüsenhormon im Blut vorhanden ist.

Auch wenn Psoriasis und Hashimoto-Thyreoiditis auf der Grundlage eines krankhaften Autoimmunprozesses entstehen, kann man daruas nicht unbedingt schließen, dass eine Hautveränderung Psoriasis sein muss.

Grüße von Kuno

Share this post


Link to post
Share on other sites
pegasus1977
Du solltest diese Unterfunktion auch gegenüber Deinem Frauenarzt erwähnen.

Hallo Morena...

ich denke nicht das ich als MANN zum Frauenarzt sollte...:rolleyes:

Liebe Grüße

Ich nehme für meine SD Unterfunktion Euthyrox 137 und bin seit Juni in der Einstellungsphase (davor habe ich über mehrere Jahre die falschen Tabletten mit Jod bekommen). Auch bei Dir wird sich mit der Zeit zeigen welche Menge Du benötigst. Das kann nach unten oder nach oben korrigiert werden. Mein TSH Wert lag im März bei 33, ich musste für eine bestimmte Zeit lang mit Jodthyrox aufhören wegen einer Untersuchung. Und weil da der Wert so ausgeartet war, bin ich zum Glück an einen Spezialisten überwiesen worden. Der hat natürlich gleich die Untersuchung von Antikörpern etc. veranlasst und im Ultraschall gesehen, dass sich die SD durch die Entzündung schon erheblich verkleinert hat. Ich will Dir keine Angst machen, es ist nur wichtig auf die richtigen Medikamente eingestellt zu werden. Und dann wird es Dir auch ganz schnell wieder besser gehen. Du solltest diese Unterfunktion auch gegenüber Deinem Frauenarzt erwähnen.

Meine Schuppenflechte hat sich aufgrund der Medikamentenumstellung nicht verändert. Aber mein allgemeiner Zustand hat sich sehr verbessert. Ich bin nicht mehr den ganzen Tag lang müde etc.

Seit kurzem nehme ich ja das Immunsuppressiva...ich hoffe damit bald wieder ein Mensch zu sein, der Freude am Leben hat.

Schönen Abend noch

LG Morena

Share this post


Link to post
Share on other sites
pegasus1977
du meinst, dass du Pso hast.

Hallo Bibi...

ich habe Pso bereits seit meiner Kindheit...zwar nicht so schlimm aber DAUERHAFT an Ellebogen und Knie. Seit der Einahme von L-Thyroxin von Henning auch jetzt am Kopf und Rücken ein wenig.Es kommt und geht...

Grüße

hallo, pegasus1977 -

ich nehme auch Tabletten - L-Thyroxin - aber ich kann dir sagen, dass es keine Wirkung auf meine Pso hatte - bin ja schon ein älteres Semester :D

ja, lange Rede - ich möchte dir raten, dich mit deinem Arzt auseinander zu setzen - du meinst, dass du Pso hast. Dein Arzt verschreibt dir etwas, was nicht hilft - ich meine wirklich, dass du ihn ins Gespräch nehmen müsstest.

Ich wünsche dir viel Erfolg - lies dich hier durch - dieses Forum ersetzt natürlich keinen Arztbesuch, aber man kann seinen Arzt evtl. auf einige Dinge ansprechen -

