Jump to content

PSO unter den Fingerkuppen


Recommended Posts

Ganz neu für mich ist die PSO an den Fingerkuppen. Die Hände sind auch betroffen, aber das kenn ich ja. 

Habe verschiedene Salben , auch Daivobet, ausprobiert, leider ohne Erfolg. Der Hautarzttermin ist in weiter Ferne.

Trage Baumwollhandschuhe, weils ohne noch schmerzhafter ist und die Creme besser haftet.

Habe gestern  wieder mit Taltz wegen der PSO allgemein und PSA angefangen, aber mit der Wirkung dauert es ja. Hat  jemand vielleicht  noch einen Rat wegen der Fingerkuppen ? 

Link to post
Share on other sites

Hallo @Waldfee,

meine Hautärtzin gibt mir dafür Betamethason mit Salizylsäure als Lösung. Mit Creme konnte ich an der Leistenhaut nie eine gute Wirkung erzielen. Zeitweise habe ich auch Clarelux Schaum auf Hände und Füße aufgetragen. Es wirkt sehr stark, allerdings brennt es auch verdammt stark bei offenen Stellen. So stark, dass es nicht mehr auszuhalten war.

Ist die Psoriasis an den Händen die pustulöse Form?

Was mir bei offen nässenden Wunden immer gut geholfen hat ist Volon A Schüttelmix (Zinkoxid + Triamcinolonacetonid). Trotz dass es nicht ein so potentes Glukokortikoid ist, wirkt es in der Kombination oft besser als alles andere. Vielleicht kannst du es dir einfach vom Hausarzt verordnen lassen. Zinkoxid-Schüttelmix alleine kannst du auch so in der Apotheke bekommen.

Sonst kann ich noch Gerbstoff-Bäder (Tannosynt etc.) empfehlen. Im Sommer auch gerne mal eiskalt. Die lindern zumindest etwas.

Viele Grüße

Philipp

Link to post
Share on other sites

/

vor 3 Stunden schrieb Tenorsaxofon:

Hallo Waldfee,

darf ich dich fragen wie es sich zeigt?

Gruß Anne

 Neben und unter den Nägeln platzt die Haut auf , die später abgeschnitten werden kann,  Risse bilden sich, neue Haut kommt zum Vorschein.

Danke für die  Nachfrage  und Danke, Philipp für Deine Hilfe. Es ist an den Händen die normale PSO, die man kennt. Aber an den Nägeln hatte ich es noch nicht. Werden den Tipps nachgehen. LG Waldfee

Link to post
Share on other sites
Tenorsaxofon

Hallo Waldfee,

da ich in den 70iger Jahren das Problem hatte, dass mir meine Fingerkuppen bei leichtester Berührung aufgeplatzt sind, hatte ich dich gefragt. Zum Schluß waren 9 von 10 Fingern verpflastert.                                        Von PSO hatte ich bis ich dieses Forum kennen gelernt habe keinerlei Ahnung.

Gruß Anne

Link to post
Share on other sites

Hallo Tenorsaxofon,,

als Landschaftsgärtnerlehrling zu DDR-Zeiten mußten wir teilweise ohne Handschuhe mit Zement arbeiten, z.B. Platten verlegen, Gartenmauern bauen, Treppn gebaut. da waren sämtliche Finger vom eingefressenen Kalk aufgeplatzt, erst danach bekamen wir Handschuhe. Die Fngerkuppen taten weh wie Sau. Petra, die Außengrüngestaltung an der DHFK , da war ich auch mit dabei. Mit Gummistiefeln, die in der Erde versanken, Erde mit Schippe  und Harken bewegt usw. , schwere Arbeit, aber wir waren eine tolle Truppe mit unserem Bauwagen und wir waren so jung, ohne Arthrose. Lang ist es her.....LG Waldfee

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Bei meiner Hilfenachfrage wegen der Fingerkuppen bekam ich den Tipp mit Prednisolon,Thesit und Chetaphil, ich weiß nur nicht mehr, wer mir diesen Tipp gegeben hat, finde ihn nicht wieder. Auf alle Fälle nach lagem Hin und Her habe ich die Salbe jetzt daheim und schon angewendet. Nur: der Doc war im Stress, hatte keine Antwort bereit  ( nicht gut ), wie oft ich die Lotion am Tag nehmen darf. Nun hoffe ich auf ein Wunder.

Link to post
Share on other sites
  • 3 weeks later...

Hallo Waldfee,

bei mir sind seit 2 Jahren alle Fingerkuppen betroffen. Bei mir hilft zur Abheilung der offenen Risse zur Pflege Sheabutter/Karitébutter. Wegen der NagelPSO habe ich Curatodermlotion. Mein Eindruck ist, das das auch gegen die Plaques und das Aufreißen direkt am Nagelbett hilft.

