Jump to content
anmari23

Schmerzen nach humira

Recommended Posts

anmari23

Hallo 

 

Ich nehme jetzt seit knapp 4 Monaten Humira. Meiner Haut geht es blendend, das ist wirklich toll! Die gelenkbeschwerden sind in der Schulter und im Fuß weg. Im Ellenbogen Merk ich es noch aber wesentlich besser. Und jetzt zu meinem Anliegen, in der Leiste hab ich auch immer schmerzen, die gehen aber auch weg aber wenn ich dann nach zwei Tagen humira spritze tut das wieder ziemlich weh, vor allem beim laufen manchmal habe ich da echt Probleme. Mich wundert es immer nur das es einen Tag nach humira kommt wo es ja eigentlich weg von gehen müsste. Kennt das vielleicht jemand? Ich hab natürlich beim letzten Arztbesuch nicht danach gefragt.....

lg Anne 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Medicalmike

Hallo,

Spritze auch Humira und MTX aber leistenschmerzen hab ich keine.

Vielleicht ist es etwas mit denen Sehnen oder den Ansätzen dieser die deine Beschwerden verursachen. Nebenwirkungen von Humira gibt es ja leider viele mögliche, auch solche die bei deinen Schmerzen in betrachten kommen ( Nervementzündungen,Abdominalschmerzen etc.).

Ferndiagnosen sind nicht meins deshalb der Rat ( den ich sonst immer hasse) lass es abklären!

Humira typische Nebenwirkungen solltest du ja kennen bzw. Drüber aufgeklärt worden sein.

 

Gruss und Berichte was "es" war!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Ähnliche Inhalte

    • nudelsalat
      Von nudelsalat
      Hallo zusammen,
      leider hilft Humira bei mir nicht mehr,war nach 11 Spritzen (alle zwei Wochen) fast erscheinungsfrei,bis ich von einem
      Tag auf den anderen einen starken Schub bekam aus mir und meinem Hautarzt unerklärlichen Gründen.
      Am Montag gehe ich in die Uniklinik Münster,seit 3 Wochen überbrücke ich mit Cortisonsalbe.
      Ich hoffe,daß mir dort geholfen werden kann und ein anderes Biological verschrieben bekomme.
      Das wäre dann mein dritter Krankenhausaufenthalt seit 2015,langsam habe ich genug.
      Jemand hat mir geraten,mal einen Monat lang nur Papaya zu essen und Wasser zu trinken,habe aber nur 4 Tage durchgehalten,meine es hat ein wenig geholfen.
      Alkohol lasse ich schon ganz weg,habe danach oft einen Schub bekommen.
      So schwer es auch ist,es kann nur besser werden.
      An mich selbst und alle anderen:Tapfer bleiben und niemals aufgeben.
      LG
      Nudelsalat
       
    • M¡ch3ll3
      Von M¡ch3ll3
      Hallo ich hab mal eine Frage,
      ich hatte gestern meine 1. Humirainjektion und bin schon gespannt auf die Wirkung. Ich soll zu Humira noch mit der Pille anfangen weil ich starke Akne habe. Kurz zur Info ich bin 17 Jahre alt. Als ich schon mal beim Frauenarzt war wegen der Pille für die Haut wurde mir gesagt ich soll die Gebärmutterhalskrebsimpfung noch machen. Da stellt sich mir aber eine Frage. Und zwar wird einem das ja in geschwächter Form gespritzt, dass der Körper gegen ankämpft und immun wird. (Sorry das ich mich so ausdrücke hab da aber keinen Plan ) durch die Pso ist das Immunsystem ja dauerhaft geschwächt. Das ich jetzt auch noch Humira nehme macht das ja noch komplizierter. Da wird ja so viel ich weiß das Immunsystem noch mehr unterdrückt. Jetzt zum Problem. Ich frage mich ob es nicht zu riskant wäre sich da impfen zu lassen wegen dem geschwächten und anfälligen Immunsystem. Nicht das ich dann noch Gebärm.krebs bekomme Ich komm da echt in Zeitdruck weil ich dieses Jahr auch 18 werde.
      danke dür Antworten
      LG Michelle
    • Finefee 211
      Von Finefee 211
      Ich bin am verzweifeln.... Ich schlafe seit Wochen nicht mehr als zwei Stunden am Stück ohne Juckreiz. Humira musste ich wegen eines Ausschlag vor mittlerweile 5 Wochen absetzen. Der hat schon wie Hölle gejuckt und ist vor da 4 Tagen nahtlos in eine nesselsucht übergegangen. Hautarzt  Termin erst im Juni, antihistaminika wie loratadin,cetirizin nicht ausreichend. Jetzt seit gestern von hausärztin urtimed 10 mg eine am abend. Hat genau wieder zweieinhalb Stunden gewirkt. Heute morgen darf ich 20 mg prednisolon nehmen aber es juckt wie Hölle. Ich kann nicht mehr. Wer kennt sich mit den Medis aus und kann mir Rat geben,ob ich und wenn ja wieviel urtimed darf ich am Tag nehmen? Langsam aber sicher rutsche ich in tiefste Depressionen ab. Mein rheumatologe seit Wochen nicht erreichbar,hat mir nur aufs Band gesprochen, solle das humira absetzen. Gestern wieder erfolglos versucht Termin zu bekommen. Nichts ! Jetzt muss ich also noch neuen rheumatologe suchen. Meine gelenkbeschwerden nehmen auch zu, zehen linker Fuß geschwollen und daumensattelgelenk rechts schmerzt ziemlich. Kann mir jemand was zum St. Joseph in Wuppertal sagen, ob man da als psoriasis Arthritis Patient gut aufgehoben ist? Ich weiß,viel text,viele Fragen,aber ich bin am ende.!!!!!
×

Wichtig:

Wir verwenden auf unserer Seite Cookies. Du kannst mehr darüber lesen oder einfach weitermachen.