Jump to content

Recommended Posts

Caris 13

Liebe Forumsmitglieder,

Sehr häufig lese ich in letzter Zeit die hier erstellten Beiträge, die mir immer wieder weiterhelfen.

Seit 4 Wochen habe ich MTX ( Tabletten, derzeit 15 mg)und schon nach einer Woche eine Besserung der Entzündungen in den Fingergrundgelenken bemerkt, was auch anhält und mir erstmals seit 8 Monaten Leidenszeit ruhige Nächte ermöglicht. Auch kann ich die Finger wieder schmerzfrei bewegen,keine Morgensteifigkeit stört mich . Ich bin sehr glücklich und dankbar, daß ich diese Wirkung erleben darf. (Die großen Gelenke sind noch nicht wesentlich besser.)Ich kann wieder schwimmen gehen und bin insgesamt so zuversichtlich wie seit Monaten nicht mehr.

Jedoch habe ich jetzt nach 4 Wochen erstmals tagsüber sehr unangenehmes Sodbrennen, das schon 4 Tage nach MTX -Einnahme  anhält und seit einigen Tagen auch eine Halsentzündung.

Auch nehme ich an Gewicht zu, wobei ich das Gefühl habe als sei mein Appetit unter MTX größer geworden.

Ich habe Angst, daß noch mehr Nebenwirkungen hinzukommen und ich dieses Medikament nicht mehr nehmen kann.

Meine Frage ist: kann ich durch Umstellung auf Spritzen das Sodbrennen vermeiden? Kennt jemand Gewichtzunahme unter MTX. Was kann ich tun ?

Ist die Halsentzündung einfach nur Ausdruck von einem reduzierten Immunsystem,also einer Infektion?

Für Antworten bin ich dankbar!

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Thimmy24

Hallo Caris 13,

ich bekam am Anfang auch MTX 15 mg als Tablette und mir ging es jeweils zwei Tage danach echt grottig. Übel, schlecht, antriebslos, Kopfschmerzen.
Dann bin ich auf die Spritze umgestigen (bzw. Pen, der ist einfacher in der Handhabung). Die ersten Male hatte ich noch etwas Übelkeit, aber mittlerweile bin ich doch recht zufrieden, was die Nebenwirkungen angeht.

Problem ist bei mir nur, dass ich das Gefühl habe, dass sich unter MTX gar nichts verbessert. Also gar keine Änderung. Lediglich wandern die Entzündungen immer nur von Gelenk zu Gelenk, aber es gibt keine grundlegende Verringerung der Entzündung. Und die Schmerzen nehmen dazukommend auch weiter zu... :tw_bawling:

Share this post


Link to post
Share on other sites
sia
vor 2 Stunden schrieb Caris 13:

unangenehmes Sodbrennen

Ja, das kann von den Tabletten kommen. Viele Leute berichten, dass sie die Spritzen besser vertragen.

Gewichtszunahme ist im Prinzip keine ausgewiesene Nebenwirkung. Was natürlich sein kann, dass du ohne es zu merken mehr isst um das Sodbrennen weg zu bekommen.

Ich hatte gleich mit den Spritzen angefangen, da war Gewichtszunahme keine Nebenwirkung.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Caris 13

Liebe Sia,Lieber Thimmy24

Danke für die Antwort !

Nun hätte ich noch eine (dringende) Frage: kann ich trotz der Rötung im Rachen und der dadurch bedingten Halsschmerzen 

die Metotrexat Einnahme (Morgen/Samstag )durchführen? Kein Krankheitsgefühl, kein Fieber.

Habt ihr da Erfahrung?

Meine Ärztin und der Rheumatologe waren nicht erreichbar und sind es auch am Wochenende nicht.

Ich bin unsicher, habe die Spritzen bestellt und wollte eigentlich morgen spritzen .

Share this post


Link to post
Share on other sites
sia

Solange ich keine extremen Erkältungsanzeichen hatte/habe habe ich nie mit den Immunsuppressiva ausgesetzt. Eine kontante leichte Erkältung habe ich den ganzen Winter über.

Wurden dir denn eine Einweisung zu den Spritzen gegeben? Hast du auch Folsäure bekommen?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Caris 13

Liebe Sia,Lieber Thimmy24

Danke für die Antwort !

