Jump to content
Kara Mell

Huhu, ich bin die neue :).

Recommended Posts

Kara Mell

Huhu zusammen, ich möchte mich kurz vorstellen. Mein name ist Kara Mell, komme aus NRW , bin fast 50 Jahre alt und leide seit etwa 26 Jahren an Pso, mittlerweile aber auch an Psa. Ich hatte meine Psa bis letzten Sommer eigentlich gut im Griff, aber seit einer Angina komme ich nicht mehr klar. Die Haut explodiert förmlich und die Gelenke sind nicht toll. Ich bin auf der Suche nach einer neuen Therapie, muß allerdings auch sagen, ich war schon jahrelang nicht mehr bei einem Hautarzt , ich fühlte mich einfach nicht ernst genommen ( typisch Therapie mit Kortisonsalben, MTX lehnte ich ab, Furmarderm wurde nicht vertragen ).  Allerdings hatte ich auch keine Schübe und kam mit Pflegeprodukten, Salzbädern gut klar, der Pflegezustand war ok. Bis letztes Jahr, nach der Angina. Seitdem ist nichts mehr wie es war. Ich bin am verzweifeln, in Rekordzeit erobert die Krankheit meinen Körper.Ich kenne das nicht so.  Jetzt im Winter kann ich fast täglich neue Stellen finden. Ich möchte mich hier über neue Therapieformen informieren, mich austauschen und neue Hoffnung schöpfen. Ich freue mich, dabei  zu sein. LG Kara Mell

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nahal-Bokek

Hallo Kara, schon mal über eine "Kur" am Toten Meer nachgedacht?   ich bin der, der immer Werbung für's Tote Meer macht, da ich so gute Erfahrung gemacht hab und dort auch schon so viele glückliche "Schuppi's" kennengelernt hab... VG

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kara Mell

Hallo Nahal,

danke für deinen Tipp. Ja, darüber habe ich tatsächlich schon mehrfach nachgedacht. Leider kann ich das momentan finanziell nicht stemmen, sonst wäre ich bestimmt schon da oder hätte das auf meiner Agenda. LG

Share this post


Link to post
Share on other sites
Stan31

Hallo Kara. Ich habe gerade eine ganze reihe an möglichkeiten vorgeschlagen was man tuen kann. 

Im Bereich Äußerliche Behandlungen

(Basisches baden)

Kurz zusammengefasst  was du tuen kannst:

Parasiten Kur,sogut wie alle haben Würmer in sich die den Körper übersäuern und für fast alle Krankheiten verantwortlich sind. Ketogene Ernährung +Antiparsitäre mittel einnehmen.

Zeolith ultrafein täglich einnehmen.

Basisches baden im ph wert wasser über 8.5. Über die Haut entgiften

 

Colon hydro therapie beim Heilpraktiker 

 

Chelattherapie beim Heilpraktiker 

 

D3 hochdosiert 50.000 tausen einheiten täglich einnehmen bis die Krankheit weg ist. Ab dann nur noch 10.000 Einheiten.

......lese dir bitte alles durch was ich bei Basisches baden geschrieben habe..da ist alles deutlicher erklärt.  

Ich bin kein Arzt. Das ist alles meine Persönliche Meinung.

Ich wünsche dir eine gute Besserung und viel Erfolg dabei :)

Lg 

Edited by Stan31
Schreibfehler und etwas hinzugefügt
  • Downvote 6

Share this post


Link to post
Share on other sites
sia

Hallo Kara Mell,

das ist natürlich gar nicht schön. Leider passiert es rel. häufig, dass die Krankheit bei zunehmendem Alter  heftiger wird. Ich kenne z.B. zwei Frauen, die mit Beginn der Wechseljahre eine Zunahme der Pso bemerken konnten. Ich hatte auch in jungen Jahren nur im Winter leichtere Probleme mit der Haut. Im Sommer war immer alles weg. Hier bist du also nicht allein. Das hilft dir wahrscheinlich nicht, aber manchmal ist ja geteiltes Leid halbes Leid....

Du schreibst

vor 13 Stunden schrieb Kara Mell:

ich war schon jahrelang nicht mehr bei einem Hautarzt , ich fühlte mich einfach nicht ernst genommen ( typisch Therapie mit Kortisonsalben, MTX lehnte ich ab, Furmarderm wurde nicht vertragen )

Wenn du schon jahrelang nicht mehr beim Hautarzt warst ist es vielleicht eine gute Idee doch mal wieder zu einem zu gehen. Zum einen hat sich auf dem Gebiet einiges getan und es gibt neue Medikamente und Behandlungsmethoden und dann sind auch die Kortison-Präparate nicht mehr so 08/15 wie sie das früher waren. Und Kortison ist sicher für die Akutbehandlung eine gute Alternative, für den Kopf überhaupt problemlos.

