Jump to content

Recommended Posts

Hi

Bin nun in der dritten Woche 3mal täglich initial

nachts leichtes kribbeln der Haut ,Magenschmerzen trotz Einnahme von Magenschutztablette 2 mal täglich

Einnahme mit Milchprodukte

.Hatte von Anfang an Magenschmerzen in der ersten Woche ( 1 Tab. ) 4 Std. nach Einnahme

in der 2ten(2TAB.) und 3ten (3Tab.) Woche nachts eher früh morgens ich schlafe also keine Nacht mehr durch.

Mein Hautarzt meint ich solle das Medikament absetzten macht so keinen Sinn

nun doch MTX?

Ich glaube ich nehme erst mal eine Salbe habe noch Daivonex zu Hause

LG an Alle Ann

Link to comment
Share on other sites


...nehme kein Fumaderm! Aber auch MTX hat ordentlich Nebenwirkung, wenn frau Pech hat..... und dennoch würde ich nicht so schnell aufgeben. 1/4 bis 1/2 Jahr denke ich, braucht die Haut (in meinem Fall die Knochen) um auf Medis anzusprechen.

Aber jeder reagiert anders und hält mehr oder weniger durch.

Wünsch dir so sehr, dass du deinen Weg findest!

Link to comment
Share on other sites

Du musst nicht zwingend die Dosis so schnell steigern wie angegeben. Manchen hilft es, sich damit Zeit zu lassen. Hat Dein Hautarzt Dir dazu was gesagt?

Link to comment
Share on other sites

Dosis nicht so schnell steigern :;

habe ich auch meinem Hautarzt vorgeschlagen er meinte aufgrund der Nebenwirkungen sollte ich aufhören da die Dosis noch erheblich gesteigert werden sollte ,wie gesagt bin noch bei der Initial

Bin jedenfalls von den Magenschmerzen aus dem Schlaf geholt worden nahezu jede Nacht konnte die Uhr danach stellen immer zwischen 3;00-4:00Uhr

unter uns ich bin auch ein Weichei in solchen Sachen

nach dem Motto ist das schön wenn der Schmerz nachläßt

Ich dachte Mtx wäre besser verträglich

Am Besten garnichts von alldem

LG Ann

Link to comment
Share on other sites

Ich dachte Mtx wäre besser verträglich
Hast du schon MTX genommen?

Wenn nicht: Was bewegt dich zu der Annahme, dass es schlecht verträglich sein müsste? Eine subjektiv hingeschmissene nur andeutende Aussage einer vorherigen Posterin?

Ich hatte auch massive Nebenwirkungen unter Fumaderm und habe es in Absprache mit meinem Arzt abgesetzt

Jetzt spritze ich MTX. Meine Lebensqualität konnte dadurch erheblich gesteigert werden. Dafür habe ich gerne die zu Anfang geringen Nebenwirkungen in Kauf genommen. Gegenüber Fumaderm waren diese Nebenwirkungen gar nichts. Inzwischen verspüre ich unter MTX keine unerwünschten Wirkungen mehr. Die Wirkung hält jedoch nach wie vor an.

Edited by hawe
Link to comment
Share on other sites

Ich dachte MTX wäre besser verträglich

bezieht sich auf meine Magenprobleme bezüglich Fumaderm.

Wenn der Arzt mir stattdessen MTX emfpfielt gehe ich davon aus, das ich weniger Magenschmerzen haben werde das wäre nunmal die Vorraussetztung um ein Medikament einnehmen zu können

Keine Übelkeit, Kopfschmerzen ,Magen-Darmbeschwerden usw. Ich habe keine Lust eine Tablette für die Tablette zu nehmen

Da bringen mir auch die guten Blutwerte nix

LG Ann

Link to comment
Share on other sites

Hast du schon MTX genommen?

Wenn nicht: Was bewegt dich zu der Annahme, dass es schlecht verträglich sein müsste? Eine subjektiv hingeschmissene nur andeutende Aussage einer vorherigen Posterin?

Ich hatte auch massive Nebenwirkungen unter Fumaderm und habe es in Absprache mit meinem Arzt abgesetzt

Jetzt spritze ich MTX. Meine Lebensqualität konnte dadurch erheblich gesteigert werden. Dafür habe ich gerne die zu Anfang geringen Nebenwirkungen in Kauf genommen. Gegenüber Fumaderm waren diese Nebenwirkungen gar nichts. Inzwischen verspüre ich unter MTX keine unerwünschten Wirkungen mehr. Die Wirkung hält jedoch nach wie vor an.

