Jump to content
horse_gentler

Nun doch da: Flush / Magenkrämpfe werden stärker

Recommended Posts

horse_gentler

Nach nun gut 9 Wochen - bin heute in der 10. Woche- Fumaderm hatte ich am Wochenende (Sa auf So und So auf Mo) jeweils einen Flush.

Jetzt kann ich mir vorstellen, wie sich Frauen in den Wechseljahren fühlen, mit Hitzewallungen etc.

Die Flushs haben sich in Hitze am ganzen Körper sowie rot werdender Haut (Gesicht, Arme, Beine und Bauch) geäußert. Das war nicht weiter schlimm.

Doch habe ich auch nachts / morgens oft / regelmäßig Magenkrämpfe. Uhrzeit zwischen 3 und 8 Uhr.

Heute und am SO morgen waren die Krämpfe wieder stark - also Wärmekissen und Buscopan Plus. Leider brauchen die TBL rund 30 min zum wirken. Und Wärme hilft auch nur bedingt.

Mich wundert nur, dass die Schmerzen so lange nach der Einnahme des Fumaderm eintreten. Abends nehme ich Fumaderm zwischen 19-20:30 Uhr ein. Jeweils vor oder zu den Mahlzeiten mit reichlich Flüssigkeit. Nach der Zeit 4-5 Stunden, nach der Fumadern im Dünndarm aufgenommen werden soll, wäre das aber schon 24 bzw. 1 Uhr. Ins Bett gehe ich meist um 22/23 Uhr.

Also warum kommen die Nebenwirkungen erst nach 7 bis 12 Stunden? Und dass obwohl ich genug trinke und esse.

Bei Fumaderm morgens und mittags habe ich kaum NW, nur (Daumen drück) 1-2 mal pro Monat. Lediglich schwache Krämpfe.

Ich bin verwirrt.

Soll ich reduzieren (auf 1-1-0?, weiß aber nicht ob die Haut dann wieder schlechter wird und ich eine steigerung auf 1-1-1 problemlos wieder hinbekomme) oder wie lange dauern morgens die NW noch. Gibts Erfahrungswerte? Bzw. wer hat ein ähnliches Problem?

Share this post


Link to post
Share on other sites

horse_gentler

Nachdem die Magenkrämpfe immer noch regelmäßig da sind; ich habe runde 5-6 mal pro Woche welche; werde ich auf 1-0-1 reduzieren.

Gestern war es so schlimm, dass ich laut Aussage einer Bekannten so weiß im Gesicht war, wie Schnee.

Gedautert hat es rund 90 Minuten und es war sehr schlimm.

Weiß denn keiner einen Rat, wie die Krämpfe vorgebeut werden können.

Bisher hat nichts geholfen, weder Milch, noch ausreichend Flüssigkeit, noch sonst was.

Buscopan Plus hilft zwar, das dauert aber rund 30 Minuten und regelmäßig, also täglich, will ich die Tabletten nicht noch zusätzlich einwerfen.

Wie kommt es eigentlich zu den Krämpfen?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Apoptose

Ob es mit den TAbletten zu tun hat, weiß ich nicht.

Spontan wäre mir eine Magen schleimhautentzündung eingefallen, das vielleicht mal abklären lassen.

Ansonsten kann ich nur auf das Hausmittel Anis-Fenchel-Kümmel Tee verweisen, der soll Magen und darm beruhigen.

Solange Magenbeschwerden vorlegen keine Aspirin nehmen....

Share this post


Link to post
Share on other sites
horse_gentler

Magen-Schleimhautenzündung fällt aus.

War schon im Sommer bei einer Magenspiegelung. Ohne negatives Ergebnis.

Die Krämpfe kommen so 2-3 Stunden nach Einnahme der Fumaderm, bzw. nach bis zu 8 Stunden. Also nach dem die Tabletten den Magen passiert haben.

Daher kann es m.E. definitiv nicht an Magenentzündung liegen.

Lerne aber nie aus, wenn es jemand anderes weiß.

Aspirin nehm ich ehn nicht, da die Säure den Magen belastet.

Heute bisher noch keine Krämpfe, aber ich will nicht zu früh Freude zeigen. Gleich wäre die 2. TBL dran, die ich aber weglassen werde. Erst wieder gegen 19 Uhr +/-1Std ist Medikamenteneinnahme.

