Jump to content
Matze76

Behandlung mit Skilarence

Recommended Posts

SunnyRainy

Also ich bin am ganzen Körper betroffen.

Stellenweise könnte ich Kortison ja auftragen.

Ich hatte aber jetzt mal auf Skilarence gehofft.

Die Bullrich Tabletten sind jetzt doch nicht so die Beseitiger von den Magenschmerzen.

Kann sein, dass sie dämpfen. Aber das eine mal war wohl einfach nur Zufall oder sowas.

Bringen mir nichts, wenn ich sie während den Magenschmerzen nehme. Und jedes mal helfen sie auch nicht. Also wenn, dann bevor die Magenschmerzen loslegen.

Bin seit Mittwoch bei fünf Tabletten. Bisher sehe ich noch keine Stellen abheilen. Weniger Schuppen aber schon.

Ach und ich hatte mal aus Versehen 4 Tabletten auf einmal genommen. Hatte 2 mittags, 2 abends. Halbe Stunde später hab ich nochmal zwei genommen und dachte mir nur so....warte mal, hattest doch vorhin schon 2....dachte is vorbei mit mir. Hab mir schon die schlimmsten Bauchschmerzen mit 112 vorgestellt.

War dann aber glücklicherweise in dem Fall dann nicht schlimmer als ich manchmal Bauchschmerzen bei zwei hatte. Empfehl ich trozdem keinem.

An sich ist Magen so gut wie jeden morgen bei mir.

Hab Mittwoch wieder Blutuntersuchung und dann bin ich auch schon auf der Maximaldosis.

Gabs hier Fälle wo die Wirkung auf der Maximaldosis erst Wochen, Monate später kam?

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gracia2

Hallo Sunny,

Mein Partner ist auch am ganzen körper betroffen und ist ca 3 Monate auf der maximal Dosis und es ist alles etwas besser geworden aber ganz weg leider nicht und es kommen immer wieder kleine Punkte nach ...die Frage was soll jetzt kommen ,der Körper gewöhnt sich auch an diese Dosis und dann?

Share this post


Link to post
Share on other sites
SunnyRainy

Hallo.

 

Ich weiss nicht ob der Körper sich an die Dosis gewöhnt.

Die Tabletten regeln unser überaktives Immunsystem.

Zitat: Dimethylfumarat vermindert die Aktivität übermäßig aktiver Immunzellen.

Im Skilarence Therapiebegleitheft steht: Die therapeutische Wirkung setzt nach ca. sechs Wochen ein. Die Beurteilung der vollen WIrksamkeit kann frühestens nach sechs Monaten erfolgen.

Ich denk ich hab heute ne Stelle gefunden, die abheilt. Alles ziemlich allmählich. Werde ab morgen auf Maximaldosis steigen und danach entscheiden, ob ich zusätzlich Creme verwende, Salzbäder nehme etc.

Ach und die Sorion Testweise an den Armen wirkt sehr positiv vom Anblick her. Die Stellen werden bei mir um einiges besser. Könnte man vllt sogar schon Heilprozess nennen. Dann aber doch auch eher langsam und kann jetzt auch nicht beurteilen wo Skilarence wo Sorion.

Bei den Magenschmerzen spielt bei mir der Schlaf eine sehr große Rolle. Nach dem aufwachen treten die ein. Heute also gegen 11:30....hm.

Dennoch für mich lieber die Bauchschmerzen die sehr unangenehm sind als ganzen Körper morgens und abends einschmieren, was ich denke nicht mehr schaffen würde.

Allein vom psychischem Aufwand über was weiss ich wieder wie lange. Bis zu halbem Jahr?

Über die Jahre wird das zu viel. Dann doch lieber ans Meer mit von mir aus ner Kortison Salbe fliegen.

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
SunnyRainy

Gracia eine Alternative wäre MTX.

Eigentlich hatte mir das meine Hautärztin vor Fumaderm empfohlen.