@ Hawe: ...Hoppla, war nur ein Hinweis...MTX ist kein Bonbon...und mit Verlaub in Tablettenform war es im wahrsten Sinne des Wortes zum Kotzen und als Pen, wirft es mich wöchentlich für mindestens 24 h aus dem Rennen mit Kopfweh und Übelkeit...auch die ganze Nacht!

Bin froh, dass es auch an den Stellen wirkt, wo es wirken soll...an den Gelenken, meiner Haut ist es völlig egal.

Schön, dass du es verträgst.

Kann aber durchaus auch anders sein! MTX greift die Schleimhäute an...sollte bei einem anfälligem Magen schon mit bedacht werden.

Edited by Supermom
Link to comment
Share on other sites

Muß nix kann alles

Ich würde es eher Erfahrungswerte nennen, denn darum geht es

klar muß letztlich jeder seine Eigenen machen

Ich nehme keinerlei Tabletten höhstens mal gegen Kopfschmerzen 2-3mal im Jahr habe nur 50kg Gewicht

da habe ich schon Schiss vor den Nebenwirkungen

Meine Gelenke sind OK geht um die Haut PSO .VUL.

Link to comment
Share on other sites

Also ich kann nur sagen dass ich sowohl mtx durchhabe und auch fumaderm!fumaderm nehme ich jetzt und bei den Initial hatte ich auch Vidal Magen etc aber ich habe die Dosis gesteuert und immer zu den Mahlzeiten genommen!negme jetzt die "richtigen" 3mal am Tag je 2 Stück und habe nur ein zwei mal in der Woche nen Flash der Vorjahr 20 Minuten mal ein Vidal Hitze und Röte in den Körper bringt sonst nix!

Bei mtx hab ich am einnahmetag und noch den Tag danach deutliche Einschränkungen gehabt!müdigkeit Schlappheit antriebslosigkeit und 40% kraftverlust etc dazu noch leberwert Erhöhungen und und und.mtx ist ja wirklich auch nicht ohne und man muss sich darüber im klaren sein auch was langzeitschäden und Probleme angehen kann

Link to comment
Share on other sites

Ich erwähne noch kurz, dass ich MTX nur wegen Hauterscheinung spritze.

Jeden Freitag die 12,5 Fertigspritze.

Mir hilft es ungemein. Das Anfangs gehabte "betrunkene Gefühl" für einen Tag oder mehr hat sich verflüchtigt.

Blutwerte sind OK geblieben und werden regelmäßig untersucht.

Link to comment
Share on other sites

Hawe das freut mich und kenn ich von mir auch!

Aber wenn du was darüber liest was die langzeitschäden die möglich sind angeht war mir das die Sache nicht Wert!

Klar ist natürlich jedes Medikament immer irgendwo auch schädlich aber bei potentiell möglichen heftigen Liegenschaften die nicht selten sind ( fibrosen) musste ich für mich sagen das ist mir zuviel auf der Risiko Seite wenn man nutzen Risiko abwägen muss

Link to comment
Share on other sites

Hallo Medicalmike,

dass klingt immer ganz toll...natürlich würde jeder gerne auf Medikamente jeder Art verzichten wenn er denn könnte, aber, das wissen die Meisten von uns das es bei unseren Erkrankungsformen kaum möglich ist.

Die Auswahl auf ein Medikament was eventuell weniger Langzeitschaeden aufweist trifft kein Patient alleine.

Für die Meisten hier ist es doch wichtig,wieder mehr Lebensqualität zu erhalten um die Familie zu versorgen, seiner Arbeit nachzugehen, weniger Schmerzen zu haben.

Toll wenn man dann noch die Möglichkeit zu schauen welches Medikament macht eventuell Langzeitschaeden.

Gute Information ist wichtig von Seiten des

behandelnden Arztes.

Und: gesunder Menschenverstand von Seiten des Patienten

Viele Grüße

Saltkrokan

Link to comment
Share on other sites

Mal zurück zur Fragestellung.

Fumaderm war für mich nicht geeignet weil:

Ich nahm ein, begann mit der Einstiegsdroge und stieg dann um auf die "Echten". Relativ früh begannen die Flushes, die sich bei mir meist morgens kurz nach dem Aufstehn in einem wohlig warmen Gefühl wie frisch in Brennesseln gewälzt auftraten und etwa 15 Minuten anhielten. Soweit nicht weiter tragisch und gut aushaltbar. Hautmässig begann sich bereits nach einem Monat der Einnahme gute Wirkung zu zeigen.