Share this post


Link to post
Share on other sites
malgucken

Hallo horse_gentler,

bei mir traten diese Krämpfe auch immer so spät nach der letzten Einnahme auf. 3 Uhr oder später war eine übliche Zeit, in der ich von den Krämpfen aufwachte. Es schien, als ob mir jemand in den Magen boxte. :wacko:

Ich hab mir dann angewöhnt, noch mehr zu trinken als gewöhnlich. In diesen belastenden Zeiten bin ich auf stilles Wasser umgestiegen, obwohl ich das sonst nicht mag. Vorm Schlafen hab ich mind. noch ne halbe Wasserflasche vorbeugend getrunken. ;) Und dann beim Auftreten nochmal Wasser und zusätzlich Megalac Almasilat (Suspension). Die Suspension half mir gut in den Akutphasen. Nach meist einer halben Stunde wurden die Schmerzen zumindest so erträglich, dass ich wieder einschlafen konnte.

Diese Krämpfe verschwanden im Wesentlichen mit zunehmender Steigerung. Nur manchmal werde ich auch heute noch unsanft vom "Boxgefühl" geweckt. Aber so schlimm, wie in der Steigerungsphase war es nie wieder. Auf Megalac kann ich heute verzichten. Es reicht, wenn ich viel Wasser trinke und abwarte.

Ich drück dir die Daumen, dass du bald diese Zeit überstanden hast.:daumenhoch:

Liebe Grüße

Kati

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mrs.Dido

hallo....

bei mir kommen die krämpfe meistens morgens um 5.00. also mal wieder die nacht vorbei:-)

geh dann meistens bis zu 4 oder 5 mal aufs klo. dann gehts meistens wieder und alles ist gut! mit schlafen hats sich dann aber auch erledigt.

aber ich kann dich beruhigen, die nw werden weniger!!! nehme mittlerweile 2-2-3 und eigentlich habe ich nichts mehr, bis auf den gelegentlichen flush, der aber in spätestens ner stunde wieder verschwunden ist! also geduld und durchhalten:-)))

lieben gruß

Share this post


Link to post
Share on other sites
horse_gentler

Weihnachten ist schön. Denn ich hatte seit 25.12. so gut wie keine NW. Nur gestern Abend gegen 22 Uhr leichte Krämpfe, die mich aber nicht behindert haben.

Anscheinend waren meinem Körper die 1-1-1 zu viel. 1-0-1 klappt bisher gut.

Hoffe nur, dass die Haut so bleibt, wie sie ist und nicht wieder schlechter wird.

Noch mehr trinken werde ich.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Fidelius

Mir haben gegen ebenfalls heftige Krämpfe jede Nacht je ein großer Becher Milch mit hohem Fettgehalt nach jeder Tablettteneinnahme geholfen!

Gruß Fidelius

Share this post


Link to post
Share on other sites
fran

Mit Fumarderm hatte ich auch Magen- bzw. Bauchkrämpfe. Seither verschreibt mir meine Ärztin von der Apotheke gemischte Fumarsäurekapseln. Jetzt ist mir manchmal noch flau im Magen, mehr nicht. Wäre also eine Alternative. ?

Gruß Fran

Share this post


Link to post
Share on other sites
rd_tronic

Hallo,

diverse Probleme mit Fumaderm habe ich auch erlebt. Mit den Initial hatte ich keine Probleme. Auch mit der anfänglichen Dosis der "Großen", ging es einige Zeit gut. Bei ca. 4 St. pro Tag hatte ich dann regelmäßige Probleme mit Durchfall. Daraufhin habe ich reduziert auf 1-2 St. pro Tag, wodurch sich der Darm nach einiger Zeit beruhigte. Hitzewallungen habe ich ich auch in unregelmäßigen Abständen. Mitlerweile bin ich wieder bei ca. 3 Tabletten pro Tag, ohne Durchfall. Meine PSO hält sich auch eingermaßen gebückt.

LG

Rainer

Share this post


Link to post
Share on other sites
horse_gentler

Nach dem ich die Woche schon drei mal (3,23,1 Uhr) wegen Krämpfen aufgewacht bin und 0,75-1 Stunde Schmerzen, trotz Buscopan!, hatte bin ich am überlegen, die Dosis von 1-0-1 auf 1-0-0 zu senken.

