Jump to content

Recommended Posts

sprosse75

Hallo Ihr Lieben!

Ich bin noch ganz neu hier...

Ich habe seit Jahren Probleme mit der Kopfhaut.

Offensichtlich ist auch kein Hautarzt in der Lage, mein Problem zu definieren. Erst hieß es Neurodermitis, dann Hefepilzbefall, jetzt Schuppenflechte. An mir wurden mindestens schon 10-15 verschiedene Salben/Tinkturen/Shampoos ausprobiert (alles Kortisonpräparate) - nichts half.

Momentan habe ich eine Behandlung mit Daivobet Gel und Clomex Shampoo hinter mir und mein Kopf "blüht richtig auf", heißt, es ist so schlimm wie nie. Die Schuppen rieseln mir nur so vom Kopf, er juckt, spannt, bringt mich um den Verstand. Ich habe mir die Haare nun schon recht kurz schneiden lassen, um die Kopfhaut besser behandeln zu können.

Nebenher habe ich auch immer mal wieder Selbstexperimente mit Toter Meersalz Salbe von Schabens und Klettenwurzelöl gemacht, hat auch alles nichts genützt. Jetzt habe ich mir Terzolin gekauft, nutzte dies bis jetzt 2 x und es bringt mich fast um.

Meine Psyche leidet wie ein Hund, ich leide wie ein Hund. Ich bin total verzweifelt.

Was kann ich NOCH tun?

LG Sprosse.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kringelblümchen

Hallo Sprosse,

oje, das ist ja gar nicht schön! Wenn nicht mal Kortison hilft... Schuppenshampoos sind meist zu scharf für die sowieso schon angegriffene Kopfhaut. Mir fällt da als Therapie noch UV-Bestrahlung ein, am Kopf geht das gut mit einem Kamm, manche Hautärzte haben auch einen. Frag mal nach. Hat bei mir geholfen.

Zur Beruhigung der Kopfhaut kannst du es auch mal mit einem Öl versuchen, Mandelöl oder Olivenöl z.B. Ich hab mir mal eine Tinktur zusammengemixt, Wasser mit Babyöl (ohne Zusatzstoffe) und etwas Heilerde, gut schütteln, auftragen und über Nacht drauflassen, evtl. auch mit einer Duschhaube, dann wird das Bett nicht so eingesaut. ;)

Gute Besserung!

Kringelblümchen

Share this post


Link to post
Share on other sites
Supermom

Oh Mandelöl ist ein toller tipp...riecht so guuuut!

Herzlich Wilkommen Sprosse, nicht verzweifeln, davon wird es ganz gewiss nicht besser. Schön, dass du nun dabei bist. Hier gibt es reichlich Infos und Ideen und Mitleidende.

Wünsch dir gute Besserung!

LG Supermom

Share this post


Link to post
Share on other sites
sprosse75

Danke Ihr Beiden für Eure Antworten.

Ich hab so ein bisschendie Befürchtung, dass WENN es ein Hefepilzbefall ist, er sich durch Öle etc. nur noch mehr ausbreitet. Da mir ja kein Arzt sagen kann, WAS ich eigentlich habe, kann ich auch nicht irgendwo konkret ansetzen.

Fakt ist, dass jegliche Kortisonbehandlung ins Leere läuft und die Beschwerden eher - spätestens nach dem Absetzen - noch verstärkt.

Von Bestrahlung habe ich auch schon gehört. Will versuchen, meiner Hautärztin einen Kamm aus dem Kreuz zu leiern. Was soll ich auch anders tun, als das jetzt zu versuchen.

Woher bekomme ich denn gutes Mandelöl und tut es auch Olivenöl allein?

Klettenwurzelöl (von Rossmann) ist wohl mit vielen Paraffinen versetzt, ich regiere darauf extrem - leider negativ.

LG Sprosse

Share this post


Link to post
Share on other sites
Supermom

Hautarzt ist die beste Lösung..da bekommste was. Wichtig ist natürlich, dass der Schuppenpanzer abgelöst ist, damit Wirkstoffe, wie z.B. Kortison auch eine Chance haben. Auch der kamm wirkt dann besser.