Dann begannen leider Durchfälle zu nicht planbaren Zeiten. Im Kundendienst unterwegs und an stetig wechselnden Einsatzorten machte das ungleich schwieriger gegenüber einer lokalen Tätigkeit mit stets verfügbabrer Toilette in klar definiertem Abstand. Das Experiment mit abwechselnden Dosierungen von Fumaderm war eher erfolglos. Die Wahl zwischen Hose, Wald und Mülleimer im Firmenwagen eher keine Alternative.

Bei nahezu hundertprozentigem Genitalbefall sucht und braucht man Lösung um die Lebensqualität zu steigern. Hier kam dann MTX ins Spiel und half mir. Besser kein Blut und Fischfutter im Tigerhöschen ;)

Ich bin schon ein wenig älter und habe manches durch. Klar gibt es immer unerwünschte und mögliche weitere Einflüsse. Diese bin ich aber in meinem derzeitigen Zusatnd bereit auf mich zu nehmen, wenn es mir dadurch besser geht. Mir persönlich ist es das wert.

Edited by hawe
Link to comment
Share on other sites

Ich nehme zurzeit Fumaderm und bekomme nur Durchfall wenn ich die Tabletten auf leeren Magen einnehme. Die Wirkung ist bei mir gut obwohl ab und an wieder kleine PSO Stellen zurückkommen, welche ich dann mittels Daivobet zusätzlich behandle. Ich nehme momentan 5 am tag und bin gesamt inkl. Initial in der 8 Woche.

Vor einem Jahr bekam ich MTX als Stosstherapie, welche nach 3 Wochen abgrebrochen wurde, da keine Wirkung sichtbar war. Nach weiteren 3 Wochen war ich 3 Monate Erscheinungsfrei also wirkte nur schon diese kleine Dosis MTX, welche ich erhalten habe bei mir doch sehr gut. Ich hatte keinerlei Nebenwirkungen. Meine Ärztin sagte mir aber wenn Fumaderm bei mir hilft ist das das Mittel der Wahl, da ich noch jung bin und MTX bei Langzeiteinnahme schon gravierende Nebenwirkungen haben kann, welche natürlich in den meisten Fällen nicht eintreffen aber ich denke wer Fumaderm verträgt sollte es mit diesen versuchen, da es zwar unangenehme aber viel ungefährlichere Nebenwirkungen als zB. MTX hat.

Link to comment
Share on other sites

Die ursprüngliche Frage war, glaub ich auch: wie lange muss man trotz Nebenwirkungen durchhalten, bis es anschlägt und die NW etwas zurückgehen.

Habe keine Erfahrung mit Fumis, aber mit MTX und da war und ist Durchhalten angesagt....wobei ich jetzt nach ca. 1,5 Jahren auch für mich feststelle, dass MTX ist so, wie ich es nehme, nicht mehr ausreichend und leider kaum noch ertragbar ist in seinen NW.

Letzten Endes muss Anne, es für sich selbst entscheiden, wieviel Kraft und Energie sie noch hat oder ob sie umsteigen will.

Edited by Supermom
Link to comment
Share on other sites

  • 4 months later...

Ich habe jetzt den 3. Tag mit Fumaderm (die blauen) durch und bin auch schon am überlegen sie wieder abzusetzen.

Die "Initial" habe ich recht gut vertragen (3 Wochen - 0-01, 1-0-1, 1-1-1)

Am Ende hatte ich fast regelmässig Durchfall, jedoch bekomme ich das jetzt durch eine weitere Ernährungsumstellung sehr gut in den Griff (jeden Tag mind. 2 Bananen, viel Reis oder Reiswaffeln und mind 2 - 3 Liter Wasser).

Bei den "blauen" bekomme ich nach ca 3 - 6 Stunden richtig fiese Magenkrämpfe.

Durchfall hatte ich bisher noch nicht (evtl. Ernährungsumstellung-Erfolg)

Wenn ich die blauen Fumaderm um 20:00 nehme:

  • wache ich um ca 01:00 - 03:00 auf.
  • ca. 5 Minuten später wird es leicht warm im Magen.
  • ca. weitere 5 Minuten später fängt es an unangenehm zu werden
    • Das Gefühl ist als würde jemand leicht mit der Faust in den Magen schlagen (nur ist dieser Schmerz andauernd)
    • noch ist es erträglich

    [*]ca weitere 5 Minuten später geht es dann los

    • Das Gefühl ist als würde jemand mit einem Hammer in den Magen schlagen (nur ist dieser Schmerz andauernd)
    • dieses halte ich fast nicht aus

    [*]Das Gefühl hält ca 20 Minuten an.