Nur da ich nicht selten Alkohol trinke, war sie vorsichtig damit anzufangen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Manu1603
Am 1.10.2018 um 09:46 schrieb Uschi28:

Hallo ich bin ganz schön interessiert an das enstilar schaum meine Frage wie bekommt man das denn habe im Internet gesehen das es Rezept pflichtig ist stimmt das.

Ja, den habe ich vom Hautarzt verschrieben bekommen. Ich glaube ohne Rezept wirst du den nicht bekommen. Der ist auch ziemlich teuer. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Claudia
vor 4 Minuten schrieb Manu1603:

Ja, den habe ich vom Hautarzt verschrieben bekommen. Ich glaube ohne Rezept wirst du den nicht bekommen. Der ist auch ziemlich teuer. 

Genau. Enstilar ist rezeptpflichtig.

Share this post


Link to post
Share on other sites
TinaK

Ich nehme auch skilarence mittlerweile 4stück a 120 mg . Hitzeflush bekomme ich regelmäßig.  Dann brennt und juckt meine Haut  als würde ich in Nesseln liegen. Der Durchfall und die Magenschmerzen sind Gott sei dank nicht täglich. Am Anfang der höheren Dosis von 120 mg war mir auch übel. Aber das ist jetzt vorbei.  Ab Montag muss ich 5 Tabletten täglich nehmen.  Mal sehen wie es dann aussieht.  Meine Haut ist besser geworden. Ist zwar noch nicht alles weg aber das wird noch, habe ich die Hoffnung.  

Share this post


Link to post
Share on other sites
SunnyRainy

Hey Leute.

 

Ich war  jetzt paar Wochen auf 5x120mg Tabletten pro Tag.

Mein Arzt meinte ich soll das so dosieren, damit ich nichts mit Magenbeschwerden hab.

Skilarence ist über langfristigen Zeitraum gedacht und da solle man nicht mit Magenbeschwerden rumlaufen, hieß es.

Bei zwei Stück morgens fingen bei mir mal wieder gern Magenbeschwerden (Durchfall) an.

Morgens und abends hab ich die nicht gut vertragen.

Da ich versehentlich mal 4 Stück in einem Zeitabstand von 30min genommen hatte und das nicht so schlimm war, wie ich mir das vorgestellt hatte, habe ich mittags mal nicht 2 sondern mehr genommen.

Zum Ende hin hab ich 5 Stück auf einmal um 14 Uhr genommen, damit kam ich am besten durch. Sprich ohne beschwerden mit Magen.

Hab das heut meinem Arzt so erklärt. Blutwerte bis jetzt waren ganz Gut. Falls was sein sollte, bekomm ich nen Anruf.

Mit den Ergebnissen war sie nicht ganz zufrieden. Ich werde jetzt auf 6 (Maximaldosis) steigern und wenn die Flechte nach einem Monat nicht anfängt besser abzuheilen, hab ich Informationsblätter zu (was ich vorher noch nie gehört hab): Guselkumab und Brodalumab vor mir liegen .

 