Share this post


Link to post
Share on other sites
sprosse75

Liebe Supermom,

ich habe ehrlich gesagt kein großes Vertrauen mehr in meine Hautärzte (war ja schon bei einigen). Mein letzter Versuch ist nun, so einen Kamm zu bekommen. Mir wurde NIE gesagt, dass ich vorher erst die Schuppen ablösen muss und DANN erst die ganzen Kortisonpräparate auftragen. Wie löst ihr denn die Schuppen ab?

Ich habe meinen (trockenen) Kopf jetzt immer mit einer Naturhaarbürste gekämmt und versucht, die Schuppen so loszuwerden. Danach hat der Kopf irrsinnig gebrannt.

LG Sprosse

Share this post


Link to post
Share on other sites
Supermom

Mit Vaseline oder Ölen u.ä. tatsächlich über Nacht einwirken lassen. Da wo mit "Gewalt" die Schuppen gelöst werden brennt es dann natürlich, entstehen ja lauter kleine offene Wunden.

Lies dich nur mal hier durch, da gibt es einige Berichte...bin nicht ganz firm darin, mein Kopf ist nicht so DAS Problem bei mir.

Da ganz unten auf dieser Seite sind immer verwandte Themen aufgezeigt...schau mal. Findest bestimmt was.

Edited by Supermom

Share this post


Link to post
Share on other sites
sprosse75

Danke Supermom!!! Ich versuche mal, mich hier ein bisschen reinzulesen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Claudia
Ich habe meinen (trockenen) Kopf jetzt immer mit einer Naturhaarbürste gekämmt und versucht, die Schuppen so loszuwerden.

Das ist ja schon einer eher "harte" Methode ;)

Es gibt beispielsweise die sogenannte Ölkappe - ein Öl Deiner Wahl (irgendein preiswertes Öl, auch Olivenöl aus dem Supermarkt z.B.) massierst Du abends auf die Kopfhaut. Dann kommt eine Folie oder Tüte drum, vermutlich zum "Festhalten" ein Handtuch drum oder zumindest eins aufs Bett, denn Du gehst so schlafen. Am nächsten Morgen wäschst Du das Öl mit einer normalen Haarwäsche aus. Und so geht das ein paar (zwei, drei...) Nächte, dann sollten schon deutlich weniger Schuppen da sein.

Aber lies mal, wie von Supermom empfohlen, bisschen herum bei uns, da findest Du ganz sicher noch mehr Tipps.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Erbsle36

Hallo und Herzlichen Willkommen,ich bin auch "Neu" hier.

Mein Sohn hatte fast den ganzen Kopf voll und ich habe einen Läusekamm genommen um die Schuppen zu lösen und dann die Cortisoncreme aufgetragen,bei ihm hat es eine sehr gute Wirkung.

Ich wünsche dir das du ganz viele Tipps von hier bekommst und es dir bald wieder besser geht.

Liebe Grüsse Susanne.

Share this post


Link to post
Share on other sites
sprosse75

sooooooooooooo, guten morgen erstmal!

gestern habe ich mir meine kopfhaut mit olivenöl behandet. etwas öl auf ein wattestäbchen und auf der kopfhaut verteilen. damit habe ich dann heute nacht auch geschlafen. heute morgen mit terzolin gewaschen. das öl ging relativ schlecht raus, die ersten 60 min. fühlte sich mein kopf auch recht gut an, jetzt juckt es wieder wie die hölle.

soll ich dran bleiben und heute abend wieder öl auftragen?

oder wie oft macht ihr das in der regel?

lg sprosse

Share this post


Link to post
Share on other sites
???

Hallihallo!

