Jump to content

Flechteschuppen mit Schuppenflechte


Flechteschuppen

Recommended Posts

Flechteschuppen

Ich bin der Neue und komme jetzt öfter: bin 47 und leide seit 3 Jahren an heftiger Psoriasis, die sich an meinen Handinnenflechten und mittlerweilen den Füßen (Fußsohlen, Hacken, Spann) zeigt. Doofes Ding! Ich habs wohl von meinem Vater geerbt, der die gleichen Symptome hat, bei ihm ists im Alter von 65 Jahren und fast zeitgleich wie bei mir ausgebrochen, wir leben 150km voneinader entfernt. Komisch.

Grüße aus dem Nordosten,

Alex

Link to post
Share on other sites

Hallo Alex

Wilkommen bei uns Schuppis. Auf einen guten Austausch 

Hat es einen besonderen Trigger gegeben das  die PSO ausglöst hat?

Wie hast du die PSO bis jetzt behandelt und was gefunden das Lindert.

LG Donna

 

Link to post
Share on other sites
Flechteschuppen

Hi Donna,

keine Ahnung, was der Auslöser war. Im Nachhinein hat sie (?) sich schon vor einigen Jahren angekündigt: meine Ellenbogen waren leicht schuppig. Ich hatte mich etwas gewundert, habs aber nicht weiter verfolgt, da es mir harmlos erschien.

Vor ca. 3 Jahren gings richtig los: trockene Stellen auf dem Spann -> Lichttherapie, +Jucken am Bein und ganz leichte Anzeichen von Psorasis auf den Fingerknöcheln und den Handinnenflächen. Ich bin seit Beginn bei einer sehr guten Hautärztin, zwischendurch (zweite Meinung) war ich zur Vorstellung und Diagnose in der Uni-Klinik Lübeck. Bislang habe ich Otezla, MTX (gespritzt und auch in Tablettenform)  etc. genommen: entweder habe ich das Medikament gut vertragen, hatte aber mit den Nebenwirkungen zu kämpfen (Otezla hat mich nach Einnahme 2 Tage ausgeknockt) oder die Mittelchen haben nicht angeschlagen. Seit ein paar Wochen nehme ich Fumaderm, hilft leider (auch) nicht: die Hautausschläge an den Handinnenflächen werden mehr/größer, zusätzlich sind jetzt auch die Fußsohlen befallen. Als nächstes steht dann wohl Biologika an. Mal schaun....

LG Alexander

Link to post
Share on other sites

Hallo Alex

Leider muss man immer sehr lange probieren bis man das richtige Medikament hat . Auf gut deutsch man braucht viel geduld🙄

Es ist gut das du eine Hautärztin  hast mit der du zufrieden bist. Uni Klinik ist auch gut Bin in der Uni Erlangen und fahre sehr gut damit.

Wünsche dir viel Erfolg 

LG Donna

Edited by Donna
Link to post
Share on other sites
Flechteschuppen

Ja, danke. Im Moment gehts noch mit der Geduld. Überlege grad, ob ich wieder MTX spritze und dann mit den Nebenwirkungen lebe...  Und: mein Befall ist ja recht harmlos im Vergleich zu anderen Betroffenen, aber schön ist was anderes. 😞

LG

Alex

Link to post
Share on other sites

Vielleicht wäre ja mal eine Akutklinik Wie Bad Bentheim oder Hersbruck  was für dich? 

Mal Kliniken anklicken und dich durchlesen. 

LG Donna

Link to post
Share on other sites
Flechteschuppen

Das hatte mir meine Hautärztin auch schon geraten; ich muss mal schauen, wann der Zeitpunkt günstig ist (in Bezug aufs Familienleben). Sind ja immerhin 3 Wochen...

LG Alex

Link to post
Share on other sites

Die Akuteinweisung muß nicht zwinglich 3 Wochen sein. Die 3 Wochen was du meinst sind für eine Reha angesetzt.

Würde mich mal bei dem Arzt oder der KK  genauer informieren.

LG Donna

Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Donna:

Die Akuteinweisung muß nicht zwinglich 3 Wochen sein. Die 3 Wochen was du meinst sind für eine Reha angesetzt.

Würde mich mal bei dem Arzt oder der KK  genauer informieren.

LG Donna

Eine Akuteinweisung sind höchstens 2 Wochen, danach eine eventuelle Anschlussheilbehandlung (AHB) sind max. 3 Wochen!

Gruß

clarus

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
Flechteschuppen

Meine Hautärztin hat mir die Klinik bereits empfohlen und sprach von einer Dauer von 3 Wochen. Wie genau sich diese aufteilen haben wir noch nicht geklärt.

Wie nachhaltig/dauerhaft ist denn so eine Behandlung in der Klinik?

LG

Alex

Link to post
Share on other sites

Was für eine Klinik hat dir den deine Ärztin den empfohlen?

Ich war mal in Hersbruck und das hat dann 1Jahr nachgehalten . Das ist aber bei jeden anders.

LG Najana

Link to post
Share on other sites
Flechteschuppen

Meine Hautärztin hat mir die Fachklinik auf Sylt empfohlen. In 2 Wochen habe ich den nächsten Termin bei ihr, da werden wir die Details besprechen, damit ich dann Anfang November eingewisesen werden kann.

