Jump to content

Was mir Persönlich durch den Kopf geht ( Part 2 )


Guest GUY
 Share

Recommended Posts

Clau dia

Ich würde definitiv nicht alleine gewinnen sondern als Tippgemeischaft mit meinen Liebsten. Verschenkt man was von dem Gewinn will der Staat Schenkungssteuer, aber der bekommt nix. 

Ich bräuchte nicht viel. Ein Häuschen in Schweden, aufhören zu arbeiten. Einen eigene Physiotherapeuten für die Familie, eine Haushaltshilfe.  

Ich würde mich von einigen Ärzten auf Privatkosten behandeln lassen und anderen ermöglichen. Aber dem Sozialsystem der Krankenkasse würde ich nicht aussteigen. 

Und ich würde einige Tierschutz Organisationen unterschützen und evtl nen Gnadenhof betreiben. 

Merke gerade das ich eigentlich recht zufrieden bin mit meinem Leben☺️

Link to comment
Share on other sites


malgucken

Diese Frage haben wir auch schon mehrfach erörtert. Und was man sich nicht alles ermöglichen kann und wem man alles unterstützen kann. Unbemerkt am besten noch. ;)

Manchmal gingen die Diskussionen so weit, dass ich zu der Meinung kam: So viel Geld macht mehr Probleme, als es Vorteile bringt.

Dann lieber nicht gewinnen! 😂

  • Upvote 1
  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

So ging es mir auch mal, ich habe durchgespielt wem ich was und wie zukommenlassen würde.

Danach habe ich entschieden, lieber nicht, ist viel zu kompliziert.

Gruß Tessa

Link to comment
Share on other sites

Bolek68

Wenn der Typ sich den Gewinn in einem Stück auszahlen läßt, bekommt er nur noch ca. 750 Mio. Dollar. Das ist bei den Amis wohl so geregelt.

Das macht die Sache dann überschaubarer.😄

Nicht gewinnen mach ich schon die ganze Zeit. Sooo schön ist das auch nicht.

Viele Grüße

  • Haha 2
Link to comment
Share on other sites

Lupinchen

Mich würde so eine Summe überfordern. Mit 1-3 Millionen hätte ich kein Problem. Familie unterstützen und damit von Sorgen befreien wäre mein erstes Ziel. Immobilien an Orten wo ich immer schon gerne länger gewesen wäre, aber wie lange kann man gesundheitlich das alles noch wuppen? Also eher Imobilien die man auch in kurzer Zeit err. kann. Spenden...auch klar. Ich würde unserer Tafel eine Immobilie kaufen die funktionell und auch ein wenig netter ist.

Aber was wird mit dem Rest des Geldes?, keine Ahnung. Die Steuerbehörde würde sich bestimmt auch bald melden, und somit geht doch ein Großteil wieder an alle. Gesundheit kann man sich ja leider nicht erkaufen, aber Geld würde es ggf. ein wenig leichter machen, da man einiges was einem gut tut, jederzeit finanzieren kann.

Lg. Lupinchen

Edited by Lupinchen
Link to comment
Share on other sites

Waldfee

Seit ich kein Lotto mehr spiele und  keine Aufregung mehr beim Anhören/Lesen der Lottozahlen habe, lebe ich ruhiger.

Bei einem großen Gewinn wäre natürlich die Familie die Nr.1 bei der  Verteilung .  Dann würde ich das Geld für die Krebshilfe und dem dringenden Ausbau von Hospitzen geben. Und natürlich der Tierhilfe.

Etwas Eigenes, Feines, muß nicht groß sein , in einer wundervollen Berg/ Seenlandschaft mit exzellenter Gesundheitsfürsorge . Träumen kostet ja nix. 
Im Grunde hat die Macht des Geldes die Menschen dazu gebracht, die Welt aufzubrauchen. Das Ergebnis haben wir jetzt. 