Ansonsten habe ich vom Hautarzt Mometason für die Nacht, 2x täglich Ureotop (Harnstoff und Vitamin A), da ich keine Salicylsäure vertrage. So schlimm wie bei dir sieht es bei mir nur aus, wenn ich z.B. vergessen habe, beim Umtopfen 2 Paar Handschuhe zu tragen (Unter den Arbeitshandschuhen Latexhandschuhe). Kontakt mit Erde oder Wärme beschert mir immer einige sehr schmerzhafte Tage.

Link to post
Share on other sites

Hallo KLI-SAB,

Danke für Deine Tipps. Letzte  Woche bin ich notfallmäßig zum Hautdoc, der mir jetzt eine Salbenmischung aus Tricklosan,  Prednisolon auf Pasta Zink mollis verschrieben hat, nur nachts mit Baumwollhandschuhen. Tagsüber nehme ich jetzt die Mikrosilbersalbe und die von Harley empfohlene Salbe mit Prednisolon/ Thesit/ Cetaphil. Alles ein Geduldspiel. Gummihandschuhe beim Wasserkontakt, Baumwollhandschuhe zwischendurch. Ich habe jetzt ein von privat hergestelltes Johanniskraut, daß die Haut an Armen und Händen beruhigt. Bist Du Gärtner oder Hobbygärtner? Das war ich auch mal, daher kann ich nachvollziehen, wie es Dir geht.Ich glaube auch,  daß ein Fett die beste Möglichkeit von allem ist. Dazu habe ich immer noch meine Taltz-Pents im Kühlschrank, die Arthritis macht sich auch bemerkbar. Also auch dies Option ist  noch da, als letzte Möglichkeit. Aber damit möchte ich schon noch warten. LG Waldfee

 

Link to post
Share on other sites

Ich habe nur Kübel + Töpfe auf der Terasse, aber es reicht ein klitzekleines Männertreu einzupflanzen. Das ständige Tragen + Wechseln der verschiedenen Handschuhe geht mir auf die Nerven. Ich vergesse es auch oft, die Baumwollhandschuhe wieder anzuziehen, wenn ich mir z.B. nur eine Tomate geschnitten habe.

Bei Fetten habe ich verschiedenes ausprobiert, Karitébutter wirkt bei mir am Besten. Wenn morgens 3 oder 4 Finger so aussehen, wie auf deinem Foto, starrt mir abends keiner mehr auf die Hände. Meine Optionen sind leider erschöpft, da ich wegen anderer chronischer Krankheiten, keine Medikamente vertrage, egal welche Linie. Bei der PSA bleibt mir nur KG. Aber seitdem ich mich abgefunden habe, komme ich zurecht.

Link to post
Share on other sites

Hallo KLI-SAB,

ich habe gestern wieder mit den Taltz-Pents angefangen, weil die PSO momentan einen heftigen Schub am Körper, Kopf  ( auch inzwischen sämtliche Finger) ausgelöst hat und ich total erschöpft bin. Könnte auch mit dem Streß zusammen hängen, den ich momentan erlebe. Deine Karitebutter ( Drogerie?) klingt ja mal gut.  Ja man probiert so viel aus, in Deinem Falle ist es dann schon ein Problem. Wünsche Dir trotzdem weiterhin gutes Durchhaltevermögen und alles Gute. LG Waldfee

Link to post
Share on other sites

Hallo Waldfee,

brennt das Cetaphil nicht? Da ist doch Urea drin. Ich könnte da immer durch das Zimmer hüpfen. Mir hilft diese Salbe Wollwachsalkoholsalbe bzw. Lanae alcoholum unguenta aquosa SR. aus der Apotheke. Habe allerdings weder Nagelpso, noch PSA. Über Nacht dick eingeschmiert und Baumwollhandschuhe drüber.

P.S. Das mit der Landschaftsgärtnerei weiß ich doch.

LG Nüsschen

Link to post
Share on other sites

Hallo  Nüsschen,

die Salbengrundlage Cetaphil merke ich nicht , wahrscheinlich weil es eine gemischte Salbe ist und die Fnger sowieso sehr weh tun. Urea brennt auf meinen anderen Stellen schon. Baumwollhandschuhe trage ich sowieso , wenn möglich.  Danke für Deinen Tipp, hast Du die Wollwachssalbe vom Doc verschrieben bekommen? Nun warte ich auf die positive Wirkung vom Taltz. LG Waldfee

Link to post
Share on other sites

Meine Fnger haben sich verbessert, noch nicht gut, aber kein Vergleich zu erst.

