Jump to content

Recommended Posts

dawn

Hallo

Ich versuche mich so kurz wie möglich zu halten, ich habe seid Mai diesen Jahres rote schuppige Flecken am Körper ( Rücken, Dekoltee, Unterschenkel und um die Nase rum ) die an den Beinen machen bis aufs Aussehen kein Probleme (sind auch nur 2 kleine Stellen 1Cent groß) Rücken und Dekoltee Juckt und Brennt aber ständig. Hautarzt Nr1 sagte "Es ist eine Irritation der Haut geht von allein wieder nach paar Wochen weg" Pustekuchen nix ist weg gegangen. Hauarzt Nr2 weisst auf eine Folikulitis hin verschreibt mir antibakterielle Waschlotion+Ket für den Kopf. Wochenlang probiert hat nix gebracht.

Habe dann einen Termin in der Uni Klinik Aachen bekommen (Nr3) wo man dann eine Biopsie entnahm(Hautpobe) die im ersten Anlauf aber ohne Befund war ansnchl. Diopsie die zweite, die dann eine PSO Vulagaris ergab. Gemischtes Hautbild PSO und Seborrohische Ekzem. Darauf hin Therapie angestzt 3 Wochen lang morgens nach Aachen UVB 300 Bestrahlung Steigerung 15 Sek. pro Tag insg. 15 Sitzungen bis 2,5 Min die letzte.anschl. Salben mit Daivonex und oder Daivobet+Nizoral im Gesicht.

Zwischendurch hatte ich das Glück noch bei 2 anderen Hautärzten einen Termin zu bekommen weil ich mich mit der PSO Diagnose aus Aachen nicht abfinden möchte, zumal andere Hautärzte das ebenfalls so sehen. So, die 3 Wochen Aachen sind nun vorbei ohne Besserung im Gegenteil ich habe das Gefühl das manche Salben mich noch mehr zum Blühen brachten. Ich habe selber schon die letzte von den 3 Wochen keine Medizinischen Cremes mehr benutzt sondern nur Pflegezeugs, womit es mir auch besser ging.

Irgendwie komme ich mir als Patient doch langsam vera...t vor ( ach ja bin männl.39Jahre) wenn 4 von 5 Hautärzten eine PSO ausschließen und nur Aachen auf Grund der Hautprobe bei PSO bleibt, deren Therapie aber nichts gebracht hat. Wie soll ich mich jetzt fühlen als Patient?

Das Ende vom Lied ist ich bin jetzt weiter in Behandlung bei dem Hautarzt in meiner Nähe der mir als erstes jetzt Prednisolon 40mg pro Tag a 6 Tage anschl 8 Tage 20mg. verordnet hat. Er ist nun der 5 und letzte Arzt der ebenfalls keine PSO sieht. Ok das Cortison wirkt natürlich, war ja auch zu erwarten nur was danach? Man sagt in Aachen an der UKA gern "man muss Geduld haben und ausprobieren was beim einen hilft muss nicht beim anderen helfen" natürlich wenn ich Rentner wäre oder nicht Arbeiten müsste könnte ich Monate lang als Versuchskaninchen dienen aber so geht das nicht. Ich habe keinen Plan wie das weiter laufen soll.

Dawn

Edited by Claudia

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dr.Allmacher

Hallo Dawn, da haben Sie ja einen richtigen Dermatologen Marathon hinter sich gebracht :(

oft bringt nur eine Biopsie die richtige Diagnose, aber nachdem die erste unauffällig war bin ich eher skeptisch was die Diagnose einer Pso angeht. Ausserdem hätte die Phototheapie und die Pso-Cremen etwas helfen müssen. Jetzt müssen Sie leider abwarten was nach dem Ausschleichen des Kortison passiert. Das Seborrhoische Ekzem sollte mit Nizoral und einem Shampoo (z.B. Ciclosan Shampoo aus der Apotheke: hilft auch gegen Pilz) weiterbehandelt werden. Im besten Fall ist danach Ruhe.

Share this post


Link to post
Share on other sites
dawn

Hallo

Die Nizoral Creme vertrage ich nicht, auf dem Rücken und dem Dekoltee kurz nach auftragen wird alles Feuerrot und brennt noch mehr, hatte es 3-4 Tage zum testen benutzt aber wieder abgesetzt. Ich habe jetzt die letzte Woche gar keine Medizinischen Salben und Cremes mehr verwendet ausser ne Pflegecreme (Hydrophiele Harnstoffcreme 5%) und merkte das es mir ohne besser ging ok das jucken bzw.brennen war noch da aber das Hautbild an sich sah besser aus. Jetzt mit dem Kortison sieht alles gut aus ich nehme an das mein HA dann noch auf Prednisolon 5mg gehen wird, weil mir der Schritt von 40mg auf 20mg und dann gar nix mehr zu Krass scheint.