Bin übrigens auch ganz neu hier. ;)

Habe auch pso auf der Kopfhaut. Schon seit einigen Jahren und seitdem war es auch nie ganz weg. Das mit dem Öl sollte ich vllt auch mal ausprobieren. Im Moment teste ich jedoch noch ein anti-schuppenshampoo aus der Apotheke. Ist nicht gerade billig und der Erfolg geht nur langsam vorran, aber ich merke schon eine Verbesserung, die ich mit keiner kortisonsalbe hinbekommen hab. Das Shampoo heißt squanorm, ducray, gegen trockene schuppen. (falls du es auch mal ausprobieren willst).

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kringelblümchen

sooooooooooooo, guten morgen erstmal!

gestern habe ich mir meine kopfhaut mit olivenöl behandet. etwas öl auf ein wattestäbchen und auf der kopfhaut verteilen. damit habe ich dann heute nacht auch geschlafen. heute morgen mit terzolin gewaschen. das öl ging relativ schlecht raus, die ersten 60 min. fühlte sich mein kopf auch recht gut an, jetzt juckt es wieder wie die hölle.

soll ich dran bleiben und heute abend wieder öl auftragen?

oder wie oft macht ihr das in der regel?

lg sprosse

Hallo Sprosse,

also, ich mach das schon immer ein paar Tage lang jeden Abend, später dann so 2x die Woche, je nachdem, wie trocken sich die Kopfhaut anfühlt. Ging das gut mit dem Wattestäbchen? Ich habe halblange Haare, da würde ich total verzweifeln - ich hab so eine Flasche mit ganz dünner Tülle, da kommt mein Wasser-Öl-Gemisch rein, dann kann ich es gut auftragen. Kurz mit den Fingern einmassieren, Duschhaube drauf und fertig. Versuch mal, beim Auswaschen das Shampoo ins trockene Haar zu massieren, bei mir geht das Öl dann leichter raus. Mit Terzolin hab ich keine Erfahrung, musst Du mal schauen, ob das nicht vielleicht die Kopfhaut zu sehr reizt.

Viel Erfolg erstmal damit!

Viele Grüße vom

Kringelblümchen

Share this post


Link to post
Share on other sites
sprosse75

hallo ihr beiden.

also das terzolin benutze ich nur 2 x die woche. ansonsten das urea shampoo von eucerin. aber so richtig gut ist das auch nicht. d.h. es tut nichts für die kopfhaut.

heute werde ich noch mal eine ölpackung machen denke ich. das mit diesem kleinen fläschchen ist eine gute idee. woher bekomme ich denn sowas?

und das mit dem trockenshampoonieren werde ich auch mal testen. danke für den tipp!!!

lg sprosse

Share this post


Link to post
Share on other sites
polytoxy

Ablösen kann man die Schuppen gut mit in Öl gelöster Salicylsäure (musst man sich verschreiben lassen). Wenn die Schuppen dann weg sind, nehme ich Clarelux. Das ist ein Schaum, der ein sehr starkes Corticoid enthält und recht einfach anzuwenden ist, weil er nicht ausgewaschen werden muss und auch schnell einzieht.

^Das ist meine Holzhammermethode, wenn ich den Kopf mal wieder frei bekommen will. Und ich würde fast behaupten, dass es niemanden gibt, bei dem die nicht hilft, außer er hat eine hohe Cortisontoleranz oder einfach keine Pso ;)

Der Erfolg dauert allerdings nicht ewig an. Nach einer Woche sind die ersten kleinen Stellen wieder da. Daran habe ich mich mittlerweile aber gewöhnt. Das wichtigste ist eigentlich, dass man sich überhaupt daran gewöhnt, dass es wieder kommen wird um nicht jedesmal erneut depremiert zu sein...

LG

Share this post


Link to post
Share on other sites
simone84

Hallo zusammen,

wegen langer Haare ist die Ölpackung leider nichts für mich. Tipps die ich bekommen habe, als die Haare noch kürzer waren: Trockenshampoo aufsprühen damit das fett gebunden wird oder Babypuder. Gut einmassieren und dann auswaschen. Mittlerweile nutze ich nur noch bei Bedarf den Clareluc-Schaum. Ich benutze das Ducray P.S.O. Shampoo. Nicht gerade billig, aber sehr ergiebig. Bin sehr zufrieden damit und meine Haut sich deutlich gebessert. Fand auch Shampoos mit Urea gut, leider bekam ich von dem Schaum der beim auswaschen übers Gesicht lief, ganz viele dicke Pickel im Gesicht. Jetzt ohne Ureashampoo sind die Pickel wieder weg. Auch nutze ich keinen Haarschaum mehr und nur noch sehr selten Haarspray. Dadurch ist meine Kopfhaut auch bedeutend besser geworden.

