Jump to content

Erfahrungsbericht: UVB-Bestrahlung


schuppi_fx
 Share

Recommended Posts

Hallo zusammen,

wie bereits angekündigt, werde ich hier mein Erfahrungsbericht bezüglich der UVB-Bestrahlung dokumentieren.

Anbei findet ihr Bilder meiner Haut.

Ich bestrahle seit 3 Tagen. Mein derzeitiges Equipment besteht aus:

- Dermfix 1000 MX Bestrahlungsgerät
- Schwarzkümmelöl-Kanukaöl-Salbe
- Intensiv Salbe akut Nachtkerze (Firma: Kneipp)

Heute, nach 3 Tagen Anwendung sieht man schon kleine Verbesserungen an den kleineren Stellen.

Zum Haupteil - der Bestrahlung:

Am ersten Tag habe ich 30 Sek. bestrahlt. Seit dem zweiten Tag bestrahle ich 1 Min. Die gesunde Haut drumherum ist seit heute schon etwas rot geworden. Das gehört aber wohl dazu.
Die gesunde Haut brennt zwar nicht, aber auf den ersten Blick sieht es schon etwas aus, wie Sonnenbrand. Das stört mich aber nicht - es zeigt mir, dass die Lampe Wirkung zeigt. Ich habe auch 2x täglich (morgens und abends) bestrahlt - das ist evtl. schon zu viel. Ich werde ab sofort nur noch 1x täglich bestrahlen. Ich werde also nur noch abends bestrahlen (berufstätig).
Der Nerd in mir würde sagen: "Geduld, du haben musst".

Berichterstattung:
Ich habe mir vorgenommen, einmal die Woche einen Zwischenstatus (mit Fotos) zu posten. Ich hoffe das klappt soweit.

Bis nächste Woche! Euch allen alles Gute und viel Erfolg - egal was ihr bevorzugt oder was euch hilft...

LG,
Thomas

post-33487-0-32630500-1391802261_thumb.jpg

post-33487-0-92729000-1391802263_thumb.jpg

post-33487-0-54927900-1391802266_thumb.jpg

post-33487-0-08597100-1391802269_thumb.jpg

post-33487-0-67639500-1391802271_thumb.jpg

post-33487-0-44538200-1391802274_thumb.jpg

Link to comment
Share on other sites


  • Replies 52
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • Richard-Paul

    5

  • Dynamosun

    7

  • schuppi_fx

    16

  • unerforscht

    8

Hallo Thomas,

hab mal keine Sorge - Dein Posting-Projekt geht schon in Ordnung. In der anderen Diskussion, die Du vermutlich meinst, spielen einige andere Dinge oder Aspekte mit. Ich jedenfalls bin gespannt, wie es bei Dir weitergeht. Über den Anbieter Deines Bestrahlungsgetätes habe ich auch noch nicht viele Erfahrungen gelesen, schon deshalb ist es interessant,

Ich persönlich hätte nicht gleichzeitig mit der Bestrahlung und den neuen Pflegesalben angefangen, aber wirklich - das ist ganz allein meine Meinung und soll Deine in keiner Weise "runtermachen".

Viel Erfolg!

Claudia

Link to comment
Share on other sites

Hallo Thomas,

ich finde es gut von dir, daß du deinen Erfahrungsbericht mit der UVB Bestrahlung hier im Pso-Netz dokumentierst. Da ich auch vorhabe, mir ein UVB-Bestrahlungsgerät anzuschaffen, kann es nur von Vorteil sein, weitere Erfahrungswerte zu bekommen. Lass dich von anderen Usern nicht aus der Spur bringen und hoffentlich eine baldige Besserung deiner Pso.

Gruß

clarus

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...
unerforscht

Hi, ich habe Deine Erfolgsbilder gesehen, das sieht ja prima aus. Wie hälst Du den Abstand ? Ohne Kammaufsatz auf die Haut oder direkt mit der Scheibe wie R.P. es empfiehlt ?  Dass es in Internetforen kontroverser zugeht als am Live-Tisch, habe ich leider bisher in allen Foren festgestellt, das gehört wohl dazu, also nicht weiter beachten. Die 5 Stänkerer sind aber manchmal auch wichtiger als die 50 Zugucker, wenn alle nur zugucken würden, würde es ja auch nicht vorangehen auf der Welt :) :)

 

Viele Grüße und weiterhin viel Erfolg !!!