Ahoi

Edited by SunnyRainy

Share this post


Link to post
Share on other sites
ZionTochter

Hallo, ich wollte mal berichten wie es mir nach 11 Monaten mit Skilarence geht. Zu mir, ich bin 45 Jahre und hab seit der Pupertät Schuppenflechte. Bis auf Hände und Füße war mein gesamter Körper betroffen, dazu kam mit etwa 40  Arthritis in den Gelenken dazu. Seit Januar bin ich im Skilarence Programm und hab mit einer Tablette 30mg angefangen. Die Anfangszeit war wirklich häftig. Schlimmste Magenkrämpfe, Durchfall, Flush, Erbrechen, Dauer müde und Kopfweh. Zum Ende der Anfangsdosis, also nach 6 Wochen, waren die Magenschmerzen kaum mehr auszuhalten, dazu kam das meine Lebetwerte gefährlich schlecht waren. Für den Magen bekam ich dann Tabletten die ich vor der Einnahme von Skilarence einnehmen sollte. Das half auch etwas. Von Anfang an hatte ich die Pillen mit Milch genommen, hatte damit aber nicht wirklich Erfolg. Wegen der Leberwerte musste ich wieder runterdosieren aber nach nem Monat ging es dann wieder weiter. Dann hab ich mit 120mg weitergemacht. In den Wochen bis ich zur höchstdosis kam, hätten sich die Magenschmerzen gebessert und auch der schlimme Durchfall war endlich weg. Bei 480mg wurde die Schuppenflechte besser, war aber immer noch nicht ganz weg. Mein Arzt sagte ich muss durchhalten. Und das tat ich auch. Bei der höchstdosis von 720mg war meine Schuppenflechte bis auf ein paar Schatten verschwunden. Ich fühlte mich einfach großartig. Die Höchstdosis nahm ich nur eine Woche. Dann ging es den Berg wieder runter. Von Woche zu Woche eine Pille weniger. Und tatsächlich, auch die Schatten sind verschwunden. Geblieben sind nur auf der Stirn immer mal wieder leichte Rötungen zusehen. Dafür hab ich zwar ne Salbe aber die hilft nicht so gut wie ich es mir wünschen würde. Mein Arzt meinte das die Haut im Gesicht zum Rest des Körpers häufig anders reagiert. Jetzt ist November und ich nehm nur noch eine 120mg jeden Abend. Nebenwirkungen sind bis auf die Flush‘s alle weg. Aber damit kann ich gut leben. Bin so froh das ich durchgehalten habe, trotz wirklich übler Nebenwirkungen. Mitte des Monats geht’s wieder zur Kontrolle. Bin gespannt auch wegen der Blutwerte. 

Was mich interessieren würde ist, wie das Infektionsrisiko bei dieser geringen Dosierung noch ist? Ich hab festgestellt das ich viel häufiger als früher erkältet bin. Weiß nicht ob das mit dem Skilarence zusammenhängt. Vielleicht weiß jemand was dazu, der auch schon länger dabei ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Uschi28

Hallo ich wollte auch mal wieder berichten ich hab euch ja im August geschrieben das ich eine Tablette wieder absetzen musste da meine Blutwerte nicht in Ordnung waren. Habe dann immer Abends eine 120mg genommen Blutwerte waren über 2 Monate wieder super. Am Anfang November hatte ich nächsten Termin. Da immer alles gut war dachte ich mir eine Woche vor dem Termin wieder morgens und abends eine Tablette zu nehmen. Und siehe da mein Blutwerte war wieder nicht in Ordnung also kann ich wohl immer nur eine nehmen. Bei mir ist das Problem mein leukozyten wert geht immer zu tief runter. 

Ich habe auch langsam keine Lust mehr kann doch eigentlich auch nix bringen wenn man immer nur eine nehmen kann.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Uschi28
Am 12.11.2018 um 15:10 schrieb ZionTochter:

