Jump to content
nenamax

Psoriasis pustulosa an Hand und Füßen, Wie macht ihr das mit dem Sport?

Recommended Posts

nenamax

Hallo ihr alle,

zunächst schonmal ein dickes, fettes Danke für die vielen hilfreichen Beiträge! :D Ich leide seit zwei Jahren an Psoriasis pustulosa an der gesamten rechten Hand und seit einem Jahr nun auch an beiden Füßen. Da Kortisontabletten und Kortisonsalben nicht geholfen haben bin ich zur Lichtbestrahlung übergegangen die das Ganze aber nur empfindlicher jedoch nicht besser gemacht hat. Mein Hautarzt meint nun ich soll ein Vitamin A Präperat nehmen dass allerdings, wie ihr wahrscheinlich wisst, sehr viele Nebenwirkungen hat. Da ich an einer mittelschweren Depression leide und dieses Medikament zu Selbstmordgedanken führen kann bin ich mir unsicher ob ich es nehmen soll, abgesehen von den vielen körperlichen Nebenwirkungen, habt ihr da Erfahrungen? :(
Nun zu meiner eigentlichen Frage: Ich gehe sehr gerne lange Strecken mit dem Hund und jogge mit Leidenschaft. Das Problem ist dass die Psoriasis am linken Fuß soweit fortgeschritten ist dass ich keinen vernünftigen Schritt tun kann ohne dass eine Wunde, die unterm kleinen Zeh bis zum mittleren Zeh erstreckt, aufplatzt. Mein Arzt sagte ein Verband wäre kontraproduktiv da dieser Pilze und Entzündunen begünstigen könnte. Ich habe mir jetzt für den SOmmer ein Paar Birekstocksandalen bestellt und hoffe damit kann ich besser laufen. Ansonsten trage ich SPortschuhe die mindestens eine Nummer zu groß sind. Habt ihr Tipps wie ich den andauernden Schmerzen beim Laufen aus dem Weg gehen kann?  Für jeglichen hilfreichen Beitrage wäre ich unglaublich dankbar!!!!:tw_grimace:

LG, nena :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Donna

Hallo Nenamax

Hast du dir schon mal über eine Akkutklinik gemacht. Wäre das für dich ein Gedanke wert.

Die haben sicher die besseren Behandlungsmethoden. Unter anderen kannst du dich

auch gut mit Betrogenen austauschen.

Gruss Donna

Share this post


Link to post
Share on other sites
Donna

Betroffenen war gemeint nicht Betrogenen . Sorry:)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Tenorsaxofon

Hallo Nena,

mit PSO am Fuß kenne ich mich nicht aus. Was deine Schuhe angeht schon eher. Laufschuhe werden grundsätzlich größer gewählt, da der Fuß durch Wärme größer wird. Meine Turnstiefel sind z.B. Gr. 43 und normal trage ich 41-42 je nach Modell.

Hast du es schon mal mit entsprechenden Einlagen  probiert?

Ich bin zwar ein Fan von Birkenstockschuhen. Aber, solltest du nicht Schuhe wählen, in die du kochbare Socken tragen kannst? Ist nur ein Gedanke von mir.

Gruß Anne

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nüsschen

Hallo Nena,

dem kann ich mich nur anschließen. Kochbare Socken tragen ist das Beste. Vor dem Laufen, wenn es die Zeit zuläßt dick mit einer Pflegecreme eincremen, Socken drüber und in die Laufschuhe. Wegen der Pilzneigung hilft eigentlich nur: nach dem Joggen Schuhe und Socken gleich wieder aus und warm abwaschen. Danach gut abtrocknen und wieder eincremen. Leider ist die Pflege der PSO sehr zeitaufwändig. In dem Fall würde dir vielleicht diese Creme helfen: Wollwachsalkoholsalbe bzw. Lanae alcoholum unguenta aquosa SR. gibts in der Apotheke, muss aber meistens erst bestellt werden.

