Jump to content

Neue Psoriasis-Patientin stellt sich vor :(


sadbeauty

Recommended Posts

Hallo ihr Lieben,

 

ich bin seit heute neu hier und freue mich diese Community gefunden zu haben. Ich bin 25 Jahre alt und komme aus dem schönen Leipzig.

 

Mitte Februar 2014 hatte ich eine ordentliche Grippe bekommen mit allem was dazugehört (hohes Fieber, geschwollene Lymphknoten und Mandeln, etc.). Kurz darauf entwickelten sich an meinem ganzen Körper rote Punkte. Ich dachte erst an eine Röschenflechte, da ich diese bereits einmal zu Prüfungszeiten ausstehen musste, entdeckte dann jedoch, dass das aüßere Erscheinungsbild nicht adäquat zur Flechte passte. Also ab zum Hautarzt. Diese entnahm mir (viel) Blut :) und eine Gewebeprobe. Kurz darauf folgt die Diagnose: Schuppenflechte

 

Seitdem hängt mein Gefühlsleben schief. Jetzt, da das Wetter draußen besser ist und es wärmer wird, habe ich Angst, dass es zu schnell T-Shirt-Wetter wird. Ich schäme mich ungemein. 

 

Seit dem 03.03. bekomme ich MTX, 7,5g in Tablettenform sowie Diavobet als Salbe. Nachdem ich täglich 1,5 h damit verbrachte die betroffenen Stellen einzucemen - und es sind sehr, sehr viele - nehme ich die Creme seit Anfang der Woche nur noch aller 2 Tage.

Die Letzte Woche hatte ich bereits das Gefühl, dass es etwas besser wird. Doch der Rückschlag kam in Form von geschwollenen Lymphnknoten am Hals und Mandeln. Ich bekam neue Stellen dazu und die anderen wurden wieder knallrot und juckten extrem. Ich habe irgendwie das Gefühl, dass Lymphknoten oder Mandeln etwas mit der Schuppenflechte zusammenhängen....

 

Was mich auch noch sehr stört ist, dass meine Ärztin nicht gesagt, hat ob es eine Psoriasis Guttata oder Punktata ist. Ich würde gern den Unterschied zwischen den beiden kennen und wissen, welche Form auf mich zutrifft.

 

Ich würde mich im Übrigen sehr freuen, wenn jmd. mir sagen könnte, wie lange es dauert bis das MTX wirkt. Ich fühle mich wie eine Aussätzige mit den roten Flecken am ganzen Körper.... und ob jmd. generell ein paar Tipps hat.

 

Mein letztes Anliegen ist das Rauchen. Seit der Diagnose habe ich meinen Zigarettenkonsum drastisch reduziert (von 1 Schachtel auf 4- Zigaretten tgl.), aber ganz aufhören kann ich so schnell nicht; will es aber langsam versuchen. Hat jemand Erfahrungen wie sich der Nikotinkosum auf die Schuppenflechte auswirkt?

 

 

Ich freue mich wahnsinnig über Antworten!

 

 

 

 

 

Link to comment

Erfahrungen austauschen über das Leben mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis

Anmelden oder Registrieren


NordSchuppe

Hallo Sadbeauty und Herzlich Willkommen,

 

als aller erstes möchte ich Dir sagen "Kopf hoch"! Du bist absolut nicht alleine mit deiner Krankheit.

Zum Thema "Mandeln" kann ich Dir nur meine Erfahrungen schildern und keine medizinische Aussage treffen, da ich schlicht kein Doc bin.

Ich habe schon mehrfach gelesen und auch von Ärzten gehört, dass es durchaus den erhöhten Verdacht gibt, dass die Mandeln etwas mit dem Ausbruch und dem Verlauf der Schuppenflechte zu tun haben. Mein Hautarzt z. B. hat mich direkt bei meinem ersten Termin gefragt, ob ich meine Mandeln noch habe, was ich zum Glück verneinen konnte, und hat diese Info in meiner Akte sozusagen direkt unter meine Adresse als wichtige Info vermerkt.

 

Rauchen hat einen schlechten Einfluss auf die Schuppenflechte. Ich kann selbst ein Lied davon singen. Habe 14 Jahre geraucht. Die letzten ca. 8 Jahre eine Schachtel pro Tag und habe es zum Glück geschafft, von einem Tag auf den anderen aufzuhören.

 

Ich kann Dir aus eigener Erfahrung empfehlen, die Krankheit anzunehmen und Dich mit ihr auseinanderzusetzen. Bei mir war es 15 Jahre lang ein rein kosmetisches Problem, also viele Flecken am ganzen Körper, aber ohne jegliches Jucken, Brennen etc. Bis dann Anfang des Jahres der erste Schub auftrat......

 

Seitdem bekomme ich Humira (Adalimumab), was ich bisher gut vertrage und es hilft bisher sehr gut.

 

Falls Du Fagen hast, sag einfach Bescheid.

 

Gruß,

 

Sascha

Link to comment

Hallo Sadbeauty!

Die Diagnose werde ich Dir vermutlich aus der Ferne auch nicht liefern können. Schübe von Psoriasis entstehen oft im Zusammenhang mit Infektionen. Es könnte damit zusammenhängen, dass das Immunsystem dabei angefeuert wird. Ein wesentlicher Faktor bei der Schuppenflechte ist eine Überreaktion des Immunsystems, indem es körpereigenes Gewebe, hier die Hautzellen, angreift.

 

Ich vermute, dass Du neben Deiner Grippe eine gehöroge Hals- und Mandelentzündung hast. Dabei könnten Streptokokken (bestimmte Bakterien) am Werk sein. Besonders diese sind aber dafür bekannt, dass sie Schübe von Psoriasis auslösen. Dazu passen auch geschwollene Halslymphknoten, die anzeigen, dass Dein Körper diese Übeltäter bekämpft.

 

Vielleicht musst Du noch ein wenig Geduld bezüglich Deiner Medikation haben. Ich würde Dir wünschen, dass es besser wird, wenn sich Dein Zustand wieder stabilisiert hat.

 

Auf jeden Fall möchte ich Dich hiermit im Psoriasisnetz begrüßen. Du kannst hier Leute mit gleichem oder ähnlichen Schicksal kennen lernen, Trost, Rat und hilfreiche Informationen finden. Ich wünsche Dir einen guten Start hier.

 

Viele Grüße von Kuno

 
Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.