Jump to content

Erfahrungen mit Medikamenten bei PSA


Heiko112

Recommended Posts

Hallo an alle Knacki`s (Name von PSA Patienten in BB),

versuche über das Thema Medikamente bei PSA eine Sammlung zusammen zu bekommen. Da in mehreren Themen Gebieten immer mal was auftaucht, denke ich das eine Seite hierfür einfacher wäre. Also vielleicht denkt Ihr ja genauso. So kurz zu mir hab jetzt ca. 7 Jahre Pso und Psa. Nehme 20 mg MTX als Tabletten. Anfangs OK (nehme es jetzt 2 Jahre) doch meine Wirbelsäule schmertz wie verrückt, teilweise kann ich nicht mehr laufen. Hab jetzt am Freitag Termin beim Doc evtl. umstellen auf Enbrel.

Wie sind eure Erfahrungen von MTX auf etwas anderes.

Also last´s knacken

gruß

Heiko

Link to comment

Erfahrungen austauschen über das Leben mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis

Anmelden oder Registrieren


Hallo Heiko,

also ich bin nach einer Rundreise durch verschiedene Rheuma-Basistherapien (zuletzt Arava, davor MTX, wo mir aber die Leberwerte davongelaufen sind, und davor noch was anderes, wo ich mich nicht mehr an den Namen erinnere) wieder zu Fumaderm zurückgekehrt.

Ich hatte vor ca 7 Jahren schon mal eine Fumaderm-Therapie gemacht, die bei mir auch sehr gut angeschlagen hat - die Herde haben sich bis auf wenige, minimale Stellen zurückgebildet. Der Grund, warum ich damals was anderes probiert habe, waren ständige und immer schlimmer werdende Beschwerden im rechten Knie (wiederkehrender Erguss). Leider haben da die Rheumamittel auch keine Besserung gebracht. Als ich mit denen angefangen habe, habe ich auch das Fumaderm abgesetzt. Die Herde sind auch nach dem Absetzen nur gaaanz langsam wiedergekommen - ich war auch in der Zeit, was das Hautbild angeht, fast erscheinungsfrei.

Der Auslöser, wieder zu Fumarsärure zurückzukommen, war ein Schub der PSA in Händen und Füssen in einer Stärke, wie ich sie bis dahin nicht erlebt hatte - bislang hatte da mal ein einzelnes Gelenk (Knie mal aussen vor gelassen) für einige Wochen geschmerzt und dann ist es wieder weggegangen. Der Schub war auf jeden Fall der schlagende Beweis, dass das Arava bei mir nicht hilft, und so habe ich wieder mit Fumaderm begonnen. Ich bin jetzt seit einer guten Woche bei sechs Stück am Tag, und die PSA hat sich wieder weitgehend zurückgezogen. Auch die Herde verschwinden wieder.

Im Knie hatte ich im Frühjahr dieses Jahres eine Radiosynoviorthese bekommen, seitdem macht das Knie auch keinen Ärger.

Schöne Grüsse!

Axl

Link to comment

hallo bin neue hier aber habe einiges zu dem Medikament MTX zu berichten.Also ich habe MTX vor 2 Jahren für ein Jahr eingenommen anafangs hats mir sehr geholfen..am ende hatte ich ich nur noch beschwerden wie zb. Benommenheit ,übelkeit,schwindel,so das ich nicht mehr arbeiten gehen konnte.Jetzt bekomme ich Remicade seit eine Woche malsehen wie es wirkt

Link to comment
  • 2 months later...

Hallo, bin heut zum ersten Mal hier und hab schon einige Beiträge gelesen und es ist für für tröstlich zu wissen, dass es anderen mit dem MTX genauso schlecht geht wie mir.

Hab Psoriasis seit 1981, aber damals nur Knie,Elenbogen und Kopf. Seit 1998 Rückenprobleme und Knieprobleme<<<nicht immer.Dann wurde die Haut schlimmer und mein Hautarzt hatte mir MTX verordnet. Die Haut wurde besser, aber mein Magen......

Zwischendurch hab ich dann immer wieder aufgehört, ich konnts einfach nicht vertragen.