 

unerforscht

Link to comment
Share on other sites

unerforscht

PS : Dermfix 1000 hat bei Amazon fast nur extrem gute Bewertungen, die können nicht alle gefakt sein, Erfolge zum Teil nach Tagen......ich bin nur so traurig, dass es bei mir nicht wirkt bzw. nur Hautbräunung hervorruft.  Die Firma hat auch einen hervorragenden Kundenservice, sie haben mir angeboten das Gerät sogar nach VIER Wochen wieder zurückzugeben und führen noch andere Bestrahlungsgeräte im Programm.

 

LG

Link to comment
Share on other sites

Hi unerforscht :)

 

Danke für deine Grüße.

 

Also den Abstand halte ich sehr gering. Die ersten zwei-drei Tage habe ich auch den Kammaufsatz benutzt, aber der hat mich irgendwie gestört.

 

Generell halte ich einen kleinen Abstand, allein aus dem Grund damit sich das Licht besser verteilen kann.

Bei kleineren Stellen - also Stellen, die die Lampe auch so komplett abdecken kann, halte ich einfach drauf; sprich ohne Kamm, sondern nur mit dieser Plastikschutzscheibe direkt auf der Haut...

 

Und ich bestrahle mich wirklich täglich (in knapp 4 Wochen gerade mal an 3 oder 4 Tagen nicht bestrahlt) und pflege die Stellen jetzt auch konsequent (morgens eincremen, und abends, nach dem Bestrahlen eincremen).

 

Wenn du noch weitere Fragen hast, schreib gerne, ich versuche gerne zu helfen :)

 

Auf deine Frage im Blog ob es nicht bei jedem hilft weiß ich allerdings leider keine Antwort. :(

 

 

Achso: Diese einfache Scheibe habe ich natürlich immer drauf. Ohne diese Schutzscheibe würde ich es auch nicht machen.

 

 

Und noch was: Habe noch mal deinen Blogeintrag gelesen. Wenn du sofort Brände bekommst beim direkten Auflegen könntest du es ja mal versuchen 1-2 Tage einen geringen Abstand zu halten (die empfohlenen 2-3 cm) und wenn sich die Haut daran gewöhnt hat näher ran zu gehen bis zum direkten Auflegen.

 

So würde ich es machen - aber bin kein Arzt und will auch keine gefährlichen Tipps geben. Und meine Haut hat sich z.B. auch relativ schnell ans Bestrahlen gewöhnt würde ich sagen. Ich hatte nur in der ersten Woche leichte Verbrennungen. (Und den einen fiesen Sonnenbrand bei meinem "Selbsttest" wie im Bericht zu lesen, aber das muss ich auch nicht noch mal so extrem haben :) )

Edited by schuppi_fx
Link to comment
Share on other sites

Richard-Paul

Generell halte ich einen kleinen Abstand, allein aus dem Grund damit sich das Licht besser verteilen kann.

Bei kleineren Stellen - also Stellen, die die Lampe auch so komplett abdecken kann, halte ich einfach drauf; sprich ohne Kamm, sondern nur mit dieser Plastikschutzscheibe direkt auf der Haut...

 

In seinem Bericht hat schuppi_fx alles sehr schön ge- und beschrieben.

Zum 1. hier zitierten Satz möchte ich schreiben: - das Licht strahlt nur geradeaus; so auch die - für unser Auge - unsichtbaren UVB-Strahlen. Alles andere was wir sehen (was schuppi_fx  mit "besser verteilen" beschreibt) ist nur eine Abstrahlung des sichtbaren, nutzlosen Lichtes. Vielleicht besser zu verstehen mit einer Taschenlampe; - wenn man sie anmacht, wird es auch hinter einem heller im Zimmer, aber nur aufgrund der Abstrahlung des Lichtes durch andere Gegenstände.

 

LG

Richard-Paul

 

P.S.: möchte meine Aussage noch etwas verbessern!

Die Lichtröhre ist rund und bestrahlt natürlich den entsprechenden "Kegel" bei einem weiteren Abstand!