Hallo, ich wollte mal berichten wie es mir nach 11 Monaten mit Skilarence geht. Zu mir, ich bin 45 Jahre und hab seit der Pupertät Schuppenflechte. Bis auf Hände und Füße war mein gesamter Körper betroffen, dazu kam mit etwa 40  Arthritis in den Gelenken dazu. Seit Januar bin ich im Skilarence Programm und hab mit einer Tablette 30mg angefangen. Die Anfangszeit war wirklich häftig. Schlimmste Magenkrämpfe, Durchfall, Flush, Erbrechen, Dauer müde und Kopfweh. Zum Ende der Anfangsdosis, also nach 6 Wochen, waren die Magenschmerzen kaum mehr auszuhalten, dazu kam das meine Lebetwerte gefährlich schlecht waren. Für den Magen bekam ich dann Tabletten die ich vor der Einnahme von Skilarence einnehmen sollte. Das half auch etwas. Von Anfang an hatte ich die Pillen mit Milch genommen, hatte damit aber nicht wirklich Erfolg. Wegen der Leberwerte musste ich wieder runterdosieren aber nach nem Monat ging es dann wieder weiter. Dann hab ich mit 120mg weitergemacht. In den Wochen bis ich zur höchstdosis kam, hätten sich die Magenschmerzen gebessert und auch der schlimme Durchfall war endlich weg. Bei 480mg wurde die Schuppenflechte besser, war aber immer noch nicht ganz weg. Mein Arzt sagte ich muss durchhalten. Und das tat ich auch. Bei der höchstdosis von 720mg war meine Schuppenflechte bis auf ein paar Schatten verschwunden. Ich fühlte mich einfach großartig. Die Höchstdosis nahm ich nur eine Woche. Dann ging es den Berg wieder runter. Von Woche zu Woche eine Pille weniger. Und tatsächlich, auch die Schatten sind verschwunden. Geblieben sind nur auf der Stirn immer mal wieder leichte Rötungen zusehen. Dafür hab ich zwar ne Salbe aber die hilft nicht so gut wie ich es mir wünschen würde. Mein Arzt meinte das die Haut im Gesicht zum Rest des Körpers häufig anders reagiert. Jetzt ist November und ich nehm nur noch eine 120mg jeden Abend. Nebenwirkungen sind bis auf die Flush‘s alle weg. Aber damit kann ich gut leben. Bin so froh das ich durchgehalten habe, trotz wirklich übler Nebenwirkungen. Mitte des Monats geht’s wieder zur Kontrolle. Bin gespannt auch wegen der Blutwerte. 

Was mich interessieren würde ist, wie das Infektionsrisiko bei dieser geringen Dosierung noch ist? Ich hab festgestellt das ich viel häufiger als früher erkältet bin. Weiß nicht ob das mit dem Skilarence zusammenhängt. Vielleicht weiß jemand was dazu, der auch schon länger dabei ist.

 Weil du fragst wegen krank das ist bei mir auch der Fall ich war grad mit meiner Erkältung durch da hab ich schon wieder die nächste. Bei mir ist aber ja das Problem das bei mir der leukozyten wert so niedrig ist durch die tabletten deswegen bin ich anfälliger.

Share this post


Link to post
Share on other sites
FantasLy
vor 7 Stunden schrieb Uschi28:

Hallo ich wollte auch mal wieder berichten ich hab euch ja im August geschrieben das ich eine Tablette wieder absetzen musste da meine Blutwerte nicht in Ordnung waren. Habe dann immer Abends eine 120mg genommen Blutwerte waren über 2 Monate wieder super. Am Anfang November hatte ich nächsten Termin. Da immer alles gut war dachte ich mir eine Woche vor dem Termin wieder morgens und abends eine Tablette zu nehmen. Und siehe da mein Blutwerte war wieder nicht in Ordnung also kann ich wohl immer nur eine nehmen. Bei mir ist das Problem mein leukozyten wert geht immer zu tief runter. 

Ich habe auch langsam keine Lust mehr kann doch eigentlich auch nix bringen wenn man immer nur eine nehmen kann

Zeigt sich bei dir schon eine Besserung der Haut? 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Uschi28
vor 8 Minuten schrieb FantasLy:

Zeigt sich bei dir schon eine Besserung der Haut? 

Ja schon also im Sommer war es viel viel besser und jetzt kommt es so langsam wieder aber nicht so dick wie sonst eher ganz rot und bisschen schuppig.

Share this post


Link to post
Share on other sites
FantasLy
vor 1 Stunde schrieb Uschi28:

Ja schon also im Sommer war es viel viel besser und jetzt kommt es so langsam wieder aber nicht so dick wie sonst eher ganz rot und bisschen schuppig.