LG Simone

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sternii

Hallo ihr Lieben,

Ich kann das Ducray Shampoo auch nur empfehlen.

Hab das Shampoo und die dazugehörige Creme am Wochenende benutzt und seitdem kein Jucken und keine Schuppen mehr :)

Hoffe es bleibt jetzt so.. :P

LG

Share this post


Link to post
Share on other sites
sprosse75

guten morgen,

so, die zweite nacht mit olivenöl auf dem kopf verbracht. ich muss sagen, wenn ich das öl aufgetragen habe, fühlt es sich gut an. heute morgen hatte ich dann mühe beim rauswaschen...

NACH dem waschen dann habe ich SOFORT viele, ganz schlimm trockene stellen gesehen, noch mehr als sonst. hm... auch juckt der kopf irrsinnig heute morgen. vielleicht ist das terzolin von gestern doch nicht so gut? heute morgen habe ich mit eucerin gewschen (urea). mach ich was falsch?

welches ducray shampoo nehmt ihr genau und wo bekomme ich dies? was kostet es?

fragn über fragen...

lg sprosse

Share this post


Link to post
Share on other sites
sprosse75

achja, clarelux hat bei mir auch NICHT gewirkt, bei mir hat keines der wirklich hoch dosierten kortionmittel gewirkt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kringelblümchen

Hi Sprosse,

das ist ja wirklich eine Plage... ich kenn dieses furchbare Jucken auf dem Kopf nur zu gut! Von Deinen Beschreibungen her würde ich sagen, Du verträgst weder das Terzolin noch das Eucerin Urea Shampoo. Ich hatte Probleme mit dem Urea Shampoo von Eubos, manche vertragen Urea auch gleich gar nicht... Das Schuppenshampoo aus der Apotheke, das oben erwähnt wurde, ist von Ducray - entweder Squanorm für trockene Schuppen oder das P.S.O Shampoo. Frag doch in der Apotheke mal nach oder guck bei Online-Apotheken vorbei, was die so kosten. Ich selbst benutze eigentlich nur Shampoos von Alverde (dm), außer das Birke/Salbei für empfindliche Kopfhaut (!) vertrage ich alle gut. Gibt auch ein Ultra Sensitiv, das sollte am verträglichsten sein. Oder Babyshampoo... Hauptsache mild und wenige reizende Inhaltsstoffe. Hast Du beim Hautarzt schonmal einen Allergietest gemacht?... Und schließlich - dass Cortison gar nicht wirkt ist schon etwas ungewöhnlich, hat der Hautarzt mal getestet, ob es nicht doch ein Pilz ist? Mit Abstrich und Kultur anlegen sollte das leicht rauszufinden sein. Bei mir hat es übrigens mehrere Jahre gedauert, bis die Diagnose Pso stand, und bei mir wurde damals auch auf Pilz getestet - negativ. Dafür hilft Cotison...

Ach so, und die Flasche zum Auftragen: ich hab mir mal von Aldi die Sole-Tinktur (gibt's leider nur bei Aktionen) gekauft und die Flasche aufbewahrt. Andere Tinkturen für die Kopfhaut kommen auch in solchen Flaschen, vielleicht haben Apotheken auch "leere" Exemplare.