Ich glaube, daß am besten die Bepanthensalbe ( von Bibi erwähnt) und Johanniskrautöl  in Verbindung  mit den anderen Salben hilft, in diesem Fall viel Fettcreme. Die Cortison/ Zinksalbe vom Doc trocknet zu sehr die Haut aus, war nicht so gut. Danke noch einmal für die guten Tipps. Jetzt hoffe ich noch auf die Wirkung  vom Taltz für die übrige PSO/PSA

Link to post
Share on other sites
Am 13.4.2018 um 14:30 schrieb Waldfee:

Ganz neu für mich ist die PSO an den Fingerkuppen. Die Hände sind auch betroffen, aber das kenn ich ja. 

Habe verschiedene Salben , auch Daivobet, ausprobiert, leider ohne Erfolg. Der Hautarzttermin ist in weiter Ferne.

Trage Baumwollhandschuhe, weils ohne noch schmerzhafter ist und die Creme besser haftet.

Habe gestern  wieder mit Taltz wegen der PSO allgemein und PSA angefangen, aber mit der Wirkung dauert es ja. Hat  jemand vielleicht  noch einen Rat wegen der Fingerkuppen ? 

Liebe Waldfee,

habe deinen Thread gerade erst gesehen.

Ich würde dir die ARHAMA Salbe empfehlen. Die Wirkstoffe sind Leinöl und Bienenwachs.

Liebe Grüße,

Bettina

Link to post
Share on other sites

Hallo HLAB27,

Danke für Deinen Tipp. Klingt gut, die Zusammensetzung der Salbe.  Einmal ohne Chemie. Ich nehme die ganze Zeit für die Hände und die anderen PSO - Stellen Johanniskrautöl, was eine beruhigende Wirkung hat, mehr aber leider nicht. Was hat Bienenwachs für eine Wirkung? LG Waldfee

Link to post
Share on other sites

Hallo Waldfee,

das Bienenwachs pflegt und schafft eine schützende Hautschicht und ist zum Teil wasserabweisend, so dass durch das Händewaschen die Hände nicht noch weiter angegriffen werden und die natürliche Fettschicht in Mitleidenschaft gezogen wird. Es ist ein rein natürliches Produkt und enthält keine Allergene. Es gibt Menschen, welche auf Propolis-Produkte reagieren, aber die sind extrem selten. Ich selbst habe eine Allergie auf Bienenstiche, kann aber Propolis-Produkte sehr gut anwenden. Dazu ist Bienenwachs entzündungshemmend und wundheilungsfördernd. Das Leinöl in der Salbe tut sein Übriges. Vielleicht hilft sie dir ja. Ich wünsch es dir.

LG, Bettina

Link to post
Share on other sites

Hallo Bettina,

ich habe mir heute in der Apotheke eine kleine Tube der Arhama-Salbe besorgt und dann gleich an meinen Fingern angewendet. Wenns hilft, hole ich mir eine größere Menge. Ich werde berichten. LG Waldfee

  • Upvote 1
Link to post
Share on other sites
Tenorsaxofon

Hallo Waldfee,

das an meinem Daumen ist zwar keine PSO sondern ein Medikamentenbedingtes Ekzem, welches sich durch meinen Umzug stark verschlechtert hat.

Heute Abend habe ich mir von dem Schachtelhalm einen Sud gemacht (20 min kochen) und angefangen die betroffenen Stellen zu betupfen. Für dich wäre allerdings ein Fingerbad zu empfehlen. Schachtelhalm kann man entwerder selber sammeln oder kaufen.

Ich drück dir die Daumen, dass deine Finger zu heilen.