Nun hätte ich noch eine (dringende) Frage: kann ich trotz der Rötung im Rachen und der dadurch bedingten Halsschmerzen 

die Metotrexat Einnahme (Morgen/Samstag )durchführen? Kein Krankheitsgefühl, kein Fieber.

Habt ihr da Erfahrung?

Meine Ärztin und der Rheumatologe waren nicht erreichbar und sind es auch am Wochenende nicht.

Ich bin unsicher, habe die Spritzen bestellt und wollte eigentlich morgen spritzen .

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Margitta

Ich habe MTX sehr gut vertragen , außer das ich am Tag nach dem spritzen guten Stuhlgang hatte. Das einzige während der Zeit des Spritzens und was aufffalllend war, das meine Haare wie Flaum wurden und  ausfielen. 

Seid 4 Wochen habe ich nun MTX ausgeschlichen , meine Haut scheint bis jetzt stabil zu bleiben. Was mir jedoch nicht bewusst war bzw. Gewöhnung waren meine Gelenke .

Ich verspüre jetzt sehr  viel mehr Gelenkschmerz. Hatte während der MTX Therapie allerdings auch ne Grippeimpfung, wurde mir vom Arzt empfohlen. .

wie hoch ist denn die erste Dosierung ? Folsäure ist wichtig für den Tag nach des Spritzens.

in meiner damaligen Situation hätte ich gespritzt, bei Schnupfen oder einer leichten Erkältung.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Caris 13

Liebe Sia  ,

eine Spritzeneinweisung bekam ich nicht . Nur den telefonischen Rat zu wechseln.

Ich werde damit aber schon fertig werden, muß aber ein wenig Disziplin aufbringen, damit mein kindliches Flucht-Gefühl  nicht überhand nimmt.

Da ich schon seit 4 Wochen Mtx 15 mg oral nehme ,habe ich -leider auch erst durch Nachfragen -erfahren, daß ich Folsäure 24 Stunden nehmen muss, was ich auch tue.

Mir wurde gesagt 5 mg 24 Stunden später.

Inzwischen habe ich auch mit Claudia im Chat gesprochen,die mir einen guten Rat gab.

Ich werde zunächst abwarten , wie sich die Halsentzündung entwickelt und je nachdem 

pausieren und am Montag zur Hausärztin gehen

Danke 

Share this post


Link to post
Share on other sites
elinD

Hi Caris,

ich nehme auch MTX-Tabletten (10 mg), seit etwa einem Jahr - anfangs war mir zwei Tage sehr übel davon, inzwischen vertrag ich es sehr gut. Das kann sich also auch bessern. Gewichtszunahme hatte ich damit aber nicht, habe ich auch noch nicht von anderen gehört.

Sodbrennen kommt vermutlich von den Magennebenwirkungen, da wäre dann die Spritze oder der Pen für Dich wohl besser.

Wegen der Halsschmerzen würde ich mir aber keine Sorgen machen. Ich hab nicht ganz selten leichte und stärkere Erkältungen (hab ein Grundschulkind, da gehört das zum Geschäft :) ), und nur wenn ich mal merkte, dass ich echt angeschlagen oder fiebrig war, hab ich die Tablette um einen Tag verschoben. Bei mir rächt sich das Aussetzen aber bisher noch ziemlich, das mache ich nicht gern..

5 mg Folsäure am nächsten Tag passt.

Gute Besserung!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Caris 13

Nachtrag zum weiteren Verlauf:

Inzwischen habe ich nachgeforscht, was es mit der Halsentzündung auf sich hat, die insgesamt zunehmend und schmerzhaft war, da im Verlauf nicht nur der Gaumen ,sondern auch Rachen und Speiseröhre bis Mageneingang davon betroffen waren .Es war keine Entzündung im Rahmen eines Infektes.

Es ist wohl eine eine seltene Nebenwirkung von Methotrexat an sich, also nicht bakteriell oder viral.Die tritt zwar sehr selten auf ,bevorzugt aber innerhalb der ersten 4 Wochen ( nach erster Einnahme , 80% bei weiblichen und meist bei älteren Patienten(ü 60J) mit Indikation PSA, was alles bei mir zutrifft.

Siehe https://www.ehealthme.com./methotrexat/pharyngitis/: Untersuchung von 231 270 Patienten , die MTX aus verschiedenen Indikationen einnahmen.

