Jump to content

Recommended Posts

totti14

Dieses ist eine Fortführung von diesen Fred, da das nicht meiner war.

Hallo,

ich habe selbst seit 40 Jahren Psoriasis Arthritis (ca 75% der Hautfläche) und alle Biologics probiert bis zum letzten Cosentyx, was wegen Therapieversagen abgesetzt wurde.Stellara mit MTX hat mich so überwasser gehalten. Da habe ich vom neuen Taltz gelesen und es fix beim Doc verschreiben lassen.

Am Do 6.4.17 habe ich mir die zwei 80mg gespritzt und am Samstag sah ich nur noch Schweinchen Rosa aus. Fast alle Schuppen waren weg und die Elefantenhaut fühlt sich ganz weich und glatt an. Dafür juckt es jetzt wie die Pest was auf die Heilung zurück zu führen ist. MTX habe ich wegen einer OP schon seit 4 Wochen nicht mehr genommen und werde ich auch nicht mehr, da die Gelenkschmerzen auch nur noch sehr gering sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

totti14

Heute habe ich mal mein Acoxia weggelassen, da die Gelenke auch kaum noch schmerzen.

Anbei mal ein Foto von heute.

Die Pelle war Donnerstag noch Feuerot und Millimeter dick, da die drei Monate vom Stellara um waren.

Jetzt sind nur noch ein paar dünne Restschuppen da und es fühlt sich ganz "weich" an.

Auf der Handoberfläche waren frische Flächen und diese sind schon fast ganz abgeklungen.

Ich hoffe das es so bleibt.

2017-04-12_14_32_07.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Claudia

Hallo totti,

Danke, dass Du Deine Erfahrungen mit Taltz so genau aufschreibst. Ich wünsche Dir, dass die Besserung weitergeht.

Du schreibst, dass Du MTX wegen einer Operation abgesetzt hast. War die Operation schon oder steht sie Dir noch bevor?

Dass Du Schuppenflechte hast, ist ja mehr als deutlich. Hast Du auch Gelenkschuppenflechte (Psoriasis Arthritis)?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Waldfee

Hallo totti14,

wie geht es Dir inzwischen mit dem Taltz ? Könntest Du mal von Deinen Erfahrungen berichten. Da es ähnlich wie Cosentyx wirken soll, möchte ich das beim nächsten Hautarzttermin ansprechen. LG Waldfee

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sonnenschein339

Hallo ihr Lieben,

ich möchte gerne meine Erfahrung mit Taltz mit euch teilen, weil ich finde, dass es mehr publiziert werden muss. Ich bin 28 Jahre alt und leide seit ca 15 Jahren unter Schuppenflechte. Zunächst wenige kleine Stellen, später immer mehr und größere Stellen. Bis vor der ersten Schwangerschaft habe ich die Stellen mehr oder weniger konsequent gecremt mit Elosalic. Wenn ich das gemacht habe, wurden die Stellen besser, gingen aber bei Weitem nicht weg. Während der Schwangerschaften und der anschließenden Stillzeiten habe ich jegliche Therapie ausgesetzt. So sah ich nun aber auch aus!!! Die komplette Stirn inkl Augenbrauen war eine einzige große Schuppenlandschaft neben den mind. 40 weiteren Stellen am Rest des Körpers. 

Dann bin ich auf das neue Medikament Taltz aufmerksam geworden und habe mir einen neuen, kompetenten Hautarzt gesucht, der sich in dem Fachgebiet gut auskennt.

Ich hatte keinerlei Erwartungen und habe versucht die Hoffnungen nicht all zu groß werden zu lassen, ob ich dieses Medikament überhaupt verschrieben bekomme. Nach dem Termin stieg die Anspannung ins Unermessliche. Für die Ärztin war es überhaupt gar keine Frage das Medikament zu verschreiben. Ein paar Tests vorab und der Weg war frei. 

Ich habe mich so geschämt für mein Aussehen. Ich weiß, dass es Psoriasis ist aber was denken die anderen Leute? Keine kurzen Hosen, keine T-Shirts, Kleider und Röcke sowieso nicht und Schwimmbad schon drei Mal nicht und das hat mir besonders weh getan, weil mein kleiner Sohn so gerne im Wasser spielt.