Ich hoffe dass ich helfen konnte

Gruß Nüsschen

Share this post


Link to post
Share on other sites
ostallgäuer

Hallo Nena,

Sport mit der Pustolösen ist sehr schwer. Gott sei Dank ist die Krankheit bei dir noch nicht weit forgeschritten. Bei mir sind beide Füsse von der Ferse bis zu den Zehen offen. Mir hilft, damit ich überhaupt gehen kann, wenn meine Beine eingebunden sind. Meine Frau "schmiert" mir die Füsse mit Medigel und Schüssler Nr. 11 bzw. mit Nologan und einer dermatologischen Creme ein, Kompressen drauf und dann mit Elastikverband fixiert. So kann ich einiger Massen den Tag überstehen. Übrigens, laut den Dermatologen der Uni Ulm soll manbei unserer Krankheit keine Salben mit Wollwachs verwenden. Warum? Keine Ahnung.

Gute Besserung

Ostallgäuer

Share this post


Link to post
Share on other sites
Tenorsaxofon
Am 10.4.2017 um 10:16 schrieb nenamax:

Hallo ihr alle,

 Mein Hautarzt meint nun ich soll ein Vitamin A Präperat nehmen dass allerdings, wie ihr wahrscheinlich wisst, sehr viele Nebenwirkungen hat. Da ich an einer mittelschweren Depression leide und dieses Medikament zu Selbstmordgedanken führen kann bin ich mir unsicher ob ich es nehmen soll, abgesehen von den vielen körperlichen Nebenwirkungen, habt ihr da Erfahrungen? :(

LG, nena :)

Hallo Nena,

woher hast du denn diese Info? Hautarzt?

Wie bei allen Vit. ist die Dosis entscheident. Nach meinem Kenntnisstand nimmt man Vit. A über tierische Nahrungsmittel auf und es ist für unseren Körper sehr wichtig. Bei entsprechenden Krankheiten kann der Körper dieses Vit. nicht richtig speichern und muss von daher dem Körper zugeführt werden.

Frag mal Tante Google oder Cortana und wie sie noch heißen. Dort findest du genügend zuverlässige Infos. Von Nebenwirkungen, die in Richtung Selbstmordgedanken gehen, ist mir nichts bekannt.

Gruß Anne

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ruhrpott

es wird wohl um Acitretin gehen (Neotigason, Acicutan)  klick<

 

Auszug:

Acitretin gehört zu den so genannten Retinoiden – das sind Arzneistoffe, die in Aufbau und Wirkung dem Vitamin A (Retinol) gleichen. Vitamin A wird mit der täglichen Nahrung zugeführt und hat unter anderem eine wichtige Rolle bei der Bildung und Erneuerung der oberen Haut- und Schleimhautschichten.

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Pepina10

Hallo Nena,

ich bin zwar neu hier, möchte mich aber bei deinen Fragen kurz zu Wort melden, da es mir ähnlich geht wie dir. Auch habe ich Neotigason (Acitretin)  schon genommen. Bei mir war die Wirkung auf die PSO gut,  allerdings hatte ich das Gefühl,  dass ich innerlich vertrockne. Das Hautgefühl war so schlimm, dass ich nur noch am Cremen war,  was jedoch keine Linderung brachte. Besonders im Gesicht an den Lippen war es sehr unangenehm. Eine Neigung zu Depression war bei mir eher nicht vorhanden. Ich habe nach 6 Monaten dann Mtx gespritzt. Leider ist Sport und laufen bei mir auch so ein leidiges Thema. Ich mache es gern und laufe auch gern mit meinem Hund. An Tagen,  an denen nur Flip-Flops an die Füße passen (hab Pustulosa an beiden Fußsohlen sowie an den Innenflächen und Aussenflächen beider Füße) ist halt nicht viel möglich. Ansonsten polstere ich die Füße manchmal ab und trage die bequemsten Schuhe die ich habe. Manchmal auch Strumpfschuhe mit Polstern. Da drückt und reibt mich nichts. Ich lasse möglichst auch Socken weg, da diese bei mir auch unangenehm reiben. Ich such mir dann Wege,  die ich sicher gehen kann, also nicht über Stock und Stein. Da sind wir dann mit unserer Form der PSO schon arg eingeschränkt. Da ich beruflich den ganzen Tag auf den Beinen bin und im Moment wieder ein starker Schub mich quält und ich das Gefühl hab, dass mittlerweile auch die Gelenke bei mir betroffen sind, bin ich eh froh über jeden Arbeitstag,  den ich hinter mir hab. 