Muss jetzt zwar schon mit Psorcutan Beta teilweise cremen, bei nur 1 pro Tag mit Sicherheit mehr, aber gestern Nacht wäre mir cremen lieber gewesen, als die Schmerzen.

Ich weiß echt nicht mehr, ob ich Fumadern weiter will.

Die TBL morgens macht keine Probleme, nur meist die am Abend, obwohl ich sie zum Essen mit viel Flüssigkeit nehme. 0,5-1 Liter sind es in der Regel.

Was soll ich nur machen????

Am Montag hab ich Termin bei meiner Hautärztin.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Breeki

Hallo Leidende!

Ich nehme die Fumaderm jetzt schon seit vielen Jahren und kenne das Problem mit den Krämpfen. Bei mir war es so, daß die Krämpfe erst wegblieben, nachdem ich die Dragees ca. 10-15 Minuten VOR dem Abendessen eingenommen hatte.

Die Fumaderm müssen nämlich als erstes im Darm ankommen, weil sie sich sonst im Übergangsbereich vom Magen zum Darm auflösen und das ist das Übel! Ist logisch -oder? Also versucht es mal! Und noch etwas wichtiges! Finger weg von Wein und Alkohol!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ruhrpott

. . . .

Die Fumaderm müssen nämlich als erstes im Darm ankommen, weil sie sich sonst im Übergangsbereich vom Magen zum Darm auflösen und das ist das Übel! Ist logisch -oder?

hier steht aber genau das Gegenteil, siehe Anhang

Share this post


Link to post
Share on other sites
Breeki

Hi!

Genau! Es steht anders da! Wenn ich das so mache, wie empfohlen, bekomme ich -auch heute noch- heftige Magenkrämpfe.

Es hat auch einige Zeit gedauert, bis mein Arzt drauf gekommen ist, daß ich die besser VOR dem Essen nehmen sollte.

Logischerweise.......eben (!)

Seitdem - no Problems!

Share this post


Link to post
Share on other sites
malgucken

Ich hab auch die Erfahrung gemacht, dass die Einnahme vor dem Essen für mich viel verträglicher ist. In der Steigerungsphase hab ich verschiedene Varianten durchprobiert und bin bei dieser hängen geblieben.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Fidelius

Zwischendurch einfach mal wieder einen großen Dank für diesen Austausch!

Eine kreative, mutige Idee: vor dem Essen nehmen!

Vielleicht werden dann auch meine Unterbauchkrämpfe und Flushs weniger, die ich immer noch wieder mal habe!

Viele Grüße

Fidelius

Share this post


Link to post
Share on other sites
Andreas

Hallo

Melde mich da auch mal kurz zu Wort.

Wie ich damals Fumaderm genommen habe, sollte ich sie mit Milch nehmen, das hatte mir zumindest mein damaliger Hautarzt empfohlen.

Und siehe da, Magenkrämpfe hatte ich keine mehr.

Ich weiss ja nicht wie die meisten hier die Fumaderm nehmen, aber vielleicht ist es ja eine Alternative.

Share this post


Link to post
Share on other sites
sweet79sunshine

Hallo!

Die Fumaderm vor dem Essen zu nehmen werde ich glatt mal ausprobieren!

Hab seit letzter Woche (Steigerung von Initial auf eine Blaue) arge Probleme. Okay, die hatte ich bei den Initial schon, aber jetzt ist es richtig übel. War gestern beim Doc zur Blutkontrolle und wir haben auch über die Nebenwirkungen gesprochen. Sein Tip war, die Blaue nur alle 2 Tage zu nehmen.

Habt ihr dazu vielleicht Erfahrungswerte?

Liebe Grüße,

Dana

Share this post


Link to post
Share on other sites
Breeki

Eine kreative, mutige Idee: vor dem Essen nehmen!

Hallo Alle!

