Jump to content

Neues Mittel von Serono-Onercept


chestnut
 Share

Recommended Posts

Hallo aus Wien,

nachdem ich mit Erfolg Raptiva ausprobieren durfte, weniger Erfolg mit Enbrel hatte - nehme ich nun an einer

Studie für Onercept teil. Da dieses Mittel noch besser als

Raptiva sein soll, setze ich meine ganze Hoffnung darin und werde berichten.

liebe Grüsse aus Wien

Christine

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Hallo aus dem winterlichen Wien,

habe gestern die 1. Injektion im Spital bekommen und 5 Injektionen zum Spritzen für zu Hause. Die Injektionen sind fix und fertig und weniger umständlich als Raptiva.

Also pro Woche 3 Injektionen. Angeblich soll es ja keine

negativen Reaktionen geben.

Wenn es wieder etwas Neues gibt - kommt wieder ein Bericht von mir.

liebe Grüsse

Christine

Link to comment
Share on other sites

Hi,

ich hoffe es hilft dir. An der Charité läuft im Moment auch diese Studie. Eigentlich wollte ich daran teilnehmen, aber irgendwie spielen seit einigen Monaten mein Leberwerte verrückt und deshalb bin ich jetzt doch nicht reingekommen.

Übrigens läuft da im Moment auch eine Stufe I Impfstudie die auf Basis der bekannten Biologicals versucht eine Impfung gegen Pso realisieren. Ich glaub da zwar nicht so wirklich dran, aber es ist schön zu wissen das Momentan in alle Richtungen geforscht wird.

Übrigens sind afaik noch Plätz in beiden Studien frei.

Bei Interesse einfach mal bei der Psoriasis Studienabteilung anrufen.

Gruß ZOTTEL

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Hallo aus Wien,

hier mein Bericht zu Onercept - bis jetzt 7 Injektionen gespritzt - kein sichtbarer Erfolg, aber an der Einstichstelle eine eher starke Reaktion wie Rötung, Juckreiz und langsame Auflösung der Injektionsflüssigkeit.

Werde weiter berichten

lg Christine

Link to comment
Share on other sites

Ebenfalls Hallo aus Wien,

ich bin auch Teilnehmer einer vorerst placebofreien Onercept-Studie (Phase III) und kann nach 9 Injektionen (bzw. 3 Wochen Behandlung) leider ebenso noch keine positiven Reaktionen vermelden (habe "klassische" Psoriasis Vulgaris) - derzeit noch keine Verbesserung oder Stagnation der Psoriasis.

@Chestnut: unangenehme Rötungen und Juckreiz hatte ich jedesmal bei Injektionen ins Bauchgewebe(4x). Bei Injektionen in den Oberschenkel(5x) traten bei mir bis jetzt noch keine Nebenwirkungen auf.

LG

Dieter

Link to comment
Share on other sites

Hallo Dieter,

mußte über Deinen Beitrag schmunzeln, denn ich spritze nur in die Oberschenkel und habe Juckreiz, Rötung und verhärtetes Gewebe. Meine Ärztin hat gemeint, ich soll doch in den Bauch spritzen. Soweit zu den neuen Spritzen.

Heute Nr. 8 gegeben und ich sitze hier und versuche den Juckreiz zu vergessen.

LG Christine

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Hi,

war schon ewig nicht mehr auf Eurer Seite. Optisch ist sie ja schöner geworden aber funktionell und übersichtlich ist sie immer noch nicht. Schade.

Aber was ich eigentlich sagen wollte: Ich mach nun auch an einer neuen Onercept Studie (Phase III) mit. Das Zeugs muss man sich selbst spritzen, was den Vorteil hat das die Artzbesuche ein wenig reduziert werden. Die Studie läuft 52 Wochen.

Fange gerade an, kann also noch nix positives oder negatives melden.

Hat denn auch schon jemand positive Erfahrungen damit gemacht?

Link to comment
Share on other sites

Hallo Robi,

habe mir soeben die 12. Spritze gegeben, kann aber leider keinen Erfolg vermelden. Zuvor hatte ich Raptiva (hat mir sehr gut geholfen) dann Enbrel (wenig Erfolg). Ich empfinde die Injektionen als äußerst unangenehm, denn es tut schon beim Spritzen (Oberschenkel) weh, es rötet sich, es juckt und das Serum braucht sehr lange bis es aufgenommen wird, kann oft bis zu 3 Tagen ertasten, wo ich gespritzt habe. Ich hoffe ich kann wieder mit Raptiva anfangen.

