Jump to content

Ich soll in kürze auch mit Raptiva anfangen


Nino
 Share

Recommended Posts

Hallo an alle

Nach viele Klinik besuche(Tomesa),verschiedene creme mit kortison,MTX usw.

nächste woche soll die therapie mit Raptiva anfangen,und habe Ich ein wenig angst wegen die nebenwirkung.

Gruß aus Hamburg

Nino

Link to comment
Share on other sites


Hallo,

ich habe vor ca. 2 jahren mit Raptiva angefangen,

die ersten 2 oder 3 Wochen habe ich starke Kopfschmerzen

gehabt, habe dieses aber mit Paracetamol bekämfen können,

seit dem keine Nebenwirkungen mehr, aber seit ca. 2 Monaten Gelenkprobleme, muß aber durch einen Rheumatologen abgeklärt werden

( Termin mitte Jan.:ähäm) ob Pso-A

gruß

Schuppi1:smile-alt:

Link to comment
Share on other sites

Hallo an alle

Nach viele Klinik besuche(Tomesa),verschiedene creme mit kortison,MTX usw.

nächste woche soll die therapie mit Raptiva anfangen,und habe Ich ein wenig angst wegen die nebenwirkung.

Gruß aus Hamburg

Nino

Welche Nebenwirkungen meinst du??

Ich nehem Raptiva schon fast 3 Jahre. So gut wie in dieser Zeit ist es mir die letzten 15 Jahre nicht mehr gegangen. Ich brauche nur noch einmal im Quartal zum Arzt in die Sprechstunde und zur Blutabnahme. Rezept bestelle ich telefonisch. Die Spritzen per SMS bei einer Bekannten, die in einer Apotheke arbeitet und mir dann abends alles mitbringt.

Einmal in der Woche schnell selbst die Spritze gegen. Fertig. Super. Einfacher gehts nicht!!

Gruß Manfred

Link to comment
Share on other sites

hallo nino,

auch ich nehme seit april raptiva und es geht mir saugut damit.

auch ich hatte zu anfang ein wenig kopfschmerzen und ne ganze lange zeit als nebenwirkung durchfall.

doch auch das geht irgendwann weg und ist wohl eher selten.

also wünsche ich dir maximale erfolge und viel glück mit einem neuen Lebensgefühl.

liebe grüße Jaci

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Am 076.11.08 habe Ich mit die erste spritze angefangen,und das wochenende war sehr schlimm kopfschmerzen usw.Ich hoffe das dieses nebenwirkung nicht auf dauer ist,aber auf jeder fall will ich das durch ziehen

Gruß

nino

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Hi,

ich habe vor ca. 3 Monaten mit Raptiva angefangen. Nach der ersten - reduzierten - Dosis, die ich in der Uni bekam hatte ich ca. 3 Tage heftige Kopfschmerzen.

Danach gingn die Kopfschmerzen weg, seitdem hat sich keine Nebenwirkung gemeldet.

Die erste Wirkungen zeigten sich sich bei mir schon nach 1em Monat, mein wirklich großflächig befallener Rücken heilte ab, nach 2 Monaten war alles "weg", selbst der Doc in der Uni war begeistert.

Jetzt nach 3 Monaten sind nur noch Ministellen übrig - und meine liebe Kopfhaut ... da hat sich noch nichts getan.

LG - Alien

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Hallo zusammen, ich nehme jetzt schon seit 6 Monaten Raptiva und ich bin auch zufrieden. hatte aber zum Glück noch keine Beschwerden. Leider ist mir jetzt aufgefallen dass ich Nesselausschlag am Knie bekam. Das ist nicht so angenehm. Kennt das jemand??

Link to comment
Share on other sites

Welche Nebenwirkungen meinst du??