Edited by Richard-Paul
Link to comment
Share on other sites

Hey schuppi wie geht es mit deiner bestrahlung wie ist dein Feedback nach ein paar wochen kannst du mal aktuelle Fotos machen möchte mir auch das Gerät kaufen

Link to comment
Share on other sites

Hallo Dynamosun,

 

in meinem Blog Eintrag (link weiter oben) sind meine aktuellsten Bilder. Ich habe es leider bisher nicht geschafft wieder neuere zu machen.

 

Ich bin mit meinem momentaren Ergebnis eigentlich sehr zufrieden. Die kleineren Stellen gehen bei mir durch die tägliche Bestrahlung recht schnell weg.

 

Derzeit behandle ich eigentlich eher intensiver die "alten und großen" Stellen (Bestrahlungszeit derzeit: 2 Min. / die kleineren schon "abgeheilten" Stellen teilen sich derzeit die Bestrahlungszeit - spricht diese Stellen bestrahle ich je nach Gefühl "nur" 1 Min.). Also die Stellen, die ich wirklich schon seit Jahren / dem Anfang habe (Ellenbogen, Knie, Hand, rechtes Schienbein). Diese Stellen brauchen auch spürbar langer, aber an diesen Stellen zeigt sich auch schon enorme Besserung.

 

Ich persönlich kann die Bestrahlung nur empfehlen. Ich hoffe die Tage mal neue Fotos einstellen zu können - bin ja nun auch ganztags berufstätig und schreibe hier meistens von der Arbeit aus .... huch, habe ich das gerade gesagt? Nein! ;)

Link to comment
Share on other sites

unerforscht

Hi Schuppi,

 

danke für die Tipps, ich probiere es einfach  nochmal. Also ich nehme immer so 3-4 ca. 2cm Flecken die unter den

Kamm "passen" und da ist es nach 2,5 Wochen leicht braun geworden aber die Stellen bleiben eben da. Einige

schuppen sogar. 2 große Stellen ca. 4 cm Durchmesser werden nur dunkel, morgens wirken sie heller, gehen

aber ebenfalls nicht weg. Ich wähle  einfach mal eine von den größeren und nehme den Direktkontakt mit

Scheibe bzw. einen geringeren Abstand als Vergleich.

 

Weiterhin viel Erfolg wünscht

 

unerforscht :)

Link to comment
Share on other sites

unerforscht

PS : zur Veranschaulichung meines Mißerfolges stelle ich 2 Bilder ein. Wie gesagt,

beide Stellen nach 3 Wochen, allerdings mit Kammaufsatz da ich ohne Brände

hatte. Die Stellen haben sich nicht verändert. Die Zeit betrug zum Schluß 2.50 Min.

Ansonsten Abends Lotion.

 

Liebe Grüße

 

unerforscht

Oberschenkel nach Behandlung mit UVB

Bein nach UVB

Link to comment
Share on other sites

unerforscht

ps : Schuppi, ich möchte damit aber nicht Deinen Thread stören, nur so als Gesprächsgrundlage und Austausch. Vielleicht liegt es an Medis, die ich nehme oder sonstwas, ich war auch noch nie beim Hautarzt damit, habe erst im April einen Termin, behandele aber schon seit letztem Jahr akkute Stellen mit Cortison. Mir ist halt an einer "Beurteilung" von Euch gelegen ob ich weitermachen soll oder nicht zumal immer neue kleine Punkte auftauchen, die ich schwerlich alle mit dem Kamm abdecken könnte.

 

Lieber Gruß

Link to comment
Share on other sites

Hi unerforschter,

 

stören tust du selbstverständlich überhaupt nicht. Ist doch gut wenn daraus eine Grundlage und ein Erfahrungsaustausch wird.

 

Also deine Bilder sehen doch gar nicht sooo schlecht aus. Zumindest sind keine Schuppen zu erkennen. Wie lange hast du diese Stellen denn schon?

Bei mir dauert es z.B. wie erwähnt auch sehr lange bei älteren Stellen. Z.B. meine Stellen am Knie. Die Stellen sind zwar dünner geworden und schuppen seit der Bestrahlung nicht mehr viel, aber rot sind die halt immer noch.

 

Vielleicht dauerts bei dir einfach länger. Soll ja nun mal auch vom Hauttyp abhängen.