Ich sitze also mit meinen 2 Fertigspritzen in der Küche und injiziere die Erst-Dosis von 2 x 80 mg Taltz. Es war ein Dienstag. Schon donnerstags war von den Schuppen nichts mehr zu sehen und die Stellen wurden hell rosa.

Ich war völlig begeistert. Wie kann das sein? Je mehr Tage vergingen, desto besser wurden die Stellen.

Gestern habe ich die 4. Dosis gespritzt und ich bin nach wie vor begeistert. Das ist Lebensqualität!!! Mein kleiner Sohn sagte vor ein paar Tagen beim ersten Schwimmbadbesuch mit mir:" Mama, ich hab die schönste Mama der Welt. Können wir morgen nochmal ins Schwimmbad fahren?" Mir kamen die Tränen...

Eins ist vielleicht noch wichtig. Ich habe bisher keinerlei Nebenwirkungen. Das Blutbild sieht aus wie vorher und gehäufte Infekte kann ich bisher nicht feststellen.

Ich hoffe, ich konnte euch ein bisschen Mut machen und bin gerne bereit Fragen zu beantworten, wenn jemand etwas wissen möchte.

Es gibt auch Vorher-Nachherbilder. Wenn jemand da was sehen möchte, dann gerne melden. 

 

Liebe Grüße sonnenschein339

  • + 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Waldfee

Hallo Sonnenschein,

und wie Du mir Mut und Hoffnung mit Deinem Bericht gemacht hast! 

Dein Glück spürt man aus Deinem Bericht und ich wünsche Dir sehr, daß der Erfolg von Taltz bei Dir weiter ohne Nebenwirkungen anhält!

Ich habe alles an Medis durch außer den Biologiks, die ich nicht nehmen darf. Cosentyx ist da Ausnahme, leider bei mir ohne Erfolg wie der kurze Erfolg mit Otezla. Deshalb setze ich jetzt auch meine Hoffnung auf das neue Medikament, daß ähnlich arbeitet wie Cosentyx. Am Montag bin ich bei meinem Hautdoc.

Bitte berichte weiter von Deinem Werdegang und ich wünsch Dir und Deinem Kind einen wunderschönen Sommer mit allem Drum und Dran. LG Waldfee

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sonnenschein339

Berichte gerne weiter. Habe lange genug mit der Erkrankung so offensichtlich leben müssen und das ist durch die Pubertät hin durch alles andere als einfach. Andere Menschen können nämlich auch indem sie nichts sagen sehr grausam sein... 

dass es irgendwann mal ein Medikament geben wird, dass die Symptome komplett beseitigen/ unterdrücken kann, hätte ich nicht zu träumen gewagt. Und jetzt ist es mit bald einer Spritze nur noch alle 4 Wochen erledigt. 

Einfach unglaublich!!! 

Meine PSO-Stellen sind übrigens mittlerweile auch nicht mehr rosa. Man sieht keinen Unterschied mehr zu der normalen Haut außer ein ganz leichter Rand um die ehemaligen Stellen drum rum und das nur bei manchen. Im Gesicht zum Beispiel sieht man garnichts mehr. Wirklich garnichts! Wie als wenn da nie was gewesen wäre und das sah wirklich schlimm aus!

Wenn ich es nachher an den PC schaffe, stelle ich mal ein paar Bilder ein...

 

Liebe Grüße, sonnenschein339

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
panopticon

Hallo zusammen,

ich habe Taltz ein Jahr lang im Rahmen einer Studie getestet und bei mir hat es auch sehr gut gewirkt. Die Schuppenflechte war bei mir zwar nicht komplett weg, aber meine Haut war/ist deutlich besser.

Meine letzte Spritze im Rahmen der Studie habe ich im Mai bekommen. So langsam merke ich leider, dass sich der Zustand der Haut wieder verschlechtert.

Ich würde mir das Medikament jetzt am liebsten vom Hautart verschreiben lassen. Im Internet findet man ziemlich wenig Infos dazu, ob und inwieweit die Kosten von der Krankenkasse übernommen werden. 

sonnenschein339Kannst Du dazu etwas sagen? Du scheinst es ja normal vom Hautarzt verschrieben bekommen zu haben. Übernimmt deine Krankenkasse die Kosten? Und bist du privat oder gesetzlich versichert?