Gruß Anne

  • Upvote 1
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Similar Content

    • Milena12
      By Milena12
      Hallo liebe Foris und Betroffene,
      ich habe seit ein paar Tagen die Vermutung, dass ich eine PSA habe, bin mir aber nicht ganz sicher und werde deswegen morgen auch zum Hausarzt gehen und danach wahrscheinlich auch gleich zum Internisten/ Rheumatologen. Vorher würde ich gerne Eure Einschätzung haben, da ich hier im Forum irgendwie nur auf mittlere und schwere Verläufe gestoßen bin.
      Kurz zu meiner rein subjektiven Anamnese:
      Ich habe seit ca. 5-7 Jahren eine Schuppenflechte am linken Fuß, die im Laufe der Zeit immer größer geworden ist und nun so ca. 1€Stückgröße hat. Habe mir nie was bei gedacht, dachte es wäre eine Druckstelle vom Schuh die einfach nicht weggeht. Hatte und habe auch keinen Juckreiz an der Stelle. Also nie srüber nachgedacht und weggedrückt.
      Am Anfang des Jahres hatte ich eine ziemlich heftige Herz-OP und musste im Anschluss BetaBlocker nehmen, bin aber nun seit 2 Monaten wieder medifrei. Dies schreibe ich deshalb, da ich irgendwo gelesen habe, dass Betablocker durchaus auch Auslöser sein können ....
      Vor ein paar Monaten hatte ich dann im rechten Fuß plötzlichen Fersenschmerz für einen Tag und konnte kaum auftreten. Am nächsten Tag war wieder alles ok, also nichts weiter bei gedacht.
      Vor ein paar Wochen schwoll aufeinmal das Gelenk des rechten Mittelfingers an und schmerzte so, als hätte ich mir diesen irgendwo eingequetscht. Auch hier war am nächsten Tag wieder alles ok, also wieder nix bei gedacht.
      Vor 2 Tagen das Gleiche wieder, aber nun der kleine rechte Zeh, welcher aber immer noch etwas weh tut.
      Mittlerweile hat sich auch eine kleine 1Centstück große Schuppenflechte am rechten Fuß (Kahnbein) gebildet.
      Ansonsten hab ich eigentlich keine anderen Schmerzen. Klar hatte ich bestimmt auch Mal Rückenschmerzen und andere Wehwehchen, kann aber nun im Nachhinein natürlich nicht einschätzen, ob das alles miteinander zusammenhängt.
      Bei meinen letzten Blutbildern war alles ok, außer leeres Eisendepot, wahrscheinlich aufgrund der OP und auch vielleicht weil ich seit Jahrzehnten vegetarisch lebe. Dies müsste jetzt aber auch ok sein, erfahre ich Mittwoch.
      Was denkt Ihr? Hört sich doch irgendwie nach dem typischen Verlauf einer PSA an, oder? Wenn ich Eure Berichte hier lese, wird mir jetzt schon unwohl, wenn ich an den möglichen Medikamentenmarathon denke, etwas was ich immer vermeiden möchte so lange es geht.
      Freue mich auf Antworten.
      Schöne Grüße
      Milena
    • dirk48ti
      By dirk48ti
      Hallo
      Ich bin neu hier und möchte einfach nur mal fragen ob einer hier auch solche Symptome hat wie ich.
      Also alles ist nicht regelmäßig also immer wieder sporadisch.
      Mal eine dicke Zunge von jetzt auf gleich. So dick dass sie fast den ganzen Mund ausfüllt.
      Dann des Öfteren dicken Fingerkuppen. Sind Rot und total stramm.
      Oder auch mal Druckstellen unter dem Fuß, die aber nur ich bemerke, aber nicht zu ertasten sind. Kann dann fast nicht drauf laufen.
      Ach mal einen dicken Hals, der mir fast die Luft nimmt. 
      Alles immer unregelmäßig, Mal 1 Mal in der Woche, dann mal 2-3 Mal.
      Oder habe auch Mal 2-3 Wochen ruhe.
      Alles von jetzt auf gleich. Gehe abends ins Bett, 10 min später bemerke ich dass es mit irgendeinem Symptom losgeht.          
      War schon bei zich Ärzten damit, keiner hat einen Rat.
      Mein Hausarzt hat mir schon aus lauter Not Notfalltabletten ( Prednisolon AL 20) verschrieben, so dass ich mir helfen kann wenn die Symptome wieder kommen. Am ersten Tag 5 Stück auf einmal, am anderen Tag dann 3 Stück und dann jeweils nur noch eine, bis die Tabletten alle sind.
       
      Hat eventuell auch einer die beschrienen Symptome?
      Mein Hausarzt hat mir eine Überweisung mitgegeben zur Uniklinik Münster.
      Toll, da angerufen zwecks eines Termins. Sage und schreibe erst frühestens im Oktober.
      Bitte nicht, ich weiß bald nicht mehr was ich machen soll..
          
       

    • Utsch
      By Utsch
      Hallo,
      ich nehme nun schon seit Monaten MTX 25 mg s.c. gekoppelt zur Zeit mit 25mg Cortison und Diclac 75 mg. Bislang nur mit sehr wenigen Nebenwirkungen.
      Gestern Abend hatte ich aber dann doch etwas Panik als ich feststellte, das Kleiner Finger und Ringfinger der rechten Hand taub wurden....nach ca. 20 Minuten wurde es dann besser, dafür wurde aber meine Zunge rechtsseitig taub. Ich habe dann versucht ruhig zu bleiben und nach einer guten Stunde war dann auch dieses Phänomen wieder verschwunden. Werde ich jetzt paranoid? Das kann doch eigentlich keien Nebenwirkung sein, oder?
      Hat Jemand von Euch sowas schon mal gehabt? Kennt Ihr das als "Nebenwirkung"?
      Ich würde mich freuen von EUch zu hören...
      Liebe Grüße
      Utsch

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.