 

Bestrahlst du denn auch täglich? Nach meiner eigenen Erfahrung kann ich mir vorstellen, wie Richard-Paul auch schon öfters schrieb, dass viele zu schnell aufgeben, weil sie keinen Erfolg sehen oder weil es zu "anstregend" ist. Wie erwähnt, meine Prozedur abends mit der Bestrahlung & dem Eincremen dauert mittlerweile +/- eine knappe Stunde. Aber seit den ersten sichtbaren Erfolgen bin ich schon sehr angespornt weiter zu machen.

Mein Ziel: Einen Sommer endlich mal wieder kurze Hosen in der Öffentlichkeit tragen und mit meiner Freundin endlich mal wieder Schwimmen gehen :)

 

Ich versuche heute Abend mal ein paar neue Fotos reinzustellen und vielleicht auch ein Beispiel-Foto wie ich die Lampe halte. Da bin ich mir nämlich auch noch nicht so sicher ob das optimal ist, so wie es mache.

 

Bis dann und gehabt euch wohl :)

Link to comment
Share on other sites

unerforscht

Hi Schuppi,  ja ich bestrahle täglich, es sind ja auch ca. 5 kleinere Stellen nicht entzündet oder so

aber ich wundere mich eben, dass manche während der Behandlung wieder schuppen bzw. die

großen roten Flecke nicht weggehen. Das mit der Geduld stimmt eindeutig aber ich habe es als

eine Art morgendliche Meditation gesehen, dann setzt man die gelbe Brille auf und denkt gleichzeitig

an Sommer oder Urlaub etc :)   Das mit den kurzen Hosen werd ich trotzdem machen, sollen sie

doch gucken, ich bin eh der Aussätzige :) also auch privat hab ich einige Probs insofern passt

das dann :)   Im letzten Sommer wurde es mit Daivobet (Kombipräparat mit corti) und Sonne

natürlich besser.

 

Oki bin gespannt auf Deine Fotos

 

viele Grüße von

 

Unerforscht

Link to comment
Share on other sites

Hi Unerforscht,

 

ein paar Anmerkungen noch mal eben, ganz bürokratisch, als Aufzählung:

 

1. Gegen den Strom schwimmen ist generell immer gut! Ich schwimme meist auch in diese Richtung. Ist in der Regel zwar härter, aber umso öfter befriedigender. :)

Lass dich nicht unterkriegen und sch.... 'pfeif drauf was die Anderen denken. (ich wünschte manchmal, ich wäre da auch so stark wie du!)

 

2. Meine bestrahlten Stellen schuppen auch noch, so ist das nicht... außer die, ich nenne sie mal, die "abgeheilten Stellen". Aber an diesen Stellen ist die Schuppenflechten-"Kruste" auch nicht mehr vorhanden. Da kann also auch nichts mehr schuppen, denke ich. Die Stellen; bei mir das Schienbein, die Knie und die Hände; das sind meine ältesten und hartnäckigsten Stellen, sind ja auch noch rot und mit der Kruste bedeckt, zwar mittlerweile sehr viel dünner, aber noch vorhanden - da habe ich auch Schuppen. Zwar nur noch, wenn überhaupt, 1/4 von vorher, aber sie sind noch da.

 

3. Benutzt du zusätzlich Cortison-Salben? Wenn ja, helfen sie dir überhaupt? Ich frage deswegen, weil ich persönlich gegen Cortison-Salben bei (meiner) Schuppenflechte bin. Ich selbst sehe die Behandlung als akut-Lösung und nicht als dauerhafte Lösung.

 

4. Ist deine UV-Lampe neu? Irgendwo hier meine ich gelesen zu haben, dass sich "jemand" eine gebrauchte UV-Lampe gekauft hat. Könnte ja sein, dass die Röhren nicht mehr die volle Leistung bringen. Vielleicht kann der Hersteller dazu etwas sagen?

 

 

Ich wünsche dir jedenfalls weiterhin alles Gute. Lass uns auch an deiner Erfahrung teilhaben! Kannst mich auch gerne via PN anschreiben wenn du etwas hast, was du nicht öffentlich machen willst, ich versuche immer gerne zu helfen :)

Link to comment
Share on other sites

Hallo werte Mitleser.