Warum lehnst du Kortisonsalben und MTX ab? Beide Medikamente haben sicher ihre Berechtigung. Wird MTX vertragen ist nichts gegen eine Therapie damit zu sagen. Natürlich unter guter Kontrolle. Sollte MTX nicht gut vertragen werden stehen inzwischen etliche Alternativen zur Verfügung. 

Du schreibst du hast inzwischen auch eine PsA   - wer hat denn die Diagnose gestellt? Bist du bei einem Rheumatologen in Behandlung der sich damit auskennt? Bei einer PsA ist eine schnelle und wirkende Behandlung wirklich wichtig, da geschädigte Gelenke - im Gegensatz zur Haut - geschädigt bleiben. 

Ich an deiner Stelle würde mich sehr schnell in einer Psoriasis-Poliklinik oder bei einem Rheumatologen mit PsA Erfahrung vorstellen. Am besten lässt man den Hausarzt den Termin machen - dann geht es manchmal etwas schneller.

Erfolg.

  • Downvote 1
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
sia
vor 1 Stunde schrieb Stan31:

Ich bin kein Arzt. Das ist alles meine Persönliche Meinung.

Genau, und du hast anscheinend auch weiter keine Ahnung.

Du propagierst hier Quaksalberei die im besten Fall wirkungslos ist und im schlimmsten Fall schwere zusätzliche Schäden verursachen kann.

  • Upvote 1
  • Downvote 1
  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Stan31

Sia im Winter hattest du mehr Probleme weil im Winter der D3 spiegel fällt wegen zu wenig Sonne. Im Sommer wird das allgemeim alles besser weil man dann den D3 Spiegel wieder auffüllt. Erst dann fängt der Körper wieder an richtig zu arbeitet und sich zu reparieren. 

Bei Frauen ist es allgemein so das sobald die Regelblutungen aussetzen, der Körper anfälliger für Krankheiten wird oder die bereits bestehenden verschlimmert  und schnelleres altern hervorruft.

Die Regelblutung ist die Schönheitsversicherung bei den Frauen :)

 

Die Regelblutung ist eine ganz natürliche Körperliche Entgiftung. Fällt diese weg, muss man anderweitig dem Körper mit der entgiftung helfen. Dazu reicht auch schon eine tägliche einnahme von Heilerde die man zbsp. Bei Edeka oder dm für wenig Geld bekommt. Man kann direkt anfangen. Ich bevorzuge Zeolith. Das hat mir sehr geholfen als ich meine Amalgamfüllungen rausnehmen lassen habe.. gelang ein großer teil davon in meinen Körper und nachts hatte ich dann große übelkeit die mich aufgeweckt hatte. Ich nahm direkt Zeolith im glas wasser ein und nach 10 min war wieder alles gut :)

Da sieht man das die Heilerde wunder bewirkt. Es kostet ja nicht die Welt.

Studieren geht über probieren.

Ich persönlich bin auch kein freund von Medikamenten.  Mein Hautarzt hat mir nur sympathisch die Hautprobleme lindern können..aber was hat man davon Tabletten zu schlucken oder was auch immer ..was mit tausend Nebenwirkungen verbunden ist. Man will ja nicht aus einer Krankheit noch 100 weitere machen.!? !

Kara, meine persönliche Meinung ist, ich würde die naturheilkunde ausprobieren. 

Alles gute an dich und viel Efolg dabei :)

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
sia

Ein sehr schönes Beispiel von der Ignoranz die du hier an den Tag legst - Diagnosen ohne die leiseste Ahnung:

vor 59 Minuten schrieb Stan31:

Sia im Winter hattest du mehr Probleme weil im Winter der D3 spiegel fällt ...

Woher willst du wissen wo ich wohne? Was ich im Winter mache? Was ich essen? Wie ich mich verhalte? Was evt. alles kontrolliert wurde? Hellseherische Fähigkeiten?

 

vor 59 Minuten schrieb Stan31:

Bei Frauen ist es allgemein so das sobald die Regelblutungen aussetzen, der Körper anfälliger für Krankheiten wird oder die bereits bestehenden verschlimmert  und schnelleres altern hervorruft.