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Geld alleine macht nicht glücklich,

aber wenn ich denn etwas zur Verfügung hätte, wären, glaube ich, Stiftungen mein Ding. Arbeit schaffen für Andere und man kann da auch gut seine Verwandten unterbringen. Denn arbeiten sollten die Kinderlein schon noch ein bisschen. 😉

Zur Zeit wäre ich schon damit zufrieden 1 Millionen Steuern, zahlen zu dürfen. 😜

  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

Clau dia

So wie ich sehe sind hier alle nicht auf Geld erpicht.

Wir haben alle unsere gesundheitlichen Probleme und wissen das uns Geld nicht gesund machen wird. 

Mit etwas mehr Geld würden wir uns Sachen leisten können die uns das leben etwas erleichtern könnte. Das müsste die Krankenkasse leisten was sie aber meist nicht tut. 

Damals hab ich gedacht das ich viel Geld brauche damit sich meine Kinder auch nen Haus usw. leisten können. Aber ne, sie brauchen Mama nur zwischen durch zum heimwerkern, Tipps, Kinder aufpassen usw weil sie ihre gekauften  Altbauten selbst sanieren. 🥰

Also, kleiner Gewinn damit mein Ziel schneller erreicht wird. Aber sind eh nur noch 42 Monate. 

 

 

Link to comment
Share on other sites

Richard-Paul
vor 4 Stunden schrieb VanNelle:

Wichtig wäre das ganze anonym zu halten.

Das wäre das Beste und Richtigste. 

Nur die Praxis sieht ganz anders aus. - Da "Lotto" mal mein Leben mitbestimmt hat [habe ein Lottogeschäft geführt], gäbe es viele interessante Geschichten zu erzählen [Traurige und Schöne]; von "Millionengewinn" bis "Glück" verpasst. 

Link to comment
Share on other sites

Supermom

Teilen und gemeinsam freuen. 

Ich würde aber gern weiter arbeiten, Nur vielleicht etwas weniger. 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Richard-Paul
vor 22 Minuten schrieb Supermom:

Teilen und gemeinsam freuen. 

Verständlich, aber .... 

Zwei große Fehler: - jeder/jede dem du etwas abgibst (bei einem Millionen-Gewinn) sagt "bisschen mehr hätte er/sie mir schon geben können" - und schon ist der Ärger da. - Und jedem/jeder, der du deinen Gewinn mitteilst, denkt/hofft: "Mir wird sie/er ja auch etwas abgeben".  

Meinen Lottospielern habe ich immer wieder gesagt: "Schweigen, schweigen, schweigen" ... bei einem Gewinn. 

Link to comment
Share on other sites

Bolek68

Ich hatte mich bei dem Buch vertan. Heißt  ''Der eine Billion Dollar Mann ''

Link to comment
Share on other sites

Supermom
vor 10 Minuten schrieb Richard-Paul:

Verständlich, aber .... 

Zwei große Fehler: - jeder/jede dem du etwas abgibst (bei einem Millionen-Gewinn) sagt "bisschen mehr hätte er/sie mir schon geben können" - und schon ist der Ärger da. - Und jedem/jeder, der du deinen Gewinn mitteilst, denkt/hofft: "Mir wird sie/er ja auch etwas abgeben".  

Meinen Lottospielern habe ich immer wieder gesagt: "Schweigen, schweigen, schweigen" ... bei einem Gewinn. 

Denke ich nicht🙃.... Ich kenne vermutlich einfach andere Menschen als du. Es bekämen alle die gleiche Menge und der Rest wird gespendet... 

Bloß nix behalten, dass macht nicht  froh. 

  • Upvote 1
Link to comment
Share on other sites

Lupinchen

.....naja als Milliadär ist da leicht reden und man kann der große Gönner sein. Krankheit und Tod kann jeden treffen, aber auch da gibt es einen großen Unterschied, OK bei Corona wohl eher nicht.