Ich nehem Raptiva schon fast 3 Jahre. So gut wie in dieser Zeit ist es mir die letzten 15 Jahre nicht mehr gegangen. Ich brauche nur noch einmal im Quartal zum Arzt in die Sprechstunde und zur Blutabnahme. Rezept bestelle ich telefonisch. Die Spritzen per SMS bei einer Bekannten, die in einer Apotheke arbeitet und mir dann abends alles mitbringt.

Einmal in der Woche schnell selbst die Spritze gegen. Fertig. Super. Einfacher gehts nicht!!

Gruß Manfred

Hallo Manfred,

ich nehme Rap. auch schon über 3 Jahre. Mir ist es auch noch nie so gut bei meiner PA gegangen als mit Rap.

Hat dir dein Arzt noch nicht geraten einmal auszusetzten, ausser nach den ersten 12Spritzen - um zu sehen wiel lange es ohne Rap. geht (bei mir war der Rebound furchtbar).

Ich war vor kurzen - auf Anraten meines Dermatologen - in der Uni, die meinten über eine Langzeittherapie gibt es noch keine Info`s bzgl. unerwünschter Nebenwirkungen (z.B. Krebs)

Hast du schon was darüber gehört oder hat dein Arzt schon mit dir darüber gesprochen oder hat deine Bekannte aus der Apotheke schon mal was darüber erfahren?????

Danke Tom

Link to comment
Share on other sites

Am 076.11.08 habe Ich mit die erste spritze angefangen,und das wochenende war sehr schlimm kopfschmerzen usw.Ich hoffe das dieses nebenwirkung nicht auf dauer ist,aber auf jeder fall will ich das durch ziehen

Gruß

nino

zieh das durch, s..... auf die Kopfschmerzen - es gibt schlimmeres (geh nackt vor den Siegel und schau dich an) - soll keine Beleidigung sein - du weißt was ich meine,

wenn du mit den Nebenwirkungen durch bist, dein Körper sich auf Rap. eingestellt hat und es anfängt zu wirken - willst du es nicht mehr missen wollen,

das wird schon - nicht die Hoffnung aufgeben,

Tom

Link to comment
Share on other sites

Hallo Manfred,

ich nehme Rap. auch schon über 3 Jahre. Mir ist es auch noch nie so gut bei meiner PA gegangen als mit Rap.

Hat dir dein Arzt noch nicht geraten einmal auszusetzten, ausser nach den ersten 12Spritzen - um zu sehen wiel lange es ohne Rap. geht (bei mir war der Rebound furchtbar).

Ich war vor kurzen - auf Anraten meines Dermatologen - in der Uni, die meinten über eine Langzeittherapie gibt es noch keine Info`s bzgl. unerwünschter Nebenwirkungen (z.B. Krebs)

Hast du schon was darüber gehört oder hat dein Arzt schon mit dir darüber gesprochen oder hat deine Bekannte aus der Apotheke schon mal was darüber erfahren?????

Danke Tom

Hallo Tom

Nein, mein Arzt hat noch nie von einem Aussetzen gesprochen. Warum sollte man das machen???

Das, nach Absetzen von Raptiva ein sehr starker Rebound kommt, wurde mir schon bei Beginn der Therapie zugesagt.

Eigentlich soll Raptiva auf Dauer genommen werden.

Ich will hoffen das ich es noch solange es geht weiter machen kann.

Ausser der beiden Fälle in den USA ist noch nichts negatives mit Raptiva bekannt. Und da ist es ja nicht erwiesen das es am Raptiva lag. Werde mich aber weiter schlau machen.

Gruß Manfred

Link to comment
Share on other sites

würde mich freuen wenn du vielleicht ein paar info`s bekommst,

habe im jan. einen termin bei meinem rheumatologen - werde ihn auch mal darauf ansprechen und evtl. nach den vor-/nachteilen von enbrel fragen, vielleicht sollte man einmal wechseln, es gibt evtl. bessere erfahrungsberichte da enbrel ja schon länger auf dem markt ist,

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.