Aber seit ich im Febr. letzten Jahres starke Schmerzen inden Fersen und am kleinen Zeh hatte( er war aufs doppelte angeschwollen und rot) schickte mich mein Arzt zum Rheumatologen und nun nehme ich seit Mai MTX 10mg und Cortison. aber mir war 3Tage nur schlecht. Jetzt war ich im Dez. wieder dort und bekomme 15mg MTX als Spritze. nun ist mir nur 1 Tag übel, die Bauchkrämpfe haben nachgelassen, aber der Tag nach der Spritze ist grauenhaft.Mein Kopf dröhnt, Übelkeit, trockener Mund,müde und ich fühl mich, als wenn ich eine Grippe bekommen würde. an diesem tag kann ich nicht arbeiten gehn.Von den Gelenken hilft es zwar, kann auch meine Finger wieder bewegen, aber die Nebenwirkungen, ich weiß nicht.

Der Arzt, im Febr. muss ich wieder vorstellig werden, meinte, es gebe noch ein anderes Medikament, was nicht so Nebenwirkungen hat. sollte ich es annehmen??? Denn wenn es mir so schlecht geht, verfluche ich das MTX, zumal das spritzen auch nicht mein Ding ist.Ich brauch fast immer 10Min. bis ich die Spritze drin hab.

gibt es ein ähnliches Medikamt??

lieben Gruss

summer

Link to comment
  • 2 weeks later...

Hallöchen bin auch ganz neu zu euch gestoßen,bin 43 Jahre alt und leide seit meinem 15 Lebensjahr an Schuppenflechte.Da mir auch die ganzen Jahre nichts geholfen hat nehme ich seit ca. 2 Jahren Fumaderm nehme zur Zeit drei Tabletten am Tag bin darüber hinaus noch nicht gegangen,traue mich nicht so recht ran.Kann mir einer von euch mal sagen ob er schon mehr genommen hat!Muß aber sagen so am Körper hilft es mir sehr gut,aber auf dem Kopf schlägt es leider nicht an,hat da jemand etwas für mich was man dort machen kann.Liebe Grüße und danke im vorraus Marion

Link to comment

Hallo Marion,

habe seit einigen Jahren leider die Kopfhaut recht stark befallen, bei mir hilft folgendes ganz gut:

-Eucerin 5% Urea Shampoo (tgl.)

-Baden mit 2-3 Kg(!) billigem Kochsalz

-Bestrahlung mit UV-Kamm (verschreiben einige ges. Krankenkassen, z.B. damals die TKK)

-Ich mache mir selbst einen Mix aus Psorcutan-Creme (nicht Salbe) und Triamalgen(Achtung Kortison) Lotion(nicht Lösung) und scheitel mir die Haare und trage den Mix mit Fingern auf die ganze Kopfhaut auf (vor den Schlafen). Läßt sich morgen super rauswaschen. Mache ich ca. an 2-3 Tagen pro Woche.

-Halte meine Haare kurz.

Vielleicht ja was dabei.

P.S. Viele schwören auf Olivenöl, hab ich mal probiert, lässt sich für mich zu schwer rauswaschen, aber ggf. ein Versuch wert.

Gruß!

Link to comment

Hallo,

habe seit Oktober 2003 die Diagnose Psa. Die Psoriasis habe ich nur am Kopf.

Seit ich dann wegen der entzündlichen Gelenken (Füße, Rücken, Hände,...)Cortison einnahm verschwand die Psoriasis am Kopf. Ich bekam erst MTX das ich leider nur ein dreiviertel Jahr vertrug.

Ich bekam ganz schlimme Vergiftungs erscheinungen und das MTX mußte sofort abgesetzt werden. Meine Rheumatologin hat mir das Zytrim 50mg verschrieben das ist ein

IMMUMSUPPRESIVUM mit dem Wirstoff: AZATHIOPRIN. Davon muß ich am Tag 125 mg einnehmen 50 - 25 - 50.

Ich vertrage es sehr gut. Cortison nehme ich 7.5mg und die Magentabletten. Ohne Schmerzmittel geht es bei mir nicht da bin ich nun beim IBUbrofen je nach Schmezen nehme ich 800 bis 1200mg pro Tag.

Ich muß sagen das ich so einigermaßen zufreiden bin die gelenke machen sich natürlich trotzdem bemerkbar. ;)

Link to comment

Hallo Barney,

nehme auch MTX, kannst du mir mal die Symtome der Vergiftungserscheinung schildern, bitte.