Ja, richtig! Und ich nehme z.Z. 3-4 Fumaderm -alle auf einmal- immer 10 Minuten VOR dem Essen mit 1 Glas Wasser. Ich habe seit vielen Jahren nie wieder Magenprobleme gehabt. Alle 2-3 Monate lasse ich meine Laborwerte ermitteln. Die Leukos bleiben fast konstant bei 4.000. Das ist ok! Bis 3.000 können die runtergehen - wäre aber noch im Rahmen. Unter 3.000 hatte ich noch nie - würde ich ja dann auch sofort mit meinem Dok besprechen. 1 x im Jahr lasse ich großes Blutbild machen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
andy-3004

Ich habe die Fumaderm nach zwei anläufen abgesetzt und nachdem ich meinen Arzt beim erstenmal drauf aufmerksam gemacht habe, hat er mich runtergemacht und gesagt ich "müsse diese nehmen" sind ja schließlich teuer. Teuer hin teuer her, es ist mein Körper. Ich entscheide was ich nehme. Habe jetzt letzte woche eine ePost bekommen mit den verschiedensten Krankheiten und den entsprechenden Homeopatischen Mitteln (zurück zur Natur) zu deren Bekämpfung. Unter anderem ist das die Schuppenflechte sowie die Neurodermites aufgeführt. Klar, man muß auch beim Essen auf einiges verzichten aber das war bei meiner Kur auch so (Diät).

Share this post


Link to post
Share on other sites
Breeki

......Habe jetzt letzte woche eine ePost bekommen mit den verschiedensten Krankheiten und den entsprechenden Homeopatischen Mitteln (zurück zur Natur) zu deren Bekämpfung.

Toll, was es jetzt schon alles gibt!

Eine EPost mit homöophatischen Mitteln- und gleich die passenden Krankheiten noch dazu! WOW! hmmmmmmm

Edited by Breeki

Share this post


Link to post
Share on other sites
horse_gentler

Nach langer Zeit nun ein Update.

Ich nehme die TBL immer mit einem Glas Milch.

Morgens ca. 6 Uhr, Milch und 1 Kaffee schwarz. (ansonsten nichts, kann morgens nichts essen, nur im Urlaub)

Abends ca. 20 Uhr, Milch. (nach dem Essen)

Krämpfe und Flush habe ich noch ca. 4-5 Mal im Monat. Ebenso viel mal Buscopan

Meist Krämpfe / Flush morgens ca. 4 Uhr (25%) oder gegen 10/11 Uhr. (75%)

Hatte aber auch schon vor Einnahme, gegen 6 Uhr Flush und Hitzewallung.

Wenn es morgens zu arg ist, lasse ich die 1. TBL morgens weg. An dem Tag also 0-0-1

Einen Zusamenhang zwischen Alkohol und TBL kann ich bei mir nicht erkennen.

Zumindest bei meinem Konsum, also hin und wieder 1-2 Bier oder mal Sekt/Wein, jedoch in geringen Mengen.

Aber die TBL bleiben, denn meine PSO ist deutlich besser, besonders jetzt im Sommer.

Und dass obwohl ich seit ca. 5 Monaten einen eheblich stressigeren Job habe, als zuvor. (Aber er macht Spass :daumenhoch: )

Es hat sich also gebessert mich der Einahme mit Milch.

Share this post


Link to post
Share on other sites
horse_gentler

Mein Bericht geht weiter:

Aktuell 1-0-1 Fumaderm

Zwar habe ich kaum noch Probleme mit Magen und Krämpfen, aber die PSO ist bei mir wieder schimmer geworden. *schrei*

Ich sehe fast aus wie ein Fliegenpilz, überall rote Placken, an den Beinen schlimmer wie an den Armen.

Habe die letzten 6 Tage auch noch 1-0-1 Cefurax 500 genommen. Einnahme mit Wasser und Fumaderm, bzw. 1 Stunde nach Cefurax Fumaderm mit MIlch.(Ja, das kann man machen, hab extra die Ärztin gefragt)

PSO war aber schon davor schlechter.

Aber die Dosis will ich nicht steigern,aus Angst vor Krämpfen.

Ist es normal, dass die PSO auch bei Fumaderm wieder ausbricht. War schon einmal fast Erscheinungsfrei, d.h. meine Haut war vorzeigbar.

Und auf MTX kann ich noch nicht umsteigen, weil ich noch ein Kind zeugen will in den nächsten 2-3 Jahren.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Honeywell

hallo ihr lieben..

ich hab jetzt nicht alles gelesen, aber nur zur erklärung, die nebenwirkungen treten so spät auf, da sich die tabletten erst im darm auflösen, bis sie dahin gelangen dauert es etwa 6-7 stunden, achtet mal drauf, das dürfte so die zeit sein wo die nebenwirkungen auftreten ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
horse_gentler

Das die Tabletten erst nach rund 5 Stunden aufgenommen werden, weiß ich.