 

Die Zugriffszahlen zeigen eindeutig, dass dieser Beitrag öfter gelesen wird, als der Blogeintrag. Ich habe daher überlegt alles in diesem Beitrag zusammenzufassen und den Blogeintrag zu löschen.

 

Das hat auch den Vorteil, auch wenn das fies klingt, dass sich in diesem Forum mehr Leute registrieren, sofern sie die Bilder sehen wollen; und dann evtl. auch die Hemmschwelle sinkt, sich aktiv an der Community zu beteiligen.

 

Ich hoffe das ist ok.

 

Alles Gute euch allen!

Link to comment
Share on other sites

##########################################################################

Dieser Beitrag wurde erstmals am 22. Februar 2014 als ehemaliger Blogeintrag veröffentlich.

##########################################################################

 

 

Hallo zusammen,

wie angekündigt, hier mein erster Erfahrungsbericht mit der Selbstbehandlung per UVB-Bestrahlung. Benutzte UVB-Lampe: Dermfix 1000 MX. (amazon.de)
Leider habe ich es zeitlich doch nicht hinbekommen nach der zweiten Woche zu berichten. Darum starten wir hier jetzt in der dritten Woche.


Einleitung

Das Bestrahlen wird mit der Zeit "anstregender" - bzw. noch zeitintensiver.
Die ersten Tage habe ich die Stellen 30 Sekunden bestrahlt. Da ich zum Glück zu der Zeit noch keine "Verbrennungen" hatte bin ich relativ schnell auf 1 Minute gegangen. Dies hat an einigen Stellen dann schon zu leichten Verbrennungen geführt. Ich habe es aber nicht als schlimm empfunden - zeigt ja nur, dass die Lampe funktioniert ;). Die heile Haut drumherum wurde halt rot und hat ein wenig gebrannt - so wie bei einem leichten Sonnenbrand.
Meine Haut hat sich relativ schnell daran gewöhnt und seit ein paar Tagen bestrahle ich mittlerweile 1:30 Minuten.

Das Bestrahlen zeigt jedenfalls schon Wirkung bei mir und ich bin guter Dinge, dass es dauerhaft (bei mir) etwas bringt.
Man muss, wie ich mir nun sicher bin, wirklich Geduld mitbringen und am Ball bleiben. In den drei Wochen habe ich es bisher aus Zeitgründen an drei Tagen nicht geschafft mich zu bestrahlen.

Mein Behandlungsplan

- Morgens nach dem Duschen werden die Stellen eingecremt.
- Abends bestrahle ich. Nach der Bestrahlung werden die Stellen noch mal eingecremt.
- Das wars :)

Da ich mittlerweile pro Stelle bei 1:30 Minuten bin, dauert das Bestrahlen dementsprechend lange. Mein rechtes Schienbein braucht 6 "Einheiten", weil die Lampe ja relativ klein ist und nicht die komplette Stelle abdecken kann, sprich ca. 9 Minuten.

Insgesamt dauert die Prozedur mittlerweile schon knapp eine Stunde => Bestrahlen, kurze Pause zum wechseln, weiter gehts, etc... wenn alles fertig ist, natürlich noch eincremen.
Da muss man sich abends schon etwas Zeit nehmen. Mal gucken wie das wird, wenn/falls ich auf 2-4 Minuten gehe :D

Ich habe natürlich auch ein paar Vergleichsbilder mitgebracht. Und auch einzelne Stellen aufgenommen, die ich in der ersten Woche nicht fotografiert habe, dazu einzwei Worte:

arm_links_2: Hier hatte ich zwei Stellen. Durchmesser ca. 1-2 cm. Mittlerweile sind die Stellen kaum noch zu sehen. Die roten Markierungen sollen andeuten wie groß die Stellen waren.

arm_rechts_1: Das ist die Armbeuge. Das sah vor zwei Wochen noch richtig fies aus. Mittlerweile fast alles weg. Die roten Markierungen sollen andeuten wie groß die Stellen waren.