Ich muss am 3.Febr. jetzt wieder nach Heidelberg in die Rheumatologie. Werde den Arzt bitten, das MTX absetzen zu dürfen und etwas anderes zu nehmen, denn mir gehts bescheiden schön.wenn ich es eingenommen hab.

lieben Gruss

Martina

Link to comment
  • 1 month later...

Nach 6 Wochen MTX durfte ich umsteigen auf 40 mg Humira alle 10 Tage.

Ich bin soweit recht zufrieden, bis auf die Kopfhaut, die ist seit der Einnahme von den Basismedikamenten schlimmer geworden ist.

Link to comment
  • 2 weeks later...

Hallo Ihr.

Habe schon seit ca.14 Jahren Gelekbeteiligung,und schon so alles durch.

Angefangen hat es bei mir mit Morgensteifigkeit im rechten Arm.

Danach ging es von Gelenk zu Gelenk.Am Anfang musste ich erst mal den richtigen

Arzt finden,denn keiner konnte mir so richtig sagen was ich habe.Obwohl die Ärzte

wussten das ich Pso habe.Manche meinten das wäre Gicht!

Als ich dann endlich einen guten Hautarzt fand, war alles klar.

Zuerst bekam ich Kortison direkt ins Gelenk gespritzt.Damit verschwanden erst mal

diese heftige Schmerzen.Dann bekam in der Hautklinik Mtx,Fumaderm,Sandimmun.

Aber wirklich geholfen hat mir nur Remicade.

Ich war damals in der Psorisol-Klinik, und konnte vor lauter schmerzen im linken Fuss

nicht mehr laufen.Einen Tag nach der ersten Infusion waren die Schmerzen völlig

verschwunden.Es war wie ein Wunder, und konnte es kaum glauben.

Ich bekomme am 16.3. die 7. Infusion und bin seit der ersten schmerzfrei.

Und das ist bei mir immerhin schon fast ein ganzes Jahr.

Ach ja in der Uniklink Leipzig gibt es eine Studie über den Nachfolger von Remicade.

Ich kenne da jemanden der Rheuma hat, und sehr gute Erfahrungen damit macht.

Sie konnte Mtx und Kortison schon sehr vermindern, und ist damit sehr zufrieden.

Die Zulassung steht aber noch aus,wann kann noch keiner sagen.

Mfg.Roland

Link to comment
  • 2 weeks later...

Ich habe auch PSa und wurde zuerst mit Tabletten,2Wochen lang, behandelt.Weil ich diese aber so schlecht vertrug ist mein HA auf Spritzen 10mg pro Woche umgestiegen.

Die Nebenwirkungen waren wiederlich.

Da ich aber erst einen Termin bei einem Rheumatologen nach 4,5Monaten hatte ,hielt ich die Nw. eben aus.Ich wollte mich nicht so ohne weiteres umstellen lassen.

Ich wurde dann zur Umstellung und wegen der starken Beschwerden vom Rheumatologen in eine Rheumaklinik eingewiesen.

Nun nehme ich tägl.Arava20mg,seit sechs Wochen.Ich vertrage das Arava sehr gut.

Einziger Nachteil im Moment ist das ich seit einigen Tagen unter Haarausfall leide.Ich weiß aber das dieser Ausfall wieder zurück geht.Diese Information kann man im rheuma-online nachlesen.

LG

Granny

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Auch interessant

    Hallo ! Hat jemand schon Erfahrung mit dem Medikament metex? Ich hab es seit Freitag bekommen und fange jetzt am Mont...
    PsA
    Psoriasis arthropatica
    Hallo, ich bin hier neu und ich möchte mich kurz vorstellen und mein Problem schildern. Ich bin Wimpy, weiblich u...
    PSA
    I'm new
    Hallo, ich, Bine 60, wurde lange im ungewissen gelassen welche Hauterkrankung ich habe. Letztlich kann erst durch Zus...
    Medikamenten - Einnahme
    On the other hand...
    hallo, ihr lieben - bei Biologika sollte man schon auf den Zeitraum achten - aber wie geht ihr damit um mit a...
  • Wissen und Tipps für Dein Leben mit Schuppenflechte oder Psoriasis arthritis

    Meld dich für unsere Newsletter an.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.