Die Regelblutung ist die Schönheitsversicherung bei den Frauen

ähm, .... nein. 'Die Regelblutung' ist nur ein äußeres Anzeichen für den Hormon-Kreislauf der Frau. Und es hat nichts damit zu tun, dass der "Körper anfälliger für Krankheiten wäre'. Nach den Wechseljahren ist der Östrogenspiegel niedriger und das führt zu einigen Veränderungen im Körper das gehört zum natürliche, Alterungsprozess. Daher ist das was du da schreibst falsch.

vor 59 Minuten schrieb Stan31:

Die Regelblutung ist eine ganz natürliche Körperliche Entgiftung

auch das ist falsch. Die Regelblutung entgiftet nichts sondern die Gebärmutter stößt die aufgebaute Schleimhaut - die zur evt. Einnistung eines befruchteten Eis produziert wurde, wieder ab. Das Gewebe, dass mit dem Blut ausgestossen wird ist nicht älter als  ca. 14 Tage. Da muss nichts 'entgiftet' werden.

vor 59 Minuten schrieb Stan31:

Fällt diese weg, muss man anderweitig dem Körper mit der entgiftung helfen

Das ist demnach auch völliger Blödsinn.

vor 59 Minuten schrieb Stan31:

tägliche einnahme von Heilerde

Wer sich Heilerde unters Essen mengen will - nur zu - erreichen wird er damit nicht all zuviel. Ich hab's schon in einem anderen Fred geschrieben: 'entgiften' tun die Nieren und die Leber. Da braucht es keine 'Heilerde' sondern gesundes Essen, wenig Alkohol, wenig Drogen, viel trinken.

Aus dem Darm werden die unverdauten Nahrungsbestandteile, die im Rahmen der normalen Erneuerung abgestorbene Darmflora ausgeschieden

vor 59 Minuten schrieb Stan31:

Das hat mir sehr geholfen als ich meine Amalgamfüllungen rausnehmen lassen habe.

Ach je, du lässt wirklich kein Schlagwort aus. Kein einziger Amalgamträger wurde je durch seine Zahnfüllungen vergiftet. Da gibt es sehr viele Untersuchungen. Die grösste 'Gefahr' lauert beim rausbohren. 

Aus dem Link: "Menschen, die sich durch ihre Amalgamfüllungen beeinträchtigt fühlen, leiden zudem überproportional häufig an Depressionen oder Angststörungen. "Da diese Erkrankungen immer noch stigmatisiert werden, schieben die Betroffenen ihre Beschwerden gerne auf das Amalgam."

vor 59 Minuten schrieb Stan31:

Kara, meine persönliche Meinung ist, ich würde die naturheilkunde ausprobieren. 

Deine 'persönliche Meinung' hast du ja nun schon oft genug Kund getan. Aber jemand mit einer  PsA zum 'ausprobieren von Naturheilkunde' zu raten ist ziemlich ignorant. Bei PsA sind Experimente dieser Art wirklich fehl am Platz.

Edited by sia
tippo
  • Upvote 1
  • Confused 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Matjes

Die Regelblutung ist eine ganz natürliche körperliche Entgiftung? 

Sag mal , wo bzw. wann lebst du eigentlich? Im Mittelalter?

 

Sia, du warst schneller!:tw_blush:

  • Downvote 1
  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Matjes

Hallo Kara Mell, 

nun erstmal ein liebes Willkommen hier! 

Wie Sia schon schrieb, hat sich in den letzten Jahres so einiges getan mit neuen Behandlungsmöglichkeiten und Medikamenten. 

Such dir einen guten Hautarzt und wenn du vermutest, das du auch PSA hast am besten einen internistischen Rheumatologen, der das abklärt. 

Es kann durchaus sein, das du da etwas Geduld haben mußt und etwas suchen mußt. Falls du eine Uniklinik in der Nähe hast, frag einfach mal nach , ob sie eine Hautambulanz haben. 

Vielleicht wäre auch eine stationäre Einweisung oder die Beantragung einer Reha eine Alternative für dich? 

Lieben Gruß, Martina

  • Downvote 1
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Stan31

Das sind wohl auch alles Schulmedizinische aussagen hier Sia!? 

:D

Die Heilerde sollte auf keinen Fall mit ins essen gemischt werden! 1-2 stunden davor oder mindestens 1-2 Stunden nach dem essen!

Ja die Leber und die Nieren machen schon alles ..ja klar, das lernt man in der Schulmedizin.  Aber ganzheitliche Medizin sagt man muss die leber und die nieren auch mal unterstützen mit Leberreinigung /Nieren Reinigung. .

Nur Tabletten schlucken belastet nur weiter den Körper und die Leber..

Sie ich kann mit keinem deiner Kommentare was anfangen. Ich kann selber denken und verlass mich nicht auf die pharmazeutische Bildung die selbst diese Bildungsformen Finanziert.