Das ist schade, dass es wieder schlechter wird. Bei mir wird zzt die Kopfhaut wieder schlimmer aber es hält sich im Grenzen. Was sagt denn dein Arzt dazu? Du kannst ja nicht auf dauer "nur" eine Tablette nehmen ohne richtigen Erfolg. Kommt für dich ein anderes Medikament in Frage? 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Erdbeerpflanze

Hallo, ich bin seit heut in dem Forum, gestoßen bin ich auf euch da ich seit heut die Scilarence mit 30mg einnehme. In euren Beiträgen beschreibt ihr so toll die Nebenwirkung da bekommt man ja Angst, aber die positiven Ergebnisse machen Mut. Ich hatte heut um 13 Uhr begonnen und wie beschrieben 7 Stunden danach Kribbeln und Rötung also diesen Flush im Gesicht, ich bin gespannt wie die nächsten Tage werden. 

Vorher wurde ich mit MTX Spritzen behandelt welche ich absetzen musste weil mein Kopf es nicht mehr zugelassen hat mich zu spritzen da die Nebendwirkung mit Müdigkeit. Übelkeit und Magen Darm zu groß waren– der Versuch mit MTX Tabletten erbrachte den gleichen Erfolg, wobei ich beiden Varianten gute Ergebnisse zuschreiben muss. 

Nebenbei habe ich immer Daivobet Salbe bekommen, da war das Ergebnis  gut,, seit dem Sommer bekomme ich den Enstillar Schaum was sehr gut hilft, nach einigen Tagen ist eine merkliche Linderung sichtbar, wenn ich an stellen dadurch Erscheinungsfrei bin „schmiere“ ich da auch nicht mehr. 

Ich bleibe gespannt auf eure Erfahrung und meine meine erst

zu mir noch, 33 Jahre, seit gut 10 Jahren PSO an Ellenbogen, Handrücken, Kopfhaut. Knie, Schienbein und zeitweise Bauch und Gesicht, durch wenig Alkohol und das verringern der Zigaretten und Umstellung auf Natur Kosmetik also Seifen und so ist es grundsätzlich angenehmer. Mittlerweile lebt man halt damit irgendwie, mal besser, mal schlechter. 

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Uschi28
Am 23.11.2018 um 18:12 schrieb FantasLy:

Das ist schade, dass es wieder schlechter wird. Bei mir wird zzt die Kopfhaut wieder schlimmer aber es hält sich im Grenzen. Was sagt denn dein Arzt dazu? Du kannst ja nicht auf dauer "nur" eine Tablette nehmen ohne richtigen Erfolg. Kommt für dich ein anderes Medikament in Frage? 

Ja ist echt schade aber jetzt ist grad wieder so eine Phase wo es besser wird. 

War nun heut wieder beim Hautarzt Schwangerschaftstest gemacht und blutbild. Hoffentlich Krieg ich morgen nicht wieder ein Anruf weil dann müsste ich komplett aufhören mit den tabletten. Ich hab jetzt heute das enstilar schaum vom Arzt bekommen mal sehen wie das anschlägt. Sie sagte das der schaum nicht so gut ist wie meine Salbe. Aber ich bin mal gespannt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
SunnyRainy

Jo was heißt positive Ergebnisse Erdbeerpflanze.

Probieren ob das Medikament für einen in Frage kommt kann man machen.

Meine Ärztin meinte es gibt welche bei denen springt schon eine 120mg an. Wie ich hier gelesen habe gibts auch wohl eine hier bei der die 30mg gepasst haben.

Ich war bei 5 x 120mg und habe die am besten vertragen indem ich sie Vormittags auf einmal eingenommen hab.  (Keine Bauchschmerzen)

Wollte dann auf Höchstdosis aber meine Nierenwerte haben der Ärztin nicht gefallen und sollte dann nen Monat auf 3-4 runter.

Besser geworden ist es halt von der Schuppung her, war fast gar nichts an Schuppen mehr, bzw. sehr wenig. Wo ich zusätzlich mit Sorion Creme geschmiert habe ist fast ganz weg.