Oberkoerper_1: Diese Stelle war echt lästig und hat ständig gejuckt. Diese Stelle habe ich bisher nur 1x bestrahlt! Mein Selbstversuch: Ich hatte die Stelle noch nie bestrahlt und habe dann einfach mal am ersten Tag, als ich auf 1:30 Min. gegangen bin - auch gleich 1:30 bestrahlt... Ergebnis: Sehr fieser "Sonnenbrand" (kann man auf dem Foto noch etwas sehen). Aber: Auch diese Stelle ist so gut wie weg - juckt nicht mehr und schuppt auch nicht mehr. Trotzdem: Bitte nicht nachmachen - war sozusagen ein Test :)

Pflege: Meine aktuellen Pflegeprodukte (das ganz rechts von Kneipp ist für die Badewanne - ich gehe ca. alle zwei Wochen baden - auch wenn ich gerne öfter baden würde...). Die Produkte bekommt man (bei mir) alle bei Rossmann.


Ja und insgesamt

Meiner Haut geht es fühlbar besser. Die Stellen werden kleiner, dünner und schuppen auch nicht mehr so doll. Die älteren, dickeren Stellen werden natürlich sehr viel länger brauchen als die kleineren Stellen, das ist mir klar.
Auch auf der Hand dauert es scheinbar länger. Diese Stellen habe ich aber auch gefühlt schon ewig - und die Stellen an den Fingergelenken scheinen auch etwas länger zu brauchen. Aber egal, wie gesagt, ich bin sehr guter Dinge.

Auch wenn es mir nicht immer auffällt, aber ich bekam jetzt schon öfter die Bermerkung dass die Stellen ja schon sehr viel besser aussehen. Nachdem ich jetzt die Bilder zusammengebastelt habe, muss ich das auch bestätigen :)

So denn, im Anhang noch die Bilder.

Mein Motto: Lass die künstliche Sonne scheinen. Und Yoda würde noch sagen: Geduld du haben musst. :)

Gehabt euch wohl und alles Gute.
Bis zum nächsten Mal!

post-33487-0-76751900-1394037132_thumb.jpg

post-33487-0-17914900-1394037133_thumb.jpg

post-33487-0-45945700-1394037133_thumb.jpg

post-33487-0-77428900-1394037133_thumb.jpg

post-33487-0-20779500-1394037134_thumb.jpg

post-33487-0-63046200-1394037134_thumb.jpg

post-33487-0-12870000-1394037135_thumb.jpg

post-33487-0-41186700-1394037135_thumb.jpg

Link to comment
Share on other sites

Woche 4

 

Hallo zusammen,

 

hier kommt der Bericht aus Mitte-Woche 4.

 

Ich habe nach Ende Woche 3 die Bestrahlungszeit auf 2 Min. erhöht, da ich selbst dem Gedanken verfallen war, dass es ein wenig zum Stillstand kam...

 

Ich kann leider nicht sagen ob es wirklich zum Stillstand kam, oder ob es der Haut allmählich zu langweilig wurde, jedenfalls nach den ersten Tagen mit 2 Min. Bestrahlung war wieder eine weitere Veränderung zu sehen.

 

Die Prozedur dauert nun wirklich mind. eine komplette Stunde mit Bestrahlen & anschließendem eincremen. Gehört aber mittlerweile irgendwie zur Routine.

 

Ich habe mein Pflegeset schon wieder aufgestockt... :) Und zwar verwende ich derzeit die "Tote Meer Salz Salbe" für alle Stellen der Beine und die "Bedan Hyperforin" für die Arme.

Diese Bedan-Salbe hat mir in der Vergangenheit schon gut für kleinere, dünne Stellen z.B. im Gesicht geholfen. Gibt es in der Apotheke, hat auch irgendwie Vitamin-D. mit drin, aber kostet knapp 10 Euro die kleine Tube.

(siehe Bilder)

 

Im Anhang noch die Bilder. Sind irgendwie etwas hell geworden, aber hier wollte die Sonne heute einfach nicht weggehen und hat ohne zu fragen ins Zimmer geschienen... Man kann es aber trotzdem gut erkennen, denke ich.

 

 

Gehabt euch alle wohl und bis zum nächsten Mal! Alles Gute!