Früher haben sich alle mit naturheilkunde geheilt. Heute vergiftet man sich mit Tabletten von der Pharmaindustrie. 

Es soll jeder selbst für sich entscheiden was für einen das richtige ist.

Für mich ist der weg richtig den ich gerade gehe und ich fühle mich wohl dabei!

Wie auch immer. 

Das ist alles meine Persönliche Meinung. 

Alles Guten 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Matjes
vor 14 Minuten schrieb Stan31:

 

 

Es soll jeder selbst für sich entscheiden was für einen das richtige ist.

Ja genau! Und auch du solltest respektieren, wenn wir mit deinem Weg nichts anfangen können oder wollen. 

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kara Mell

Hallo Sia und alle Anderen :) !

Danke für die Rückmeldungen.  Sia, da hast du ja einen ganzen Fragenkatalog für mich ;). Ich hab das mit dem zitieren noch nicht raus, aber ich versuche mal alles zu beantworten. Vorrausschicken möchte ich kurz, das ich mich noch nicht in der Menopause befinde, aber der Wechsel ist im Gange und ich denke auch, damit verschlechterte sich mein Hautbild langsam und leise, die Knochen waren mehr oder minder gleichbleibend, ruhig und unauffällig.

Ich habe für die Diagnose PSA einen (vom Hautarzt empfohlenen, meine Leukos waren im Blutbild zu hoch und die Blutsenkung war nicht ok) ) Rheumatologen und habe in Absprache mit den Ärzten ein Szinntigramm (Schichtröntgen) machen lassen. danach wurde mir die Diagnose gestellt. Ich bekam Kortison (systemisch & atopisch), dadurch hielten auch die Gelenke Ruhe . Eben bis zu der besagten Angina, bzw. bis Anfang dieses Winters. Die Haut habe ich mit Pflegeprodukten und in akuten Phasen mit Daivobet (vom Hausarzt verschrieben) gecremt, ansonsten Solesalben, Ureaprodukte etc.. das war bis dato vollkommen in Ordnung. Mir ging es wie dir Sia, Im Winter war die Haut nicht so dolle, im Sommer war fast alles weg. Phasenweise verschwanden einige grössere Plaques sogar, auch über den Winter. Partielle Spontanheilung oder so. Ich habe keine Ahnung warum und wieso, es war einfach so. Zusätzlich war ich noch Schilddrüse checken lassen , ohne Befund.

Warum ich MTX ablehne. Erstmal sind meine Leberwerte nicht toll (nein, ich trinke nicht und habe es auch nie) und ich habe in der Familie einen Leidensgenossen mit rheumatischer Arthritis (Ohne PSO), der bekommt seit langer Zeit MTX. Ich sehe was für Nebenwirkungen er hat und welchen Nutzen es ihm bringt. Das schreckt mich ab. mag sein, daß das unberechtigt ist, und bei mir ganz anders wäre, aber es ist so. da fängt dann die Kopfsache bei mir an . Nach meinem Furmaderm Fiasko bin ich da hypersensibel.

Einen Hautarzttermin habe bereits vereinbart, im Juni ist der nächste verfügbare Termin (Wartezeit 6 Monate dann ) Ich wohne leider in einer Gegend, wo man ewig auf Arzttermine warten muß. Wer kann denn eine Überweisung für eine Psoriasis Poliklinik ausstellen? kann das auch der Hausarzt ? Ich habe beim Hautarzt angegeben, das ich wohl einen schweren Schub habe , hat die nicht beeindruckt. Die Hautarztpraxis meinte nur, die Erstuntersuchung (??Ich bin keine neue Patientin dort!)) würde der Hausarzt machen und auch entscheiden, ob eine Notfallintervention anstünde.Den habe ich aber bereits darauf angesprochen und der sagt, das kann er nicht beurteilen, das muß der Hautarzt entscheiden.  Ich bin ja mal richtig begeistert und einigermaßen irritiert.Ich drehe mich irgendwie im Kreis.

Ich hab bestimmt die Hälfte vergessen, aber das ist ein grober Überblick über was war und was gerade ist. LG

 

 

 

 

Edited by Kara Mell
Hatte etwas vergessen

Share this post


Link to post
Share on other sites
sia
vor 1 Stunde schrieb Stan31:

Schulmedizinische aussagen

Was soll das sein? 'Schulmedizin' ? Das plappern nur Leute nach die keine Ahnung haben. 'Schulmedizin' gibt es nicht. Es gibt Evidenzbasierte Medizin und es gibt Quaksalberei. Und alle deine Argumente gehören zur Quaksalberei. 