    [*]nach insgesamt ca 30 - 40 Minuten wird es dann langsam wieder besser

    • Das Gefühl ist als würde jemand leicht mit der Faust in den Magen schlagen (nur ist dieser Schmerz andauernd)
    • es wird wieder erträglich

    [*]ca weitere 10 Minuten später habe ich dann ein flaues Gefühl im Magen

    [*]nach insgesamt 50 - 60 Minuten ist dann wieder alles OK (Magen bleibt leicht flau)

Tagsüber denke ich immer "ach das geht schon" (positiv aufbauende Gedanken zur Vorbereitung auf die Nacht)

...aber in der Nacht merke ich dann wieder wie schlimm der Schmerz ist und denke sofort wieder an's absetzen

Ich habe gerade Urlaub somit ist das "noch" OK.

Jedoch muss ich ab 07.01.2014 wieder arbeiten und wäre dann bei 1-1-1 (oder 1-0-1 wenn ich mich entscheide die Dosis langsamer zu steigern)

...Wenn ich die erste dann um ca 8:00 nehme muss ich dann wohl gegen Mittags mit den selben Krämpfen rechnen was das arbeiten unmöglich macht.

PS: letztens war ein Bekannter über Nacht bei mir. Als er diese Krämpfe mitbekommen hat war er kurz davor den Arzt zu rufen. Ich hab ihm dann erklärt dass es in einer Stunde wieder geht. Die Schmerzen an dem Tag waren so extrem dass ich es mir nicht verkneifen konnte und vor Schmerzen geweint habe.

Wegen den Feiertagen wird es auch sehr schwer werden zur Ärztin zu gehen....

Was meint ihr?

Soll ich die Fumaderm sofort absetzen oder noch ein wenig warten bis ich wieder bei der Ärztin war?

Meine Haut ist echt sau schlimm (siehe Bilder) somit muss ich definitiv etwas nehmen (Kortison zeigt keine ausreichende Wirkung - nach insgesamt 12 Wochen Anwendung)

Von diesen Stellen habe ihr mehrere (Bein & Rücken)

Photo On 9 14 13 At 3.23 AM #2

Am meisten stören mich die Hände

Photo On 9 14 13 At 3.20 AM

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Hallo Namenlos,

nächtliche Magenkrämpfe in der Ausprägung kenne ich leider auch. Als Soforthilfe habe ich dann neben dem Bett eine Flasche stilles Wasser deponiert. Und wenn ich bei den ersten Anzeichen wach wurde, richtig viel getrunken. Damit konnte ich nach meinem Empfinden die Krämpfe schon abmildern.

Desweiteren nahm ich bei sehr starken Beschwerden ein Magenmittel (Megalac als Suspension) ein. Die Krämpfe wurden dadurch nicht so stark. Allerdings muss man ein wenig auf die Wirkung warten.

Deine Idee, mit der Ernährung dem Durchfall gegenzusteuern, gefällt mir auch gut.

Ich würde es mit Fumaderm noch weiter versuchen.

Drücke dir die Daumen, dass du durchhälst. :daumenhoch:

Weihnachtliche Grüße

Kati

Link to comment
Share on other sites

Hi.

gestern habe ich mal alles gesammelt was ich im Forum finden konnte um die Probleme zu bekämpfen.

Ernährung: (wird wohl meine neue Basis)

  • 2 Bananen
  • 1 Packung Reiswaffeln
  • 1 Liter Sojamilch
  • 500g Sojajoghurt
  • 2 Liter Wasser

Morgens 2 Brötchen (Rogge)

Abends gab es Raclette. Ich habe mich jedoch stark zurückgehalten und fast nur Kartoffeln und Zucchini gegessen.

Ich habe ausnahmsweise mal ein Glas Weißwein getrunken.