LG Alex

Edited by Flechteschuppen
Link to post
Share on other sites

Hallo Alex

Hat deine Hautärztin mit der Klinik ihre Erfahrungen gemacht weil sie dir di Empfiehlt?

Es wäre schön wenn du uns dann deine Erfahrungen damit mal schreiben könntest wenn du da warst.

LG Najana

Link to post
Share on other sites
Flechteschuppen

Hi Najana,

das erfahre ich dann beim nächsten Termin. Ich vermute mal, dass es u.a. an der Entfernung liegt (komme aus dem Nordosten). Ich werde berichten...

LG

Alex

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Similar Content

    • LisaMarie
      By LisaMarie
      Hallo, 
      Ich habe solche Schmerzen, ich bin verzweifelt. 
      PUVA, Urea Lotion, dermovate Cortisoncreme, Kurkuma, alles verwende ich und nix hilft. Ich arbeite als Krankenschwester und kann kaum laufen...die Füße sehen momentan schlimmer als vorher aus... Siehe Fotos. Habt ihr irgendwelche Tipps, die euch helfen? Ihr seid da ja schon erfahrener als ich. . Lg 


    • MoniHamburg
      By MoniHamburg
      Hallo,
      Schreibe sehr selten hier aber lese oft mit. Habe meine blöde Pso zur zeit nicht im griff. Es geht mir so auf den Zeiger. Meine Handoberflächen sehen echt sch..... aus.
      Jahrelang habe ich immer wieder Kortison genommen weil ohne ging es nicht weg. Hatte alles gut unter Kontrolle. Bin immer schön in die Sonne.
      Mein Fazit...... Ich habe Leberflecke ohne Ende. Eine puva-Therapie lehne ich ab aus Angst vor Hautkrebs. Dadurch das ich nie ganz ohne Kortison ausgekommen bin ist meine Haut an den Beinen und Händen sehr dünn geworden. Wenn man mein Alter aufgrund meiner Hände schätzen würde.... Ich habe Hände wie eine alte Frau.
      Aber ich muss auch jetzt, trotzdem das meine Haut schon so dünn ist, Kortison nehmen weil ich meine Hände sonst nur verstecken kann. Nehme auch noch Fumardermtabl. . 6 Stck. am Tag aber sie helfen nicht mehr.
      Im Mai habe ich erst Termin für Sono des bauchraumes und Röntgen der Lunge wenn die ohne Befund sind will mein Hautarzt mir MTX verschreiben. Freuen tue ich mich da nicht drauf.... Da ich dann wieder Angst habe andere Lebensgefährliche Krankheiten zu bekommen.
      Ich lebe nun mittlerweile schon über 30 Jahre mit pso wie so viele andere auch. So langsam muss doch mal gut sein. Habe meine Ansprüche wie meine haut auszusehen hat schon runtergeschraubt.
      Wenn ich dann lese das jemand schreibt.... Ich habe meine pso angenommen, sollen die Leute doch gucken. Ja super, würde die Person das auch sagen wenn sie es so schlimm hätte, das sie Badeverbot im Schwimmbad bekommt? Es tut so weh wenn ich an der Kasse meine Ware bezahle und die Verkäuferin alles versucht nur nicht in Kontakt mit meinen Händen zu kommen.
      Gut das wir Winter haben, da kann ich meine Hände schön in Handschuhe verstecken. Wenn jetzt noch jemand einen Super Tipp hat für meine Handoberflächen....
      Lg Monika
    • Leeni
      By Leeni
      Hallo
      Ich habe mich hier neu angemeldet und das Forum auch schon etwas durchforstet...
      Seit 4 Monaten steht der Verdacht im Raum, dass ich Schuppenflechte habe. Kleine trockene Stellen an den Ellenbogen und Füßen habe ich schon länger, aber bisher nicht beachtet. Seit 4 Monaten habe ich an den beiden Handballen schuppende, stark gerötete Stellen, die extrem schmerzhaft sind und teilweise einreißen.
      Mir wurden die Produkte von Salthouse empfohlen, von denen ich seitdem eine Intensivcreme Forte benutze (so weit ich das sehen kann, enthält es keine "besonderen" Inhaltsstoffe). Die Creme brennt, aber es ist ein angenehmes Brennen...
      In einem 2-Minuten-Gespräch hat mir ein Hautarzt eine Cortison-Creme mit Bethamethasen, Vaselin und Salicylsäure verschrieben und meinte, ich solle die Creme nicht mehr als 3 Wochen nehmen und mich dann nochmal melden, wenn es nicht geholfen hat. Die Schmerzen hat sie gelindert - am Hautbild hat sich aber kaum was geändert. Nun habe ich einen neuen Termin ausgemacht (Mitte Dezember...) und habe aber ja die Anweisung, die Creme nicht weiter zu nehmen.
      Womit kann ich ohne ärztliche Absprachen weiter machen um die Zeit bis Dezember etwas schmerzfreier zu überstehen?
      Bei den anderen Cremes, die ich gefunden habe, steht explizit drauf, dass sie nicht für offene Stellen geeignet ist...
      Habt ihr einen Tipp für mich?
      Eignet sich eine Urea (10%)-Creme oder muss ich da auch mich offenen Stellen aufpassen?
      Vielen Dank schonmal im Voraus
      Und ein schönes Wochenende euch!

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.