Wünsche dir gute Besserung

Liebe Grüße 

Pepina

Share this post


Link to post
Share on other sites
nenamax

Vielen Dank schon für die vielen Antworten!

Ja, ich meine nicht Vitamin A als Vitamin präperat sondern Acitetrin, tut mir leid, der Name war mir entfallen! Die Infos hab ich von meinem Hautarzt und meiner Psychologin. Soll fruchtschädigend und schlecht für Niere und Leber sein.... :(

vor 11 Stunden schrieb Pepina10:

 Leider ist Sport und laufen bei mir auch so ein leidiges Thema. Ich mache es gern und laufe auch gern mit meinem Hund. An Tagen,  an denen nur Flip-Flops an die Füße passen (hab Pustulosa an beiden Fußsohlen sowie an den Innenflächen und Aussenflächen beider Füße) ist halt nicht viel möglich. Ansonsten polstere ich die Füße manchmal ab und trage die bequemsten Schuhe die ich habe. Manchmal auch Strumpfschuhe mit Polstern. Da drückt und reibt mich nichts. Ich lasse möglichst auch Socken weg, da diese bei mir auch unangenehm reiben.

Ja, das mit den Socken kenne ich auch, daher habe ich auch Schwierigkeiten Kochbare Socken zu finden da die meist noch fester sind und mehr scheuern als 'normale' Socken. Habt ihr da vielleicht eine Empfehlung welcher Hersteller da gut ist?
@Pepina10 wo bekommst du deine Strumpfschuhe her? Habe im Internet nur welche für Kinder gefunden und bei meinen Riesenlatschen kann ich die nicht tragen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
elpuno

Also zum sport: ich ziehe immer dicke Socken an zum laufen, an den Händen versuche ich es mit Fahrrad Handschuhen, wenn ich z.b. An Geräten trainiere. Beim yoga habe ich ab und zu Probleme mit den Händen wegen der halteübungen, die sich relativ viel Druck auf die innenflächen ausüben. 

Zum Thema acitretin: fruchtschädigend ist es für Frauen, das stimmt. Die Nebenwirkungen sind auch nicht ohne, aber das ist von Person zu Person unterschiedlich. Ich selbst hatte es 6 Monate genommen und hatte viele Nebenwirkungen, jedoch keine gravierenden. Allerdings geht es mir, seit ich es abgesetzt habe, definitiv besser. Also was das gesamte allgemeinbefinden angeht. Bei mir gingen auch die Cholesterin werte stark nach oben. Aber: es hat bei mir geholfen, ich war am Anfang extrem befallen, mit dem acitretin wurde es rasch besser und hält auch noch an, bin mittlerweile seit 7 Wochen ohne das Medikament und bin zufrieden mit meiner Haut. 

Das mit der Depression steht auch im beipackzettel, ist aber wohl vor allem bei toctino, einem anderen vitamin a Präparat, eine häufige Nebenwirkung. Ob man das Medikament am ende nimmt, sollte jeder selbst entscheiden. 

Viele grüße 

Share this post


Link to post
Share on other sites
loppy

Schau mal: So war das bei mir zwischen 2010 und 2014/15:

Am Ende siehst Du wie es nun aussieht. Leider hatte ich zwischen 2010 und 2012 (da wo es am schlimmsten war keine Bilder gemacht) aber es war echt extrem und ich konnte nur mit Seidenhandschuhen Tennis spielen und als dann meine Füsse auch noch betroffen waren überhaupt keinen Sport mehr machen.

Nun geht alles wieder... und ich bekomme auch wieder ganz normale Hornhaut ;D

Share this post


Link to post
Share on other sites
Pepina

Hallo Nena,

sorry,  dass ich erst jetzt auf deine Anfrage antworte. Schau mal bei www leguano. de nach. Da kannst du noch leichte Polster einlegen und die gibt es auch in Xl ;-). Da reibt nichts mehr und drückt nichts mehr. Ich trage sie sehr gern.