Kopf hoch - irgendwas findest Du schon! :)

Viele Grüße,

Kringelblümchen

Share this post


Link to post
Share on other sites
sprosse75

hallo kringelblümchen...

danke für deine antwort. ja, ich finde es auch ungewöhnlich, dass cortison NICHT wirkt, egal in welchen ausführungen! zum verzweilfeln.

das blöde ist, dass ich ja keine genaue diagnose habe. mein erster hautarzt meinte erst neuro, dann pilz (nach abstrich). da er mich ziemlich allein gelassen hat damit, habe ich den arzt gewechselt. dieser meinte nun EINDEUTIG schuppenflechte. tja, und nun steh ich da und weiß nicht wohin. alle vom arzt verschriebenen mittelchen wirken ja nicht, daher versuche ich jetzt die zeit zu überbrücken, bis ich den nä. termin habe...

nur ich find auch nicht das richtige...

lg sprosse

Share this post


Link to post
Share on other sites
polytoxy

Klingt auf alle Fälle verzwickt... Bei mir bringen Terzolin und andere nicht verschreibungspflichtige Schuppenshampoos auch wenig bis nichts, aber das Clarelux nicht hilft, ist schon wirklich seltsam. Es gibt meines Wissens kein stärkeres Cortison für den Kopf und Cortison ist nicht ohne Grund das erste Medi was man bekommt bei Pso - es hilft eigentlich immer, zumindest kurzfristig.

Eventuell handelt es sich wirklich um einen Hautpilz oder ein Ekzem (?), kenne mich da aber auch nicht wirklich aus. Wenn es dich sehr stark belastet, warte nicht auf den nächsten Termin. Die meisten Hautärzte bieten einen Tag in der Woche für akute Fälle an. Auf einen Pilz würde ich mich an deiner Stelle in jedem Fall untersuchen lassen und eventuell sollte eine Biopsie gemacht werden, aber das weiß der Arzt am besten. Lass dich nicht so schnell abwimmeln und viel Glück!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kringelblümchen

Da stimme ich polytoxy zu - akut ist akut, auch bei Hautkrankheiten. Wenn Dein Arzt keine Akutsprechstunde anbietet, dann ruf entweder an und sag, dass es wirklich schlimm ist, oder geh einfach hin (das ist immer meine Methode - manchmal nehm ich mir frei, um stundenlang im Wartezimmer zu sitzen, aber immernoch besser als ewig auf den Termin zu warten!). Ich habe nicht gelesen, dass Du sonst am Körper noch Schuppenherde hast, bei Dir ist es nur der Kopf, oder? Dass Cortison nicht hilft sollte den Arzt schon stutzig machen. Ohne richtige Diagnose ist auch das herumdoktorn sehr frustrierend... nochmal auf Pilz testen und Biopsie machen finde ich eine gute Idee. Den Allergietest würde ich auch noch machen lassen, vielleicht verträgst Du einen Konservierungsstoff oder Duftstoff oder so nicht... Bis dahin - wenn as Öl hilft, dann mach das weiter und steig auf ein mildes Shampoo für empfindliche Kopfhaut um. Möglichst ohne Duft-, Farb- und Konservierungsstoffe, nix gegen Schuppen oder höchstens gegen trockene Schuppen. Entweder aus der Drogerie oder lass Dich in der Apotheke beraten, vielleicht haben die auch Proben oder kleine Flaschen da. Falls Du es nicht verträgst ist dann nicht gleich so viel Geld weg und es steht nur eine Flasche mehr rum...

Ich drück Dir die Daumen!

LG, Kringelblümchen

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nika146

Hey Sprosse,

ich habe es auch am Kopf, es war auch ziemlich krass bei mir, viele Therapien ohne Erfolg.

Die Creme Daivonex hat mir geholfen. Und eine gute Cortisontinktur namens Lygal. Eig. trägt man die 2-3 mal pro Woche auf, ich musste sie auf Kur täglich auftragen. Brennt wie sau aber mir hats geholfen. Vielleicht hattest du die Tinktur schon.. vielleicht hilft es dir auch nicht ein Versuch ists wert.

Kann der Hautarzt ein paar Schuppen nicht ins Labor schicken?

Ich hatte auch schon mal einen Hefepilz auf dem Oberkörper, der sah nicht aus wie Flechte.. aber Arzt hat natürlich mehr Ahnung.

