Jump to content

Recommended Posts

Schrödi 4711

Servus habe seit März 2017 PSA .an den daumensattelgelenken.links extrem schlimm entzündet stark geschwollen viel wasseransammlung.rechts nur leichte Probleme. Auf der Haut habe ich keine psoriasis.würde gerne wieder arbeiten. Mtx nehme ich seit 7 mon.1mal die Woche 15ml.3 mon lang benepali hat nix gebracht. Seit 6 Wochen humira. Besserung spürbar gegenüber benepali. An der Dosierung muss noch gefeilt werden. Freu mich auf hilfreiche Gespräche. Schöne grüße 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Jahenri

Hallo,

da ich noch auf der Suche nach einer gesicherten Diagnose bin, würde mich interessieren, wie das so schnell bei Dir festgestellt wurde ?? Oder hast du nur im Moment keine Schuppenflechte, aber sonst.

Danke und Gruß

Share this post


Link to post
Share on other sites
Schrödi 4711

Servus jahenri schnell erkannt war nicht der Fall. 6mon.und nen Guten reuma Arzt der den Verdacht hatte und recht behalten .sollte. zum Glück. Mit der Haut das kann noch kommen meint er. Grüße 

Share this post


Link to post
Share on other sites
tinhelm

Nur 6 Monate! Da haste aber wirklich Glück gehabt. Ich warte seit inzwischen 9 Jahren auf eine Diagnose.

 

Tinhelm

Share this post


Link to post
Share on other sites
pauli2015mechthild

Hallo Schrödi 4711!

Kannst Du mal erzählen, wie genau Dein Rheumatologe PSA diagnostiziert hat?

Wenn ich Dich richtig verstanden habe, hast Du große Probleme mit den Daumensattelgelenken.

Diese Probleme habe ich auch, letzten April mußte das rechte Sattelgelenk operiert werden. Bei mir lautete die Diagnose aber Rhizarthrose. Die Schmerzen sind übrigens trotz OP geblieben!

Liebe Grüße aus RE!

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Schrödi 4711

Hatte 3 Cortison kuren ohne Besserung. Dann eine radiosynoviorthese direkt in das Gelenk. Keine erfolg.seine Erfahrungen als rheumaarzt und eine Befragung zur Verwandtschaft wegen psoriasis.meine Mutter hat es.mein Bruder sehr stark.aber nur auf der Haut. Jetzt mit mtx und humira geht's viel besser Schwellung geht zurück und ich kann die Daumen wieder bewegen. Ist sehr schwer zu diagnostizieren PSA meine enzündungs Werte waren die ganze zeit prima unauffällig. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Schrödi 4711

Habe sehr starke Akne im Gesicht bekommen von dem mtx.und nach der spritze starke Kopfschmerzen. .hat jemand auch so Probleme. ..?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Claudia

Hallo Schrödi,

hast du zu MTX auch Folsäure verschrieben bekommen? Und deinen Arzt wegen der Akne als Nebenwirkungen gefragt?

Gute Besserung auf jeden Fall!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Similar Content

    • M¡ch3ll3
      By M¡ch3ll3
      Hallo ich hab mal eine Frage,
      ich hatte gestern meine 1. Humirainjektion und bin schon gespannt auf die Wirkung. Ich soll zu Humira noch mit der Pille anfangen weil ich starke Akne habe. Kurz zur Info ich bin 17 Jahre alt. Als ich schon mal beim Frauenarzt war wegen der Pille für die Haut wurde mir gesagt ich soll die Gebärmutterhalskrebsimpfung noch machen. Da stellt sich mir aber eine Frage. Und zwar wird einem das ja in geschwächter Form gespritzt, dass der Körper gegen ankämpft und immun wird. (Sorry das ich mich so ausdrücke hab da aber keinen Plan ) durch die Pso ist das Immunsystem ja dauerhaft geschwächt. Das ich jetzt auch noch Humira nehme macht das ja noch komplizierter. Da wird ja so viel ich weiß das Immunsystem noch mehr unterdrückt. Jetzt zum Problem. Ich frage mich ob es nicht zu riskant wäre sich da impfen zu lassen wegen dem geschwächten und anfälligen Immunsystem. Nicht das ich dann noch Gebärm.krebs bekomme Ich komm da echt in Zeitdruck weil ich dieses Jahr auch 18 werde.
      danke dür Antworten
      LG Michelle
    • falk75
      By falk75
      Hallo zusammen. 
      Bin nun nach mehreren Versuchen und Medikamenten nun bei Taltz angekommen. Mein Doktor will mir es auch verschreiben nur hat dieser wenig Erfahrung mit dem relativ neuen Medikament nur wenig Erfahrung. 
      Nun meine eigentliche Frage. Da ich PSA habe und mir die Wirbelsäule und meine Gelenke große Schwierigkeiten machen würde ich hier gerne wissen ob ein Taltz Patient auch mit MTX die Behandlung hat , da ja Taltz eher für die Haut sein soll. Hatte vorher die Behandlung mit Cimzia und MTX. Diese ist aber nun nach fast einem Jahr die Wirkung verschwunden und ich muss nun ein Neues ( Taltz) probieren. Habe da etwas schiess davor,da ich bis jetzt immer grosse Schwierigkeiten mit den Nebenwirkungen bekommen habe. Wäre dankbar für eine positive Antwort. 
      Euch alles Gute . 
      Gruß Falk 75
    • turtle
      By turtle
      Hallo zusammen,
      ich habe jetzt zum 2. Mal MTX gespritzt. Die erste Woche 15 mg mit 2,5 Tagen Übelkeit und habe deshalb nach Rücksprache mit der Rheumatologin am letzten Donnerstag nur 10 mg gespritzt. Außerdem am Tag vorher und 24 Stunden danach 5 mg Folsäure eingenommen.
      Ich habe nun seit gestern ein ständiges Brennen in der Speiseröhre. Teils habe ich in der letzten Zeit 20 mg Pantoprazol genommen, aber gestern nicht. Nach den Schmerzen heute jedoch wieder. 
      Da ich im letzten Jahr aber auch sehr viel Diclophenac genommen habe,habe ich mir dadurch etwas den Magen und die Speiseröhre ruiniert, so dass diese sehr empfindlich sind. 
      Nun überlege ich, ob das Sodbrennen auch von der MTX Spritze herrühren kann und wollte Euch fragen, ob ihr ähnliche Erfahrungen gemacht habt?
      LG
×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.