 

 

post-33487-0-85849400-1394042041_thumb.jpg

post-33487-0-89594000-1394042042_thumb.jpg

post-33487-0-94891100-1394042043_thumb.jpg

post-33487-0-12640900-1394042045_thumb.jpg

post-33487-0-13783100-1394042046_thumb.jpg

post-33487-0-94105800-1394042046_thumb.jpg

post-33487-0-51510000-1394042047_thumb.jpg

post-33487-0-69610500-1394042050_thumb.jpg

Link to comment
Share on other sites

Richard-Paul

Hallo schuppi_fx,

 

das sieht doch schon sehr gut aus! - Die Haut der Hände und z.B. der Kniescheibe vertragen mehr Bestrahlung! >> Dies hängt damit zusammen, weil sie von Natur aus mehr UVB-Strahlen abbekommen, bzw. weil die Haut dicker ist.

 

Weiterhin viel Erfolg.

 

LG

Richard-Paul

Edited by Richard-Paul
Link to comment
Share on other sites

unerforscht

Hi Schuppi,

 

glückwunsch !! zu dem Erfolg (neue Fotos) und weiter so.  Die tote Meersalbe hab ich mir nun auch mal bestellt und

die Lotion, die Dir die Cefärztin neulich empfohlen hat.

Naja ich schwimme gerne gegen den Strom, bin aber nicht so stark, dass das auf Dauer Spass macht :-)

 

Ja, die Lampe ist eine Dermfix 1000 vom 3.2. also ganz neu, ich dachte auch schon an ein Montagsprodukt

evtl. tausch ich sie auch noch gegen das größere Modell (kürzere Bestrahlungsdauer) Es sind ja ein paar

Stellen besser geworden, nur eben nicht alle bzw. auch an bestrahlten Punkten welche hinzugekommen.

Dass das Ding hilft, ist keine Frage, nur halt nicht bei jedem/jeder gleichstark.

 

Cortison nehme ich nur für die juckenden Stellen. Nein, sollte man nicht über Jahre täglich nehmen, das

ist schon klar. Psorcutan hab ich noch, also nur D3 Creme, aber noch nicht ständig eingesetzt. Ich mache

mal eine Strahlenpause und sehe, wie die Haut reagiert.

 

Danke für das Austauschangebot, Deine Testaktion finde ich prima, vor allem weil man auf den Fotos

wirklich die Veränderung sieht, weiter so !!

 

Viele Grüße

 

unerforscht

Hi Unerforscht,

 

ein paar Anmerkungen noch mal eben, ganz bürokratisch, als Aufzählung:

 

1. Gegen den Strom schwimmen ist generell immer gut! Ich schwimme meist auch in diese Richtung. Ist in der Regel zwar härter, aber umso öfter befriedigender. :)

Lass dich nicht unterkriegen und sch.... 'pfeif drauf was die Anderen denken. (ich wünschte manchmal, ich wäre da auch so stark wie du!)

 

2. Meine bestrahlten Stellen schuppen auch noch, so ist das nicht... außer die, ich nenne sie mal, die "abgeheilten Stellen". Aber an diesen Stellen ist die Schuppenflechten-"Kruste" auch nicht mehr vorhanden. Da kann also auch nichts mehr schuppen, denke ich. Die Stellen; bei mir das Schienbein, die Knie und die Hände; das sind meine ältesten und hartnäckigsten Stellen, sind ja auch noch rot und mit der Kruste bedeckt, zwar mittlerweile sehr viel dünner, aber noch vorhanden - da habe ich auch Schuppen. Zwar nur noch, wenn überhaupt, 1/4 von vorher, aber sie sind noch da.

 

3. Benutzt du zusätzlich Cortison-Salben? Wenn ja, helfen sie dir überhaupt? Ich frage deswegen, weil ich persönlich gegen Cortison-Salben bei (meiner) Schuppenflechte bin. Ich selbst sehe die Behandlung als akut-Lösung und nicht als dauerhafte Lösung.

 

4. Ist deine UV-Lampe neu? Irgendwo hier meine ich gelesen zu haben, dass sich "jemand" eine gebrauchte UV-Lampe gekauft hat. Könnte ja sein, dass die Röhren nicht mehr die volle Leistung bringen. Vielleicht kann der Hersteller dazu etwas sagen?