Wo ich jedoch nicht geschmiert habe, ist von Skilarence selbst, nichts weggeheilt.

Im großen und ganzen was Skilarence betrifft, hab ich doch viele Tage mit Schmerzen verbracht. Fing ab 2 Stück 120mg auf einmal, sprich 4 Tabletten am Tag, bei mir an.

Also hab ich das jetzt abgesetzt und auf Kyntheum gewechselt.

Erste Spritze schon bekommen.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
an.no

Hallo, ich habe mir die ganzen Berichte jetzt mal durchgelesen und möchte irgendwie auch etwas dazu sagen...

Mir scheint ich bin hier die einzige die absolut keine Probleme hat.

Ich bin 44 und habe seit meiner Kindheit Psoriasis, mein gesamter Körper plus Kopfhaut ist betroffen. Teils war mein Körper vollständig weiß und verkrustet.

Vor ca. 4 Jahren bin ich dann nach einer Odyssee von Medikamenten, Salben und Co. bei Fumaderm gelandet und vor einem halben Jahr auf Skilarence umgestiegen. 

Ich habe seit ich Fumaderm/Jetzt Skilarence nehme nicht eine einzige Nebenwirkung gehabt. Kein Flush, kein Durchfall, keine Übelkeit, etc. 

Ich nehme 2-0-2 täglich wie gesagt seit Jahren. Ich achte weder darauf vorher etwas zu essen, noch womit ich sie runterspüle und vieviel ich dabei trinke. Ich meine jetzt Selter, Wasser, Saft, Cola, etc. Natürlich keinen Alkohol. 

Meine Psoriasis ist komplett verschwunden. Nicht mal rote Stellen sind in irgendeiner Form zu erkennen. 

Nur meine Kopfhaut hat das Medi nicht in den Griff bekommen. Meine Apothekerin empfehlte mir dann von Dermasence das Selensiv-Shampoo und bereits nach der zweiten Anwendung war auch meine Kopfhaut von Schuppen befreit. Das benutze ich jetzt seit einem Jahr. 

Alle 3 Monate fahre ich in die Klinik zur Blut- und Urinuntersuchung, auch hier seit Jahren alles im Grünen Bereich.

Wie ihr seht gibt es also auch Menschen bei den absolut keine Probleme auftreten und die Psoriasis komplett verschwindet.

Ich wünsche noch ein frohes neues Jahr. 

Edited by an.no
Rechtschreibfehler

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gracia2

Wow ich freue mich das zu lesen an.no glaube wirklich du bist die einzige Person ohne Nebenwirkungen und mit so einem klasse erfolg,ich kann nur von meinen Partner berichten der dieses medikamemt schon 7 Monate nimmt und jetzt die höchst Dosis von 6 Tabletten :die blutwerte werden monatlich kontroliert und waren bis jetzt immer suoer aber leider leider er extrem an den fluschs und an durchfall und auch das ergebnis lässt bei ihm zu wünschen übrig.Er leidet auch schon 20 Jahre an schuppenflechte und das auch extrem und am ganzen körper ,am Anfang sah es viel versprechend aus als ob alles langsam schwindet aber jetzt sind wieder viele kleine Punkte da und die extrem stellen wie am po und den Beinen reduzieren sich gar nicht und sind wieder Feuer rot und brennen ...noch geben wir die Hoffnung nicht auf das er eine saubere Haut bekommt aber etwas deprimierend ist es schon ich wünsche dir alles gute und das der erfolg weiterhin bestehen bleibt;)

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
TinaK
vor 35 Minuten schrieb an.no:

 

Hallo An.no, ich freue mich zu lesen dass du keine Nebenwirkungen hast. Ich nehme scilarence momnetan nicht aber meine Psoriasis ist komplett weg. Ich warte jetztbauf den Anruf meinerseits Ärztin um mit ihr die weitere Behandlung zu besprechen. Ich hatte vergessen  Über die Feiertage mir ein neues Rezept zu holen deswegen habe ich jetzt die ganze Zeit keine Tabletten mehr genommen. Aber habe auch keine Psoriasis dazu bekommen,  mal sehen  wie es jetzt weitergeht ich warte auf den Anruf meiner Haut Ärztin . Dir auch ein frohes neues Jahr 

Hallo, ich habe mir die ganzen Berichte jetzt mal durchgelesen und möchte irgendwie auch etwas dazu sagen...