Liebe Grüße Pepina 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Similar Content

    • elpuno
      By elpuno
      Hallo zusammen,
      ich bin  ja seit letzten Sommer ein Pustulosis Palmoplantaris geplagter und habe in letzter Zeit beim Sport und wenn ich schwitze, aber auch nach einer heißen Dusche immer wieder rote Flecken auf der Stirn. Diese verschwinden auch nach einiger Zeit wieder, allerdings bleiben sie manchmal auch einige Stunden.
      Ich habe das auch bereits in der Hautklinik erwähnt, allerdings fanden die das dort nicht besonders beachtenswert. Kennt das jemand von Euch bzw. ist das vielleicht sogar der Beginn einer Schuppenflechte im Gesicht?
      Ich hab mal ein Bild angehängt, dass Ihr Euch ein Bild machen könnt.
      Danke für Rückmeldungen und Tips und einen schönen Sonntag noch
       
       
       

    • Ralph B.
      By Ralph B.
      Hallo zusammen,
      aufgrund meiner jüngsten Erfahrung dachte ich mir in dieses Forum zu schreiben, um anderen Betroffenen vielleicht zu helfen oder zumindest ermutigen zu können. 
      Vorgeschichte:
      Ich bin 39 Jahre alt und leide seit circa 15 Jahren an Schuppenflechte. Die betroffenen Stellen waren in erster Linie die Knie und Ellenbogengelenke. Später kamen diverse kleine schuppige stellen an beiden Handgelenken hinzu. Was aber am meisten störte, waren die, später dazu gekommenen Augenbrauenpartieen, welche mich zu hundertfachen täglichem in den Spiegel glotzen verdonnerte.
      Die Intensität bzw die Gründe waren war nie wirklich auszumachen. Mal schob ich es auf die kalte trockene Jahreszeit ( im Winter meist ausgeprägter), mal auf beruflichen Stress aufgrund meiner Selbständigkeit, mal auf Stress im sozialen Umfeld. Am Ende habe ich mich immer selbst froh geredet, da mein Opa auch ein klein wenig an dieser Krankheit litt.
      sei es drum, insgesamt hat mich die psoriasis ziemlich fertig gemacht all die Jahre. Ständiges piddeln, ständige Scheu betroffene Stellen offen zu zeigen oder Angst vor unangenehmen Fragen. Habe tausende von Salben, Cremes und Kortison ausprobiert, nichts hat wirklich geholfen, und wenn doch, war eine Linderung nur von kurzer Dauer.
      nun ist es so. Habe zwar schon immer mehr oder weniger Sport getrieben, aber unterm Strich einfach zu unbeständig. Ich gehe seit September 2016 regelmäßig joggen, anfangs kürzere Strecken um die Gelenke zu schonen, mit kontinuierlicher Steigerung. Mein aktuelles Pensum liegt bei circa 3 Läufen à 10-15 Kilometer pro Woche und meine Schuppenflechte an den Augenbrauen, Hand und Kniegelenken ist wie weggeblasen. Nur die Ellbogen sind noch leicht gerötet aber auch wesentlich besser.
      Ich kann es kaum glauben, es hört sich vielleicht an wie im Märchen , aber es ist wirklich so und ich bin überglücklich.
      ich denke nicht das hierfür nicht die Intensität, sondern schlicht und einfach die Regelmäßigkeit des Laufens, welches in meinem Fall zu enormem Stressabbau und Ausgeglichenheit führte, verantwortlich ist.
      vielleicht könnte es auch jede andere Form des Sporttreibens sein, Hauptsache man betreibt es kontinuierlich.
      vielleicht liegt es auch an dem vielen schwitzen? keine Ahnung.
      ich bin auch nicht mit dem Vorsatz an die Sache rangegangen etwas gegen meine Krankheit zu tun sondern bin einfach drauf los gelaufen und stellte eines Tages diese enorme Verbesserung fest. 
      Für mich steht jedenfalls fest, das ich das weiter so durchziehe bis eines Tages vielleicht der Rest verschwunden ist.
      ich hoffe, das ich mit meinem Beitrag dem ein oder anderen etwas helfen oder zumindest motivieren konnte.
      versucht es einfach.
      ralph 
    • squire
      By squire
      Hallo erstmal   Klingt vielleicht jetzt n bischen Blöd die Frage aber wer von Euch hat Erfahrungen was PSO und Sport betrifft?
       
      Kann er davon besser werden oder sich verschlimmern?
       
      Hab mich nach langer Zeit mal wieder selbstüberwunden und würd gern mal wieder ins Fitnessstudio gehen.
       
      Wär echt nett von Euch.
       
      Schöne Grüße vom Squire
       
       
×