Wenn das endlich mal bewiesen ist, dass du Flechte hastund nichts hilft, würde ich dir raten, mal eine Reha zu machen. Die arbeiten mit komplett anderen Tinkturen, Salben usw. Mit meinem Hautarzt bin ich auch nicht zufrieden.

Ich wünsch dir alles Gute!

Liebe Grüße, Nika

Share this post


Link to post
Share on other sites
sprosse75

guten morgen ihr lieben,

nach langem hin und her habe ich nun endlich einen termin für nächste woche dienstag bekommen.

die ölkur funktioniert überhaupt nicht. ein paar minuten nach dem haarewaschen morgens ist die ganze kopfhaut wieder total verschuppt. bei meinem ersten hautarzt wurde ein befall von

Malassezia furfur

diagnostiziert, aber auch seine ganzen mittelchen haben nicht angeschlagen. darauf hin hab ich den arzt gewechselt und der hat eine schuppenflechte diagnostiziert und weiter rum experimentiert. ich werde nä. wo. auf einen erneuten abstrich bestehen. allergietest hab ich auch schon hinter mir. alle ohne befund.

bis dahin heißt es durchhalten und versuchen nicht durchzudrehen... es ist furchtbar.

lg und vielen lieben dank für eure kommentare und eure hilfe!

ich weiß das wirklich zu schätzen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Similar Content