Einige arbeiten tatsächlich zu viel und vernachlässigen das Leben und Familie....selber Schuld kann ich da nur sagen. Auf Arbeit könnte ich wirklich verzichten, Hobbys und auch mal ein Ehrenamt wüde mir voll reichen. Was sind sie von Beruf? Sohn/Tochter und Erbe, ist bei mir ja nicht der Fall.

Lg. Lupinchen

Link to comment
Share on other sites

Supermom

Geld zu haben erleichtert schon das Leben. So, dass man sorgenfrei sein kann.

Link to comment
Share on other sites

Clau dia
vor 3 Stunden schrieb Supermom:

Ich würde aber gern weiter arbeiten, Nur vielleicht etwas weniger. 

Hatte ich vor ein paar Jahren auch noch gesagt. Im momentanen gesundheitlichen Zustand würde es nicht sagen. Sehe zwar ein kleines Licht am Ende des Tunnel und hoffe das es diesmal nicht wieder ein Zug ist

 

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Lupinchen:

.....naja als Milliadär ist da leicht reden und man kann der große Gönner sein. Krankheit und Tod kann jeden treffen, aber auch da gibt es einen großen Unterschied,

Lese ich da ein wenig Neid bzw. Missgunst? Und den großen Unterschied bei Tod bedarf für mich auch eine Erklärung. 🤔

So, und jetzt weiter beim Frauenfußball.

Link to comment
Share on other sites

Waldfee
vor einer Stunde schrieb Waldfee:

Wie der Kaiser ohne Kleider

 

373685DD-67BE-4871-B17F-EBA974D59D6F.jpeg

War etwas falsch. Muß richtig  heißen: des Kaiser neue Kleider. 

Link to comment
Share on other sites

Richard-Paul
vor 15 Stunden schrieb Supermom:

Es bekämen alle die gleiche Menge und der Rest wird gespendet... 

vor 13 Stunden schrieb Supermom:

Geld zu haben erleichtert schon das Leben. So, dass man sorgenfrei sein kann.

Glaubt mir - wer einen Großgewinn beim Lotto erzielt - , wird hinterher anders denken, als hier vielfach geäußert. - Praktische Beispiele gab es ja auch genügend in den Medien, allen voran: BILD. 

Man bekommt sofort zu viele Freunde, die es alle GUT (?) mit einem meinen, bis das Geld weg ist. - Deshalb wird von Lotto auch jeder Großgewinner beraten, wenn er sein Geld "abholt". Früher bekam man in der Zentrale einen Check und konnte das Geld in einer Bank, meist nebenan,  sofort abholen. [Muss man anders machen]. -- Auch "das" haben "clevere"  Gauner beendet: [diese Geschichte ist nur wenigen bekannt] Sie haben sich selbst einen Check ausgestellt und haben sich mit gefälschten Pässen das Geld bei der Bank abgeholt. 

Spenden ist gut und richtig; - nur die - wunderbar geschriebenen - Bettelbriefe werden unendlich. (Adressen werden weitergegeben). 

Und, wer einen Millionär*in an seiner Seite hat, merkt bald, dass "die" mit Geld anders umgehen. - Dies geht in beide Richtungen, großzügiger und/oder sparsamer! 

Und niemand kann seine Freude verbergen bei einem Großgewinn. 

Und bei 6 Richtigen gab es auch mal einen Gewinn unter 1.000 DM; - manche hatten bei Feststellung des Gewinns schon mehr ausgegeben, als sie dann gewonnen haben.  

Wünsche euch allen viel Glück, vor allem Gesundheit.  

Link to comment
Share on other sites

Zusatz: Und die freigesetzten Arbeitsressourcen könnten dann in die Pflege, Krankenhäuser, Kinderbetreuung, und wo`s z.Z. noch überall fehlt, umgeleitet werden.

Natürlich nach ordentlicher Ausbildung und wertschätzender Bezahlung.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.