Ich werde auf jeden Fall in absehbarer Zeit nen großen Allergietest machen oder vielleicht nochmal wie früher vor 15 Jahren meine nervende Akne die schon mal durch kommt (Rücken und Dekoltee) mit Roacutan oder dem Nachfolger behandeln lassen. Einige meiner besuchten HA meinten das die Akne schon ein Trigger für den Rest sei.

MfG Dawn

Share this post


Link to post
Share on other sites
Dr.Allmacher

Hallo Dawn,

alternativ könnten Sie ein anderes Präparat probieren, vielleicht brennt das weniger.

Andererseits: wenn es seit einer Woche auch ohne Therapie stabil ist umso besser.

Bestimmt werden Sie noch 40-20-10-5 mg Schritte machen, wünsche Ihnen danach nur das Beste!

Im Gesicht etwas aufpassen: Harnstoff kann auch brennen und das Seborrhoische Ekzem lebt ja vom "Fett". Also besser leichte fettarme Fluids verwenden (im Prinzip alles was für "Aknehaut" deklariert ist).

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sign in to follow this  

  • Similar Content

    • Spenceinator
      By Spenceinator
      hallo
      ich bin neu hier und leide auch unter psoriasis vulgaris. ich bin jetzt 24 jahre alt. angefangen hat es vor ca.6 jahren seit wir umgezogen sind. hier ist das wasser sehr kalkig und in dem einen zimmer wo ich ein paar jahre wohnte hatten wir den verdacht auch feuchte wände und schimmel tester haben extrem angechlagen in dem zimmer aber laut arzt hat das nichts damit zutun. er meinte es sei stress bedingt, wenig schlaf, schlechte ernährung usw. ich reg mich auch schnell auf und stress mich total rein vorallem auf der arbeit stress ich mich rein (hektiker eben^^) oder wenn et was unter zeitdruck schnell gehen muss. bei mir geht es von der kopfhaut runter , über die stirn und nase. so schlimm ist es aber nun nicht mehr seit 2 jahren. ich benutze die salbe protopic 0,1% für´s gesicht, psorcutan 0,5mg/g für den körper und für die kopfhaut momegalen lösung. ständig juckt mein kopf, er schuppt auch und stellenweiße ist die kopfhaut total rot. ich gehe auch regelnmäßig ins solarium und seitdem ist nur noch stellenweiße mal ne pfucke im gesicht und war nicht mehr so schlimm wie damals. aber es fängt ja auch an anderen stellen an meinem körper mittlerweile an wie arme, knie, füße hände, aber nur so ein bisschen. trotzdem nervt es einfach nur und ich hasse es und mich hasse ich auch schon. zudem kommt auch noch das es nun scheinbar auch an den fuß und hand nägeln anfängt und es einfach nur abartig und hässlich ist. ich bin auch allergisch gegen bäume, gräser,sogar obst! wenn ich jetzt zb kirschen esse juckt mein ganzer mund, schwillt an und der gaumen auch. ich habe auch ständig einen blähbauch und meist täglich fühle ich mich träge, schlapp und bin müde. an manchen tagen finde is das alles nicht weiter schlimm aber heute zb könnt ich kotzen wenn ich schon in den spiegel schaue.
      gibt es denn hilfreiche mittel gegen nagel-psoriasis damit es nicht schlimmer wird?
      also lactoseunverträglichkeit habe ich nicht, vielleicht wegen den histaminen oder wie das heißt.ich kann mir den ständigen blähbauch nicht erklären und laut arzt sind blutwerte und andere tests okay.
      hat das zufälig auch jemand von euch oder ähnliches? was habt ihr für erfahrungen gemacht??
      würde mich über eure antworten freuen
    • Thomas Hamburg
      By Thomas Hamburg
      Hallo Zusammen,
       
      meine PSA Diagnose ist mittlerweile gesichert, eine Medikament soll / muss her. Das Prednisolon ist ja keine Dauerlösung. Gelenkproblematik ist deutlich, Hautprobleme zwar vorhanden aber nicht dramatisch schlimm.
       
      Nun habe ich von zwei Ärzten zwei widersprüchliche Ansätze gehört:
      - Uniklinikum empfiehlt Humira  // Zitat: "Wirkt zielgerichteter und auch insgesamt besser und weniger Nebenwirkungen als MTX"
      - Rheumatologe empfiehlt MTX und verweist auf die höheren Risiken (erhöhtes Infektionsrisiko) bei Biologicals  // Zitat: "Ich möchte dann nicht Schuld sein, wenn Sie an einer Infektion sterben". 
       
      Natürlich hat man nicht wirklich eine Wahl, aber was würdet Ihr bevorzugen auf Basis eurer Erfahrungen?
    • Mama 3
      By Mama 3
      Hallo zusammen, 
      ich bin neu hier. Habe die Diagnose Psoriasis arthritis erhalten und bin noch Neuling. Jetzt habe ich eine Frage.
      Ich nehme MTX als Basismedikament.
      Mir hat Prednisolon 40mg so gut geholfen das ich schon nach einem Tag schmerzfrei war. Ist das möglich?  Ging es jemandem von Euch genauso?  
      Liebe Grüße Mama 3
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.