Mir scheint ich bin hier die einzige die absolut keine Probleme hat.

Ich bin 44 und habe seit meiner Kindheit Psoriasis, mein gesamter Körper plus Kopfhaut ist betroffen. Teils war mein Körper vollständig weiß und verkrustet.

Vor ca. 4 Jahren bin ich dann nach einer Odyssee von Medikamenten, Salben und Co. bei Fumaderm gelandet und vor einem halben Jahr auf Skilarence umgestiegen. 

Ich habe seit ich Fumaderm/Jetzt Skilarence nehme nicht eine einzige Nebenwirkung gehabt. Kein Flush, kein Durchfall, keine Übelkeit, etc. 

Ich nehme 2-0-2 täglich wie gesagt seit Jahren. Ich achte weder darauf vorher etwas zu essen, noch womit ich sie runterspüle und vieviel ich dabei trinke. Ich meine jetzt Selter, Wasser, Saft, Cola, etc. Natürlich keinen Alkohol. 

Meine Psoriasis ist komplett verschwunden. Nicht mal rote Stellen sind in irgendeiner Form zu erkennen. 

Nur meine Kopfhaut hat das Medi nicht in den Griff bekommen. Meine Apothekerin empfehlte mir dann von Dermasence das Selensiv-Shampoo und bereits nach der zweiten Anwendung war auch meine Kopfhaut von Schuppen befreit. Das benutze ich jetzt seit einem Jahr. 

Alle 3 Monate fahre ich in die Klinik zur Blut- und Urinuntersuchung, auch hier seit Jahren alles im Grünen Bereich.

Wie ihr seht gibt es also auch Menschen bei den absolut keine Probleme auftreten und die Psoriasis komplett verschwindet.

Ich wünsche noch ein frohes neues Jahr. 

 

Edited by TinaK

Share this post


Link to post
Share on other sites
an.no

@Gracia2: es tut mir leid das es deinem Partner so schlecht geht. Ich hab jetzt vielleicht gut reden,  aber wäre es wenn man sich quält nicht sinnvoller das Medikament wieder abzusetzen? Auf Dauer ist das sicher nicht schön für den Körper. Und müsste nicht nach so vielen Monaten schon eine deutliche Verbesserung da sein? 

Ich war nach 4 Monaten bis auf die Schienbeine schon beschwerdefrei. 

Es gibt von Dermasence auch etwas zum duschen für die Haut. Und zum eincremen nehme ich Nivea Body Creme Repair&Care mit 5% Urea. Die gibt es aber nur im Winter zu kaufen. 

Mit wirklichen Tipps oder warum es mir so gut geht kann ich also leider nicht dienen.

Selbst meine Ernährung ist grauenhaft und ich rauche. Daran kann es also nicht liegen. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
an.no

@TinaK: du hast genug Medikament im Körper.So schnell passiert da nichts. Ich hab schon öfter mal Wochenlang vergessen die Tabletten zu nehmen oder wusste nicht mehr wie viele ich genommen habe. 

Ich denke wenn man aufhört mit den Tabletten kommt die Flechten zurück. Es findet ja keine Heilung sondern nur eine Unterbrechung statt. 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
KloSusanne

Hallo Zusammen,

ich heiße Susanne  zur Zeit nehme auch wie viele andere Skilarence. Der Zeit bin ich bei 480 mg, es geht mir so weit ganz gut. Mit den Nebenwirkungen habe ich weniger Probleme.

ich habe die Schuppenflechte äußerlich  nur im Gesicht und an einer Stelle im Gesicht. Was ich aber nicht eincremen soll während der Medikamenten Einnahme. 