Werde weiter berichten und wünsche Dir viel Glück, denn es gibt kein Universalmittel - jeder spricht anders an.

liebe grüsse aus Wien

Christine

Link to comment
Share on other sites

Hi Christine,

klingt ja nicht so tolle! Kann nur hoffen das ich mehr Glück habe, denn momentan wird´s als schlechter weil ich ja alle anderen Medikamente absetzen musste

Bei der Spritze bin ich gespannt, bekomme glaub nächste Woche die Erste

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

Bericht aus Wien über Onercept - heute 13. Injektion bekommen, bin nicht abergläubisch - meiner Ansicht bis jetzt keinerlei Besserung - muß 12 Wochen für Studie durchhalten.

lg Christine

Link to comment
Share on other sites

Hallo Robi,

Du sprichst mich sehr mit Deiner Umfrage an -wo bitte sind die positiven Ergebnisse zu"Onercept"??

liebe Grüsse aus Wien

nach der 15. Injektion

Christine

Link to comment
Share on other sites

Hallo aus Wien,

heute 16. Injektion gegeben, außer einer extrem trockenen Haut, keine positiven Ergebnisse.

Meine Hoffnung, daß Onercept besser als Enbrel bei mir wirkt sinkt.

liebe grüsse aus Wien

Christine

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Hallo,

Zwischenstatus zu meiner Onercept-Therapie:

bisherige Behandlungsdauer: 8(von 12) Wochen bzw. 24 Injektionen

Nebenwirkungen: keine (keine Rötungen an Einstichstellen, Blut- + Urinwerte OK)

aktuelle Situation: keine positive Änderungen (Pso-Vulg breitet sich weiterhin aus)

Zusatzinfo: habe mit meinen behandelnden Ärzten gesprochen, die meisten Testpersonen sprechen auf dieses Mittel nicht bzw. nur wenig an, es gibt allerdings zumindest einen, bei dem es bereits einige Tagen nach Behandlungsbeginn ausgezeichnet wirkte (seine Pso-Vulg + Nagel-Pso wird augenscheinlich besser).

LG

Dieter

Link to comment
Share on other sites

Big-Friedrich

Ich wollte nur mal kurz loswerden, dass ich eure Erfahrungsberichte mit großen Interesse lese !!!

Auch wenn keine Antworten auf die Beiträge kommen.

Macht bitte weiter!

Link to comment
Share on other sites

Bei mir zeigt Onercept auch keinerlei Wirkung - allerdings nehme ich es erst ca. 3 Wochen. Dennoch Psoriasis wird als schlechter so das ich schon an Abbruch denke.

Gratuliere - endlich mal ein echt schönes Forum! Wurde abe rauch zeit ;-) Ein gesünderes neues Jahr wünsch ich noch allen

Link to comment
Share on other sites

hallo,

kleiner Zwischenbericht, bereits 24 Injektionen gegeben - keinerlei Verbesserung.

Hoffe nach diesem Zwischenspiel, wieder Raptiva zu erhalten.

liebe grüsse

christine

Link to comment
Share on other sites

Warum brichst du die Studie nicht einfach vorzeitig ab? Wenn´s nach 4 Wochen immer noch weiter schlechter geht hab ich bislang eigentlich nie die Erfahrung gemacht das ein Mittel dann noch hilft. Zudem verursacht die Rötung beim spritzen auch noch zusätzliche Schmerzen/Brennen - so das es selbst im Falle einer Besserung für mich keine Lösung wäre. Ich werde wohl bald abbrechen.

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

ich nehme an einer Studie teil und da es nicht zu einer gewaltigen Verschlechterung gekommen ist, bringe ich die Serie zu Ende. Versprochen wurde mir, dass ich danach sofort Raptiva bekomme. Habe heute wieder Kontrolltermin im Spital und werde weiter

berichten. Interessiert hätte mich nur, ob wenigstens einer gut auf Onercept anspricht.

liebe grüsse aus Wien

Christine

Link to comment
Share on other sites

naja, ein wenig klingt es ja nach Erpressung wenn der Artz das andere Mittel erst verschreiben will wenn du die 3 Monate durchstehst. Nicht so toll von deinem Arzt.