Nach Pausieren mit MTX geht die Symptomatik jetzt erwartungsgemäß zurück.Soweit ich Informationen bekam, ist diese Nebenwirkung nicht dosisabhängig, d.h. auch bei niedrigen Dosen möglich.

Trotzdem möchte ich nach 14 Tagen Pause noch noch einen Versuch mit 7,5 mg s.c.machen, was auch der Rheumatologe befürwortet.

Es hatte sehr gut geholfen.Ich war in kürzester Zeit fast beschwerdefrei, obwohl ich vorher wirklich heftige Symptome hatte.

Wenn es dann wieder kommt, dann möchte er auf Leflunomid umstellen.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
W_HH

Hallo Caris 13,

ich kann die Gewichtszunahme bestätigen, denn bei mir war das auch so. Die Entzündung im Rachenraum habe ich auch. Im Moment mache ich aber MTX Pause (seit 3 Wochen). 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Similar Content

    • turtle
      By turtle
      Hallo zusammen,
      ich habe jetzt zum 2. Mal MTX gespritzt. Die erste Woche 15 mg mit 2,5 Tagen Übelkeit und habe deshalb nach Rücksprache mit der Rheumatologin am letzten Donnerstag nur 10 mg gespritzt. Außerdem am Tag vorher und 24 Stunden danach 5 mg Folsäure eingenommen.
      Ich habe nun seit gestern ein ständiges Brennen in der Speiseröhre. Teils habe ich in der letzten Zeit 20 mg Pantoprazol genommen, aber gestern nicht. Nach den Schmerzen heute jedoch wieder. 
      Da ich im letzten Jahr aber auch sehr viel Diclophenac genommen habe,habe ich mir dadurch etwas den Magen und die Speiseröhre ruiniert, so dass diese sehr empfindlich sind. 
      Nun überlege ich, ob das Sodbrennen auch von der MTX Spritze herrühren kann und wollte Euch fragen, ob ihr ähnliche Erfahrungen gemacht habt?
      LG
    • Art_75
      By Art_75
      Moin Zusammen,
      mal eine Frage an die hier Fumaderm Abhängigen. Habt ihr auser den bekannten Nebenwirkungen wie Flush, Magenschmerzen, Flotten Otto auch noch andere "Nebenwirkungen" die euch seit der Einnahme von den Blauen aufgefallen sind? Solche die vielleicht nicht sofort sichtbar, also schleichend sind?
      Bei mir ist es so, das ich seit der Einnahme etwas an Kilos zugenommen habe, was ich aber durch Sport wieder reduziert habe. Was mir noch aufgefallen ist, das mein Fleisch irgendwie anderst geworden ist. Genau genommen die Unterschenkel. Wenn ich mit einem Finger dort hineindrücke entstehen leichte Beulen die kurz bleiben und dann wieder in die Ausgangsform zurück kehren. Wasser in den Beinen ist es definitiv nicht.
      Meine Blutwerte sind super, ab und zu ein Flush, Flotter Otto ist nur vorhanden wenn ich die Pillen auf nüchteren Magen nehme. Magenprobleme noch nie gehabt.
      Ich mach mir jetzt nicht so die Gedanken drum, bin froh das das Teufelszeug so gut anschlägt bei mir, bei 3 Blauen am Tag.
      Und der Lohn den ich dafür bekomme, nach Jahren wieder Sport in der Öffentlichkeit und mit meinem 2Jährigen Sohn ins Schwimmbad zu gehen, unbezahlbar....
      Oder liegt es dran das ich demnächst 40 werde...... ;-) ???
      Grüße der Moschi....... Ernst Mosch
    • Yutida
      By Yutida
      Hallo ich bin Yutida. Ich leider seit 5 Jahren unter Psoriasis- Vulgaris und Psoriasis- Gutatta.
      Z.Zt. dominiert Gutatta. Beine und Arme sind stark betroffen.
      Dazu habe ich auch Psoriasis in der Mundhöhle und auf der unteren Lippe.
      Bis jetzt wurde ich nur mit Cortison behandelt. Leider, außer einer starken Gewichtszunahme ist nichts passiert.
      Jetzt weiß ich nicht mehr weiter.....
      Liebe Grüsse.
      Yutida
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.