Es gibt in der Medizin keine 'Schulen'. Eine bessere Behandlungsmethode wird sich auf Dauer immer durchsetzen. Da Krankheiten idR nicht monokausal sind, also nicht nur eine Ursache haben und es oft von den genetischen Anlagen eines Menschen abhängt ob und wie eine Krankheit sich zeigt gibt es leider manchmal keine eindeutige Antworten und muss sich an die richtige Behandlung für einen bestimmen Menschen herangetastet werden. Das hat aber nichts mit Schulen zu tun.

Gerade in der sog. Alternativ-Medizin  Quaksalberei gibt es viele 'Schulen' und wird absolut nicht ganzheitlich behandelt. Eine 'Schule' vertritt eine Auffassung und diese wird als die allein gesundmachende Offenbarung proklamiert. Ohne ordentliche Tests der verwendeten Methoden oder Stoffe. Gerade die Leute die auf der einen Seite "die böse Chemie" brüllen schütten sich auf der anderen Seite Chlorbleiche in den Rachen (oder drücken sie sich den Darm) - mir kommt das sehr befremdlich vor. 

vor 1 Stunde schrieb Stan31:

Früher haben sich alle mit naturheilkunde geheilt. Heute vergiftet man sich mit Tabletten von der Pharmaindustrie. 

Auch hier wieder ein Aussage die sehr schon illustriert, dass hier kein Hintergrundwissen existiert.

''Naturheilkunde" ist schön und gut. Sicher kann ich mir bei Kopfschmerzen ein wenig Weidenrinde vom Baum reißen und darauf herumkauen - voilà Aspirin. Allerdings bevorzuge ich das aus der Apotheke - definierte Menge und Reinheit. Dito bei Herzbeschwerden - ein Auszug aus dem Fingerhut wirkt - vielleicht so gut, dass es zu viel war und man tot umfällt. Also 'vergiften' hat nichts mit Pharma oder Natur zu tun.

Etliche Medikamente die wir heute verwenden kommen ursprünglich aus der Natur,  das ist also kein Gegensatz. Wobei jeder der denkt, dass die sog. 'Naturmedikamente' die mit großem Brimborium verkauft werden kein Geschäft wären...  Aber das ist ein anders Thema.

Und, dass es einiges zur Pharmaindustrie zu sagen gibt - ohne Zweifel - aber auch das ist ein anders Thema. Im großen und ganzen bin ich dankbar, da viele Medikamente eben nicht aus der Natur kommen können, weil es sie da nicht gibt und extra für uns Menschen entwickelt wurden. 

Das alles ist nicht meine persönliche Meinung - ich kann - wenn gewünscht - alle meine Aussagen belegen.

 

 

  • Upvote 1
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
sia

Phasenweise verschwanden einige grössere Plaques sogar,

Das ist für eine Psoriasis rel. typisch, sie tritt oft in Schüben auf.

vor 1 Stunde schrieb Kara Mell:

MTX ...Leberwerte nicht toll

Das ist sicher ein guter Grund. Ebenso evt. heftige Nebenwirkungen. Die auftreten können, aber eben nicht müssen. Mein Cousin nimmt schon Jahrelang MTX und ist sehr zufrieden, so gut wie keine Nebenwirkungen. Ich hab's nicht vertragen obwohl ich es gerne weiter genommen hätte, denn es hat gut gewirkt.

vor 1 Stunde schrieb Kara Mell:

Nach meinem Furmaderm Fiasko bin ich da hypersensibel.

Verständlich, ist aber erstmal unbegründet, da Fumaderm und MTX chemisch zwei völlig unterschiedliche Stoffe sind und komplett andere Wirkungsweisen haben.

Wenn ich deine Beschreibung so lese - auch die Wartezeit bis Juni ... das finde ich nicht akzeptabel - würde ich an deiner Stelle eine Klinik suchen - entweder gleich stationär oder ambulant. Und dann auch eher in Richtung Rheumatologie mit Erfahrung zu PsA als  einen Hautarzt. Wenn du Fumaderm und Kortison schon probiert hast sind schon zwei Basismedikamente durch.

Immer gut alle  Befunde und Diagnosen zusammen zu bekommen (Ärzte müssen die geben),  im Internet eine Klinik suchen die einem zusagt, anrufen und fragen was nötig ist einen Termin zu bekommen dann den Hausarzt evt. um Hilfe bitten. Wenn die Wartezeit auch für einen niedergelassenen Rheumatologen so lang ist,  Krankenkasse anrufen und Problem schildern. Die haben dafür auch Servicestellen. Das einzige Problem ist, dass man dann seine freie Arztwahl aufgibt.

Erfolg!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.