Hauptsächlich habe ich die Schuppenflechte im inneren meines Körpers, Darm, Ohren/Nasengänge und so weiter bis hin zum Genitalbereich. Auch habe ich noch keine Besserung festgestellt. Ist hier jemand der die Schuppenflechte auch da hat wo ich sie habe? Nebenbei gesagt seit ich das Skilarence nehme haben ich keine Gelenk/Knochenschmerzen mehr und kann wieder gut laufen, auch fühle ich mich im allgemeinen fitter.

danke für zuhören.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kokosoel95

Hiii 

Ich bin Luca und laufe seit ca. 8 Jahren mit Psoriasis durchs Leben. 

Skilarence ist seit ca. Anfang Dezember auf meinem Speiseplan, und die Nebenwirkungen fallen ganz ähnlich aus, wie von euch beschrieben. Flushs, Flüssiger Stuhl, Energielosigkeit, selten Bauchschmerzen. 

Ich versuche euren positiven Berichten zu vertrauen und zu hoffen, dass es mit der Zeit abklingen wird. Auf Dauer halte ich solche Nebenwirkungen nämlich nicht aus..  

Share this post


Link to post
Share on other sites
an.no

Hätte ich diese ganzen Nebenwirkungen,  dann hätte ich sicher schon aufgegeben da ich das im Leben nicht durchgehalten hätte. 

Ich bin dankbar das ich da nicht durch muss.

Meine Ärztin meinte ganz am Anfang mal zu mir "50% vertragen es und 50% nicht.

Ich wünsche allen hier ganz schnell gute Besserung,  das es euch bald wieder gut geht.  Fühlt euch lieb gedrückt von mir. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Similar Content

    • pipistrello
      By pipistrello
      Sehr geehrter Herr Dr. ,
      es scheint einige Naturheilmittel zu geben, die ebenfalls Dimethylfumarate enthalten.
      Z. B. Fumaria officiales, Fumaric acid, Erdrauchkraut-Tee, Oddibil-Tropfen, Bilobene, Infiderm Tropfen.
      Kennen Sie diese Präparate und deren Wirkung auf die Psoriasis??
      Danke sehr für eine Antwort.
    • Sunny97
      By Sunny97
      Hallo zusammen. Ich bin neu hier. Ich heiße Sandra und bin 22 Jahre alt. Mir wurde 2018 Psoriasis vulgaris diagnostiziert. Gestern habe ich mit der Einnahme von Skilarence begonnen. Darf ich trotzdem noch Eisen einnehmen? Ich bin mir da unsicher, weil die weißen Blutkörperchen abgebaut werden sollen und ich nicht weiß, ob die Eiseneinnahme den Aufbau von weißen Blutkörperchen wieder begünstigt. Auf Antworten freue ich mich. 😅
    • Stella.
      By Stella.
      Halli hallo, 
      Ich nehme seit 5 Wochen Skilarence ein und bin mir etwas ratlos. 
      Meine Nebenwirkungen beziehen sich auf Kopfschmerzen, Schwindel, starke Müdigkeit und Konzentrationsprobleme, was mir teilweise Schwierigkeiten beim Arbeiten macht und ich mir auf einmal nichts mehr merken kann. Normalerweise bin ich auch immer energiegeladen und ein absoluter Fruehaufsteher, aber seid Neustem fällt mir das aufstehen jeden Tag so schwer. 
      Vielleicht liegt es auch an meiner Ernährung. Oder die Nebenwirkungen werden durch meine Eisenmangelanämie unterstützt. 
      Hat jemand bereits gleichermaßen Erfahrungen gemacht? Ich spiele halt schon mit dem Gedanken, die Therapie abzubrechen, auch wenn so viele positive Berichte zu dem Wirkstoff erscheinen. 
      Hat jemand einen Rat für mich? Danke im Voraus!
      Lg
      Stella
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.