Jump to content

Recommended Posts

Sehr geehrte Frau Dr. Allmacher,

ich bin seit 27 Jahren von der PSO betroffen. In den letzten 3 Jahren verschlechtert sich meine Haut zusehens. Medikationen mit Fumaderm, MTX und Humira brachten leider nur kurzen Erfolg.

Mit dem Rauchen habe ich jetzt auch aufgehört (vor 3 Monaten)....leider zeigt sich absolut keine Wirkung....im Gegenteil...es wird schlimmer. Wobei ich jetzt nicht sagen möchte, dass das vom "Nicht-mehr-Rauchen" kommt.

Ich bin ein sehr sensibler Mensch, der sich schnell alles zu Herzen nimmt, der schnell in Stress gerät und schlussendlich einen Reizmagen hat.

Meine größten Bedenken (vom sehr unschönen Hautbild mal abgesehen) gehen allerdings dahin, dass mein armer Körper ja permanent mit sehr großen Entzündungsherden kämpfen muss. Vor diesem gesundheitlichen Risiko habe ich am meisten Angst. Kann man denn irgendetwas dagegen tun, um die Entzündungen zu minimieren?

Vielen Dank!

Liebe Grüße

Krümel

Link to comment
Share on other sites


Hallo Krümel,

das verstehe ich gut... nicht zuletzt spielt der psychologische Aspekt bei Psoriasis eine große Rolle.

Der Kampf gegen die Entzündung kann nur durch Kortison (keine Dauerlösung) oder durch eine andere innerliche Therapie (Stelara? Ciclosporin?) gewonnen werden. Das würde ich auf alle Fälle mit dem Hautarzt besprechen!

Viel Glück!!

Link to comment
Share on other sites

 Share

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.