 

 

Ich wünsche dir jedenfalls weiterhin alles Gute. Lass uns auch an deiner Erfahrung teilhaben! Kannst mich auch gerne via PN anschreiben wenn du etwas hast, was du nicht öffentlich machen willst, ich versuche immer gerne zu helfen :)

Link to comment
Share on other sites

Richard-Paul

Hi Schuppi,

 

Also ich nehme immer so 3-4 ca. 2cm Flecken die unter den

Kamm "passen" und da ist es nach 2,5 Wochen leicht braun geworden aber die Stellen bleiben eben da. Einige

schuppen sogar. 2 große Stellen ca. 4 cm Durchmesser werden nur dunkel, morgens wirken sie heller, gehen

aber ebenfalls nicht weg.   

unerforscht :)

Die Erfahrung hat gezeigt, dass es nicht gut ist, möglichst viele kleine Stellen unter den Kamm zu "passen", wie "unerforscht" schreibt. > Eigentlich logisch, aber nicht praktisch. - Die einzelnen PSO-Stellen sind größer, als unser Auge es sehen kann. Am Rande einer Stelle kommen die Strahlen nur schräge auf die Haut, bzw. treffen die Ränder nicht "genügend". Daher wächst die PSO-Stelle gerne an den Rändern wieder, und man hat evtl. mehr neue Stellen, als man es haben möchte.

Richtig ist: "mittig" und überlappend bestrahlen. - Schuppi_fx hat richtig geschrieben, "es wird zu einem täglichen Ritual" - aber die Haut dankt es einem später.

LG

Richard-Paul

Link to comment
Share on other sites

unerforscht

Zitat :

Die Erfahrung hat gezeigt, dass es nicht gut ist, möglichst viele kleine Stellen unter den Kamm zu "passen", wie "unerforscht" schreibt. > Eigentlich logisch, aber nicht praktisch. - Die einzelnen PSO-Stellen sind größer, als unser Auge es sehen kann. Am Rande einer Stelle kommen die Strahlen nur schräge auf die Haut, bzw. treffen die Ränder nicht "genügend". Daher wächst die PSO-Stelle gerne an den Rändern wieder, und man hat evtl. mehr neue Stellen, als man es haben möchte.

Richtig ist: "mittig" und überlappend bestrahlen. - Schuppi_fx hat richtig geschrieben, "es wird zu einem täglichen Ritual" - aber die Haut dankt es einem später. Zitat Ende.

 

--------------------------------------------------------------------------------------

Dass es zu einem Ritual wird, ist mir klar. Aber WESSEN Erfahrung hat gezeigt, dass es nicht  gut ist ? Deine oder die von groß angelegten Studien ? Das würde mich doch noch interessieren. Da mein Bein voller kleiner Flecke ist, muß ich ja irgendwo draufhalten und treffe diese auch immer punktgenau, es ist einfach sachlich falsch, dass meine Stelle wieder wächst, es sind ganz neue kleine Stellen

 

Also sich hier anzumaßen, was RICHTIG und FALSCH ist, wer kann das tun ohne das wirklich erforscht zu haben ? Und auch das mit

dem Abstand : wo steht geschrieben ? wer hat erforscht, dass es 2-3 mm sein müssen und nur Albinos (wie Du mir schriebst) dann

einen Sonnenbrand bekommen ?  Das ist doch alles sehr verworren. Ich denke, die kurze Erfahrung von Schuppi hat gezeigt, dass

die Kämme gut sind. Meine Erfahrung und mein Gefühl sagen, sie sind eben nicht gleichgut für alle, so einfach ist das, es gibt

auch noch andere Hauttypen als Deine und es ist völlig kontraproduktiv, in der Medizin, einfach Aussagen zu treffen, ohne dass sie jemals irgendwie statistisch verifiziert wurden, das ist auch gefährlich da User, die bei google UVB eingeben, dann diese Küchenweisheiten zu lesen bekommen und drauflos-strahlen was das Zeug hält. 

Weitere Antworten wünsche ich von Dir nicht, sie sind mir zu anmaßend und selbstherrlich, es sieht sich hier ein User offenbar als Gott des UVB oder so und maßt sich an, meine Schuppenstellen und meine Art der Bestrahlung so genau zu kennen.

 

Ich bin raus aus dem Thema, so einen Quatsch lasse ich mir nicht sagen.

 

Danke

 

Grüße an Schuppi

 

unerforscht

Edited by unerforscht
Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.