Viele Grüße

 
bearbeitet von panopticon

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sonnenschein339

Hallo,

ich hatte auch keinerlei Ahnung wie das mit den Kosten aussieht aber das war erstaunlicherweise überhaupt kein Thema.

Meine Hautärztin hat mir das ganz normal per Rezept verschrieben. Ich bin gesetzlich versichert und die Kosten werden komplett übernommen.

Der Abstand der Spritzen verlängert sich nach der Anfangsphase von 2 auf 4 Wochen und bleibt dann bis zum "Lebensende", wenn man es denn so lange nehmen möchte/ kann bei dem Abstand. 

Liebe Grüße 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lupinchen
Am ‎09‎.‎06‎.‎2017 um 23:29 schrieb Waldfee:

Hallo totti14,

wie geht es Dir inzwischen mit dem Taltz ? Könntest Du mal von Deinen Erfahrungen berichten. Da es ähnlich wie Cosentyx wirken soll, möchte ich das beim nächsten Hautarzttermin ansprechen. LG Waldfee

Würde mich auch interessieren, wobei es für die PsA ja wohl noch nicht zugelassen ist. Ich denke aber das es nicht mehr lange dauern kann. Bin mit dem Cosentyx zufrieden, spritze aber, wie eigentlich bei der Pso empfohlen, auch 2 Pens. Aber es könnte evtl. ja noch etwas wirksameres geben.

Lg. Lupinchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sonnenschein339

Hi,

 

Taltz ist seit 01.04.2017 ganz offiziell erhältlich. Meine Behandlung läuft ganz regulär. Das ist keine Studie. Das Medikament hat die Zulassung erhalten.

 

liebe Grüße 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Waldfee

Hallo Ihr,

war heute beim Hautdoc, der mir das Taltz verschrieben hat. Ich bin seine 1. Patientin damit. Allerdings kann ich erst am 17.7. damit loslegen, da er Urlaub hat. Bis dahin hat er mir Kortisonsalbe aufgeschrieben, um das Schlimmste ein wenig einzudämmen. Hoffentlich hilft mir dann das neue Medikament, mit Cosentyx war ja leider nix. 

Ich bin jetzt an einem Punkt angelangt, mir diese Chemie anzutun. LG Waldfee

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Matthias123

Ich drück dir die Daumen 

bei meinen Freund hat cosentyx auch nur wenig geholfen er bekommt jetzt auch talz 

bei mir immer noch unter cosentyx alles super 

 

lg Matthias 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bommel2002

Hallo , wie geht es dir Sonnenschein ? Wie sieht Diebe Haus aus und gibt es Nebenwirkungen? Überlege es mir auch verschreiben zu lassen 

liebe grüsse 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sonnenschein339

Hallo Bommel,

mir geht es nach wie vor super. Keine Nebenwirkungen. :) die Haut sieht super aus!!! Ich werde am Sonntag Bilder online stellen. Bin aktuell noch im Urlaub. 

Liebe Grüße 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bommel2002

Hallo Sonnenschein,

und du spritz jetzt nur noch alle 4 Wochen ? Noch viel Spaß im Urlaub.. freue mich über Bilder 

 

Liebe Grüße 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sonnenschein339

So,

aus dem Urlaub zurück und tatsächlich an den PC geschafft. Ich bin aktuell noch im 2 Wochen-Rhythmus. Habe am 16.05.17 mit der Therapie angefangen.

Hier ein paar Verlaufsbilder von einer Stelle. Diese habe ich mit Kortison nie wegbekommen. Die anderen Stellen mit viel cremen schon, diese war immer die hartnäckigste. Die Stelle war am Oberschenkel und ist ca 12x10 cm groß gewesen.

Die Bilder sind in der Reihenfolge:

16.05. (vor Therapiebeginn)

17.05. (1. Tag nach der Initialdosis)

20.05.

16.07. (heute, wobei die Stelle schon seit mindestens 4 Wochen so aussieht)

liebe Grüße 

IMG_2835.JPG

IMG_2836.JPG

IMG_2837.JPG

image.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Waldfee

Ich habe heute in der Apotheke 2 neue Taltzpackungen mit jeweils 2 Stück Pents , also 4 Stück , abgeholt. Über den hohen Preis von 11.611,24 Euro ist auch die Apothekerin gestolpert ( Kasse bezahlt ), sie möchte deshalb auch über meine Erfolge/Nichterfolge  usw. dieses Medikamentes von mir erfahren. 

