Jump to content

Bin neu hier... Aber seit fast 20 Jahren Pso...


KleinerKobold
 Share

Recommended Posts

KleinerKobold

Hallo,

ich bin neu hier, habe aber schon still mitgelesen.

Evtl. könnt ihr mir helfen. Ich habe wirklich schon viel ausprobiert, seit fast 6 Jahren kann ich nur noch mit Kortison umgehen. Meine Haut wird aber immer dünner. Jetzt würde ich gern auf eine andere Salbe umsteigen, die vorallem auch die Pso verringert. d. h. das weniger Stellen es sind. Im Moment blühe ich am ganzen Körper und es gibt kaum eine Stelle die nicht "besetzt" ist. Ich fühle mich wie aussätzig, weil so schlimm hatte ich es vor 10 Jahren.

Ich nehme Daivobet und klar sie verringert die Schuppenbildung, aber tagsüber kann ich die nicht benutzen, weil die so nen tollen Fettfilm hinterlässt.

Hinzu kommt das bei mir vor 2,5 Jahren Morbus Basedow festgestellt wurde - und seitdem ich seit einem Jahr in der Unterfunktion bin (hatte nen TSH von 177) blühe ich ohne Ende.

Ich nehme z. Zt. 1xtgl. 125 mg L-Thyroxin. Kennt sich jemand mit Unterfunktion und Pso aus. Lohnt es sich evtl. bei der Pso auch mal auf Medikamente umzusteigen?! Im Moment creme ich und versuche 1x die Woche ins Solarium zu gehen. Habe auch über meinen Hautarzt schon verschiedene Therapien mitgemacht, aber der ist mittlerweile seit Jahren am Ende mit seinem Latein und verschreibt mir nur noch die Daivobet.

Bitte helft mir... ich bin momentan echt verzweifelt. Vorallem ist mein Selbstbewußtsein momentan etwas im Keller und Familie und Freunde kennen mich nur noch depressiv.

LG KleinerKobold

Link to comment
Share on other sites


Hmmmm....auch an dich mal die Frage....hast du es schon einmal mit einer Reha probiert ?

In dem du dir ,deinem Körper aber auch deiner Seele mal was gutes gönnst ??

Wenn du die Pso jetzt seit 20 Jahren und überwiegend immer nur mit Kortsion behandelst,wird es vielleicht einfach Zeit,dich in eine Klinik zu begeben,wo du dich mit real mit anderen Pat. mit Ärzten auseinander setzen kannst.

Hat mir bisher jedes Mal gut getan.

Ich schwöre auf die Auszeit vom Alltagsleben....zum möglichen wieder finden seines eigenen ichs ( hört sich jetzt bescheuert an ,ich weiß )

Aber seitdem ich regelmässig in die Klinik meiner Wahl fahre,bin ich wieder ein Stück weit so wie ich früher war !

Das für das ich hier immer so gelobt werde...meine positive Ausstrahlung...mein Lächeln....war bis 2004 nicht komplett ,aber fast komplett verschwunden !!

Link to comment
Share on other sites

Hallo,kleiner Kobold,

solange wie Du hab ich die Pso noch nicht.Aber 14 Jahre sind es auch schon.

Vielleicht hilft es Dir mal den Hautarzt zu wechseln.

Kann viel bewirken.

Mir hilft eine Art PUVA- Behandlung gut.

Eine Salbe auftragen und 1 Std. später bestrahlen.UVA.

Viel Glück

Annkatrin

Link to comment
Share on other sites

Hallo, Kleiner Kobold,

ich hatte als Kind Psoriasis bis zum jungen Erwachenenalter. Dann hatte ich erstmal meine Ruhe. Irgendwann kam es wieder, aber nicht so schlimm, dass es mich störte.

Vor 15 Jahren wurde bei mir eine Schilddrüsenüberfunktion festgestellt, die dann vor 6 Jahren per OP beendet wurde. Heute bin ich der Meinung, dass es Basedow ist, da auch meine Augen in Mitleidenschaft gezogen worden (ein Sehnerv zu 50 % geschädigt). Seit vielen Jahren habe ich außerdem Gelenk-und Muskelschmerzen (meine SD-Werte sind immer noch nicht in Ordnung).

Im vergangenen Jahr wurde eine Psoriasis Arthritis festgestellt, ich spritze MTX. Mein Hautproblem, was ja eigentlich kein Problem war, ist beseitigt. Die Gelenkschmerzen halten sich im Rahmen.

Es gibt mittlerweile viele Medis, die PSO erfolgreich bekämpfen.

Unter anderem MTX. Ich weiß aber nicht, ob ein Hautarzt dieses verschreiben darf.

LG Petra

Link to comment
Share on other sites

Hallo kleiner Kobold,

auch von mir herzlich bekommen hier im Forum. Vor Jahren ist auch meine Schilddrüse durch eine Radiojod-Therapie ausgeschaltet worden, hat aber auf Pso und PsA keinen Einfluss gehabt. Nehme zur Zeit auch L-Thyroxin 175. Etwas anderes währe eine Stresssituation durch die ganzen Probleme, dadurch kann die Pso sich ohne Zweifel stark verschlechtern.

Denke auch dass in Deinem Fall ein Klinikaufenthalt von Nöten ist, man kann Dich dort sehr gut auf ein neues Medikament einstellen, und Du kannst Dich dort auch gut erholen.

Bist dann nachher so wie Suzane; 'Immer nur gute Laune und Lachen'.:(:):D

LG manni.:smile-alt:

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.