Die NW sind in den letzen vier Wochen schlimmer geworden.

Seit dem habe ich rund 20/25 Buscopan geschluckt :wacko:

Als die Haut schlimmer wurde habe ich kurzzeitig auf 1-1-1 umgestellt.

Nach vier Tagen und dann starken Bauchkrämpfe, dass ich wieder auf 1-0-1 bin.

Aber Krämpfe werde mehr.

Gestern Mittag, 2 Buscopan aber war 1/2 Stunde starke Krämpfe trotzedem

Abend keine mehr genommen.

Und gerade getzt wieder. Mit Schweisaubruch. Und dass, obwohl ich vor neun (9!!) Stunden die TBL genommen habe.

Erst nächste Woche habe ich Termin bei meinem Hautarzt.

Gestern und heute hätte ich sofort den Abbruch Fumaderm gewollt.

Mal sehen, was das Gespräch ergibt.

Die Haut ist aktuekk wieder etwas besser geworden.

Die Einnahme mit Milch (0,2-0,3 Liter) hilft auch nicht viel.

Auf diesen Sch... kann ich echt verzichten.

Macht das Versorgungsamt auf so was Prozente?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Similar Content

    • Lilith090808
      By Lilith090808
      Hallo an alle,
      ich weiß echt nicht mehr weiter.
      Nachdem ich Fumaderm absetzen musste, fängt meine Ärztin jetzt an mit verschiedenen Salben an mir rum zu mehren. Erst hatte ich Ecural, die auch über einen kurzen Zeitraum gut geholfen hat. Heute hat sie mir Daivonex verschrieben. Dieses ständige cremen geht mir total auf die Nerven. Jedesmal versaut man sich die Sachen.
      Können Cremes echt eine Dauerlösung sein? Bin ich jetzt ein Versuchsobjekt?
      Mir geht es mit dieser Krankheit echt beschissen. Am liebsten würde ich mich nur noch verkriechen.
      Im Moment ist mein Körper wieder zu 80 % befallen und ich schäme mich so sehr. Ich hab nun schon soviel durch (Bestrahlung, regelmäßiger besuch einer Therme, Ecural und Fumaderm) und jetzt Daivonex.
      Hat jemand Erfahrungen mit Daivonex?
      Lg
    • pipistrello
      By pipistrello
      Sehr geehrter Herr Dr. ,
      es scheint einige Naturheilmittel zu geben, die ebenfalls Dimethylfumarate enthalten.
      Z. B. Fumaria officiales, Fumaric acid, Erdrauchkraut-Tee, Oddibil-Tropfen, Bilobene, Infiderm Tropfen.
      Kennen Sie diese Präparate und deren Wirkung auf die Psoriasis??
      Danke sehr für eine Antwort.
    • Psyy
      By Psyy
      Ich suche eine Alternative für mein Kartalin. (Dies wählte ich anfangs als Alternative für Sorion. Denn zwar Kartalin bessert mein Pso zwar schon nach 3 Wochen schon, aber dann es fängt an zu jucken, und das setzt für weitere 3 Wochen bis zur Heilung des Schubs fort. Ich denke das liegt an Mineralöl. Und nicht billig.)
      Nun, HanoCutan Salbe hat zwar auch Paraffin, ich bin aber neugierig darauf. Der Wirkstoff soll Fumarsäure sein. Aber ich dachte, diese wirkt nur innerlich durch die Einnahme der Tabletten. Trotzdem wird HanoCutan Solution als flüssige Version im pso-netz extra als versuchswertes vorgestellt. Zur Salbe wird dort nirgends erwähnt. Im Forum hier wird die Salbe nur von einem Anwender gepriesen. Aber er beschreibt, er nutze die Salbe als Schuppenlöser, zusätzlich zur anderen Salbe.
      Also, gibt es noch Anwender und wie ist Eure Erfahrung damit? Versuchswert oder überflüssige Investition?
      Oder gibt es andere lohnende Salben? Also preiswert und hat keinen Schadstoff in sich?
       
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.