Jump to content
Füsch

Nach Cosentyx jetzt Kyntheum

Recommended Posts

Füsch

Hallo,

ich habe, seit ca 2 Jahren, PSO an beiden Handflächen und Fußsohlen.

Zwischendurch auch noch diverse Stellen am Körper und an den Nägeln.   PSO Arthritis wurde auch noch diagnostiziert.   Im letzten Jahr hatte ich drei verschiedene Klinikaufenthalte mit allen möglichen Anwendungen.  Alles ohne Erfolg, im Gegenteil, es wurde immer schlimmer.                                         Zuhause habe ich 12 Wochen  lang Cosentyx gespritzt und die Stellen am Körper sind bereits nach 2 Wo. verschwunden und die Nägel der Hände sind tatsächlich nachgewachsen, unglaublich!!                Die Schmerzen in den Endgelenken der Hände und Füße sind auch weniger.   Aber leider wurde das, was mich am meisten belastet immer schlimmer.  Nach jeder Injektion war der Juckreiz unerträglich und die Hände und Füße waren so schlimm, dass ich nicht laufen und nicht greifen könnte.

In der Uniklinik wurde mir jetzt Kynthium verordnet. Leider auch hier nach der 2. Spritze die selben Schübe, ich weiß nicht weiter, bin verzweifelt.

Hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen gemacht oder was kann ich tun?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Linda 3465

Hallo mein Name ist Linda ich habe bei einer Studie mit Kyntheum mitgemacht Pso an Händen und Füßen  inzwischen auch am ganzen Körper letzte Woche aus der Studie genommen die Ärzte ziemlich ratlos. Bekomme jetzt Tremfya bin gespannt ob das bei mir wirkt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
IMMI

hallo liebeLinda ,genauwie beidir hatte ich es an Händen und Füssen und dann am ganzen Körper war in Hamburg Hautklinik 14Tg PuvaBestrahlung und den ganzen Körper jeden Tag mit einer leichten Cortison Creme alles ging zurück ..danach habe ich 6Wochen Mtx gespritzt  und Zinksalbe dialon .auf Hände und Füsse ,am 1.3.18 ging es voll auf die Augen . grausam ,, mit cortison.. ging es zurück 3Wochen später bekam ich einen Hinterwand Infakt ,und ich nicht weiss ob Schuppenflechte auch auf innere Organe geht .. ich bin der Meinung das die Zinksalbemir geholfen hat nach 6schweren Jahren bin ich Beschwerdefrei ,, die Salbe gibt es in der Apotheke  viel Glück  :tw_heart:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Similar Content

    • paul1234
      By paul1234
      Hallo Leute, ich habe mich gefragt, ob biologische Behandlungen (Humira, Cosentyx, Stelara, Cimzia usw.) wirklich patientenfreundlich sind. Ich meine, Humira hat Alkoholpräparate in ihrem 'Kit', was sehr hilfreich ist, während die anderen dies nicht tun. Außerdem sieht die Humira-Verpackung sehr gut aus, da auf der Innenseite der Schachtel Anweisungen aufgedruckt sind, und meine enthielt auch einen Temperatur-Tracker, um sicherzustellen, dass das Produkt immer gekühlt war. Was ist Ihre Meinung dazu? Was ist für Sie in diesen Verpackungen wertvoll und was scheint völlig nutzlos zu sein (ich meine, wer schaut sich überhaupt die gesamte Packungsbeilage aus Papier an?)
    • Claude123
      By Claude123
      Hallo liebe Leute,
      da diese Community  mir schon über mehrere Jahre hilft, indem ich einfach nur mitlese, dachte ich mal ich gebe etwas zurück und teile meine Erfahrungen.
      Ich bin 40, habe Psoriasis entwickelt mit etwa 24. Zuerst eine kleine Stelle etwa 1 Eurostück gross, welche sich langsam aber stetig ausgedehnt hat, sprich Stelle wurde grösser und es kamen von Jahr zu Jahr immer mehr hinzu.
      Habe vom Arzt verschiedenen Salben bekommen, bis ich mit Dovobet und Diprosalic (Kopf) relativ gut gefahren bin für ein paar Jahre. Jedoch ging es immer weiter, von Jahr zu Jahr etwa 2-5% Hautfläche mehr. Kam dann irgendwann zu UVB (310 nm), welche ich überhaupt nicht vertragen habe (extremer Juckreiz bei minimaler Dosis, sprich 0,40).
      Vor 3 Jahren habe ich dann mit Neotigason angefangen, Erfolg mittelmässig bei ordentlicher Verhornung der Fusshaut und Handinnenflächen.
      Am Freitag vor 8 Tagen dann die erste Spritze Cosentyx und letzen Freitag die 2. Was soll ich sagen - meine Herde sind schon am abklingen und die Rötungen gehen zurück.
         
    • kittycat57
      By kittycat57
      Seit Jahren habe ich fast alle Biologicals durch..humira wirkte super - aber nur 3 Monate...remicade wirkte 5 Jahre...cosentyxs wirkte gar nicht....stelara wirkte gar nicht...ich scheine einer der seltenen Menschen zu sein, die resistent gegen all diese Mittel sind.
      Ich war gerade 5 Wochen in Reha auf Borkum..der Haut ging es gut...abet kaum 2 Wochen zuhause schiebt es wieder.
      Demnächst soll ich wohl otezla bekommen...was erwartet mich damit?..
      Ich versuche zur Zeit  mit sorion  etwas zu bewirken..abwarten...
      So langsam verzweifel ich....
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.