Sind die Biologigs alle so teuer?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sia

ja, zur Zeit noch. Die Entwicklungskosten waren/sind sehr hoch und die Herstellung ist auch nicht einfach - der technologische Aufwand ist gewaltig. Aber da kann man auf die Zukunft hoffen. Wenn die ersten Patente auslaufen und die Produktionskosten mit der Zeit gesenkt werden können wird's hoffentlich billiger.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Waldfee

Hallo sia,

Danke für die Info. LG Waldfee

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sonnenschein339

Cosentyx und auch Taltz sind so teuer. Aber auch bei meiner Krankenkasse waren die Kosten überhaupt kein Thema. Erstaunlich... die Apotheke hat auch 3 Mal geguckt... die Preise sehen die wohl auch eher selten. ;)

aber es ist wie sia schreibt. Die Entwicklungskosten sind enorm und dann natürlich Monopolstellung...

liebe Grüße :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Waldfee

Mein erster Kurzbericht nach 7 Tagen der ersten beiden Injektionen: Die Haut schuppt jetzt sehr und versucht, sich zu lösen., die roten Stellen sieht man jetzt deutlich. Was mir nicht gefällt: bin extrem müde tagsüber. Mal sehen, ob sich das bessert. Habt Ihr das auch so als Nebenwirkung? LG Waldfee 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sonnenschein339

Hallo Waldfee,

 

müde kann ich garnicht sagen. Fühle mich eigentlich sehr gut.

Mich wundert, dass sich die Stellen schuppen! Eigentlich sollten doch alle Schuppen abfallen und dann sollte es das gewesen sein?!? Dann sind die Stellen rot und dann immer blasser bis sie im Idealfall ganz weg sind?

Berichte mal bitte weiter, wie es dir ergeht. Drücke die Daumen, dass es nur vorübergehend so ist!

 

liebe Grüße  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Waldfee

Die Veränderungen der Haut mit Taltz wird dauern, wie immer bei mir mit anderen Medis auch. Die Injektion gestern am Oberschenkel  ( selbst ) hat erst ne Weile gebrannt und dann eine rosarot gefärbte Haut an der Einstichstelle hinterlassen. Ich hoffe, daß das bald verschwindet. G e d u l d, auch auf die positiven Veränderungen der Haut muß ich aufbringen.  Möchte gerne im August meine Arme und Beine zur Schau stellen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Waldfee

Hurra! 

Nach 3 Wochen Taltz nun  Verbesserungen an Armen und Händen. Dann wird es auch an den anderen Körperstellen besser. Ich bin so froh!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Ähnliche Inhalte