Na ja, wenn du keine so starken Nebenwirkungen hast dann kann man es notfalls ja durchziehen.

Bei mir sind inzwischen schmerzende starke Rötungen/Schwellungen aufgetreten, ich habe jetzt Studie abgebrochen, kann also nichts mehr weiter dazu berichten. Mein Mittel war es nicht.

Gruß

robi

Link to comment
Share on other sites

Hallo Robi,

ich muß dir rechtgeben, ich komme mir zur Zeit wie ein Esel vor, dem man eine Stange mit einer Karotte vorhält, damit er weiter geht.

Außerdem bin ich seit November dauererkältet und schreibe es auch diesem Mittel zu, da ich sehr bewußt gesund lebe.

Es ist mir klar, dass solche Studien einen Zweck erfüllen, auch wenn es in meinem

Fall - ein negativer ist. Darum schreibe ich auch weiter von meinen Erfahrungen und hoffe, auf irgend jemand zu treffen, der mir etwas Positives über Onercept berichten

kann.

etwas entmutigte grüsse aus wien

christine

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Hallo zusammen,

habe mir am Mittwoch die letzte Injektion gegeben und am Freitag beschlossen keine

weitere mehr. Auslöser war meine Haut die immer schlechter wurde, sowie mein angekratztes Immunsystem - bin ca. seit November dauererkältet, seit Weihnachten

machen mir meine Stirnhöhlen Probleme und nachdem ich sämtliche Hausmittel bereits probiert habe, muß ich jetzt Antibiotika nehmen. Sicher hätte ich trotz diesen Erkältungen weiter gemacht, wenn eine Besserung der Haut in Sicht gewesen wäre.

Ich kann nur hoffen, daß ich Raptiva bekomme. An den Stellen (Oberschenkel) wo ich mir die Injektionen gegeben habe, ist die Haut so hart und rauh, daß ich in letzter Zeit bereits Probleme hatte, mit der Nadel reinzustechen.

Für mich ist somit das Kapitel Onercept abgeschlossen - am 31.1. habe ich wieder Termin im Krankenhaus und bin auf die Meinung der Ärzte gespannt. Weiters habe ich einen Knoten in der Leistengegend entdeckt und hoffe, daß es nur ein geschwollener Lymphknoten ist, der vielleicht mit der Erkältung zusammenhängt.

lg christine

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

Schlußstatus:

3monatige Onercept-Studie (kein Placebo!) letzte Woche beendet.

Kein positives Ergebnis (Haut derzeit schlechter als zu Beginn der Studie).

Bedenkliche Nebenwirkungen hatte ich keine.

LG

Dieter

Link to comment
Share on other sites

Hallo aus Wien,

war heute zur Kontrolle, habe ja die letzten 4 Injektionen nicht mehr gegeben -Haut schlechter denn je zuvor. Warte jetzt auf ein o.K vom Chefarzt zu Raptiva.

Hoffe es gibt keine Schwierigkeiten und ich habe wieder einen Pso-freien Sommer vor

mir.

Grüsse aus Wien

Christine

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Hallo,

mache seit 4.11. bei der Onercept-Studie mit. Wie schon hier geschildert, 3 Spritzen pro Woche. Nach 4 Wochen immer zur Kontrolle bzw. Blutabnahme usw. Ich vertrage dieses Medikament sehr gut. Keine Nebenwirkungen zu spüren und auch die verschiedenen Werte sind in Ordnung.

Die Wirkung selbst: Deutliche Verbesserung, keine Schuppung mehr.

Status im Moment: Rote, trockene Flecken. Deshalb viel Pflege mit diversen Salben notwendig. Habe nun das Gefühl, dass sich - zumindest im Moment - weder etwas verbessert noch verschlechtert.

Bin nun in der Phase: Onercept oder Plazebo. Lass mich überraschen.

Zusammenfassend kann ich sagen: Für mich ist das das erste Mittel ohne (spürbare) Nebenwirkungen. Es wirkt langsam aber es wirkt. Bin nun schon sehr neugierig, ob irgendwann auch dies roten Flecken verschwinden. Sonne - die ja jetzt hoffentlich bald kommt - hilft bei der Wirkung vielleicht ein bisschen mit.

Das wars einstweilen.

Liebe Grüße

Katharina aus Wien

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.