Nach dem Essen hab ich mich zu einem Weizen-Vodka überreden lassen (ich dachte mir: "Heute ist es eh schon egal")

...Ich trinke ja seit einem Jahr kaum Alkohol und seit ca 8 Jahren nichts über 14% (abgesehen von einem gemütlichen Gin-Tonic)

Fumaderm:

  • 14:00 - 17:00 Sojamilch trinken
  • 20:00 zur Einnahme habe ich die Hälfte des Joghurts gegessen, Danach kam dann das Abendessen.
  • 21:00 habe ich 2 Omeprazol (40mg) genommen.
  • 23:00 bekam ich ein leichtes Blubbern im Magen und hab mich psychisch darauf vorbereitet einen Krieg zu kämpfen
  • 24:00 ist mir aufgefallen dass es keinen Krieg geben sollte
  • 01:00 bin ich eingeschlafen (noch sehr skeptisch)
  • 08:00 (nächster Tag) bin ich aufgewacht ... JA DURCHGESCHLAFEN

Ich werde dies jetzt intensiv testen (auch mal ohne Omeprazol)

Ich habe dann doch etwas unkontrolliert gegessen und will herausfinden was geholfen hat. (Hoffentlich war es nicht der Vodka ;) )

Durchfall habe ich definitiv gar nicht. Also das mit dem Reis und der Banane kann ich nur empfehlen (Ich hatte bei den Initial ja damit angefangen da ich sehr starken Durchfall hatte). Leider kann ich nicht garantieren dass es was bringt jedoch scheint es bei mir die Wirkung zu erbringen welche ich damit forcieren will.

Naja.. schöne Feiertage noch.

Link to comment
Share on other sites

Hallo beisammen.

Ich wollte heute noch mal berichten, da ich ja gestern so positive Nachrichten hatte.

Leider war die Einnahme gestern Abend wieder mit Magenschmerzen verbunden (im Vergleich zu den "Vortagen" ein Klacks, im Vergleich zum "Vortag" ein Horror). Darauf folgte eine starke Niedergeschlagenheit.

Die Schmerzen waren dieses mal zwar erträglicher, jedoch trotzdem sehr unangenehm und haben mir den Abend des ersten Weihnachtsfeiertages vermiest.

Ich esse ja seit ein paar Monaten vegetarisch und sogar meist vegan und habe von einigen Familienmitgliedern ein paar komische Blicke und Sprüche ertragen müssen (nun zum zweiten mal, das erste mal war Ende Oktober). Immerhin haben jetzt alle Verständnis für meine Ernährungsumstellung und waren sogar stolz auf mein Durchhaltevermögen da jeder von ihnen weiss wie gerne ich Fleisch und Konsorten esse. Somit ergab sich durch die Nebenwirkungen doch mal eine positive Wirkung.

Ach .ja.. ich werd nun mal eine weitere "blaue" Pille futtern und in der Schmerzens-Lotterie mitspielen.

You take the blue pill - the story ends, you wake up in your bed and...

- Matrix -

Ach wie schön wäre es wenn es so einfach wäre

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Ganz schön tapfer! Drück dir die Daumen...das du durchhälst und die positiven Erfahrungen immer mehr werden...mal durchschlafen ist ja schon ein echter Fortschritt!

Alles Gute dir!

Link to comment
Share on other sites

Heute Nacht habe ich mal wieder gar nicht geschlafen und mir fest vorgenommen die Fumaderm wieder abzusetzen, da die Nebenwirkungen für mich nicht mehr tragbar sind.

Ich zitiere hier mal einen Beitrag von mir damit alles an einer Stelle klebt.

[...]

Mittlerweile bin ich übrigens so weit dass ich fast sagen würde dass die Nebenwirkungen für mich schlimmer sind als die PSO [...]. Der Schlaf ein sehr wichtiger Faktor.

Durch die Schmerzen habe ich nur noch Alpträume und wache teils im 10 Minuten Takt auf. Ich wache mit sehr viel "Hass" und sehr gestresst auf da ich von Situationen träume in denen mir Ungerechtigkeit aufgebunden wird oder ich in unangenehmen Situationen stecke. Ich bin mir nicht sicher ob dies Sinn und zweck der ganzen Therapie ist (durch die Therapie noch mehr Stress ausgesetzt zu werden).

Link to comment
Share on other sites

Hallo Namenlos,

ich muss Dir recht geben, dass man diese Nebenwirkungen nachts nicht gebrauchen kann und ertragen will.

Ich nehme die Fumaderm seit ca. 2 Jahren und komme derzeit mit einer Initial pro Tag aus. In der Anfangszeit habe ich aber auch Erfahrung mit bis zu 6 blauen pro Tag gemacht.

Da sich die Magen-/Darmkrämpfe bei mir durch ihr regelmäßiges Auftreten auszeichneten hatte ich die Einnahmezeiten (inkl. der Malzeiten) so verschoben,

dass ich nachts meine Ruhe hatte. Bei mir erleichterte übrigens Bewegung das Ertragen der Krämpfe und nach 2-3 Wochen haben sie sich dann für immer verabschiedet.