    • selosh13
      Von selosh13
      Hallo liebes Forum,
      ich bin selosh13 und wollte meine Erfahrung mit dem Medikament Taltz teilen, da es meiner Meinung nach noch nicht genug Beiträge online gibt und ich das ganze unterstützen möchte. 
      Ich bin weiblich und 21 Jahre alt, leide seit ca. 9-10 Jahren an der psoriasis gutata und habe dementsprechend (wie die meisten von euch) diverse Behandlungen durch. Ich hatte mehrere Bestrahlungen, mir die Mandeln entnehmen lassen, Cremes etc., Fumaderm habe ich dann irgendwann probiert, wobei ich viel mehr Nebenwirkungen, in Form von Magenkrämpfen, als Erfolge hatte. Daraufhin habe ich MTX in Spritzenform versucht und hatte hier weder Nebenwirkungen noch Erfolge oder Unterschiede sehen können. Nach dem dann das halbe Jahr MTX „probieren“ auch erledigt war, schlugen meine Ärzte mir die Behandlung durch Taltz vor. Kleine Info am Rande: ich bin in einer Uniklinik in Behandlung seit November 2017, weil meine Hautärzte auch nicht weiter wussten. So habe ich mich dann auf die Taltzspritzen eingelassen und ich bin begeistert. Ich bin das erste mal in meinen Leben Schuppenflechtenfrei und das gibt mir ziemlich viel Lebensenergie zurück! Ich habe mit der Behandlung am 19.07.2018 angefangen und habe schon in der ersten Woche merken können wie die meisten Stellen weicher wurden und keine neuen dazu kamen. Mit der Zeit und mit den Spritzen wurde es immer besser. Während der MTX Behandlung musste ich mich trotzdem immer noch mit Enstilar einschmieren, weil es ja nichts gebracht hatte. Aber heute weiß ich gar nicht mehr, wann ich mich das letzte mal eincremen musste (wahrscheinlich noch zu MTX Zeiten). Meine Haut sieht gut aus und ich bekomme keine neuen Stellen. Größtenteils bin ich noch übersäht mit Narben und Verfärbungen von den alten Schüben, aber ich hoffe, dass diese mit der Zeit ausbleichen und weggehen.  Ich weiß auch, dass ich noch relativ am Anfang bin, weil ich noch im 2 Wochen - Takt bin, aber es ist für mich das erste mal, dass ich wirklich einen Unterschied merke!!! Ich bin wie gesagt super glücklich darüber.
      zu den NEBENWIRKUNGEN: ich habe nichts besonderes. Es ist so, dass mir persönlich das Spritzen des Medikamtes weh tut und brennt, aber da lass ich mir dann währenddessen Zeit und das nehme ich für solche Ergebnisse auch super gerne in Kauf. Zweimal hatte ich bisher eine kleine Beule an der Einstichstelle, die sich aber auch immer zurück gebildet hat und dies hab ich auch mit den Ärzten abgeklärt. Ansonsten habe ich das Gefühl, dass meine Hautstellen, an denen ich oft meine Psoriasis hatte, ein bisschen trockener sind als die restliche Haut aber da Creme ich dann einfach mit milder bodylotion eh drüber und dann ist auch gut. 
      Ich hoffe dass ich jemanden mit diesem Beitrag Mut machen kann, weiter zu kämpfen und sich weiter zu den Ärzten zu schleppen. Ich habe selbst nicht dran geglaubt, aber es gibt für jeden seine eigene Behandlung! Versucht positiv zu bleiben, auch wenn es so schwer sein kann! 
      Ich freue mich über Kommentare und stehe euch für weitere Fragen auch gerne zur Verfügung! 
      Ganz liebe Grüße
      selosh13 
    • Evana
      Von Evana
      Hallo liebe Leidensgenossen,
      da ich neu bin möchte ich erst kurz über mich erzählen: ich habe seit über 20 Jahren Schuppenflechte, begonnen hat es damals mit 7 Jahren und war mal mehr und weniger vorhanden. Nachdem ich eine Herzoperation mit 15 hatte und mit 20 in die Stadt gezogen bin und nach dem Abi zu Arbeiten begonnen hatte, wurde es immer mehr. Ich hatte 2 orale Preparate von meinem Hautarzt im Krankenhaus erhalten, Ebetrexat und Fumaderm. Beides hat fehlgeschlagen. Danach das war vor 18 Monaten hatte ich mit Humira begonnen, welches kein Jahr lang gewirkt hat, da mein Körper so viele Antikörper produziert hat und dagegen imun wurde.
      Danach erhielt ich Taltz, welches wie ihr ja sicher wisst noch sehr jung ist. Im August 2017 habe ich mit der neuen Therapie begonnen. Überraschenderweise hatte ich es gut vertragen, jedoch habe ich bis jetzt schon etwas mehr als 10kg zugenommen, obwohl ich nichts an meinen Essgewohnheiten oder sonstigen geändert hätte. Ich wollte wissen, ob noch jemand diese Erfahrung hat, da ich am überlegen bin, die Abstände nach Rücksprache mit meinem Arzt zu verlängern, bzw ganz aufzuhören.
      Ich bin mit unsicher weil ich jetzt für mich vor der Entscheidung stehe: Schuppenflechte oder erhöhtes Gewicht und nicht sagen kann was ich schlimmer finde. Meine Problemzone war vor allem die Kopfhaut. Derzeit bin ich komplett frei von Schuppenflechte.
      Ab und zu gibt es auch Gelenksschmerzen in den Handgelenken und in den Schultern, ist aber nur Phasenweise. Krank war ich seit ich dieses Medikament sprize erst 1x.
       
      Liebe Grüße
       
×

Wichtig:

Wir verwenden auf unserer Seite Cookies. Du kannst mehr darüber lesen oder einfach weitermachen.