    • Leipziger
      By Leipziger
      Ich habe seit November letzten Jahres die jetzt diagnostizierte Psoriasis vulgaris et capitis mit Nagelpsoriasis (wie kürzt man die eigentlich ab) und stelle seit November auch immer mehr Veränderungen in meinem Körper fest. Ich habe ständiges und extremes Sodbrennen, bei der kleinsten Belastung bin ich kurzatmig und auch ab und an Brustschmerzen (denke aber nicht das es vom Herzen kommt).
      Nun meine Frage. Kann die Psoriasis auf andere Organe im Körper ausstrahlen oder beobachte ich meinen Körper nur in letzter Zeit genauer und es ist Zufall das ich diese Anzeichen merke?
    • Spenceinator
      By Spenceinator
      hallo
      ich bin neu hier und leide auch unter psoriasis vulgaris. ich bin jetzt 24 jahre alt. angefangen hat es vor ca.6 jahren seit wir umgezogen sind. hier ist das wasser sehr kalkig und in dem einen zimmer wo ich ein paar jahre wohnte hatten wir den verdacht auch feuchte wände und schimmel tester haben extrem angechlagen in dem zimmer aber laut arzt hat das nichts damit zutun. er meinte es sei stress bedingt, wenig schlaf, schlechte ernährung usw. ich reg mich auch schnell auf und stress mich total rein vorallem auf der arbeit stress ich mich rein (hektiker eben^^) oder wenn et was unter zeitdruck schnell gehen muss. bei mir geht es von der kopfhaut runter , über die stirn und nase. so schlimm ist es aber nun nicht mehr seit 2 jahren. ich benutze die salbe protopic 0,1% für´s gesicht, psorcutan 0,5mg/g für den körper und für die kopfhaut momegalen lösung. ständig juckt mein kopf, er schuppt auch und stellenweiße ist die kopfhaut total rot. ich gehe auch regelnmäßig ins solarium und seitdem ist nur noch stellenweiße mal ne pfucke im gesicht und war nicht mehr so schlimm wie damals. aber es fängt ja auch an anderen stellen an meinem körper mittlerweile an wie arme, knie, füße hände, aber nur so ein bisschen. trotzdem nervt es einfach nur und ich hasse es und mich hasse ich auch schon. zudem kommt auch noch das es nun scheinbar auch an den fuß und hand nägeln anfängt und es einfach nur abartig und hässlich ist. ich bin auch allergisch gegen bäume, gräser,sogar obst! wenn ich jetzt zb kirschen esse juckt mein ganzer mund, schwillt an und der gaumen auch. ich habe auch ständig einen blähbauch und meist täglich fühle ich mich träge, schlapp und bin müde. an manchen tagen finde is das alles nicht weiter schlimm aber heute zb könnt ich kotzen wenn ich schon in den spiegel schaue.
      gibt es denn hilfreiche mittel gegen nagel-psoriasis damit es nicht schlimmer wird?
      also lactoseunverträglichkeit habe ich nicht, vielleicht wegen den histaminen oder wie das heißt.ich kann mir den ständigen blähbauch nicht erklären und laut arzt sind blutwerte und andere tests okay.
      hat das zufälig auch jemand von euch oder ähnliches? was habt ihr für erfahrungen gemacht??
      würde mich über eure antworten freuen
    • Wiechtel21
      By Wiechtel21
      Hallo zusammen!
      Ich bin ganz frisch hier im Forum und habe mich schon ein bisschen reingelesen. Wirklich schrecklich, was einige hier durchmachen, aber umso besser, dass es solche Foren gibt um sich mit Mitleidenden auszutauschen! Sowas ist wirklich wertvoll.
      Ich habe leichte Schuppenflechte an den Ellenbogen. Unangenehm, aber auszuhalten - vor allem im Gegensatz zu dem, was ich hier in der letzten Stunde gelesen habe... Ich habe einige Cremes ausprobiert, habe aber nach ein paar Hautärzten aufgehört, zu suchen. Das was es mir einfach nicht wert. Warum bin ich dann hier, wenn es mir gar nicht so schlecht geht? Ich möchte trotzdem etwas berichten und vielleicht ein bisschen hoffnung geben. Bei mir in der Nähe gibt es ein Studienzentrum, das aktuell eine Studie zu Psoriasis durchführt. Ich nehme gerade teil, und meine Schwester, deren Freundin stark unter Schuppenflechte leidet, hat mich darauf aufmerksam gemacht, dass so etwas vielleicht ein Thema für ein Betroffenenforum wäre. 
      Ich musste mich erstmal reinlesen was bei einer Studie eigentlich passiert. Konzerne erforschen neue oder verbessern bestehende Medikamente, die dann in Studien auf ihre Wirksamkeit getestet werden. Also in kurz: neue Creme, neuer Versuch.
      Ich habe einfach mal teilgenommen - vor allem, weil ich schon öfters in den Öffis Werbung zu solchen Studien gesehen habe und einfach neugierig war, wie so etwas abläuft. Auch, weil ich mir natürlich Besserung für meine Schuppenflechte gewünscht habe - sie schränkt mich kaum ein, aber ohne ist natürlich trotzdem besser! Und ein bisschen Geld gab es auch. Also hab ich mich gemeldet und wurde zu einem Beratungsgespräch eingeladen. Was ich gut fand: man hat mir klar gemacht, dass bis dahin alles unverbindlich ist und man auch mitten in der Studie ohne Gründe aussteigen kann. Dazu hatte ich noch keinen Grund, aber ist trotzdem immer ein gutes Gefühl, finde ich. 
      Ich trage diese neue Creme jetzt 2x täglich auf. 10 Mal muss ich ins Zentrum zur Visite kommen. Ich habe das gefühl, dass es schon besser wird, aber das kann auch genauso gut Einbildung sein. Der Juckreiz ist aber auf jeden Fall besser. Über Langzeitwirkung kann ich leider noch nichts sagen, da ich die Creme erst seit Montag nehme.
      Was ich vieleicht noch erwähnen sollte: Ich war überrascht, keine Klinik vorzufinden, sondern eher eine heimisch eingerichtete Arztpraxis. Wirklich schön.
      Ich wohne in Berlin, aber es gibt bestimmt noch andere Studienzentren in Deutschland (keine Ahnung, ob die alle so gemütlich eingerichtet sind, ich will keine Versprechungen machen!) Hier findet ihr nähere Infos zu der Studie: https://www.studien-in-berlin.de/studienuebersicht/detail/schuppenflechte/
      Hat noch jemand Erfahrungen mit Studien gemacht? Fände ich interessant zu hören!
      Viele Grüße aus der Hauptstadt,
      Wiechtel21
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.