Ich möchte Dich hiermit ermutigen noch einmal über das Absetzen nachzudenken.

Durchhalten lohnt sich bei Fumaderm.

Link to comment
Share on other sites

@SUM60 vielen Dank für die Ermutigung. Ich hatte ja bereits geschrieben dass ich mir auch Sorgen mache durch diese Krämpfe arbeitsunfähig zu werden.

Gestern habe ich die Tablette um 18:20 genommen

und hatte dann ab 23:50 die Krämpfe.

Um 0:40 wurden diese wieder erträglich

um ca 1:00 bin ich eingeschlafen

und im 10 Minuten Takt bis 2:30 immer wieder aufgewacht.

um 3:00 habe ich dann geschlafen und Alpträume gehabt.

Bei den Träumen (erinnere mich an zwei) ging es ein mal um eine Situation in der ich Ungerechtigkeit ausgesetzt wurde, in dem anderen darum dass ich stark gehänselt wurde.

Dazu muss ich zwar gestehen dass der zweite Traum sich dann zum besseren gewendet hat (Ich wurde in eine Art Superhelden-Truppe aufgenommen und war der einzige der nicht von Geburt an dort war, alles in allem sehr strange und interessant) jedoch wurde ich durch beide Träume aus meinem Schlaf gerissen und hatte somit keine gesamte Stunde in welcher ich geschlafen habe.

Generell benötige ich zwar wenig Schlaf (komme gerne mal mit 5 Std./Tag aus) aber so wie es z. Z. ist reicht mir der Schlaf definitiv nicht.

PS: Intensive Träume stehen für mich an der Tagesordnung (auch dass ich mich an Träume immer gut erinnern kann oder von mehreren von einander unabhängigen berichten kann). Dies habe ich schon immer und sehe es eigentlich als sehr positiv jedoch wird dies schnell zur Belastung, wenn diese Träume dann eher anstrengend sind.

Link to comment
Share on other sites

@Namenlos

dann solltest Du die Einnahme von abends auf mittags oder morgens verschieben, solange du noch bei 1 Blauen bist.

Um die mögliche Steigerung sollte man sich erstmal keine Gedanken machen. Die Steigerungen kann man auch getrost

später nachholen, falls überhaupt erforderlich. Bei mir hat sich die volle Wirkung erst nach 4-6 Monaten eingestellt.

Link to comment
Share on other sites

Ich komme grad aus dem Krieg. Diesmal haben mich die Fumaderm endgültig besiegt.

Nie wieder!

Heute war das ganze so schlimm dass es mit starkem Brechreiz verbunden war (leider kam nur Luft).

Da es diesmal eine Stunde später kam als gestern (trotz Einnahme um die selbe Uhrzeit) bin ich mir sicher es zeitlich nicht steuern zu können. Dabei habe ich heute besonders auf die Art der Einnahme geachtet.

Ich möchte allen danken die mich unterstützt haben und Ratschläge gegeben haben.

Des weiteren beneide ich alle die nicht so schlimm auf das Medikament reagieren und wünsche allen anderen die es noch versuchen werden, dass es bei ihnen erträglich wird. Schade... man hört so viel positives und ich hatte gehofft, dass dieses Medikament mich zumindest eine Zeit von meinem Leiden befreit.

Ich werde am Montag mal zur Ärztin gehen (hoffentlich findet sie eine freie Minute) und ihr erklären dass ich die Behandlung einstelle.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Auch interessant

    Fumaderm und Enstilar
    Fumaderm und Skilarence
    Hallo hier im Forum, bin auch neu hier. (seit 2015 Schuppenflechte, beim 3. Arzt endlich Therapie gefunden, gefühlt a...
    Christina Stoll (22), SaarlandFUMADERM - vor drei Jahren habe ich zum ersten mal davon gehört und wollte es natürlich...
    Was könnte nach Fumaderm kommen?
    Expertenforum Schuppenflechte, Psoriasis arthritis, Therapie, Klinik...
    Hallo Frau Dr. Allmacher, seit Jahren nehme ich Fumaderm ein und habe damit Erfolg. Dieser lässt aber in letzter ...
    Fumaderm und Loperamid
    Fumaderm und Skilarence
    hallo hatte ja schon im chat erzählt das ich ziemliche magenbeschwerden mit Fumaderm initial hatte.. habe nun Loperam...

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.