nette Grüsse sendet - Bibi -

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Similar Content

    • Rebeil
      By Rebeil
      Vor 2Jahren hat man bei mir eine Unterfunktion der Schilddrüse festgestellt.
      Durch die Einnahme von "L-Thyroxin Henning 100 1 Tablette auf nüchternen Magen, haben sich die Blutwerte wohl normalisiert,aber meine Psoriasis hat sich enorm verschlechtert. Im Beipackzettel stehen Hautveränderungen, Juckreiz und weitere Nebenwirkungen.
      Ich rauche nicht mehr und trinke seit 6 Wochen keinen Alkohol.
      Bislang hatte ich die "Schuppi" an den Ellenbogen,am Hintern, jetzt beginnt sie verstärkt an den Händen, Gesicht, Kopfhaut, an den Beinen.
      Der Hausarzt will mich mit weiteren Tabletten vollpumpen, der Hautarzt meint einfach damit leben und weiter mit Diprosalic, Psorcutan salben..
      Wer hat ähnliche Erfahrungen? Bringt ein Besuch bei einem Internisten etwas?
    • Fluchtfahrzeugfahrer
      By Fluchtfahrzeugfahrer
      Hallo liebe Leute
      Um das vorweg gleich mal zu klären: ich habe keine PSo sondern ein Seborrhoisches Ekzem im Gesicht. Leider gibt es kein spezielles Forum für SE.. mmhh oder habe ich da etwas übersehen??... na auf jedenfall schaue ich schon eine lange Zeit immer mal wieder auf dieser Seite sowie im Forum vorbei und habe mich heute dazu entschlossen mich anzumelden... naja, nun... nicht einfachso... ich bin einfach grade etwas arg verzweifelt, ich kann tun was ich will, ich bekomme es nicht in den griff.. das Ekzem geht mir immer mehr an die psyche... neeeiiin, es juckt nicht, es blutet nicht und lässt sich manchmal sogar ganz kurz wegzaubern ... aber es sitzt im gesicht und es zeigt sich wann es will und ich komme mir immer hilfloser vor... würde mich also freuen wenn sich hier noch andere SE Leidensgenossen zum Austausch finden würden ...natürlich auch PSOler, also meldet euch
      grüßle
      Jonas
    • Orhan
      By Orhan
      Also ich bin 21, komme aus österreich. männlich
      Seit ungefähr 3 jahren kämpfe ich mich mit psoriasis durchs leben.
      Angefangen hat es glaub ich nachdem ich und meine damalige verlobte trennten, naja wir haben uns sehr geliebt aber wir stritten uns 1 jahr lang jeden tag. Ich glaub dadurch bekamm ich psoriasis.
      kleine stellen am hinterkopf die ich immer abkratzte, dabei dachte ich mir nichts. abkratzen und weg ists.
      Es wurde halt immer grösser bis mich meine mutter zum Arzt brachte. Arzt diagnose seboihäisches ekzeme(oder sowas)
      bekam wie immer kortison lösung.
      ging sehr schnell weg. aber kam immer wieder.
      Da fing ich an im internet zustöbern, was es sonst noch so außer kortison gibt.
      TOTes meer salz half sehr gut, aber genau so wie kortison kommt sie schnell wieder zurück.
      dann hatte ich mal so einen schub dass auf einmal das gesamt kopfhaut rot, schuppig wurde mit sehr viel juckreiz und rote trockene punkte am stirn.
      schnell zum ambulanten dermatalogen. der sagte schuppenflechte....
      ich weis noch immer nicht was es genau ist. aber schuppenflechte juckt doch nicht oder?
      Naja seitdem wurde es tag für tag schlechter.
      Derzeit habe ich schuppige rote juckende kopfhaut.
      Rote trockene punkte am stirn
      Rote stelle am hals.
      hinter und im Ohr
      genital-anal bereich
      achsel
      kleine rote punkte an den ärmel
      und winzig kleine stellen an den beinen
      kortison nehme ich nie
      derzeit eine behandlung mit apfelessig.
      wirkt am kopf super, nur nicht so am gesicht
      Gesicht:
      Eine breite schüssel mit 45 Grad wasser und reichlich totesmeersalz geben, ein schnuss nachtkerzenöl rein. gesicht öfters rein tauchen, abrubeln mit die schuppen weg sind und die haut glatt wird, es brennt zwar ein biessschen..., danach sieht die haut zwar sehr rot aus aber wenn ihr dann eucerin 12% omega mit licochalcone creme draufschmiert dann is 60% linderung am nächsten tag. also eher am abend machen.
      Psychisch belastet es nur wenn ich arbeite, weil ich Fachverkäufer im Baumarkt bin, ständig Kunden die da ab und zu draufglotzen. mit viel stresssss(viel eventuel arbeitsplatz wechseln)
      Das belastet mich sehr.
      Ich betreibe sport (bodybuilding) und gehe auch regelmäßig in sauna.
      das es nicht heilbar ist weiß ich schon aber. gebt mir bitte bitte tipps wie ich es lindern kann. ohne kortison.
      lg
      Orhan
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.