Jump to content
Sign in to follow this  
sidav

Bin momentan in leutenberg und nun auf der suche.....

Recommended Posts

sidav

hallo zusammen,

möchte kurz unsere geschichte erzählen und was fragen: bin momentan mit meinem sohn in der akutklinik in leutenberg. nun ist das ergebnis, dass die schuppenflechte, die er am ganzen körper hat, durch streptokokken ausgelöst und am "leben gehalten" wird. nun werden wir bald entlassen und nun bin ich auf der suche nach einem kinderarzt der auch homöopathisch weiterbehandelt. und das im großraum ulm. wir werden noch ein paar monate sein immunsystem aufbauen müssen, und dazu brauchen wir einfach hilfe vor ort.... hat uns irgendjemand einen tipp? liebe grüße sidav

Share this post


Link to post
Share on other sites

Lupinchen

hallo zusammen,

möchte kurz unsere geschichte erzählen und was fragen: bin momentan mit meinem sohn in der akutklinik in leutenberg. nun ist das ergebnis, dass die schuppenflechte, die er am ganzen körper hat, durch streptokokken ausgelöst und am "leben gehalten" wird. nun werden wir bald entlassen und nun bin ich auf der suche nach einem kinderarzt der auch homöopathisch weiterbehandelt. und das im großraum ulm. wir werden noch ein paar monate sein immunsystem aufbauen müssen, und dazu brauchen wir einfach hilfe vor ort.... hat uns irgendjemand einen tipp? liebe grüße sidav

Ich rate zur Vorsicht wenn ich richtig lese, dass da immer noch Streptokokken am werkeln sind. Da hilft keine Homöopathie, dass nur mal zur Kenntnis. An diesen Bakterien kann man nämlich ganz schnell sterben. Ich hoffe Du findest einen Kinderarzt der nach Abklingen der Symtome auch mal zur Naturheilkunde greift, ob es nun um Immunstärkung o. Pflege geht, oder man etwas ausleiten möchte. Eine ausgeprägte Pso, auch bei Kindern, braucht aber weiterhin die Schulmedizin. Ich denke Dir kann man in Leutenberg dazu einiges mit auf den Weg geben, ggf. sogar eine Adresse zur Weiterbehandlung.

Gruß anjalara

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sign in to follow this  

  • Similar Content

    • Ingo G.
      By Ingo G.
      Hallo Leidensgenossen.
      Zur Zeit habe ich den Monsterschub meines Lebens und sehe aus wie ein lebendiger Fliegenpilz.Eincremen ist fast zwecklos,mein Körper ist komplett bedeckt (nehme sonst Daivobet/die man aber nur zu 50% auf den Körper geben darf) und ich bräuchte nach jedem cremen eine neue Tube (zZt Niveacreme,damit die Haut nicht komplett unversorgt bleibt).Ich habe einen Kurantrag gestellt und nehme wieder Fumaderm ein.Meine hochambitionierte Hautärztin meint,dass meine Pso.so angeordnet wäre (kleine rote Stellen im Abstand von ca.5-10cm,die dann rasant größer werden),das dies Rückschlüsse auf eine vermeintliche Streptokkokeninfektion (der Atemwege?)zuließe.Ich habe nun am Donnerstag einen Termin beim HNO zur Fokkusierung.Im Netz habe ich leider nichts gefunden,ist irgendjemandem von euch zu diesem Thema etwas bekannt?
      Besten Dank im Voraus.
      Ingo-reichlich bedient von Psoriasis
    • Guest Tabea
      By Guest Tabea
      <img src="http://img.homepagemodules.de/frage.gif">Hallo,wir haben eine fast 6jährige Tochter.Bei ihr ist letztes Jahr,nach einer längeren Zahngeschichte,Psoriasis vulgaris ausgebrochen.Wir haben seitdem viel ausprobiert,vor allem mit Cremes,Salben und Bäder.Leider schlug so gut wie nichts an.Erst eine 6wöchige Kur auf Amrum im Februar und März dieses Jahr brachte den gewünschten Erfolg.Aber leider hielt die Psoriasis-freie-Zeit nicht lange an.Zeit knapp 4 Monaten hat sie wieder einen ganz schlimmen Schub.Vor 6 Wochen bekamen wir endlich eine Vitamin D Salbe verschrieben und vor 4 Wochen sind die Mandeln entfernt worden.Leider haben wir noch keine Verbesserung bemerken können,eheer das Gegenteil ist der Fall.
      Hat jemand erfahrung mit dem Verlauf der Psoriasis nach einer Mandeloperation?Und kann uns jemand sagen,wie wir die Kopfhaut besser behandeln können-Chrissy hat sehr dicke Haare?
    • Fantreck
      By Fantreck
      Liebes Forum,
      Ich habe seit ungefähr eineinhalb Jahren juckende, schuppende, brennende Kopfhaut mit einzelnen verkrusteten Stellen. Die erste Hautärztin meinte gleich Schuppenflechte. Sie hat dann Kortison verschrieben das war's. Nach einem Jahr scheint es nicht mehr gewirkt zu haben und die Beschwerden waren schlimmer denn je. Als es dann an einem Abend so schlimm war, dass mein ganzer Kopf verkrustet war bin ich am nächsten Morgen zum Arzt. Sie meinte nur das geht wieder weg und hat mir wieder Kortison verschrieben, obwohl ich meinte keines mehr nehmen zu wollen und dass es nicht wirkt. Sie meinte jaja und verschrieb mir wieder Kortison. Da ich nicht wirklich irgendetwas hilfreiches zur Behandlung von Ärzten erfahren habe probiere ich seit Monaten dutzende Shampoos und Seren durch. Ohne Erfolg.
      Danach bin ich zu einem anderen Hautarzt. Sie meinte sie würde einen pilz vermuten und hat mir erst einmal nichts verschrieben. Ich muss noch ungefähr einen Monat auf das Ergebnis von der Biopsie warten. Wegen des Haarausfall war ich beim Endokrinologen der hat Eisenmangel festgestellt. 
      Jetzt habe ich aber noch immer das jucken und die Schuppen. Der Haarausfall kommt zwar auch vom Eisenmangel aber mir gehen die Haare an den Stellen vermehrt aus an denen ich die Schuppungen habe. 
      Ich entschuldige mich für den langen Text. Aber ich bin echt verzweifelt. Ich habe schon mehr als die Hälfte meiner Haare verloren (ich verliere gerade zwischen 250-500+ pro Tag) mit 21 und habe durchgehend Schmerzen. Hatt jemand eine Idee, wie man die Schuppen schonend los wird (Shampoo?) ohne rezeptpflichtige Mittel und dazu noch das Jucken bzw. Brennen? Und hat jemand gute Erfahrungen mit Hautärzten bei dem Thema Psoriasis im Raum Frankfurt gemacht?
      LG
      Sophia 
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.